+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Motorbremse?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von cool.magnum
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    71

    Standard Motorbremse?

    Beim Auto ises js so, dass man auch mit Hilfe des Motors langsam abbremsen kann, indem man in einen kleineren Gang schaltet und die Kuplung langsam kommen läßt. Geht das bei ner S51 auch? oder zerheize ich dann den motor?
    lg
    cool.magnum

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    97657 Sandberg
    Beiträge
    107

    Standard

    Ja und Nein,
    wenn du das nur mal so zum kurzen Abbremsen machst, ist das kein Problem.
    Wenn Du allerdings nen langen Berg herunterfährst und den Gashahn zumachst
    dann ja. Der 2 Takter wird ja nur durch das Gemisch geschmiert, insofern mal kurz Motorbremse schadet nicht, länger aber gewaltig (dann lieber auskuppeln oder in den Leerlauf schalten.

    Guten Flug
    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von cool.magnum
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    71

    Standard

    ich meine ja, wenn ich mit der Simmer an eine Ampel heran fahre oder so.... geht das dann? oder is das blöde?

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    97657 Sandberg
    Beiträge
    107

    Standard

    das passt!

  5. #5
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Die Eigenschaften des Viertakters, eine "Motorbremse" zu bieten, hat der Zweitakter leider nicht bzw. kaum. Das o.g. Abbremsen durch Runterschalten sollte nur dann gemacht werden, wenn der Motor dann auch in üblichen Drehzahlbereichen des niedrigeren Gangs ist.

    Zum Thema Schmierung: Wie schon beschrieben, findet bei geschlossenem Hahn kaum Schmierung des Motors statt. Für kurze Strecken geht das (normale Bergabfahrt). Bei längeren Strecken sollte man z.B. kurz die Kupplung ziehen und kurz Gas geben, damit der Motor nicht vom Hinterrad trocken gefahren wird (da fehlende Motorbremsleistung).
    Für längere Bergabfahrten kann es u.U. sinnvoll sein, sich einen Killschalter zu legen. Wenn ich mit der Kreidler Florett durch die Alpen fahre, kommen bisweilen kilomerlange Abfahrten von den Pässen ins Tal. Die Kreidler hat eh kein Zündschloß, sondern nur einen Killschalter, der postionsmäßig dem Hupenknopf bei uns entspricht. Der schließt den Zündfunken kurz. Bei den Paßabfahrten konnte ich so mit der Kreidler alle paar hundert Meter den Killschalter drücken (Zündung unterbrechen) und gleichzeitig den Gashahn voll aufreißen. Der Motor saugt dann Sprit zur Schmierung an, ohne weiter zu beschleunigen. Dann Hahn wieder zu und Killschalter loslassen. So konnte ich selbst lange Abfahrten mit abnorm hohen Motordrehzahlen ohne Schmierverlust fahren. (Ich sage nur San Bernardino -> Lago Maggiore, 50km abwärts). Falls ich solche Touren mit dem SR50 mal fahre, würde ich mir einen solchen Killschalter zusätzlich legen. Für Normalfahrt hier in D reicht die andere Technik allemal.

    my2cents, unleash 8)

  6. #6
    Flugschüler Avatar von OliverPB
    Registriert seit
    29.12.2004
    Ort
    Delbrück
    Beiträge
    387

    Standard

    Hallo,
    es reicht auch vollkommen ab und zu den Chock zu ziehen, dann ist da genug schmierung da brauchst du keinen Killschalter.

    mfg
    Oliver aus PB

    www.simson.duo.com

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard nur Verschleiss

    Hi,
    Treck mal lieber die Kupplung, das schohnt nicht nur die Kurbelwelle, sondern auch den Schmierfilm auf der Laufbuchse. Motorbremse hilft beim Auto Sprit sparen, aber bei Mopeds(Trabi und Warze) saugt der Vergaser weiter.
    PS: Bremsbeläge sind günstiger zu wechseln als ein Getriebeschaden.

  8. #8
    Flugschüler Avatar von OliverPB
    Registriert seit
    29.12.2004
    Ort
    Delbrück
    Beiträge
    387

    Standard

    Ji,
    was hat dann das Getriebe damit zu tun, da is immer Oel auch wenn der Tank leer ist oder der Vergaser fehlt.
    mfg
    Oliver aus PB

    www.simson-duo.com

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    plötzliches festfressen von kolben führt vielleicht zum Sturz und wenn die Kette bei gelöster Kupplung und eingelegtem Gang bei ordentlich Geschwindigkeit am Antriebsritzel reisst knirscht es aber gewaltig im Getriebe, von der Kupplung ganz zu schweigen.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Solange es nicht weiter als 500 m Bergab geht würde ich gar nix machen.

    Bin heute auch mit Anhänger gefahren und habe nur mit Motorbremse mit 50 den Berg runter.

    Wer nen Zylidner ab hat weiß wie viel Öl da unten ist. Das ist nicht nach 30 Sekunden weg

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    also so viel ist da auch nicht als reserve!!!
    leerlauf und fertig!
    ps:zum abbremsen an ampeln benutze ich immer die bremsen und schalte mit (!)zwischengas(!) runter das bremst auch noch ein bisschen und schont das getriebe!
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  12. #12
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Leute, hat denn von euch schonmal einmal selbst einen Klemmer aufgrund von Mangelschmierung beim bergabfahren gehabt? Das tritt so schnell nicht auf, sofern man keine der besagten Alpenabfahrten macht, zumal ja die Leerlaufdüse weiterhin Sprit liefert (und zwar eine ganze Menge, weil durch den geschlossenen Schieber und den erhöhten Unterdruck seitens des Motors kräftig gesaugt wird).

    Macht euch mal nicht ins Hemd.


    Gruß,
    Richard

  13. #13
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von T.I._King
    also so viel ist da auch nicht als reserve!!!
    Echt nicht ?? bei mir leigen die Teile satt in ner Ölschicht...

  14. #14
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    als ich das allererste mal meinen zylinder abgebaut hab war da auch ne fette
    ölschicht dran.....!

    weil die simmerringe im arsch waren!


    normalerweise ist das nicht alles vollgesuppt, nur gaaaanz leihct benetzt!
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  15. #15
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Was heißt denn leicht benetzt.

    Das ist da so benetzt dass es nicht vom "Gemisch " mitgerissen wird.

    Das reicht beim Kugellager für ein wenig mehr Schmierung als 500 Meter.

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    23

    Standard

    Ich denke Richy hat da durchaus recht.
    Theoretisch kommt beim geschlossenen Gasschieber tatsächlich nicht viel Sprit im Motor an.
    Praktisch saugt dieser aber gewaltig an der Leerlaufdüse. Das was er da rauslutscht wird zum größten Teil aber nicht verbrannt, da der Gasschieber ja wie gesagt zu ist und folglich kaum Sauerstoff im Brennraum ist. Damit ist in der Regel genügend Ölgemisch vorhanden um die Lager zu schmieren.

    Tschüß
    Martin

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorbremse Schwalbe KR51/1K
    Von vomi1972 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 18:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.