+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Vergaser 16N1-11 Ersteinstlleung für Dumme


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    10.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    128

    Standard Vergaser 16N1-11 Ersteinstlleung für Dumme

    Hallo liebes Nest,
    und noch einmal komme ich mit meinem Vergaser Problem.
    Inzwischen bin ich vom 16N3 auf den 16N1-11, für meine s51, umgestiegen und habe auch tatsächlich das Problem mit dem ölenden Auspuff damit gelöst.
    Allerdings kriege ich es einfach nicht hin diesen Vergaser ordentlich einzustellen. Und da bei jeder Anleitung die man so findet als erstes gesagt wird "fahre den motor warm, bocke die karre auch und dann fange an mit....", ich aber leider mit der vergaser einstellung die ich jetzt habe noch nicht einmal die simme ankriege, wollte ich nun einmal fragen ob mir einer von euch eine anleitung für die ERST einstellung des 16n1-11 geben kann, und das am besten noch auf dumme zugeschnitten?
    Das wäre echt super denn sonst komme ich einfach nicht weiter....

    danke schon mal im vorraus

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Für Dumme? Das wird schwer.
    WIe Dumm denn?

    So schau hier im Schwalbennest ins SimsonFAQ . Dort steht die Grundeinstellung . Diese führst du dann auch durch. Wenn sie damit nicht
    läuft stimmt irgendetwas anderes nicht.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    10.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    128

    Standard

    danke für die schnelle antwort. naja für dumme, so dass man nicht nochmal nachfragen muss

    also meinst du die datenblatt ansicht von vergaser 16n1 oder den vergleich von bing vs bvf oder hab ich noch ne dritte faq überlesen?

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ja, wenn die S51 noch nicht mal anspringt, hast Du zwar ein Problem, aber auch eins weniger, nämlich keinen ölenden Auspuff. Das ist bei mir auch so, wenn die Kiste bloß rumsteht .
    Aber im Ernst: Egal wie die Teillastnadel eingesetzt ist, anspringen muss der Motor schon, zumindest anschieben muss einfach gehen. Ist der Vergaser neu? Düsenbestückung überprüfen, Chokegummi muss intakt sein und richtig schließen (!), Schwimmerstand überprüfen, TLN erst mal in die vorgesehene Kerbe, Leerlaufluftschraube so etwa 2 Umdrehungen raus, dann MUSS sich was tun. Sonst ist das Problem woanders. Je nach Außentemperatur mit mehr oder weniger Choke starten, dann warm fahren, dann kann die richtige Einstellung vorgenommen werden.
    Ist das dumm genug ?

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Es gibt nur Choke auf oder zu!

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    10.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    128

    Standard

    perfekt....
    werde ich dann so schnell wie möglich ausprobieren.

    schönen abend noch

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Es gibt nur Choke auf oder zu!
    Das wird auch beim fünften Mal nicht wahrer. Selbstverständlich kann man den Startvergaser-Kolben auch in Zwischenstellungen haben, die (neueren) Lenkerhebel haben dafür sogar Rastungen. Und ja, das macht tatsächlich einen Unterschied in der Gemischanreicherung.

    Simme: Die Grundeinstellung geht genauso, wie du es beim 16N3 auch hättest machen sollen ... lernst du's halt jetzt, 40 Euro später.

    Erstens Schwimmer einstellen, Kraftstoffstand prüfen.
    Zweitens Teillastnadel da hin hängen, wo sie hingehört.
    Drittens Vergaserflansch(e) auf Planheit prüfen, mit neuen Dichtungen montieren. Vergaser ebenso montieren.
    Jetzt noch Leerlauf einstellen mit Gemisch- und Luftschraube, fertig.

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Nun, ich bin eben anderer Meinung! Auch nach dem fünften Mal! Und, obwohl es mir auch gleich wäre, bin ich ja nicht der einzigste, der dieser Ansicht ist!


    :wink:

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    http://www.dumcke.de/product_info.ph...rterhebel.html

    Deutlich zu sehen die Rastnocken. Die erlauben an der Schwalbe vier Hebelstellungen - und man merkt sehr wohl, wie der langsam warm werdende Motor allmählich weniger Hebelöffnung braucht. So wie das halt überall ist mit der Gemischanfettung bei kaltem Motor - genausowenig wie's nur "kalt" und "betriebswarm" gibt, gibt's auch nicht nur Auf oder Zu beim Startvergaser. Das wäre konstruktiv Schwachsinn, und ist zum Glück auch nicht so.

    Wenn dein Starterhebel das nicht kann, ist er entweder lose oder kaputt.

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ich glaub Peter möchte aufn Arm.

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn die Fakten ausgehen, kommt der Kindergarten ... sind wir mal wieder soweit?

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    die (neueren) Lenkerhebel
    .....sind definitiv die alten! Habe von blechschilder (kennt fast jeder bei ebay)eine 10ner Tüte original-verpackte Anschlagbleche gekauft. Die fotografiere ich dir morgen einzeln, alle nacheinander! Die sehen alle so aus wie der von dir verlinkte!

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Wenn die Fakten ausgehen, kommt der Kindergarten
    Um welche Fakten geht es?

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Jetzt möchte ich auch mal zur Aufklärung beitragen bzw. meinen "Hebel" vorstellen. Muss dazusagen, dass er nicht alleine zurück in die Ausgangsstellung geht, wenn ich ihn loslasse. Das habe ich mit Absicht so gemacht, da ich ihn nicht festhalten möchte, wenns mal richtig kalt ist.
    Ich füge mal 3 Bilder an. Es ergeben sich bei mir genau genommen 5 Stellungen des Hebels. Die erste ganz links (ohne Bild), da ist der Hebel links von der ersten Raststellung, der Startvergaser ist aus. Dann gibts die Position, wo er in der 1.Raste hängt (ohne Bild), da merkt man noch nicht wirklich was davon (Spiel des Bowdenzugs ist da ausgeglichen und Kolben minimal gezogen wenn überhaupt).. Jetzt kommt die 2.Raststellung, das ist sozusagen die Mittelstellung zwischen der 1. und 2. Raste, aber man merkt es deutlich. Das würde ich als Startvergaser halb geöffnet bezeichnen. Diese Stellung benutze ich (wenns richtig kalt ist), wenn der Motor schon ein bisschen mit voll gezogenem hebel gelaufen ist - dann kann man ihn ein Stück zurücknehmen und merkt auch einen Unterschied vom Motorlauf her. Dann die 3. Raststellung, da hängt der Hebel in der 2. Raste, der Startvergaser ist voll geöffnet. Dann gibts noch die 4. Raststellung, da steht der Hebel rechts von der Raste, macht aber keinen wirklichen Unterschied mehr zur 3. Position.
    Also ich würde schon sagen, dass die Zwischenstellung zwischen 1. und 2. Raste Sinn macht. Ob sich das nun nur so ergibt, weil ich den die Schraube etwas strammer eingestellt habe, weiß ich nicht, finde jedoch einen Startvergaser, der nur 1 oder 0 kennt auch nicht sinnvoll.
    Angehängte Grafiken

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    ich danke für diese bilder und erklärungen und sage zudem, dass meinungsunterschiede in eben diesem fall tatsächlich etwas kindergartencharakter haben. lassen wir es doch darauf beruhen, dass der startvergaser einfach nur in äßerst linker stellung komplett schließen muss, denn um nix anderes ging es hier.
    ansonsten bin ich der festen überzeugung, dass gonzzo mit seinem digitalen und peter mit seinem analogen startvergaserhebel jeder für sich weiterleben dürfen.

  15. #15
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    meinungsunterschiede >>>>>>>>kindergartencharakter?
    Nein, ich sehe nur das erstere! Und was ist daran so verkehrt?

    Zitat Zitat von totoking
    dass gonzzo mit seinem digitalen und peter mit seinem analogen startvergaserhebel jeder für sich weiterleben dürfen.
    Aber ja, so sehe ich das doch auch! :wink:

    Peters ananolger Starthebelvergaser lebt von mindestens 3 Faktoren, so das er nicht auf andere Starthelbelvergaser übertragbar ist!

    1. Länge des Zuges (sowohl Seilzug wie Seilzughülle).
    2. Höhe des Chokegummi´s
    3. das eingestellte Spiel des ganzen "Systems"

    Mein Startvergaser-Gummi befindet sich auf "halber" Hebelstellung mit Sicherheit in einer anderen Position als der von Peter oder irgendwem anders. Dann also anderen zu erklären, das die Startereinheit dosiert werden kann/soll, ist allenfalls eine Sache des objektiven Gefühles und keinesweg messbarer Auswirkung! Wenn das Chokegummi sich nur einen 1mm hebt, gibt es den kompletten Querschnitt der Startvergaserröhre frei, sodas von Dosierung keineswegs die Rede sein kann. Und der 1mm wird bereits auf der viertel-Stellung des Hebels erreicht!
    Aber wie gesagt, jedem seine Meinung dazu! :wink:

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Es lohnt nicht, mit Gonzzo zu streiten. Der hat eben zu allem seine Meinung, und weiß es besser, selbst dann, wenn er mal keine Ahnung hat. Mit Airheads Worten ausgedrückt: Lehrnresistent. Kann man nichts machen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe S, KR 51/1 S; Bj 1976; Vergaser 16N1-6 oder 16N1-5
    Von Dublin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 10:56
  2. Vergaser 16N1-12 nach 16N1-5 umrüsten?
    Von iiced im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 14:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.