+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 49

Thema: Simson Schwalbe KR51/1 1971


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard Simson Schwalbe KR51/1 1971

    Hallo ich habe seit heute eine Simson Schwalbe KR51/1, welche zur Zeit noch nicht fahrbereit ist. Daher habe ich heute schon Vergaser und Benzinhahn gereinigt. Luftfilter liegt zur Zeit noch im Sprit zum säubern. Ausserdem kommt morgen noch der Tank dran, da der stark verrostet ist. Bisher sind mir folgende Dinge aufgefallen welche defekt sind:
    -Sitzbankschloss und Lenkradschloss
    -Batterie (spricht was gegen Bleigel?)
    -Bowdenzug für Startvergaser (Soll ich da nicht gerade alle tauschen? Habe Angst, dass zb ein Bremszug reisst..)
    -Dichtung für den Benzinhahn
    -Am Vergaser ist die dünne von den beiden 'Schraubennadeln' verbogen. Ich habe sie jetzt wieder halbwegs gerade gebogen, sollte da eine neu rein?
    -Wenn man von Vorne unter die 'Lichtkarosserie' schaut ist auf der rechten seite ein Zylinderförmiges Bauteil. Bei dem Bauteil sind die Kontakte oben sehr lose, sollte da ein neues Teil rein? Handelt es sich dabei um den Blinkgeber?
    -Reifen ist hinten "Heidenauer" nicht wie schon gelesen Heidenau und vorne noch Pneumant. Sollte ich beide Reifen wechseln? Welche sollte ich da holen?
    -Zündkerzenstecker ist ein neuer von NKG dran, allerdings gelötet und mit Isolierband 'geschützt' sollte da ein neuer hin / ein neues Kabel direkt von der Zündspule hingeführt werden?
    -Ist es Normal, dass der Spritschlauch aus 2 Teilen besteht, welche in der mitte (ohne zusätzlichen Spritfilter) verbunden sind oder sollte da lieber eine Leitung benutzt werden?
    -Kerze ist zur zeit Isolator verbaut, ich habe heute eine NKG gekauft, allerdings noch nicht eingebaut, sollte ich lieber eine neue Isolator kaufen?

    Sollte sonst noch etwas direkt ausgetauscht werden?
    Und hat irgendjemand einen Tip, weshalb die Schwalbe nicht anspringen könnte? (Zündfunke ist vorhanden)
    Bei welchem Shop soll ich die neuen Sachen bestellen? Ist AKF dafür geeignet?

    Vielen Dank schonmal im voraus :)
    Lg Julian

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    -Batterie (spricht was gegen Bleigel?)
    -> Nö, spricht nix dagegen.

    -Bowdenzug für Startvergaser (Soll ich da nicht gerade alle tauschen? Habe Angst, dass zb ein Bremszug reisst..)
    -> Die alten DDR-Züge sind in unbeschädigten Zustand besser als die Nachbauten.

    -Am Vergaser ist die dünne von den beiden 'Schraubennadeln' verbogen. Ich habe sie jetzt wieder halbwegs gerade gebogen, sollte da eine neu rein?
    -> weiß jetzt nicht genau was du meinst, allerdings kann ich dir ein komplettes Regenerationsset empfehlen. Kostet nicht so viel und ist vollständig mit Dichtungen und Düsen

    -Wenn man von Vorne unter die 'Lichtkarosserie' schaut ist auf der rechten seite ein Zylinderförmiges Bauteil. Bei dem Bauteil sind die Kontakte oben sehr lose, sollte da ein neues Teil rein? Handelt es sich dabei um den Blinkgeber?
    -> So lange die Kabelschuhe nicht locker sind, ist das kein Grund zur Angst, denn der Blinkgeber ist weich in Schaumstoff gelagert

    -Reifen ist hinten "Heidenauer" nicht wie schon gelesen Heidenau und vorne noch Pneumant. Sollte ich beide Reifen wechseln? Welche sollte ich da holen?
    -> Wechseln. Mit Heidenau K36/1 habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Tausche am besten auch gleich noch die Schläuche und Felgenbänder.

    -Zündkerzenstecker ist ein neuer von NKG dran, allerdings gelötet und mit Isolierband 'geschützt' sollte da ein neuer hin / ein neues Kabel direkt von der Zündspule hingeführt werden?
    -> Der muss neu, könnte Probleme beim ersten Regen geben

    -Ist es Normal, dass der Spritschlauch aus 2 Teilen besteht, welche in der mitte (ohne zusätzlichen Spritfilter) verbunden sind oder sollte da lieber eine Leitung benutzt werden?
    -> Auch hier ist ein neuer Schlauch empfehlenswert, aber OHNE Zwischenfilter.

    -Kerze ist zur zeit Isolator verbaut, ich habe heute eine NKG gekauft, allerdings noch nicht eingebaut, sollte ich lieber eine neue Isolator kaufen?
    -> Die NGK (B8HS) ist super!

    Sollte sonst noch etwas direkt ausgetauscht werden?
    -> Pauschal: Zündkabel, Kondensator, Unterbrecher

    Und hat irgendjemand einen Tip, weshalb die Schwalbe nicht anspringen könnte?
    -> Versuche es erstmal mit einer GRÜNDLICHEN Reinigung und restauration des Vergasers, ich vermute den Fehler dort.

    Bei welchem Shop soll ich die neuen Sachen bestellen? Ist AKF dafür geeignet?
    -> AKF ist geeignet, ich kaufe aber lieber bei Dumcke oder Schwalbenladen.de


    Grüße
    Jonas
    Klaus-Kevin, lass das!

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Ist das dann für den Vergaser das richtige set? https://www.akf-shop.de/vergaser-rep...16n1-5/a-6499/

    Macht es was, wenn am Gaszug die Plastikummantelung an einem ca 3cm langen Stück auf einer Seite ab ist? Oder sollte ich den dann auch tauschen?

    meinst du den kondensator?
    https://www.akf-shop.de/kondensator/a-845/
    und den unterbrecher?
    https://www.akf-shop.de/unterbrecher/a-858/

    lg und dankeschön :)

  4. #4

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    204

    Standard

    Zitat Zitat von jdajul Beitrag anzeigen
    -Batterie (spricht was gegen Bleigel?)
    Unter Umständen ja. Die Ladeschlussspannung von Bleigel-Akkus darf nicht überschritten werden, da BG-Akkus dadurch kaputt gehen. Da die alten DDR-Teile keine Laderegler haben würde ich zur klassischen Fliesvariante raten.

    -Bowdenzug für Startvergaser (Soll ich da nicht gerade alle tauschen? Habe Angst, dass zb ein Bremszug reisst..)
    Sind sie leichtgängig? Ein bisschen Fett macht so manchen totgeglaubten Zug wieder wie neu. Allerdings sollte er Dir nicht entgegenbröseln. Dann tauschen.

    -Wenn man von Vorne unter die 'Lichtkarosserie' schaut ist auf der rechten seite ein Zylinderförmiges Bauteil. Bei dem Bauteil sind die Kontakte oben sehr lose, sollte da ein neues Teil rein?
    Wenn er geht, dann nein.
    Handelt es sich dabei um den Blinkgeber?
    Ja.

    -Zündkerzenstecker ist ein neuer von NKG dran, allerdings gelötet und mit Isolierband 'geschützt' sollte da ein neuer hin / ein neues Kabel direkt von der Zündspule hingeführt werden?
    Neuer. Und anständig montieren. Isolierband ist eine Katastrophe die zu 99,99% die schlechteste aller Lösungen darstellt.

    -Ist es Normal, dass der Spritschlauch aus 2 Teilen besteht, welche in der mitte (ohne zusätzlichen Spritfilter) verbunden sind oder sollte da lieber eine Leitung benutzt werden?
    Vermutlich wurde hier mal ein Zwischenfilter eingebaut. Wenn man den Erfahrungen der Leute hier trauen darf, wurde er ganz schnell wieder ausgebaut, da er mehr Probleme macht, als löst.

    Sollte sonst noch etwas direkt ausgetauscht werden?
    Wieviel km? Originalmotor? Kompression? Kann sein, dass der Motor durch ist. Dann würde ich hier anfangen.

    Und hat irgendjemand einen Tip, weshalb die Schwalbe nicht anspringen könnte?
    (Zündfunke ist vorhanden)
    Arg viel Möglichkeiten gibt es nicht. Tritt sie ein paar mal an, am besten ohne Auspuff. Stinkt der Krümmer nach Benzin? Wenn ja, dann ist sie zu fett. Stinkt sie nicht nach Benzin, spinnt der Vergaser. Willst Du wissen, ob der Motor überhaupt noch läuft, schraub den Krümmer ab (vorher mit Druckluft sauber abblasen), sprüh ETWAS!!! Bremsenreiniger in das Ansaugrohr. Dann MUSS sie laufen. Aber Vorsicht: Nur ein Hauch, sonst läuft sie minutenlang auf Vollgas. Läuft sie immernoch nicht, kann die Zündeinstellung verhunzt sein.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Also, ich war heute nochmal an der Schwalbe, dabei ist mir aufgefallen, dass ich gestern nicht richtig geschaut habe.
    Es ist nicht der Zündkerzenstecker gewesen sondern das Kabel was von der Spule(geht ins Gehäuse des Motors), ich denke fürs Licht, kommt. Das ist zusammengelötet mit einem Orangenen Kabelbaum.

    Im Vergaser sieht der Schwimmer eigentlich noch gut aus, sollte ich den trotzdem tauschen? Auch die Messing Ventile haben alle die originale Messing Farbe. Teillastnadel soll auch neu gemacht werden? Kann man denn die Abnutzung dort sehen?
    Bei den Bowdenzügen ist der Startvergaserzug ganz abgerissen, am Zug für die Kupplung sieht man die Metallspirale rausschauen. Also auch Kupplungszug wechseln oder ist das egal? Er geht sehr leichtgängig und zieht auch noch die Kupplung..

    Was mir noch aufgefallen ist: Im Schwalbebuch steht auf S.88, dass der Luftfilter bei der KR51/1 oben unter der Lenkerarmatur ist. Bei mir ist jedoch der Filter nicht dort oben, auch gibt es keine 'Filterabdeckung' (der Schlauch liegt jedoch noch) sondern es sieht eher aus wie auf dem unteren Bild. Bei mir ist der dieser Metallluftfilter unten direkt an diesem Ansauggeräuschdämpfer und die Gummimuffe geht dann zum Vergaser. Die Feder ist jedoch nicht in der Gummimuffe. Brauch ich den Luftfilter oben oder reicht es so wie es jetzt ist?

    An der Unterseite des Motors waren 2 Tropfen Öl zu sehen. Die habe ich jetzt mal weggewischt um zu schauen ob nochmal was rauskommt. Auf dem Boden hat man jedoch nichts gesehen. Sollte ich mir da Gedanken machen oder ist das, wenn es so geringfügig ist normal?

    Die Schwalbe hat 15000km, laut Tacho. Ich denke es ist der Originalmotor (Auf jeden Fall ein m53/1 khl). Kompression haben wir gemessen, allerdings kalt, weil der Motor ja nicht anspringt. Da hatte er noch genug.

    Das mit dem Antreten ohne Auspuff usw mach ich wenn ich den Vergaser nochmal eingebaut habe. Soll ich ne Dichtung aus Kork oder aus Gummi holen?

    Ist das der richtige Bowdenzug? https://www.akf-shop.de/starterzug-f...rgaser/a-7944/
    weil da jetzt die 'passend für 348135' - Woher weiss ich die Nummer?

    und muss der Kondensator auch getauscht werden wenn ein Funke kommt?

    Lg Julian
    Geändert von jdajul (21.04.2013 um 20:53 Uhr)

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    204

    Standard

    Zitat Zitat von jdajul Beitrag anzeigen
    Es ist nicht der Zündkerzenstecker gewesen sondern das Kabel was von der Spule(geht ins Gehäuse des Motors), ich denke fürs Licht, kommt. Das ist zusammengelötet mit einem Orangenen Kabelbaum.
    Soweit ich das im Kopf habe, hat die 51/1 keine Elektrozündung. Dann müsste das Zündkabel direkt vom Unterbrecherkontakt auf die Zündkerze gehen. Mach doch bitte mal ein Photo von der Konstruktion.

    Im Vergaser sieht der Schwimmer eigentlich noch gut aus, sollte ich den trotzdem tauschen?
    Der Schwimmer sollte nicht kaputt gehen. Allerhöchstens, wenn zuviel an ihm herumgebogen wurde.

    Auch die Messing Ventile haben alle die originale Messing Farbe.
    Das hat keine Aussagekraft. Wenn der Vergaser nicht trocken an der Luft lag, sollte das Messing nicht anlaufen. Aber wie schon gesagt wurde: Nimm ein Regenerations-Kit, und tausche alle Dichtungen und Düsen. Schaden kann es nicht, mit grob 10 Euro ist es erschwinglich, und dann hast Du garantiert erstmal Deine Ruhe.

    Bei den Bowdenzügen ist der Startvergaserzug ganz abgerissen,
    Auf jeden Fall tauschen.

    am Zug für die Kupplung sieht man die Metallspirale rausschauen. Also auch Kupplungszug wechseln oder ist das egal? Er geht sehr leichtgängig und zieht auch noch die Kupplung..
    Kommt halt darauf an, wie gut der noch aussieht. Wenn er am Ende ausgefranst ist, kannst Du mit einem Seitenschneider die Spirale abschneiden und vom Fahrradhändler Deines Vertrauens eine Bowdenzugkappe draufmachen. Wenn Du ihn dann eh ausgehängt hast, einfetten und gut ist.

    Was mir noch aufgefallen ist: Im Schwalbebuch steht auf S.88, dass der Luftfilter bei der KR51/1 oben unter der Lenkerarmatur ist. Bei mir ist jedoch der Filter nicht dort oben, auch gibt es keine 'Filterabdeckung' (der Schlauch liegt jedoch noch) sondern es sieht eher aus wie auf dem unteren Bild. Bei mir ist der dieser Metallluftfilter unten direkt an diesem Ansauggeräuschdämpfer und die Gummimuffe geht dann zum Vergaser. Die Feder ist jedoch nicht in der Gummimuffe. Brauch ich den Luftfilter oben oder reicht es so wie es jetzt ist?
    Ob Oben oder Unten ist eigentlich egal, solange keine Nebenluft gezogen wird. Willst Du es authentisch, dann natürlich nach oben damit.

    An der Unterseite des Motors waren 2 Tropfen Öl zu sehen. Die habe ich jetzt mal weggewischt um zu schauen ob nochmal was rauskommt. Auf dem Boden hat man jedoch nichts gesehen. Sollte ich mir da Gedanken machen oder ist das, wenn es so geringfügig ist normal?
    Ist der Krümmer verölt? Wenn ja, kann er undicht sein. Wenn er nicht abbläst, dann einfach so lassen. Es kann auch sein, dass das Öl aus dem Getriebe kommt. Die umlaufende Dichtung wird gerne undicht und sollte dann getauscht werden.

    Die Schwalbe hat 15000km, laut Tacho. Ich denke es ist der Originalmotor (Auf jeden Fall ein m53/1 khl).
    Du musst auf dem Zylinder nachsehen. Wenn dort zwischen den Kühlrippen eine Nummer eingegossen ist, ist es ein Originaler. Steht dort irgendwas von Almot oder MZA oder irgendwelche Buchstaben ist es ein Nachbau.

    Kompression haben wir gemessen, allerdings kalt, weil der Motor ja nicht anspringt. Da hatte er noch genug.
    Na das ist doch mal die halbe Miete.

    Das mit dem Antreten ohne Auspuff usw mach ich wenn ich den Vergaser nochmal eingebaut habe. Soll ich ne Dichtung aus Kork oder aus Gummi holen?
    Welche Dichtung? Wenn Du die Variante mit dem Bremsenreiniger probierst, weißt Du zumindest schonmal, ob der Zündzeitpunkt halbwegs stimmt.

    und muss der Kondensator auch getauscht werden wenn ein Funke kommt?
    Das weißt Du, wenn die Schwalbe im warmen Zustand auch läuft.

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Zitat Zitat von jdajul Beitrag anzeigen
    Was mir noch aufgefallen ist: Im Schwalbebuch steht auf S.88, dass der Luftfilter bei der KR51/1 oben unter der Lenkerarmatur ist. Bei mir ist jedoch der Filter nicht dort oben, auch gibt es keine 'Filterabdeckung' (der Schlauch liegt jedoch noch) sondern es sieht eher aus wie auf dem unteren Bild. Bei mir ist der dieser Metallluftfilter unten direkt an diesem Ansauggeräuschdämpfer und die Gummimuffe geht dann zum Vergaser. Die Feder ist jedoch nicht in der Gummimuffe. Brauch ich den Luftfilter oben oder reicht es so wie es jetzt ist?
    ganz richtig ist bei der KR51/1 der Luftfliter oben in der Halterung unter dem Armaturenblech.
    Dort gehört eine oragene Abdeckung drauf, an der ein bisschen Mossgummi / Schaumstoff befestigt ist.
    Bei der KR51/2 war der Luftfilter unten in der Aufnahme des Ansauggeräuschedämpfers.
    Wenn du die KR51/1 hast, gehört der Luftfilter nach oben und unten muss aus dem Ansauggummit die Feder raus. Die gehört da nur bei der /2er hin.
    Zitat Zitat von jdajul Beitrag anzeigen
    Soll ich ne Dichtung aus Kork oder aus Gummi holen?
    Du meinst bestimmt die Vergaserwannendichtung, oder?
    Ich nimm immer eine Gummidichtung und fahre damit sehr gut.
    Kork habe ich auch hier liegen, aber noch nie getestet :)

    Zitat Zitat von jdajul Beitrag anzeigen
    und muss der Kondensator auch getauscht werden wenn ein Funke kommt?
    Wenn der Motor mal läuft, solltest du schauen, ob am Unterbrecher Funken zu sehen sind.
    Ab und zu, darf das sein, aber wenn es an den Kontakten des Öfteren mal funkt, sollte der Kondensator neu.
    Ist dein Funken an der Kerze schön kräftig blau?

    Zitat Zitat von AllDayPiano Beitrag anzeigen
    Ob Oben oder Unten ist eigentlich egal, solange keine Nebenluft gezogen wird. Willst Du es authentisch, dann natürlich nach oben damit.
    das stimmt nicht.
    Der Ansaugtrackt ist für die Motoren perfekt abgestimmt.
    Hat also einen Sinn, dass der Luftfilter beim M53 oben hängt und beim M501 unten.



    Gruß,
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    du wurdest ja schon sehr ausführlich beraten, ein paar sachen möchte ich dem noch hinzufügen:

    prüfe den zustand der schwingenlagerung. diese sollte "wackelfrei" und gerade sein. insbesondere die lagerbuchse hinten rechts ist eigentlich immer vom kettenzug platt, wodurch die schwinge nicht mehr gerade steht. falls ersatz nötig ist kann man entweder wieder gummibuchsen einbauen oder auf polyamid umsteigen. ich habe in meinen beidne moppeds beide varianten. die gummibuchsen in der "guten" sind 2006 eingebaut worden und 12000km alt. die rechte fängt schon wieder an schief zu werden. ausserdem ist es eine unfassbare scheißarbeit diese buchsen dort einzuziehen. die polyamidbuchsen sind diesbezüglich deutlich einfacher und versteifen das fahrwerk zusätzlich.

    bei der gelegenheit kann man auch gleich die kette auf fehlende rollen untersuchen und den zustand des ritzels überprüfen. ist beides in ordnung kann man normalerweise unterstellen dass der mitnehmer am hinterrad auch nicht ausgefranst ist.

    bei den bowdenzügen gibt es (wie so oft) viel müll auf dem markt. dieser ist tatsächlich schlechter als gut gebrauchte originalteile. ich habe aber auch (bei dumcke) schon 2 sehr gut verarbeitete und passende sätze gekauft. allerdings ist irgendein bowdenzughersteller kürzlich pleite gegangen - vll rufst du den dumcke einfach mal an und fragst nach. zur rettung alter züge empfiehlt es sich erst mal den ganzen rost und schmodder mit sehr vielen sehr gründlichen duschen eines rostlösersprays zu entfernen. erfahrungsgemäß schmiert dieser jedoch nicht besonders lange. mein persönliches bowdenzugschmier-rezept ist eine spritze aus der apotheke mit dicker nadel. dort rein wird mit graphitpulver gemischtes getriebeöl aufgezogen und das dann in den zug gespritzt. nur beim vorderen bremszug musst du fein aufpassen das davon nichts in die bremse läuft, ansonsten bremst die noch viel schlechter als ohnehin schon...
    ..shift happens

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Ich habe heute weitergeschaut was noch alles so anfällt:
    -Bremszug hinten auch defekt (Mantel stark angefressen). Da jetzt alle ausser der Bremszug für die Vorderbremse was haben, tausche ich alle aus.
    -Ladeanlage hat wenn man von der seite reinschaut leider sehr viele Kabel die lose in dem Gehäuse hängen , und somit hin und her bewegen kann, ohne kontakt. Kann man die normalerweise aufmachen oder sind das oben Nieten? Ich hab sie nicht aufbekommen.. Wie ist da der Nachbau?
    -Ich habe endlich die genaue Bezeichnung, welches Kabel gelötet ist: 'Kabelsatz Grundplatte'. Welche Kabel sind denn bei dem Kabelbaum dabei? Da auch einige Kabel am Lenker angefressen sind habe ich überlegt den Kompletten Baum neu zu machen. Der Teil zum Brems- und Rücklicht vom Kabelbaum ist zwar nicht original, aber noch ok.. Lohnt sich da dann überhaupt ein neuer Kabelbaum?
    Und welches Werkzeug brauch ich um die Schwungscheibe abzuziehen? Ich werde aus der Zeichnung 115 nicht schlau..

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Dat Dingens heißt Polradabzieher und man sollte sich für die bessere Qualität entscheiden. Die gibt's z.B. hier:
    Abzieher Schwungscheibe/ Polrad SIMSON DV38 und diverse! + + PROFIWERKZEUG + + TOP QUALIT

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    und das werkzeug auf Bild 115 'Spann oder Halteband' brauch ich das auch?

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Besser is das. Gibt's aber auch billig z.B. im Praktiker beim KFZ-Zubehör heißt Halteband Ölfilter.
    Oder hier:
    Textilband

    Absolute McGuyver bauen sich so 'was aus dem Dingen, dass sie vom Papa über'n Blanken gezogen bekommen haben, wenn se nich brav waren.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Hast du auch zu den restlichen Fragen eine Antwort? Dann würde ich heute mal die Bestellung losschicken

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    so ich habe jetzt mal alles bestellt was ich so brauche, die nächsten probleme werden wahrscheinlich folgen, ich werde mich hier im thread nochmal melden und auch noch weiter berichten

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Kann mir jemand sagen ob meine Schwalbe Original ein Leerlaufkontrollleuchte und eine Tachobeleuchtung hatte? Kann man das Ohne viel Arbeit nachrüsten?

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simson Schwalbe KR51/2 Stoßdämpfer
    Von headbush im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 18:40
  2. Simson Schwalbe Kr51/1 oder Kr51/2....
    Von Blackheadx89 im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 21:19
  3. simson schwalbe kr51/1
    Von thunderwhells im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 22:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.