+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: schwalbe "säuft ab" beim anfahren


  1. #1
    Avatar von jocho
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    5

    Standard schwalbe "säuft ab" beim anfahren

    Moin
    meine Schwalbe KR51/1 läuft im Leerlauf mittlerweile rund, allerdings nicht mehr wenn ich dann fahren möchte.
    Ich habe die Schalotung schon eingestellt und finde jetzt auch einfach alle Gänge.
    Wenn ich dann aber in den 1. Gang schalte und langsam die Kupplung kommen lasse, fährt die Schwalbe kurz an, die Drehzahl ist in Ordnung. Nach 1 Meter geht die Drehzahl dann allerdings in den Keller und die Schwalbe säuft ab.

    Was dann noch hilft um das "Absaufen" zu vermeiden ist die Kupplung wieder ziehen. Wenn ich die Kupplung dann wieder kommen lasse, fängt alles wieder von Vorne an.

    Kann das immernoch an der Schaltung liegen?
    Oder ist das vielloeicht ein Problem mit dem Vergaser?

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ist die Hauptdüse in Deinem Vergaser sauber , kannst Du im Leerlauf den Motor hochdrehen ?
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Avatar von jocho
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich kenne mich noch nicht so gut aus,

    aber wenn ich dich richtig verstanden habe müsste die Hauptdüse sauber sein,
    denn im Leerlauf kann ich den Motor voll aufdrehen.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Schaue erstmal nach ob Dein Auspuff frei ist , Endstück abbauen , Schalldämpfer
    ausbauen , und nachsehen ob der Frei ist , sonnst hat das Moped keine Leistung.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Avatar von jocho
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    Also ich habe den Auspuff jetzt abgebaut.

    Der besteht ja aus 3 Teilen (stimmt das?)
    Der Schalldämpfer ist frei, da sind nur ein paar Rußspuren.

    Die anderen beiden Teile (Krümmer und ???) sitzen so fest zusammen, dass ich sie nicht auseinander kriege.
    Deshalb kann ich da auch nicht reingucken. Alles andere was ich sehen konnte ist frei.

    Soll ich nun weiterhin Versuchen die beiden Teile auseinander zu nehmen, oder reicht es, dass ich bisher nicht verstopftes gesehen habe?

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von jocho
    aber wenn ich dich richtig verstanden habe müsste die Hauptdüse sauber sein, denn im Leerlauf kann ich den Motor voll aufdrehen.
    Im Leergang wird keine grosse Leistung (nicht viel Sprit) benötigt, um den Motor hochzudrehen.
    Mach einfach mal den Vergaser, besonders die Düsen sauber.

    Peter

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    163

    Standard

    Vieleicht ist auch die Hauptdüse abgefallen- ähnliche Symptomatik. Schau außerdem, ob den Schwimmer noch schwimm und nicht taucht.

    Gruß Mario

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Nur mal sone dumme frage fährst du mit oder ohne Choke an?? Wenn ich nämlich mal meinen Choke vergesse geht se nach n paar Metern auch einfach aus.
    Is ja nur sone Idee

  9. #9
    Avatar von jocho
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    nene den Choke mach ich nur zum starten an, wenn sie dann im Leerlauf läuft, kommt der wieder raus.
    Ich bin jetzt gerade eine Woche weg und werde mich danach mal an den Vergaser setzen

    gruß Jocho

  10. #10
    Avatar von jocho
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    Also ich habe mich jetzt noch einmal ans schrauben gemacht und habe gesehen, dass mein Benzinhahn voll Rost ist und dadurch verstopft. Mein Tank ist demnach auch verrostet.
    Ich glaube nun, dass der Motor nicht genug Benzin bekommt wenn ich anfahre.
    Denn nachdem ich den Benzinhahn sauber gemacht habe, lief sie ersteinmal wieder.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Eine Tankentrostung ist hier gefragt, wobei es eigentlich ausreicht, ihn mal ordentlich und mehrfach mit Spaxschrauben durchzuschütteln. Sonst bekommst Du die Benzinhahnproblematik immer wieder.

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Die grobe Entrostung reicht nicht aus, wenn mans richtig machen will. Lies einfach hier im Forum - da gibts wahrlich genug darüber. Stichwort: "Zitronensäure" z.B...

    Und in Zukunft will ich bei sowas wieder den Standard-Wartungs-Textbaustein sehen! :wink:

  13. #13

    Registriert seit
    09.01.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo,

    ich fahre zwar eine SR 50, aber hatte heute das selbe Problem - springt super an, läuft super im Leerlauf aber beim Gas geben unter Last ging der Motor trotz Vollgas aus. Durch meine Hauptdüse kam weder Licht noch konnte ich durchpusten. Nach einer Reinigung läuft wieder alles prima. Zum 2. Problem Rost im Tank hatte ich nach dem Kauf auch (hatte 5 Jahre in ner Scheune gestanden) Auf einer Oldtimerseite hatte ich einen Artikel über Tankentrostung gefunden - und meinen Tank mit Salzsäure entrostet und anschließend mit Salpetersäure versiegelt. Seit dem habe ich keinen Rost mehr im Tank - ca.4 Jahre trotz überwintern im Freien. Man sollte jedoch recht viel Ahnung von der lieben Chemie haben, da man mit hochprozentigen Säuren hantieren muss. Also Schutzhandschuhe, Schutzbrille etc. oder beim Mopedhändler fragen - kostet auch nicht die Welt. Die Sache mit den Schrauben entfernt zwar den losen Rost nicht jedoch die Rostschicht - ergo im Handumdrehen ist er wieder da. Ein neuer Tank geht natürlich auch.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S51 "säuft" ab und will nichtmehr
    Von joseppo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 15:35
  2. Beim Anziehen "blockiert" Vorderrad/ allg. Bremsen
    Von qwertzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 10:15
  3. Schwalbe "hoppelt" beim Bremsen...
    Von JoysDestiny74 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 21:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.