+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Speichenbruch


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    179

    Standard Speichenbruch

    Moin
    Wie kann es sein, dass schon nach ca 5000 km (wenns hochkommt) eine Speiche bricht?

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Materialermüdung, nicht fest, schlechte Qualität, zu viele Offroad Fahrten...
    Mehr gibt die Glaskugel momentan nicht preis. ;-)
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wolltest du jetzt nur deinem Ärger Luft machen oder erwartest du eine Materialkunde-Vorlesung?

    Kommt halt vor, sowas.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Durch schlechte Zentrierung des Rades, fahren auf "Holperpisten", etc.

    HAHAHA, während ich das schreibe, kommen mir olympiablau und der Prof zuvor, das gibts ja nicht.

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Schlechtes Material, zu fest angezogen oder Überlastung, z.B. zu schnelle Fahrt auf holprigen Strecken.

    o. K. auch zu langsam!
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  6. #6
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Neben schlechten Speichenmaterial liegt es meistens an schlechter Arbeit, sprich Speichen falsch eingelegt oder lausig zentriert bzw. gespannt. Ich tippe mal auf schlechtes Material, ersatzweise Speichen falsch eingelegt (meine Erfahrungswerte).

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  7. #7
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Oder ganz simpel zu oft über Bordsteine hinweggejagt!Während das nachziehen der Speichen nach ca 500km vergessen wurde!!!
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von andi-dussel Beitrag anzeigen
    ...das nachziehen der Speichen nach ca 500km...
    Stimmt, das ist wichtig! Habe letztens auch ein Rad neu eingespeicht und die Speichen klangen direkt danach schön hell und klar.

    Nach zwei Wochen war davon nichts mehr zu hören, nur noch ein dumpfer Klang.

    Bei der Gelegenheit kann man auch gut die Zentrierung nochmal prüfen.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Das Nachziehen der Speichen kann man sich sparen, wenn man das frisch eingespeichte Laufrad nach dem Zentrieren abdrückt: Laufrad flach auf den Boden legen und mit beiden Füßen samt Körpergewicht auf gegenüberliegenden Seiten der Felgen stellen. Das reihum und auch von der anderen Seite des Laufrades und die Speichen haben sich in den Löchern des nabenseitigen Speichenflansches gesetzt. Anschließend nochmal endzentrieren, ggf. noch etwas Spannung zugeben und das Laufrad hält ohne Nachzentrieren den regulären Betrieb anstandslos durch.

    Zum Thema "Räder einspeichen" kann ich nur dringend einen Blick über den Tellerrand zur 1 MS-Fraktion, sprich den Radfahrern empfehlen. Ein Fahrradlaufrad ist aufgrund der langen Speichen sowie der im Vergleich zur Simson ziemlich verwindungsfreudigen Felge im Hinblick auf das Einspeichen sowie das Zentrieren extrem anspruchsvoll. Die dauernd wechselnden seitlichen Belastungen bei Fahrrädern, vor allem im Wiegetritt am Berg oder noch besser im Spurt stellen deutlich komplexere Anforderungen an das Laufrad als dieses bei einem Motorrad der Fall ist.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Speichenbruch
    Von schwalbe12 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 17:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.