+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 37

Thema: Kerzenbild zu hell - aber warum???


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard Kerzenbild zu hell - aber warum???

    Guten tag liebe nestler,
    nach einer längeren zeit ohne probleme an meiner s51 wende ich mich nun wieder einmal hilfesuchend an euch :wink:
    aber keine angst vor dem namen meines threads, es geht hier ausnahmsweise nicht um "ist das kerzenbild so in ordnung?" etc.....
    hierbei handelt es sich um eine simson s51, bj. '80, vape zündung, natürlich 50ccm, und logischerweise um eine Isolator-Kerze 260.

    am besten ich fange gleich mal mit dem erklären an:
    es begann mit dem 1. reparaturschliff meines zylis im letzten winter, und weil ich bis zum sommer nicht so viel gefahren bin, habe ich die einfahrzeit erst vor einiger zeit bewältigt.
    danach bin ich auch also wieder auf 1:50 umgestiegen, vergaser reinigen und einstellen war auch mit dabei ebenso wie luffi reinigen.
    folgendes problem, das sich bei den nun "erlaubten" vollgasfahrten einstellte:
    ein abmagerungsklingeln (oder wie ich das jetzt nennen soll) insbesondere bei zusätzlicher belastung wie zB gegenwind. ebenso war das kerzenbild eher leicht grälich als rehbraun.
    ich dachte mir "das kann doch eigtl. nicht sein" , und hab mir nochmals den ganzen weg vom benzin und den der luft genau angeschaut.
    aber keine erkennbaren mängel, vergaserdüsen alle frei, richtige größe und original, luftfilter ohne besonderheiten, auspufftrakt dicht, nebenlufttest negativ (standgas und leerlaufluftregulierung lassen sich auch gut einstellen).

    heute hab ich dann mal was anderes probiert, was zwar keine lösung auf dauer sein soll, ich hoffte aber auf einen sich einstellenden "aha-effekt":

    ich habe einen teil des luffis mit pappe verdeckt und bin mit pappe, schere und zündkerzenschlüssel bewaffnet auf einem geraden fahrradweg vollgas hin und her gefahren, ergebnis: selbst mit teilweise verdecktem luffi (habe zwei versch. pappdeckel-größen verwendet) veränderte sich das kerzenbild nur leicht (eine seite gräulich, andere seite der elektrode schwärzlich), das abmagerungsgeräusch tritt nach wie vor auf.

    naja, was kann ich noch sagen, an meinem möp ist sonst alles i.O. und der vergaser ist an einem anderen 3-gang motor auch jahrelang gelaufen.
    und vll hilft es was: der luffi ist nachbau, aber so einer mit koosfasern.

    so, ich hoffe ich habe alles verständlich erklärt und bedanke mich schon einmal für eure ratschläge!
    :wink:

    mfG,
    simme_down :wink: :wink: :wink:

  2. #2
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Zündung stimmt? Kerze hat den richtigen Wärmewert? Spritstand im Vergaser mit Senfglasmethode überprüft?

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    ja wie gesagt, 260er isolator, zündung infolge dieses problems auch mehrfach eingestellt und probiert (hatte ich vergessen zu erwähnen), hab einmal sogar absichtlich richtung spätzündung gedreht, um herauszufinden, ob mit den gehäusemarkierungen (auf die ich mich eh nicht ausschließlich verlasse) etwas nicht stimmt und es zuviel frühzündung ist.
    war aber alles nicht so, also hab ich die zündung wieder so eingestellt, dass alles gepasst hat (leider ohne messdorn, aber ich denke doch genau genug)

    ich ba langsam auch echt keine ahnung mehr, die zündung hatte ich ja auch längere zeit in verdacht, aber alles rumprobieren und einstellen hat nichts gebracht...

    schwimmerstand stimmt auch, wie ich es zumindest beurteile

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Spritfluss unten am Schlauch gemessen? Wenn da deutlich weniger als 200ml in einer Minute rauspieseln, dann kömmt zu wenig.

    Peter

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    also auf ordentlichen durchlauf hab ich alles überprüft, ich wusste aber nichts von einer gewissen menge innerhalb einer bestimmten zeit :wink:
    also erstmal danke!
    werde das gleich mal testen

    edith sagt:

    so gemessen und zeit gestoppt:
    waren genau 175ml.....

    ist das jetzt zu wenig?

  6. #6
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Naja, wenn der Spritstand im Vergaser zu niedrig ist, bedeutet das ja zu mageres Gemisch. Oder hast Du das schon geprüft?

    Hatte ich anscheinend überlesen. Also schon getestet?

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    @ T.O:

    naja, vorm schwimmereinstellen hab ich mich immer gefürchtet, aber nachdem der vergaser ohne probleme mit einem anderen motor lief und nicht überläuft oder sonstiges hab ich gedacht, das kraftstoffniveau wäre richtig.....
    dann muss ich evtl. noch mal ran

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Das niveau kann doch richtig sein, wenn in einer Minute weniger ankommt als 200ml dann ist dein Benzinhahn verstopft oder das Sieb im Tank, weil sich der Dreck unten gesammelt hat.
    Mach doch erstmal Tank und Hahn sauber und dann siehst du weiter und
    so schwer ist das Niveau auch nicht einzustellen.
    MfG

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Zitat Zitat von Simme_Down
    waren genau 175ml..... ist das jetzt zu wenig?
    Könnte sein.
    Ich rate Dir, wenn vorhanden, den zusätzlichen Filter im Schlauch zu entfernen, aber vorher unbedingt noch den Tank und den Benzinhahn zu reinigen.

    Peter

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    die sache ist aber leider die, dass ich benzinhahn und sieb schon saubergemacht und durchgepustet hab.....
    und ich hab den fluss ohne filter gemessen
    und JA das löchlein im deckel ist frei :wink:

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    hast du den Tank auch sauber gemacht?

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    ja, tank ist sauber das wäre ja auch zu einfach gewesen 8)
    dann belibt mir wohl nur noch der schwimmersatnd.....

    oder kann es sein, dass der neugeschliffene zylinder so viel sprit braucht? sind ja schließlich imemr noch 50ccm

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    schönen feiertag alle miteinander
    so, ich krame meinen thread jetzt mal wieder aus, nachdem die motorradsaison für mich beendet ist und ich mein möp wieder vermehrt in anspruch nehmen muss.
    also das problem mit dem mageren gemisch besteht immer noch, und um jetzt auch den letzten verdächtigen zu entlasten, habe ich grade den schwimmerstand des vergasers überprüft und siehe da, genau noch wie von werk eingestellt.
    jetzt kann der letzte bösewicht doch nur noch der benzinhahn sein, der ja in der minute nur genau 180ml sprit durchlässt, egal ob mit tankdeckel drauf oder ab, mit oder ohne filter im schlauch´, auf reserve oder auf normal, es sind und bleiben 180ml/min.
    wie peter oben ja schon erwähnt hat, sollen da ja minimum 200ml in der minute rauskommen, jetzt kann ich mir vorstellen, dass das kraftstoffniveau zwar richtig eingestellt ist, aber unter volllast aufgrund zu geringen nachschubs sinkt.

    irgendwie ist mir aber immer noch nicht ganz klar, wieso ein originaler ddr-benzinhahn zu wenig sprit durchlassen sollte und wieso der selbe benzinhahn seit 30 jahren seinen dienst problemlos verrichtete.

    soll jetzt ein neuer her oder liegt der fehler woanders?
    für euren rat wäre ich sehr dankbar, weiss nämlich langsam nicht mehr weiter :cry: :wink:

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    hmmm,
    ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es an den 180ml liegen sollte. ist dein ansaugtrakt denn ansonsten dicht? keine risse in der ansaugmuffe? klemmschellen verbaut? ansaugstutzen plan?

    meine vermutung ist also nebenluft, die dein kerzenbild beeinflusst. testweise kannst du ja mal eine etwas größere hauptdüse einsetzen (76-80) und schauen, ob sich dein kerzenbild in richtung dunkler verändert. ist das der fall, mach dich auf die suche nach der ungewünschten mehrluft.

    gruß sirko

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Bau doch einfach mal den Benzinhahn aus, und nimm ihn komplett auseinander. Bei mir war z.B. der Reservekanal komplett zu mit festgewordenen Schmodder. Wie gesagt, komplett auseinander nehmen, saubermachen, un neuen drauf.

    Im übrigen kannst du HIER mal ein paar Anregungen zum Kerzengesicht holen.

    MfG
    chefkoch_ndh

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    ja kann ich mir auch nicht denken, aber hier haben sich ja schon mehrere leute dazu geäußert, das wären zu wenig ml in der minute...... wiederum kann ih mir nicht vorstellen, wie man dem originalen benzinhahn mehr als 200 ml/min entlocken soll, ich hab doch noch alles original
    also hab an beiden enden der ansaugmuffe schellen verbaut, ebenso wie links und rechts vom flansch die papierdichtungen drauf sind. luftfilter ist ein nachbau, aber die mit kokosgeflecht.
    @chefkoch:
    ja wie glaube ich schon erwähnt, habe ich alles, was mit tank und benzinhahn zu tun hat schon gereinigt und einer sichtprüfung unterzogen, ergebnis: nichts verstoft oder verdreckt........
    und das kerzenbild sieht leider gar nicht so aus wie es sein sollte....

    denke, das mit der größeren hd werde ich mal versuchen, obwohl es mir spanisch vorkommt, dass die dichtungen vielleciht ein knappes jahr alt sind und dass sich das standgas auch gut einstellen lässt ohne nebenluftsymptome halt

    naja ich werde mal schauen und wieder berichten :wink:
    vielen dank erstmal für die hilfe

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe bockt, aber warum!?
    Von Matthes2k3 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 21:26
  2. öl austritt, aber warum?
    Von RoxX im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 10:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.