+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Knistern aus dem Zylinder bei hohen Drehzahlen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.11.2012
    Ort
    Hohberg
    Beiträge
    76

    Standard Knistern aus dem Zylinder bei hohen Drehzahlen

    Hallo zusammen,


    bei meiner KR 51/1 knistert es bei hohen Drehzahlen im Zylinder.


    alles gut eingestellt, Motor/Zylinder/Kolben/Auspuff (alles Original) frisch eingefahren. ca 600 km hinter sich. Im Tank jetzt "noch" 1:33 Gemisch. Kompression gut, war glaub 9 Bar
    ZZP gestern nochmals überprüft 1,5 mm vor OT .
    Vergaser BVF 16n1-5
    Vergaser gut eingestellt( so im Bereich 3/4 / 1Umdrehung raus), Kerze wie es sein soll, zieht an sich gut durch bei 55kmh fängt das Knistern an.


    Wie kommt es zu diesem knistern?


    Was kann ich jetzt noch machen?


    Grüße Jürgen

  2. #2
    Zündkerzenwechsler Avatar von xMighty777
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    48

    Standard

    Guten Abend Jürgen,
    woher genau ein spezifisches knistern bzw klingeln kommt kann ich so nicht genau beurteilen, schau doch mal ob diese Gummistopfen in den 4 Ecken des Zylinders richtig fest sitzen, diese nehmen einen Großteil der Schwingungen auf.

    Grüße Kai
    „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Snap
    Registriert seit
    01.09.2012
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    309

    Standard

    Diese Gummistopfen gibt es an der 51/1 leider nicht.

    Gruß
    KR 51/1 S, Bj. 1977

  4. #4
    Zündkerzenwechsler Avatar von xMighty777
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    48

    Standard

    Achso sorry dann tut es mir leid, fahre eine S51.
    Ups.^^
    „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Snap
    Registriert seit
    01.09.2012
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    309

    Standard

    Ich hatte dieses Knistern allerdings auch schonmal. Nachdem ich Zündung mittels Messuhr erneut eingestellt habe, war es weg.
    Womit hast du den ZZP überprüft?

    Gruß
    KR 51/1 S, Bj. 1977

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.11.2012
    Ort
    Hohberg
    Beiträge
    76

    Standard

    ZZP habe ich mit Meßuhr eingestellt, dachte ich mir eigentlich auch das ZZP das Problem verursachen könnte , dem ist wohl nicht so

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.11.2012
    Ort
    Hohberg
    Beiträge
    76

    Standard

    Vergaser fetter eingestellt, schon Knistern schon fast weg

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Zu mager, dass wäre auch mein Tipp gewesen. Ist der Ansaugtrakt auch vor dem Gaser original; LuFi drin?

    Gruß
    Martin

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    im Herzen Rheinhessens
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe51/1 Beitrag anzeigen
    Vergaser fetter eingestellt, schon Knistern schon fast weg


    Hallo,


    wie stellst Du denn den Vergaser fetter? Bei Vollgas ist doch nur noch die Hauptdüse "aktiv". Oder hast Du eine größere Hauptdüse eingeschraubt?


    Mich interessiert dieses Thema auch sehr, da meine Kr51/2 auch bei hohen Drehzahlen Knistert.
    Ich habe mich auch schon durch alle möglichen Foren gesucht, doch die Aussagen sind sehr widersprüchlich. Meist wird sich dann über Klingeln oder Klopfen gestritten. Oder es wird lapidar erklärt, das Pleuellager sei hinüber.


    Bei mir äußert sich das Knistern nur bei sehr hohen Drehzahlen, allerdings nur ohne, oder mit wenig Last.
    Ich kann genauso gut eine leichte Steigung mit Vollgas und fast 60 fahren, dort Knistert es dann nicht.
    Wenn das Knistern eintritt geht das auch immer mit einem Leistungsverlust einher. Das fühlt sich dann so an als würde man leicht bremsen.
    In manchen Situationen geht das Knistern kurz weg, wenn ich das Gas noch weiter aufdrehe, um dann dort wieder zu Knistern.
    In den meisten Fällen geht das Knistern nur weg, wenn ich das Gas zurücknehme.


    Ich vermute, dass es, zumindest bei mir, mit der Zündung zusammenhängt. Ich habe in letzter Zeit sehr viel an der Zündung rumgefummelt (wegen der Sache hier: Vorstellung und Vergaserprobleme ) und es gab auch schon kurze Phasen des nicht Knisterns, wobei ich den ZZP immer sehr sorgfältig eingestellt habe.


    Grüße
    Dirk

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk S Beitrag anzeigen
    Hallo,


    wie stellst Du denn den Vergaser fetter? Bei Vollgas ist doch nur noch die Hauptdüse "aktiv". Oder hast Du eine größere Hauptdüse eingeschraubt?
    Indem man den Benzinpegel in der Vergaserwanne mittels nachjustieren der Schwimmernasen anhebt.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Dirk

    Am Vergaser das Gemisch fetter stellen macht man über die Luftgemischschraube.
    Schraube weiter rein, schon kriegt der Gaser weniger Luft.

    Und beim fahren ist nicht nur die Hauptdüse aktiv. Die Leerlaufdüse macht immer mit.
    Es sei denn, in Deinem Vergaser sitzt ein zwergenhafter Zuhälter, der die Leerlaufdüse zuhält.
    Oder die Leerlaufdüse weiß von selbst, das kein Gang eingelegt ist
    und sie jetzt wieder Gemisch herstellen muss?

    @Jürgen: Hast Du noch Messing-Pleuel-Lager? ..dann bleib unbedingt bei 1:33.

    LG aus LG
    Kai d:)

    Edith sagt: Ich schreibe zu langsam.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Der Gemischregulierschraube hat eher wenig mit dem Gemisch bei voll geöffnetem Vergaser zu tun. Und darum ging es hier. Diese Schraube öffnet/schließt lediglich einen zusätzlichen Luftkanal (ca. 3mm Durchmesser), der das Gemisch v.a. im Standgas abmagert bzw. anfettet. Mit zunehmender Öffnung des Kolbenschiebers im Vergaser (Gas geben) nimmt die Auswirkung der Regulierschraube auf das Gemisch kontinuierlich bis fast Null ab.

    Wenn der Ansaugtrakt nicht mehr original ist (LuFi fehlt, Luftrohr ins Lampengehäuse fehlt, Gummimuffe zw. Gaser und dem Dreieckskasten ist undicht), ist der nötige Unterdruck v.a. bei Vollgas im Vergaser nicht mehr gegeben und weniger Sprit wird angesaugt -> zu mageres Gemisch -> Knistern im Zylinder bei Vollgas. Und das kann man durch Reindrehen die Regulierschraube nicht befriedigend ausgleichen.

    Die anderen bisher genannten Dinge (Spritstand im Gaser zu niedrig bzw. Hauptdüse etwas zu gesetzt) führen zum gleichen Symptom.

    Ach ja, ein defektes Pleullager möchte ich ausschließen. Das klingt nicht nach Knistern, sondern ist mehr ein Klackern. Und es ist +/- unabhängig von der Drehzahl.

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Danke Makersting

    Ich nehme immer gerne was an.

    Summe dessen, Jürgen aufgepasst:
    -Vergaser reinigen + neu einstellen (Düsen + Schwimmer)
    -Ansaugtrakt überprüfen

    Viel Erfolg
    LG Kai
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    im Herzen Rheinhessens
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von Makersting Beitrag anzeigen
    Der Gemischregulierschraube hat eher wenig mit dem Gemisch bei voll geöffnetem Vergaser zu tun. Und darum ging es hier. Diese Schraube öffnet/schließt lediglich einen zusätzlichen Luftkanal (ca. 3mm Durchmesser), der das Gemisch v.a. im Standgas abmagert bzw. anfettet. Mit zunehmender Öffnung des Kolbenschiebers im Vergaser (Gas geben) nimmt die Auswirkung der Regulierschraube auf das Gemisch kontinuierlich bis fast Null ab.

    Hallo,
    genau so habe ich bisher einen Vergaser verstanden.
    Deshalb meine Frage nach dem fetter stellen.


    Aber klar - mit dem Anheben des Benzinstandes im Schwimmergehäuse wird natürlich das Gemisch auch fetter. Daran hatte ich gar nicht gedacht.


    Knisternde Grüße,
    Dirk

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. zündaussetzer bei hohen drehzahlen
    Von zauberlehrling im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 20:29
  2. Zündaussetzer bei hohen Drehzahlen
    Von Simichris im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 09:41
  3. S51 fängt bei hohen Drezahlen an zu knistern.
    Von dd1988 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2004, 12:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.