+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Tachowelle - reißt immer wieder!


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    41

    Standard Tachowelle - reißt immer wieder!

    (51/2N)
    Hey Ho,

    mir ist jetzt die 2. Tachowelle nacheinander gerissen - nun wollt ich dochmal ein paar Meinungen einholen.

    5cm unterm Tacho ist irgentein Elektrobauteil, was verhindert, dass die Tachowelle schön gerade unterm Tacho rauslaufen kann.

    Wenn ich sie einbaue, kann ich mit nem bisschen drücken hier und da die Tachowelle so gut es geht gerade unter dem Tacho rauslaufen lassen. Die ersten 3 km geht das auch ganz gut. Tacho läuft ohne Zittern -eimannfrei-. Danach rutscht die Welle wohl ein Stück weg und läuft unschön schief und zu sehr gebogen vom Tacho weg ... so fängt die Tachonadel wieder an zu zittern....5km später ist die Tachowelle dierekt am 4Kant (am Tacho) gerissen.

    Was kann man tun?....jmd ne Idee?

    Fängs elott

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    03.10.2010
    Ort
    Essen
    Beiträge
    84

    Standard

    Habe das gleiche Problem ,suche auch die Lösung

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    Vilsbibiurg
    Beiträge
    275

    Standard

    Kenn ich auch mir is zu doof geworden und hab standlicht ausgebaut und nen drahtlosen Radltacho eingebaut wenn jemand ne lösung hat bekommt Waldi sein standlicht wieder
    Tuning liegt im Auge des Betrachters ich nenns Rennsport

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von lefevre
    Registriert seit
    07.03.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    13

    Standard

    Welle zu lang? Stark geknickt? Überprüf das mal und öl die Neue gut ein.

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ööh... das geht auf jeden fall, aber ich habs bei mir gerade nicht mehr im kopf wie's verlegt ist... wichtig ist auch, dass man eine tachowelle für die schwalbe verbaut, die sind deutlich kürzer als die für andere möffs.
    ..shift happens

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    41

    Standard

    Ja auf jeden...ist die richtige extra für Schwalbo....glaube 665mm (ist aber n klein bisschen länger)
    stark geknickt ist sie eigentlich nicht....aber ebend ein bisschen zu sehr an der falschen stellen...der "Drehverschluss" hat lange nicht die Kraft, die ersten 3-5cm der Welle wirklich gerade zu halten...so kommt die welle gleich halbschief raus und rudert beim Betrieb richtig hin und her...was man dann schön aufm Tacho durchs zittern sieht

    -hab auch das Gefühl das die neue Wellenverkleidung deutlich starrer ist als die vom Original, die 15Jahre drin war.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wer ist denn der eine Mann, der da frei ist? Tipp: Das Wort ist "einwandfrei".

    Wenn schon der Wellenansatz nicht gerade ist, dann ist die Überwurfmutter einfach nicht ganz zugeschraubt. Das gilt an beiden Enden. An der Ladeanlage bzw. bei VAPE-Elektrik am Regler vorbei biegt sich die Sache etwas, ja. Das ist aber nur bei den billigen Wellen ein Problem, die einen besonders langen Metallschaft am Ende haben und sich deswegen schlecht krümmen. Das ist dann auch am unteren Ende ein Problem, da kommt ja gleich über dem Schraubanschluss das Rahmenrohr.

    Lösung: Bessere Wellen kaufen.

    http://www.dumcke.de/product_info.ph...-Schwalbe.html

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Wenn schon der Wellenansatz nicht gerade ist, dann ist die Überwurfmutter einfach nicht ganz zugeschraubt. Das gilt an beiden Enden. An der Ladeanlage bzw. bei VAPE-Elektrik am Regler vorbei biegt sich die Sache etwas, ja. Das ist aber nur bei den billigen Wellen ein Problem, die einen besonders langen Metallschaft am Ende haben und sich deswegen schlecht krümmen. Das ist dann auch am unteren Ende ein Problem, da kommt ja gleich über dem Schraubanschluss das Rahmenrohr.

    Lösung: Bessere Wellen kaufen.

    http://www.dumcke.de/product_info.ph...-Schwalbe.html
    Das kann ich so unterschreiben. Wenn man die Welle hinter der Ladeanlage entlangführt, um eine etwas bessere Führung hinzukriegen, ist das gerade Aufsetzen ein wenig Fummelarbeit und erschwert sich durch ein vergriesgnaddeltes Tachogewinde immens.

    Anhang 18648

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    41

    Standard

    Also das war wirklich des Rätsels Lösung. Die vorher gekaufte Tachowelle war einfach zu schlecht.
    Nun die geholt, die Schwarzer_peter empfohlen hat und es läuft richtig richtig gut! Danke dafür!

    ...Wenn ich daran denke, wie oft dieses Thema schon ohne wirkliche Antwort hier durchs Forum ging, find ich die Lösung doch recht trivial!

    Grüße!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kr 51/1K stottert immer wieder
    Von Mephisto im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 15:46
  2. KR 51/1F geht immer wieder aus...
    Von Herbie321 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 09:22
  3. immer wieder abgeschert!
    Von bratwurst im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 17:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.