+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Öl tropft - Simmeringe und/oder Motordichtung? [Gelöst]


  1. #1
    Flugschüler Avatar von meingott
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Pfaffenweiler bei Freiburg
    Beiträge
    363

    Standard Öl tropft - Simmeringe und/oder Motordichtung? [Gelöst]

    Moin,
    hab gestern bemerkt, dass meine Kr51/2 leicht tropft -
    dachte zuerst, dass das Öl (hell = Getriebeöl) unten vom Getriebedeckel kommt, der ist aber dicht. Stattdessen hab ich beim Abnehmen des Limadeckels dort unten ein paar Tropfen gefunden und mittig unterm Motor, da wo sich beide Gehäusehäften treffen (hat jemand mal ein Bild vom Motor von unten?) scheint sich auch Öl zu sammeln - Dichtung kaputt?

    Die LiMa-Geschichte müsste ich wohl nochmal überprüfen und dabei dann gleich nen neuen Wellendichtring einsetzen, was? Hab hier irgendwo noch so ein Set rumfliegen. Anleitungen gibts hier dafür ja genug.
    - aber was ist mit dem Leck unterm Motor? Ist das die Dichtung der Gehäusehälften?

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    das kann man so pauschal nicht sagen. wie du richtig bemerkt hast, sammelt das öl sich an der tiefsten stelle des motors. mach also untenrum mal sauber (kann wahrscheinlich eh nicht schaden) und beobachte genau, wo das öl austritt.
    sollte es die mitteldichtung sein, kannst du gleichmäßig die 10 gehäusespannschrauben unter dem lichtmaschinenseitendeckel nachziehen. ist das problem damit nicht behoben, hilft auf dauer nur eine neue mitteldichtung. vielleicht kommt das öl ja aber auch woanders her... (ölablassschraube, zylinderfuß,...)
    gruß aus kiel

  3. #3
    Flugschüler Avatar von meingott
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Pfaffenweiler bei Freiburg
    Beiträge
    363

    Standard

    Gehäusespannschrauben sind schon mal ein guter Tipp.
    Hatte gestern alles noch saubergewischt, es sah schon so aus, als ob das durch die Mitteldichtung kommen würde. das erklärt natürlich nicht das Öl hinterm Limadeckel, oder?

    Ölablassschraube ist dicht (und relativ neu).Ich guck heute Abend nochmal nach.

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    öl hinter dem limadeckel um die grundplatte ist ein zeichen für einen undichten simmerring auf der limaseite. diesen kannst du bei deiner gehäusespannaktion gleich mitwechseln, da du mindestens das polrad abziehen musst, um an alle schrauben zu kommen. vergiss nicht, dir dabei die position der grundplatte zu markieren vor dem ausbau, sie gleich zu säubern und beim wiedermontieren des polrades den kurbelwellenstumpf peinlich fettrei zu machen.

    gruß aus kiel

  5. #5
    Flugschüler Avatar von meingott
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Pfaffenweiler bei Freiburg
    Beiträge
    363

    Standard

    Null Problemo, hab dieses Jahr schon den Kondensator gewechselt :-)

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    kann ich ja nicht ahnen :wink:
    besser einmal was zuviel gesagt als einmal zu wenig. steht ja auch nicht in deinem avatar, dass du weißt, was du tust. bei manchem kommen einem da nämlich echte zweifel...
    gruß

  7. #7
    Flugschüler Avatar von meingott
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Pfaffenweiler bei Freiburg
    Beiträge
    363

    Standard

    Och ja, so ganz linke Hände hab ich nicht -
    aber das Schwalbebuch finde ich jetzt auch nicht so aussagekräftig - da frage ich hier lieber 2x blöd nach, bevor ich nachher vor ner verhunzten Schwalbe stehe. Die läuft momentan nämlich perfekt, süppt halt nur ein bischen.

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Voight
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    250

    Standard

    eine simson verliert kein öl!! sie markiert ihr revier!

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    ...und optimiert ihr Kampfgewicht!!

  10. #10
    Flugschüler Avatar von meingott
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Pfaffenweiler bei Freiburg
    Beiträge
    363

    Standard

    Von wegen,
    Simmerring getauscht (leckte nen bischen) und das Gehäuse könnte man auch noch spannen (so ne 1/8-Umdrehung).

    Hauptproblem ist allerdings wohl der Vergaser, der süppt nämlich neuerdings auch ganz gut. Hatte die Dichtung schon mal gegen Kork getauscht, das wirds wohl nicht sein....

  11. #11
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    wo suppt er denn raus, dein vergaser? auch hier lokalisier erstmal die genaue stelle. kommt es nämlich aus dem überlauf, so ist das ein zeichen für einen falsch eingestellten schwimmerstand oder ein verdrecktes/defektes nadelventil oder einen taucher.

  12. #12
    Flugschüler Avatar von meingott
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Pfaffenweiler bei Freiburg
    Beiträge
    363

    Standard

    Tjoa, das werd' ich mir heute Abend mal angucken müssen - es hängt immer ein Tropfen unten am Vergaser. Hatte nach der Aktion gestern mal nen Plastikschüsselchen druntergestellt - da hat sich über Nacht schon was gesammelt

    Hab vor Monaten schon mal mit neuen Dichtungen mein Glück versucht (Korkdichtung für das Unterteil, dickes Anschlusstück für den Anschluss am Motor), das hatte aber auch nichts gebracht. Allerdings hat er da nicht so schlimm geleckt.
    Schwimmer ist auf jeden Fall dicht. Ich guck mir nachher mal an, ob das Unterteil verzogen ist oder die Schwimmereinstellung/Ventildichtung kaputt ist.

    Wo ist eigentlich das Überlaufventil bei dem Vergaser?

  13. #13
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @meingott,

    der Versagerüberlauf (es gibt kein Ventil) ist das kleine Loch direkt unter der Kolbenschieberschraube.

    Qdä

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Der Vergaser ha kein spezielle Überlaufventil. Das ist einfach nur eine kleine Öffnung, die den Sprit ins freie läßt. Wenn du den Vergaser mal ausbaust, kipp ihn mal nach rechts, da kommt dann der Inhalt der Vergaserwanne raus. Bei manchen Motoren ist da auch ein Schlauch drauf, der den Sprit direkt unters Moped führt.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  15. #15
    Flugschüler Avatar von meingott
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Pfaffenweiler bei Freiburg
    Beiträge
    363

    Standard

    So, seit gestern Abend ist das Teil wieder dicht.
    2 blöde Fehler zusammen: Benzinschlauch am Vergaser hart und etwas abgeruscht + Benzinhahn war geschlossen nicht 100pro dicht, da das Gummi angerissen war....

    Bekommt man irgendwo bessere Benzinschläuche (hab so nen durchsichtigen) und vor allem bessere Dichtungen für den Benzinhahn? Da muss es doch Luxusvarianten geben.

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    In jedem onlineshop

    z.B hier: Benzinhähne, Dichtungen und Schläuche

    gruß

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Motordichtung
    Von Jonny im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 23:20
  2. Simmeringe oder was?
    Von Harlekin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 22:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.