+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Zündung KR 51 / 1 K


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.02.2016
    Beiträge
    19

    Icon Confused Zündung KR 51 / 1 K

    Hallo zusammen hätte da auch mal eine frage .... habe meine schwalbe bekommen und sie lief! Bei einer probefahrt ging sie aus ...ich habe dann kerze, zündspule und kondensator gewechselt zündfunke war da und auch gut schwalbe lief auch.
    Ich wollte sie ca. 2 wochen später wieder probefahren jetzt ist der funke wieder weg also zog ich auf rat das braun weiße kabel vom Zündschloss ab und der funke war wieder da und genau so schnell war er auch wieder weg ist echt ärgerlich aber kann es sein dass das zündschloss einen weg hat und trotz kurzschließen kein zündfunke vorhanden ist ? ... habe heute das polrad wieder abgemacht aber ich erkenne dass problem nicht

    Original zündung vorhanden also es wurde noch nix geändert.
    Geändert von Prof (08.06.2016 um 22:21 Uhr) Grund: Doppelpost

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Du hast die Funktion des "Zündschlosses" bezüglich der Zündung nicht verstanden. Dort wird zum Ausschalten die Zündung an Klemme 2 kurzgeschlossen. Also abbes bn/ws-Kabel: laufender Motor kann mit den Zündschloss nicht mehr ausgeschaltet werden.
    Wenn Du das Polrad abmachst, musst Du nach Wiedermontage prüfen, ob der Unterbrecher überhaupt öffnet und schliesst, sonst kann es keinen Funken geben.

    Peter

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.02.2016
    Beiträge
    19

    Standard

    Ich hatte besagtes braun weißes kabel abgezogen damit ich so das zündschloss umgehe also falls es kaputt ist müsste ich ohne schlüssel nen zündfunken haben ..... sie würde auch starten nur nicht mehr aus gehen so habe ich dass verstanden. ... aber mit dem unterbrecher da muss ich mal schauen hatte das polrad auch einfach drauf gemacht und nach keiner stellung geguckt

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Die richtige Position vom Polrad auf der Kurbelwelle wird durch die Scheibenfeder (Halbmondkeil) vorgegeben. Desweiteren kann bei der Montage der Unterbrecherkontakt beeinflusst werden. Also nach jeder Montage prüfen ob der Kontakt noch zum richtigen Zeitpunkt (ZZP) öffnet und ob er auch wieder schliesst.

    Wenn Du mit dem Vögelchen bei mir vorbeikommst, helfe ich Dir bei der Kontrolle.

    Peter

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.02.2016
    Beiträge
    19

    Standard

    aber die scheiben feder sitzt doch fest in der nut also könnte ich nur etwas verstellen wenn ich an der welle drehe wenn´s polrad abgenommen ist oder wie auch immer oder ? feder ist doch nur für die kraftübertragung auf das polrad da oder bin ich so auf dem holzweg..... muss dazu sagen habe die schwalbe auch noch nicht so lange und kenne mich daher eher schlecht aus was solche feinheiten angeht.

    komme aus Oberhausen und das Vögelchen steht in Essen =)
    Geändert von Prof (08.06.2016 um 22:21 Uhr) Grund: Doppelpost

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Luca89


    Wie Peter in Beitrag #5 schon schrieb, wird durch die Scheibenfeder nur die Position des Polrades festgelegt.
    Der Kraftschluss erfolgt über die Passung/Reibung im Konus. Deswegen soll man auch darauf achten, das der KW-Konus fettfrei ist. Solltest Du bei der Montage des Polrades z.B. den Federring vergessen oder die Mutter nicht fest genug anziehen ist dieser Kraftschluss auch nicht gegeben und die Scheibenfeder wird abgeschert.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.02.2016
    Beiträge
    19

    Standard

    so Problem ist gelöst ..... und nun habe ich das nächste Problem mach da aber nen neuen Beitrag vorher erläutere ich allerdings mal was bei meiner Schwalbe im Busch war.

    dieser Kontakt war das Problem

    am besten verbunden ist er wenn man den Kerzenstecker einmal auf das Zündkabel schraubt und ihn dann wieder entfernt sodass man jetzt das kabel was von der Zündspule kommt dort hinein stecken kann anschließend die Press-Verbindung drauf und fertig Zündfunke ist wieder da.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Prof (08.06.2016 um 22:22 Uhr) Grund: Dreifachpost

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.02.2016
    Beiträge
    19

    Standard Schwalbe Kr 51/1 K Zündung verstellt ????

    Hallo, da bin Ich wieder so ich habe also einen Zündfunken jetzt besteht allerdings das Problem dass die gute alte Schwalbe nicht laufen will also garnicht! Habe mich also an den Zündzeitpunkt dran gemacht wobei ich hierbei ein wenig hilfe hatte. Wir haben den Kolben auf OT gebracht und dann ca. 1,5mm zurück so gut wie es halt grad möglich war dann haben wir die grundplatte bis auf die hersteller Markierung gedreht das polrad drauf und auch die markierung passt auf die anderen beiden.
    Zündfunke ist vorhanden, es gelangt Treibstoff in den vergaser warum will sie einfach nicht laufen ??????? muss man die einstellung von der zündung echt 1000% durchführen? also mit messuhr oder könnte es noch ein problem geben ????????

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ja, die Zündung sollte man tatsächlich exakt einstellen und nicht "so gut es halt grad möglich war". Das ist der Grund, warum der Zündzeitpunkt auf den Zehntelmillimeter genau angegeben wird.

    Anleitungen hierzu gibts im Nest und Netz mehr als genug. Eure Vorgehensweise erscheint mir ein wenig obskur.

    Und warum zur Hölle muss dafür jetzt ein neuer Thread eröffnet werden? Habe das behoben.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Grundsäzlich sollte der Motor auch mit leicht verstelltem ZZP laufen.
    Also wenn er z.B. bei 1,4 oder 1,6 steht, dann aber mehr schlecht als recht.
    Wie ich es aus Deiner Schreibe rauslese, habt ihr das nicht richtig gemacht.
    Um den richtig einzustellen gibt es hier im Wiki Anleitungen.

    Ansonsten gibt es auch noch andere Gründe das der Motor nicht anspringt.
    Wird denn die Kerze bei den Startversuchen (kicken/anschieben) feucht?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.02.2016
    Beiträge
    19

    Standard

    ja Kerze wird feucht. Kai71 danke für deine freundliche antwort ..... manche haben es halt nicht so drauf ;-)

    also meint ihr es liegt auf jedenfall an dem ZZP?
    Geändert von Prof (08.06.2016 um 22:42 Uhr) Grund: Doppelpost

  12. #12
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich meine, dass man den Zündzeitpunkt zumindest nochmal prüfen und nach Anleitung einstellen sollte.

    Darüber hinaus meine ich, dass die "Bearbeiten"-Funktion eine feine Sache ist, um Mehrfachposts zu vermeiden.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.02.2016
    Beiträge
    19

    Standard

    ;Ich dachte nur wenn jemand nach hilfe für den selben fehler sucht hat er hier vielleicht eine chance okay werde es mal fachmännisch angehen und den zzp neu einstellen danke.

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin,

    bei Zündungsproblemen ist es immer ratsam, es mal mit einer anderen (bestenfalls geprüften) Zündkerze zu versuchen. Der ZZP sollte aber dennoch vernünftig eingestellt sein.

    Gruß
    Carl


    Edit:
    Weiter empfiehlt sich auch eine gründliche Wartung / Inspektion nach WIKI
    Geändert von Sturmkraehe (09.06.2016 um 11:55 Uhr) Grund: Edit empfielt...
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.02.2016
    Beiträge
    19

    Standard

    Also Zündung habe ich nachgestellt Mit einem digitalen Messschieber und einer fühlerlehre und es ist wie ich es einschätzen kann als Schwalben und generell als Moped Neuling sehr genau allerdings habe ich jetzt das Problem dass sie garnicht anspringen will die kerze wird nass Zündfunke ist auch da.
    Es ist aber auch so dass sie nichtmal einen Ansatz zum anspringen zeigt also rein garnix!
    habe den vergaser auch gewechselt da im eifer des gefechtes die Zuleitung zum vergaser vom kraftstofftank ( nippel ) abgebrochen ist also hab ich nen bvf vergaser rein gebaut also vergaser ist sauber =) Kraftstoff ist auch da Zündfunke hab ich auch allerdings will sie einfach nicht starten =(


    Eingestellt habe ich wie folgt:


    1. OT ermittelt und geprüft ob der unterbrecher 0,4 mm Elektroden abstand hat ( Fühlerlehre ) .... musste den unterbrecher leicht Korrigieren. dazu habe ich die Grundplatte des Unterbrechers gelöst und nachjustiert anschließend festgezogen und wieder geprüft.


    2. habe ausgehend vom OT mithilfe des polrades 1,5 mm ( gemessen am kolben ) zurückgestellt und geprüft ob der unterbrecher gerade an diesem punkt anfängt sich zu öffnen dies war der fall.


    3. habe ich alles wieder zusammen gebaut und gekickt bis der Arzt kommt ..... es lief Kraftstoff in den vergaser als ich kickte also habe ich die Zündkerze welche relativ neu ist ausgebaut sie saubergemacht weil sie abgesoffen war dann habe ich nochmals geprüft ob ein Zündfunke vorhanden ist und ja ist da sieht auch gut aus naja als leihe schlecht zu beurteilen .... habe dann die kerze eingebaut und gekickt ohne ende am ende habe ich einmal versucht sie bei uns am berg ans laufen zu bekommen jedoch erfolglos ......






    jemand eine Idee ???????????????????????

  16. #16
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Ich hatte gestern erst eine Schwalbe hier die Sprit und schönsten blauen Funken an der Kerze zeigte, aber nicht anspringen wollte.
    Nachdem wir erst mal das ganze mittlerweile in der Kurbekammer angesammelte Gemisch rausgerotzt haben und immer noch nix ging, hab ich gesehen dass schon beim Kicken Funkenfeuerwerk am Unterbrecher ist.
    Also neuen Zündkondensator eingestöpselt und schon machte es Rengtengteng.
    Traue niemals dem Funken, ich hab erst Mal einen Funkenstreckentester geordert.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SLEZ Zündung in eine S 51 B 1-4 mit SLPZ Zündung einbauen?
    Von nemis im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 21:28
  2. S51 Zündung Umbau (Unterbrecher Zündung auf Vape Zündung)
    Von simson racer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 12:50
  3. KR51/2: E-Zündung oder doch lieber U-Zündung?!
    Von wollvieh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 11:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.