+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Zündkerze: Kennt das Jemand


  1. #1
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard Zündkerze: Kennt das Jemand

    Hallo,

    die Suche ergab kein Ergebnis.

    Ich fahre mit der Schwalbe zur Arbeit. Einfach sind das 37 km, davon ca. die Hälfte über Land die andere Hälfte durch die Stadt. Zur Arbeit geht es eher Bergab und nach Hause nicht sehr stark aber an manchen Stellen etwas länger nach oben (logisch). Hier mal zwei Kerzenbilder. Bild 1 ist von der Fahrt zur Arbeit, Bild 2 von der Fahrt nach Hause:

    hinweg.jpgheimweg.jpg

    Ich finde Bild eins ist etwas zu dunkel, aber Bild 2 ist meiner Meinung nach deutlich zu hell! Vergasereinstellung war die Gleiche.

    Nun überlege ich, ob ich sie nicht etwas fetter einstelle. Erwähnenswert ist wahrscheinlich, dass wenn der Motor unter last ist (vielleicht 50 - 55 km/h eine Steigung hoch), hört man die Kolbenringe klappern (das ist meine Meinung). Das hat die Schwalbe schon seit dem ich sie habe, nur bilde ich mir ein, dass es in letzter Zeit etwas heftiger wird.

    Hat jemand einen Tipp für mich oder kann mich beruhigen mit der Aussage "alles in Ordnung".

    Danke schon mal.

    Gruß
    Christian

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Idealerweise sollte die Verbrennung unter Volllast etwas fetter laufen. Gern kannst du an den Einstellungen probieren (hier insbesondere: Schwimmerstand und richtige Düsengröße prüfen (alte Düsen oxidieren, Düsenlehre verwenden), sowie Nebenluftcheck).

    Dabei aber dabei darfst du nie vergessen: Im Moment läuft deine Schwalbe, weshalb du dir die von dir gemachten Änderungen merken solltest um diese wieder rückgängig machen zu können (so z.B. alten Schwimmerstand merken, alte Nadelposition, alte Düsen aufheben etc).

    Auch wichtig ist natürlich der Zündzeitpunkt, der regelmäßig geprüft werden sollte. Der ZZP verstellt sich mit zunehmenden Verschleiß weiter nach früh, was wiederrum eine heißere (und magerere --> weiße Kerzenelektrode) Verbrennung nach sich zieht.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Zum Thema Zündkerzen empfehle ich noch:

    Zündkerzenbilder

    Zu deiner: Ich denke, das ist okay so. Kontrollierst du die Zündkerze regelmäßig, wirst du feststellen, dass sie sich immer ein wenig ändert von der Farbe her. Schon Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit machen erhebliche Unterschiede. Ich kann da immer nur von meinen Erfahrungen vom 2 Takt Motorsport sprechen (bin bei manchen Renne bei einem Team dabei ), dort wird kurz vor der Fahrt Luftdruck, Temperatur, Feuchtigkeit und Streckentemperatur für die Einstellung des Vergasers, die Wahl der Düsennadel und der Hauptdüse geltend gemacht.
    Wohlgemerkt reden wir hier vom Motorsport, bei deiner Schwalbe ist es egal, ob sie jetzt 64 oder 65 Km/h packt.

    MMn kannste die Einstellung so belassen. ZZP würde ich überprüfen, sowie Einstellung des Unterbrechers (falls vorhanden), mehr nicht.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  4. #4
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hi,

    vielen Dank Euch Beiden. Aufgrund Eurer Aussagen bin ich erst mal etwas beruhigt.

    Ich vergas zu erwähnen ich habe eine KR1/2L. Überprüft man da auch den Zündzeitpunkt?

    @Jenson: Ich fahre seit 2 zwei Jahren Schwalbe und führe seit beginn ein Tanktagebuch. Mit der Zeit fand ich es sinnvoll die Einträge um die gemachten Einstellungen und Reparaturen zu Erweitern. Daher kann ich meißt nachvollziehen (um so ein Protokoll zu führen bedarf es offensichtlich auch Erfahrung) was ich gemacht habe.

    Tatsächlich habe ich heute auf der Heimfahrt kurz angehalten und die Zündkerze gecheckt. Dabei habe ich mich entschlossen die Gemischschraube 1/4 rein zu drehen. Ergebnis: Die schwalbe lief bei Vollgas ruhiger. Wahrscheinlich war der Vergaser zu mager eingestellt. Ich habe schon einmal versucht dem mit einem höheren Schwimmerstand entgegen zu wirken, was aber nich so erfolgreich war. Die Schwalbe lief unruhig und er Vergaser spuckte.

    Morgen checke ich noch einmal die Kerze. Wen die gut aussieht bin ich erst einmal zufrieden.

    Gruß
    Christian

  5. #5
    Flugschüler Avatar von bernie
    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    451

    Standard

    mach mal einen Nebenluftcheck, besonders an den Simmerringen. wenn du so bergab kullerst, hat sie ja nicht viel zu tun, aber wenn der Motor richtig warm wird und ordentlich saugt, zieht er vielleicht schon Nebenluft.

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von chrack Beitrag anzeigen
    Dabei habe ich mich entschlossen die Gemischschraube 1/4 rein zu drehen. Wahrscheinlich war der Vergaser zu mager eingestellt.
    Da hierbei nur das Standgas eingestellt wird, hat das mit deinem Kerzenbild nichts zu tun! Das Kerzenbild wird im wesentlichen durch die HD bestimmt. Jedoch nur dann, wenn der Benzinfluss i.O. ist, der Benzinpegel im Vergaser stimmt, der Auspuff frei, und keine Nebenluft im Spiel ist.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    17

    Standard

    Die Zündkerze würde ich nur als Anhalt sehen, besser wäre es, den Kolbenboden zu überprüfen!
    Ist bei mir ähnlich. Fahre auch knappe 30km einfache Strecke zur Arbeit, kontrolliere immer wieder auf Verdacht die Zündkerze, aber das heutige Öl verbrennt oftmals so sauber, dass man kaum von den vorhandenen Rückständen auf der Zündkerze auf die Gemischzusammensetzung schließen kann. Daher schraube ich alle 500-1000km mal den Zylinderkopf ab und überprüfe den Kolbenboden. Zuviel Ölkohle = zu fett, zuwenig Ablagerungen, zu mager, so gehe ich ran. Außer in der Einfahrphase, da verlasse ich mich auf meine Erfahrungen.
    Ich tanke immer Super und mische mit Addinol, meist MZ405, MZ406 und das Rennöl. Auch kommt es immer darauf an, welche Zündkerze man fährt. Für die Stadt, den reinen Stop&Go-Verkehr bieten sie die Zündkerzen mit Edelmetall an, die sind extra dafür ausgelegt und funktionieren prima.
    So sind meine Erfahrungen, meine persönlichen.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo Peter, hallo Kolbenring,

    danke für Eure Ausführungen. Ich habe erst seit Mai letzten Jahres Kontakt mit Motoren und somit noch sehr wenig Erfahrung. Daher möchte ich noch einmal nachfragen, da für mich Eure Ausführungen nicht ganz verständlich sind oder weitere Fragen aufwerfen.

    @Peter: Bitte erkläre mir "HD". Ich habe gesucht, werde aber nicht fündig. HD = Hauptdüse?
    Nachdem was ich im Buch und im Internet lese, verstehe ich, dass die Gemischschraube nur für das Standgas verantwortlich ist. Aber ich beobachte, dass ich das Kerzenbild an meiner Schwalbe damit beeinflussen kann. Kann das jetzt bedeuten, dass an meiner Schwalbe grundsätzlich was im argen liegt.
    Was ich zu Deinen Einzelnen Punkten sagen kann ist:
    Benzinflus = Ok!
    Benzinstand = Ok! Senfglasmethode.
    Auspuff = Ok, ist frei!

    Wellendichtringe = Da meine ich, ist auch alles ok. Kann es aber mit Bestimmtheit nicht sagen. Das Moped raucht nicht stark, auch könnte ich nicht sagen, dass der Rauch eine auffällige Farbe hat. Da raucht es halt ein wenig aus dem Auspuff. Die Schwalbe läuft eigentlich gut! Öl riecht nicht nach Sprit. Seit sie nicht mehr tropft, muß ich auch kein Öl mehr nachschütten. Auf der anderen Seite finde ich keinen Sprit, aber sie könnte da evtl. Luft ziehen. Aber da sie eigentlich gut läuft, scheue ich mich auf Verdacht die Wellendichtringe zu tauschen.

    @Schwarzfahrer: Ich kann Deinen Ausführungen folgen und kann verstehen, dass dies die genauere Methode sein wird. Aber ich habe mich bisher noch nicht getraut den Zylinder ab zu nehmen, da ich gelesen habe, dass ein Abmontieren des Zylinders ein Einfahren nach der Montage zur Folge haben wird.
    Das ist für mich nachvollziehbar, denn man wird den Zylinder sicherlich nicht in der genau gleichen Position wieder installieren können wie vorher, womit sich Zylinder und Kolben wieder aufeinander einspielen müssen. Habe ich da was Falsch verstanden? Wenn ja, und das Abbauen des Zylinders ist unbedenklich, würde ich mich mal auf die Suche nach meinem vermeintlichen "klackern" der Kolbenringe, was ich seit beginn habe, machen.

    Ich Danke Euch schon mal im Voraus.

    Gruß
    Christian
    Geändert von chrack (01.10.2012 um 09:18 Uhr)

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Also alle 500-1000km den Kopf abzunehmen um die Verbrennung zu überprüfen halte ich für ein wenig übertrieben.
    @chrack : Einfahren muss man dann nicht, denn es wird nur der Kopf und nicht der Zylinder abgenommen.
    @kolbenring: Bei einem zu fetten Gemisch verbrennt das Öl eben nicht sauber! Darum wird sowohl das Kerzen- als auch das Kolbenbild beeinflusst. Wenn das Gemisch zu fett ist, ist nicht nur der Kolben schwarz. Ebenso ist das Addinol MZ405 nicht raucharm.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  10. #10
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Danke für die Richtigstellung! Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

  11. #11
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Frage: Wie fett oder mager ein Gemisch ist, meint das Verhältnis Luft zu Sprit. Kerzenbilder gibt es genauso bei 4 - Taktern, die können ja ebenfalls zu mager oder fett eingestellt werden. Ich kene das von diversen Außenbordern. Was also hat das Ganze mit der verwendeten Ölsorte zu tun? Magere Einstellungen produzieren helle Kerzenbilder fette dunkle, Ölsorte ist egal. Ablagerungen am Kolbenboden, OK das hier wie im Pott Ölkohle hängen bleibt macht Sinn, aber bisher haben alle Kolben die ich gesehen habe, nach einigen Tsd - Km einen schwarzen Boden, was soll das über die Verbrennung aussagen, außer: Ja ich bin ein 2-Takter?

    So long,

    skipperwilli

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von skipperwilli Beitrag anzeigen
    Ablagerungen am Kolbenboden, OK das hier wie im Pott Ölkohle hängen bleibt macht Sinn, aber bisher haben alle Kolben die ich gesehen habe, nach einigen Tsd - Km einen schwarzen Boden, was soll das über die Verbrennung aussagen, außer: Ja ich bin ein 2-Takter?
    Jein, der Kolbenboden sagt durchaus etwas über das Gemisch aus. Gemischabstimmung bei 2-Taktern

    Die dort getroffen Aussage, dass das Kerzenbild ungeeignet wäre, mag bei filigranen Motörchen, wo eine penible Feineinstellungsmöglichkeit gegeben ist, stimmen. Meine Meinung..
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  13. #13
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo,

    ich möchte noch einmal nachhaken:

    Die Gemischschraube am Vergaser ist eigentlich oder ausschließlich für die Einstellung im Leerlauf zuständig, richtig (wobei ich mir einbilde zu beobachten, dass man da auch für die Fahrt was einstellen kann)? Wenn dem so ist und alle Düsen im Vergaser die Richtigen sind, der Benzinfluss stimmt, die Nadel hängt in der richtigen Kerbe, der Motor zieht keine Nebenluft, die Maschine aber trotzdem zu mager läuft, kann man das doch eigentlich nur über den Schwimmerstand im Vergaser regulieren. Stimmt diese Annahme oder liege ich da grundlegend falsch?

    Gruß
    Christian

  14. #14
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Zitat Zitat von chrack Beitrag anzeigen
    der Motor zieht keine Nebenluft, die Maschine aber trotzdem zu mager läuft, kann man das doch eigentlich nur über den Schwimmerstand im Vergaser regulieren. Stimmt diese Annahme oder liege ich da grundlegend falsch?

    Gruß
    Christian
    Du liegst völlig richtig. Dann muss der Schwimmerstand korrigiert werden.

    PS: Die Leerlaufdüse läuft über den ganzen Drehzahl bereich, die Leerlaufluft ist ebenfalls über den gesamten Drehzahlbereich "vorhanden. Man kann durch einen etwas fetter als nötig eingestellten Lererlauf erreichen, dass dein Übergangsverhalten von gar kein Gas zu Vollgas oder Teillast zu Vollast etwas geschmeidiger wird und der Motor nicht erst kurz einknickt um dann etwas bockig zu beschleunigen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kennt den jemand?
    Von matzbert im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 02:15
  2. Kennt jemand ...
    Von Goldi1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 14:47
  3. kennt jemand coburg?
    Von Simson-Fan-Leo im Forum Simson Freunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 12:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.