+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Markierung für ZZP auf der Grundplatte?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Baschteler
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard

    Hallo,
    fahre eine S51 Elektronik (B2-4) BJ 1983. Die geht leider wenn sie warm wird im Standgas aus. Mir wurde mal gepostet, dass es auf der Grunplatte eine Markierung gibt, mit der man leicht den richtigen ZZP einstellen kann. Ich hab nun leider keine Markierung oder sowas gefunden. Deshalb hab ich mal ein Foto meiner Grundplatte angehängt und hoffe, dass jemand von euch eine Markierung findet.
    Danke, Gruß, Benjamin.

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    moin
    tja da kann ich dir auch nicht helfen, da du offensichtlich keine hast,
    musst du sie Zündung mit nen messgerät einstellen

    MFG Bastian

  3. #3
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Hi Baschteler,

    wenn Du Dir Deine Grundplatte anschaust, dann guck mal genauer bei der einen Niet auf der linken Seite, auf der höhe sitzt sie normalerweise und wenn man ganz genau guckt erkennt man sie (ich seh sie). Kurz darüber sitzt auch die Verstelleinrichtung, da kommt ein Schraubendreher rein, damit kannst Du bei leicht gelösten Klammern die Grundplatte justieren. In der gleichen Höhe wie die Markierung auf der Platte ist am Motorgehäuse, da wo das Kettenöl so rumsaut, eine feine Markierung. Wenn de das richtig eingestellt hast, dann dreh das Polrad drauf und richte dessen Markierung nach der auf´m Motorblock aus. Viel Spass, wenn nicht, poste noch mal!

    Gruss Moe

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Das Polrad geht nur in einer Stellung drauf, bedingt durch die Verbindung Nut-Kurbelwelle und Nut-Polrad mittels Scheibenfeder.
    Du brauchst nur die Grundplatte verdrehen.

    mfg gert

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Wenn du die Grundplatte nicht verstellt hast, kann sich der Zündzeitpunkt auch nicht verändert haben, da das Polrad, wie schon erwähnt, eine definierte Stellung hat. Wenn also einmal die Zündung korrekt (mit Stroboskop-Blitzer) eingestellt wurde, dann bleibt sie konstant, da es sich ja nach Bild um eine elektronische Zündung handelt.

    Grüße

    robbikae

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Das da (siehe Bild) dürften die Markierungen sein.

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    ?( Ey - der Ritz an der Grundplatte(bei der Niete links) und die Kante am Gehäuse scheinen einigermaßen zu stimmen.
    Ich erinnere mich an das letzte Suhl-Treffen : Der Geber auf einer Elektronikgrundplatte hat uns immer wieder zu Zwangspausen gezwungen!
    Da war ein Haarriß auf der vergossenen Platine. Bei Erwärmung gab´s durch Materialausdehnung eine Unterbrechung.

    Kannst Du eine andere Grundplatte ausleihen um den Geber zu testen?

    Gruß
    Icehand

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Unterschiede Grundplatte / kombination Grundplatte u Polrad
    Von Goldi1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 19:01
  2. Grundplatte ohne Markierung
    Von telegabelcommander im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 22:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.