+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: simson schwalbe Kr51/1 Bj 1964 Zündaussetzer


  1. #1

    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    5

    Standard simson schwalbe Kr51/1 Bj 1964 Zündaussetzer

    hallo Leute entschuldigt mich, wenn ich im falschen "unterforum" unterwegs bin, habe aber woanders nichts gefunden, Mein Problem, : Meine Schwalbe hat Zündaussetzter, heißt wenn ich ohne Licht fahre weniger, als fahre ich mit licht, (deutlich spürbar) Zündung habe ich schon gereinigt - sieht alles top aus , habt ihr eine ahnung, woran es liegen könnte? mache ich das licht nämlich wieder aus, sind die aussetzer fast weg, in der fahrt mekrt man dann so gut wie garnichts nur beim anfahren, mach ich das licht aber an, wird es richtig schlimm und man merkt es auch gut in der fahrt.., gestern abend ist mir eine glühbirne durchgebrannt, hab dann eine h7 glühbirne zur probe nur dran gehalten, da waren die aussetzter noch viel schlimmer als vorher, kann es sein das sie nicht genug strom produziert ?????????? vielen dank im vorraus, und sorry für die schreibweise

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    298

    Standard

    da scheint etwas falsch angeschlossen zu sein, oder du hast irgendwo krichströme...die innenliegende zündspule hat bis auf die gemeinsame masse nichts mit der weitren elektrik zu tun..hast du die richtige kerze drin?? hast du den kondensator schon mal gewechselt???

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von schwalbesimson Beitrag anzeigen
    vielen dank im vorraus, und sorry für die schreibweise
    Bitte, bitte und die Shifttaste zu benutzen ist nicht schwer, trotzdem nett, dass du dich dafür entschuldigst
    Zündung gereinigt? Du musst sie einstellen. Dann überprüfst du noch deine Massekabel, einmal den Massepunkt am Rahmenstirnrohr und die Motormasse. Einfach mal blankschleifen und evtl. ein Tröpfchen Kontaktspray.

    mfg
    Albi

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Bei der /1 ist die Zündung komplett auf der Grundplatte integriert = Primärspule und Zündspule sind eins.
    Da sind bezüglich der Zündung prinzipbedingt Masseprobleme so gut wie ausgeschlossen.

    Ich tippe auf eine altersschwache Zündspule. Kauf eine neue und gleich Hochspannungsdurchführung und Hochspannungskabel mit.

    Peter

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    298

    Standard

    Ich "hatte" auch mal so eine Steinzeit Zündung...mit genau den gleichen Problem-dann hab ich sie rausgeworfen und durch eine Vape ersetzt...bei mir litten das Polrad und die Zündspule an altersschwäche..

  6. #6

    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Zündkerze habe ich eine NGK B8HS drinne, warum muss die zündung denn neu einestllt werden aufeinmal? lief doch vor einien wochen alles wie am schnürchen mit der Zündeinstellung.. Masse ist alles inordnung habe ich heute geprüft , wo sitzt der Kondensator, und war hat der für eine aufgabe???

    wenn ich mir ne neue Zündspule kaufe, was muss das für eine sein? hat da evtl. jemand einen link?, lohnt es sich nicht dann mehr, leich auf 12 volt umzubauen?

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo unbekannter Unbenannter.

    Versuche doch bitte mal so zu schreiben, dass man auch gleich versteht, was Du mitzuteilen hast und nicht zwei- bis dreimal lesen muss.
    Rechtschreibung, korrekte Gross/Kleinschreibung etc. Was man üblicherweise halt so in der Schule gelernt hat.

    Bei Zündungsproblemen ist es eine einfache Übung als Erstes zu kontrollieren, ob die Einstellung noch stimmt: Zündzeitpunkt und Unterbrecherkontaktabstand können sich nämlich seit gestern verstellt haben.
    Der Kondensator sitzt auf der Grundplatte und hat die Aufgabe, den Funken am Unterbrecher beim Öffnen zu unterdrücken und so Kontaktabbrand zu vermeiden.

    Wenn Du auf 12 Volt umbauen willst, dann ist eigentlich gleich eine VAPE sinnvoll, weil die original SIMSON-Komponenten auch bei 200 oder mehr Euros liegen.

    Eine interne Zündspule gibt es bei jedem Simson-Händler Deines Vertrauens.
    Kauf Dir gleich auch den Polradabzieher und DAS BUCH mit, das spart Portokosten.

    Peter

  8. #8

  9. #9

    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo leute,

    Habe meine Schwalbe vor 2 Wochen wieder aus dem Schuppen geholt, hatte mir nach eurem Rat eine neue Zündspule, Zündkontakt, Das Buch bestellt :)

    Dann habe ich den Kontakt und die Zündspule eingebaut, nach anleitung wie es im Buch steht.

    2 mal gekickt, siehe da sie lief, OHNE ZÜNDAUSSETZER :)

    30-40Km gefahren und dann ging es wieder los langsam, weitere 10 Km und es wurd schlimmer, bis schließlich garnichts mehr ging, auch ohne Zündstellung auf Licht, heißt Licht war aus.

    Dann habe ich mir eine neue Zündkerze gekauft, weil ich dachte es liegt daran, -Eingebaut - genau das gleiche Problem.

    Eine Woche später habe ich mir nochmal die gleiche Zündspule bestellt, weil ich dachte (Not macht erfinderisch) es war ein Produktfehler oder so. Also Zündspule war da - Eingebaut - Gefahren und alles war gut, nach ca. 40 km fing es wieder langsam an, bis Sie garnicht mehr lief..

    Ich weiß nicht woran es liegen kann, warum zerstzt es mir immer die Zündspule?

    INFO: Meine Zündspule sitzt direkt auf der Grundplatte Montiert.

    Danke im vorraus Jungs

  10. #10

    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    weiß keiner was meine Schwalbe für ein Problem hat?

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von schwalbesimson Beitrag anzeigen
    weiß keiner was meine Schwalbe für ein Problem hat?
    Bischen ungeduldig heute, wenn unter 30min keine Antwort kommt, gleich nölen?

    MfG

    Tobias

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo schwalbesimson,

    ich vermute Du könntest mehrere Probleme haben.

    Ich denke zunächst, dass Du nicht die richtige Zündkerze verbaut hast. Die passende wäre die Isolator 260 bzw. 240 (@die anderen: korrigiert mich, wenn ich falsch liege).

    Hast Du den Rat von Tüdeldraht befolgt und den Kondensator gewechselt? Wenn er nicht mehr richtig funktioniert, kann es zum sogenannten Wärmeproblem kommen.

    Dazu gibt es sehr viele Threads, einfach mal über die Suchfunktion suchen.

    Hast Du den Pinsel, welcher dem Unterbrecherkontakt gegenüber sitzt, mit Unterbrecherkontaktöl benetzt? Dies verhindert einen raschen Verschleiß des Unterbrechers bzw. des Hammers am Unterbrecher. Verschleißt dieser schnell, verstellt sich dementsprechend auch die Zündung bzw. das Fahrverhalten wird negativ beeinflusst.

    Grüße

    Daniel

    @Rossi: Die Frage lag mir auch auf der Zunge :-)

  13. #13
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Hi,

    @Vogelfreund: Nö, die NGK kann man schon nehmen. Hatte ne B7HS für einige Zeit drin, die gehen mindestens genauso wie die Isolator, und die bekommt man in simsonhändlerfreien Gebieten auch leichter ;-)

    Siehe auch hier: Z

    Nach dem Kondensator wollte ich auch fragen. Licht und Zündung haben beim SLMZ eigtl. keinen wechselseitigen Einfluss.

  14. #14

    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke für die raschen antworten Jungs,

    habe nun die ganze zeit ein bisschen in verschiedenen Foren gelesen, bin nun zu dem Entschluss gekommen, dass ich den Kondensator mal tausche..

    Den Unterbrecher habe ich benetzt das sollte nicht das Problem sein :)

    Ich werde mich melden, wenn ich den Kondensator verbaut habe

    Danke nochmals :)

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Gut dass Du es mit dem Kondensator versuchst.

    Damit keine Missverständnisse entstehen: Nicht der Unterbrecher muss geölt werden, sondern der Pinsel! Er sitzt dem Unterbrecher gegenüber.

    Gute Nacht,

    Daniel
    Geändert von Vogelfreund1983 (27.03.2012 um 22:22 Uhr) Grund: Rechtschreibung

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Befestigung Fußbremshebel kr51/1 bj. 1964
    Von simsonnik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 13:47
  2. Schwalbe KR 51 BJ: 1964
    Von markusd im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 09:19
  3. Schwalbe KR von 1964*Hilfe zum Aufbau gesucht*
    Von DeXo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.01.2007, 19:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.