+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Tank vor Vibrationen schützen?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard Tank vor Vibrationen schützen?

    Hallo!

    An meinem Tank ist oben diese Halterung abgegangen, die den Tank im Rahmen festhält und mit einem Gummi gepolstert ist. Der Schaumstoff UNTERM Tank fehlt auch ... der hängt also nur noch an diesen zwei Halterungslaschen unten!

    Also: die Nase wieder anlöten bringts wohl nicht --> wird wieder abfallen, war nämlich augenscheinlich schonmal angelötet.

    Reicht es wenn ich einfach neuen Schaumstoff unter den Tank mache? Wenn ja, wie dick sollte der sein? Was für eine Beschaffenheit sollte der haben (Festigkeit)? Und zu guterletzt: womit befestigen? Und zwar am Tank, oder am Rahmen (eher am Rahmen, oder?)

    Wie schützt ihr euren Tank vor Vibrationen?

    Grüße,
    Christian

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    UNterm Tank ist und war nie ein Schaumstoff vorgesehen.

    Der ersatz des Tanken ist wohl unumgängilich.
    Unten an den Haltungslaschen ist er auch Gummigelager.

    Eigentlich müsste es mit einem Intackten Tank erstmal für ne ganze weile wieder
    i.o. sein. Schließlich ist die kein Grundsätzliches Problem.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Ostdeutscher
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    102

    Standard

    Selbst ist der mann!!!

    Mach dir doch einfach mal gedanken wie du es am besten lösen kannst! oder sollen wir das für dich machen??



    Bin gespannt wann hier gefragt wird, wie man luft in den schlauch bekommt X(
    IFA 4Ever

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Lector
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    476

    Standard

    Ich denke ein Schaumstoffkissen zwischen dem Schutzblech ind dem Tank ist schon ne gute Idee.
    Schwalben sind schon komische Vögel.

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Schaumstoff, welcher auf lange SIcht, sich vollsaugt mit Wasser.
    Ja und dann geht die Restauration wieder von vorne los.

    Sitzbank und der kleine Schaumstoffring untre der Zündschlossabdeckung oder die Lagerung des Blinkgeber , machens euch doch schon Jahrzente vor, dass das mist ist.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Lillith
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    64293 Darmstadt
    Beiträge
    735

    Standard

    Zitat Zitat von OstFan
    Mach dir doch einfach mal gedanken wie du es am besten lösen kannst! oder sollen wir das für dich machen??

    Geht's auch 'ne Spur freundlicher?
    Was ist an seinen Fragen auszusetzen?
    Dafür ist ein Forum da.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Ok, ok, ich hab mich vertippt, ich meinte eigentlich schaumgummipolster, die angeblich von haus aus da waren, zumindest steht das hier so beschrieben ...

    Denn gleich nen neuen Tank nur wg. dieser einen Lasche will ich nicht unbedingt kaufen, FALLS es eine Lösung WÄRE, einfach dieses Schaumgummipolster zu ersetzen ...

    ... weswegen ich mal die Meinung kundiger Nestler einholen wollte ... und dann gleich mal fragen wie dick dieses Polster denn war, so es denn überhaupt tatsächlich mal verbaut war ...

    Also schonmal im voraus danke für eure Geduld mit einem Anfänger, der sich einfach mal vorher erkundigen möchte, bevor er losrennt und Mist kauft ...

    Grüße,
    Christian

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Wenn der Tank kaputt ist, ist er kaputt. Da er schon mal ausgebessert wurde, besorge Dir einen neuen gebrauchten Tank. Wenn er innen etwas rostig ist, kann man das auch entfernen. Und dann baust Du ihn einfach mit den ganzen fehlenden Gummilagen ein. Wie die aussehen sollen, steht ja in dem von Dir genannten Thread.

    Gruß
    Al

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Aber der ist ja nicht wirklich kaputt. Er ist komplett dicht (nicht etwa eingerissen wo die Lasche fehlt), und unten sind die Laschen noch dran, mit Gummidingern und Abstandhülsen.

    Also würde so ein Polster nicht reichen um den Tank am starken vibrieren zu hindern?

    Grüße,
    Christian

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard Re: Tank vor Vibrationen schützen?

    Zitat Zitat von christian_obst
    Also: die Nase wieder anlöten bringts wohl nicht --> wird wieder abfallen, war nämlich augenscheinlich schonmal angelötet.
    Was steht da oben? Nennen wir das nicht kaputt? Du kannst den Tank nicht komplett in Watte packen. Der wird mit Gummilaschen etwas dämpfend gelagert und dann muß er auch einfach nur halten. Und wenn Dein Tank das offenbar nicht mehr packt, dann muß er weg.

    Gruß
    Al

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Ok, schade ... dann schau ich mal um nach nem gebrauchten ...

    Danke für die Geduld!

    Grüße,
    Christian

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    So, noch ne kurze Zwischenfrage (kanns nicht lassen): der Tank von ner 1er und ner 2er Schwalbe sind doch austauschbar/identisch, oder?

    Vielen Dank!

    Christian

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    Zitat Zitat von christian_obst
    So, noch ne kurze Zwischenfrage (kanns nicht lassen): der Tank von ner 1er und ner 2er Schwalbe sind doch austauschbar/identisch, oder?

    Vielen Dank!

    Christian
    JAwohl, die kannste austauschen, sind ja genau dieselben TAnks

    gruß Muetze
    Rost ist auch eine Farbe!!!!

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Zitat Zitat von Muetze
    Zitat Zitat von christian_obst
    So, noch ne kurze Zwischenfrage (kanns nicht lassen): der Tank von ner 1er und ner 2er Schwalbe sind doch austauschbar/identisch, oder?

    Vielen Dank!

    Christian
    JAwohl, die kannste austauschen, sind ja genau dieselben TAnks

    gruß Muetze
    Um mal weiter zu spießern.... :
    Nicht die Selben", die GLEICHEN...

    Nu zum Thema.
    Lass Dich nich irre machen.
    Wäre zwar schöner nen intakten Tank zu haben, aber die Idee mit dem Polstern ist schon nicht verkehrt. Besser wären aber Gummipuffer, wegen der Verrottung. Mal darüber nachdenken, ob Du nicht die beiden "Ausleger", auf denen die Sitzbank aufliegt, als Strebenhalter nutzen kannst, die den Tank dann andrückt.
    So hast Du zumindest Zeit Dir in Ruhe nen anderen Tank zu suchen.


    Gruß
    DER
    PATER

    ...achso: Nochmal darüber nachdenken, ob sich Dinge "selben, oder "gleichen"...

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Markus-KR51/1
    Registriert seit
    20.03.2007
    Ort
    Minden
    Beiträge
    298

    Standard

    moin

    anllöten geht...man muss es halt nur können...wenn man es richtig lernt..hält alles ne ewigkeit...ansonten würde ich wie net halterung bauen die an die beiden unteren aufnamenpunkten festgeschraubt wird und denn tank hält bzw. nach oben zurückdrückt.

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    98

    Standard

    Ok, ich kann mir nen Lötkolben ausleihen, bzw. hab ich schon. Du sagst wenn mans richtig lötet, würd es gehen, darum mach ich erst mal das.

    Aber da ich keine Löterfahrung hab: wie würdst du es denn machen, bzw. wie wäre es "richtig"? Also wie sollte ich da vorgehen? Da gibt es doch hartlöten und weichlöten, ich müsste wohl hartlöten, oder? Wie geht das? Nach welchem "Muster" soll ich löten?

    Grüße,
    Christian

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simson vor Diebstahl schützen
    Von Mrc im Forum Simson Gestohlen oder Gefunden
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23.01.2017, 21:29
  2. Rahmen vor Korrosion schützen
    Von xberg im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 01:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.