+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Schwalbe KR51/2E qualmt weiß (Trotz neuem Simmrring)


  1. #1
    Avatar von Zappzerapp
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Cadolzburg
    Beiträge
    3

    Standard Schwalbe KR51/2E qualmt weiß (Trotz neuem Simmrring)

    Hallo Schwalbennest-Gemeinde,

    vorgestern haben mein Kumpel und ich uns auf die Schwalben gesetzt und wollten eine kleine Runde drehen. Diese war leider nach 2 Minuten schon beendet, weil seine Schwalbe nicht mehr angesprungen ist. Zurück in der Garage haben wir dann alles mögliche kontrolliert und festgestellt, dass sie nur noch mit Choke anspringt, sehr niedrig läuft und stark qualmt.
    Daher habe ich gestern hier im Forum gelesen, dass daran meist der Simmerring Schuld ist und mir einen besorgt. Als wir den Motor aufgeschraubt haben, bemerkten wir sofort, dass der alte Simmerring nicht mehr an Ort und Stelle war, dennoch bauten wir den Neuen ein.
    Zu guter letzt haben wir dann den Moto wieder zusammengeschraubt, das Getriebeöl aufgefüllt und schwuppdiwupp lief sie wieder ohne Choke, allerdings immer noch stark qualmend!

    Ich hoffe uns kann jemand weiterhelfen :-)


    Vielen Dank für die Antworten!

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Willkommen im Nest!


    Das kann, muß aber nicht, daran liegen, daß das eingedrungene Öl im Kurbelgehäuse erst noch verbrannt werden muß.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Oder das der (evtl. ab Werk schadhafte) Wellendichtring beim Einbau schonwieder kaputt gegangen ist.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    72

    Standard

    wie weit seid ihr denn seitdem gefahren? der Auspuff wird voller Getriebeöl sein, das muss auch erst mal wieder raus.

  5. #5
    Avatar von Zappzerapp
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Cadolzburg
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von H.J. Beitrag anzeigen
    Das kann, muß aber nicht, daran liegen, daß das eingedrungene Öl im Kurbelgehäuse erst noch verbrannt werden muß.
    Zitat Zitat von ea2873 Beitrag anzeigen
    wie weit seid ihr denn seitdem gefahren? der Auspuff wird voller Getriebeöl sein, das muss auch erst mal wieder raus.
    Mit dem neuen Simmering haben wir den Motor ca. 20 Min laufen lassen und heute den Auspuff gesäubert, aber hilft leider nichts.


    Zitat Zitat von Bremsbacke Beitrag anzeigen
    Oder das der (evtl. ab Werk schadhafte) Wellendichtring beim Einbau schonwieder kaputt gegangen ist.
    Wie könnte der beim Einbau denn kaputt gehen?

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Zitat Zitat von Zappzerapp Beitrag anzeigen
    Wie könnte der beim Einbau denn kaputt gehen?
    Durch verkannten, wenn du auf die Gummilippe statt auf den Ausumfang geschlagen hast, durch grobe anwendung von Werkzeug...
    Seite 18 da ist das gut erläutert

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Geändert von Bremsbacke (29.05.2014 um 21:24 Uhr)
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  7. #7
    Avatar von Zappzerapp
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Cadolzburg
    Beiträge
    3

    Standard

    Jetzt wenn ich so drüber nachdenke, könnte das schon etwas gröber gewesen sein :(

    Also wenn keinem mehr eine andere Möglichkeit einfällt, machen wir uns am Wochenende nochmal an den Dichtring

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    72

    Standard

    miss den Getriebeölstand, dann fahre 5 oder 10 km, und dann kontrollier nochmal. Dann siehst du ob das getriebeöl weniger geworden ist oder ob das rauchen aufgehört hat. bei nur im stand laufen lassen wird der motor nicht richtig warm.

    beim Wedi einbauen gut auf die Dichtlippe aufpassen

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von ea2873 Beitrag anzeigen
    miss den Getriebeölstand, dann fahre 5 oder 10 km, und dann kontrollier nochmal. Dann siehst du ob das getriebeöl weniger geworden ist oder ob das rauchen aufgehört hat.
    Das bringt nix. Jetzt hat man eventuell im Getriebe eine Ölverdünnung durch Benzin die sich dann wieder auskocht -> man hat einen geringeren Getriebeölstand als vorher, obwohl alles dicht ist.

    Anders herum kann man es auch nehmen, Getriebeölstand bleibt gleich, obwohl Öl verbrannt wird, weil Benzin das Öl weiterhin verdünnt.
    Klaus-Kevin, lass das!

  10. #10
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    ist es auch der richtige simmerring gewesen? 20x..... wird schnell mit 22x....verwechselt
    manche kennen mich, manche können mich

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc-der alte Sack Beitrag anzeigen
    ist es auch der richtige simmerring gewesen? 20x..... wird schnell mit 22x....verwechselt
    Bei 2 mm sollte der doch von allein rein gehen?

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Ne, die meiste Reibung beim montieren entsteht am Ausendurchmesser des Rings (das soll auch so sein, da er sonst gleich wieder raus rutscht), ob der nun noch an der Welle reibt oder nicht merkt man m.M.n. nicht zudem ist das ja noch gefettet, wodurch sich die Reibung an der Welle weiter verringert.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Wo ist was gefettet? Es muß und soll fettfrei sein sonst hält das nicht

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Ich schrieb (wenn auch etwas umständlich) da der Wellenstumpf gefettet ist!
    Wodurch sich die vorhande Reibung noch weiter reduziert.
    klar auf den Ausendurchmesser darf kein Fett...

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR 51/2 qualmt nach Motorregeneration stark weiß
    Von Bandas4u im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 22:24
  2. Schwalbe KR51 Qualmt weiß
    Von white swallow im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2014, 16:04
  3. Abrissfunken trotz neuem Kondensator!!
    Von felixguitar95 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 21:08
  4. Schwalbe laut (trotz neuem Auspuff)
    Von Foul-Pfiff-Schwalbe! im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 17:02
  5. Schwalbe KR51/1 qualmt weiß, spuckt Öl und hat kein Standgas
    Von mopedchris im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 08:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.