+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 29

Thema: Zulassung in Österreich


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard Zulassung in Österreich

    Hallo,
    ich lebe mittlerweile in Österreich und meine Schwalbe mit mir. Nun wurde ich wiederholt von unseren uniformierten Freunden dazu aufgefordert die Schwalbe auch in Österreich anzumelden.

    Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht?????

    Hier scheint das nicht so einfach mit Versicherungskennzeichen zugehen. Da muss erstmal ein Auszug aus der "EurotaxListe" her ob das Fahrzeug als Oldtimer noch "erhaltungswürdig" ist(für gut 74€ ). Und dann gehts erst zur Zulassung und zur KFZPrüfstelle etc...

  2. #2
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Ich habe derzeit Erfahrungen mit Import von KFZ und Einzeltypisierung meiner Sommer 462 Diesel.

    Folgendes kann ich Dir sagen:

    - Das Zulassungsverfahren besteht aus mehreren Teilen.

    1. Die Zulassungsstelle muss das Fahrzeug abnehmen und in die Genehmigungsdatenbank eintragen. Dazu benötigt es technische Unterlagen, im Falle der Schwalbe die mindestens die ABE, nimm mit, was Du bekommen kannst - Schwalbebuch, Auszug vom Einigungsvertrag. Wenn Du übersiedelt bist, dann versuche es - auch nachträglich mit freundlichen Worten - ob sie es Dir als Übersiedlungsgut anerkennen. Denn dann hast Du ein paar Vorteile: In dem Fall hat die Zulassungsstelle die Möglichkeit, das Fahrzeug mit Ausnahmegenehmigung zu typisieren und Dir die 60km/h einzutragen (liegt aber im Ermessen der Stelle) - Hintergrund: Du hast ein Fahrzeug und es kann Dir nicht zugemutet werden, direkt ein neues zu kaufen. Einzelgenehmigung beim Motorrad = ca. 120 Euro.

    Wichtig: Nachweis, dass Du der Eigentümer bist!

    2. Ob das Fahrzeug erhaltenswert ist, bestätigt bei Oldtimern entweder ein Eurotax-Auszug oder eben der Beirat für historische Fahrzeuge. Das ist aber m.E. nur dann notwendig, wenn Du vorhast, das Fahrzeug als Oldtimer zuzulassen. Vorteil ist derzeit, dass Du nur alle 2 Jahre zum TÜV musst. U.U. kannst Du daher darauf verzichten. Theoretisch musst Du als Oldtimer ein Fahrtenbuch führen.

    3. Wenn das Fahrzeug typisiert wurde, geht es ab zum Finanzamt: Hier musst Du u.U. den Kaufvertrag erneut vorlegen, bei Fahrzeugen über 30 Jahre ist keine NOVA zu entrichten - sprich die Luxussteuer. Das Finanzamt muss aber auf jeden Fall das Fahrzeug freischalten - sonst bekommst Du kein Kennzeichen. Kosten ... k.A. - vorher freundlich fragen.

    Beachte: Du musst innerahlb von 30 Tagen nach Wohnsitznahme ummelden - es kann sein, dass man dann vor Ort beim Finanzamt die Steuern nachfordert (sofern nicht steuerbefreit). Prüfe das nochmal nach - ansonsten den Kauf vielleicht nachverlegt nachweisen ...- beißt sich aber mit der Typisierung als Umzugsgut.

    4. Zur Zulassungsstelle (Versicherungsbüro) und anmelden. Kosten soweit ich weiß ca. 160€ im Jahr.

    Sollte grob auch für den Roller zutreffen. Jammer nicht über die Kosten, ich tanke derzeit für 1,08 Super.

    Welches Bundesland?
    Nur, weil Du nicht paranoid bist, heißt das nicht, dass Sie nicht hinter Dir her sind ...

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    Das sind schon mal eine ganze Menge nützlicher Informationen. DANKE!
    das Bundesland ist Wien.

    ad1:
    ja, da hast du recht, das könnte kompliziert werden. Es gibt keinen Kaufvertrag, die Schwalbe habe ich von einem Bekannten eines Bekannten bekommen:) Und gemeldet bin ich in Wien auch schon über drei Jahre. Die Schwalbe ist seit ca. 1 Jahr in Wien.
    Ich kann denen ja auch schlecht als Eigentumsnachweis die Versicherungsunterlagen zeigen. dann steigen die mir ja gleich aufs Dach-weil ich schon so lange ohne österr.Zulassug fahre:(
    Und ob sie mir dann noch die 60km/h eintragen wollen ist wirklich mehr als fraglich:( das wird eng..

    ad2. mit Eurotax hab ich heute schon telefoniert, die Schwalbe ist natürlich gelistet und der Auszug ist schon auf dem Postweg zu mir.

    das ist alles eher suboptimal.

    UND es kommt noch dazu, dass der Anlass des ganzen eine Polizeikontrolle heute in der Früh war, wo der nette Herr mich dazu aufgefordert hat, dass ich die Schwalbe bis zum 1.DEZ. in Ö. zugelassen haben muss, da er mich sonst (wahrscheinlich wegen Steuerhinterziehung) anzeigt.
    Und dann kommt er auch drauf, dass seine Kollegen mir vor gut 3 Monaten schon einmal damit gedroht haben, ich aber nicht gehandelt habe.
    Er erklärte mir auch, dass er weiss wo ich wohne(!) und läuft öfters an meiner geparkten Schwalbe vorbei!(sein Heimweg) (Ich kenne ihn leider auch vom sehen). Dass sich das ganze zeitlich nicht ausgehen wird ist natürlich klar. werde sie dann wohl in den Keller stellen, bis ich neue Kennzeichen erhalte... bürokratie olé

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Zitat Zitat von bronco-kr51/1 Beitrag anzeigen
    Und ob sie mir dann noch die 60km/h eintragen wollen ist wirklich mehr als fraglich:( das wird eng..
    Sie werden sie Dir mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht als 45 km/h Kleinkraftrad eintragen (der Einigungsvertrag gilt ja dort nicht), aber, da in Österreich die schnellen 50er (Puch, KTM, Kreidler, Zündapp) weit verbreitet waren, wirst Du wahrscheinlich eine entsprechende Leichtkraftrad / Leichtmotorrad Zulassung bekommen.

    An sonsten müsstest Du die Schwalbe auf 45 km/h drosseln, dazu siehe Stichwort "Neckermann Spatz"

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    Wie schnell dürfte sie dann mit der "Leitkraft Zulassung" fahren? Meine Werkstatt meinte, sie würden mir wahrscheinlich eine Sonderzulassung ausstellen.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Die edit: deutsche Zulassungsstelle entspricht nicht der KFZ-Prüfstelle - die interessiert Dein Kaufvertrag wg. Steuer NICHT! Die wollen nur den Nachweis haben, dass das Fahrzeug das Deinige ist - sonst könnte ja jeder ein Fahrzeug fremdportieren. Kaufvertrag sollte da sein (den kann man auch noch wiederfinden ...). Achtung, Finanzamt oder so können sich auf eine notarielle Beglaubigung versteifen - ist aber worst case.

    Zur Steuerhinterziehung: Fahrzeuge unter 100ccm sind steuerbefreit. Damit ist faktisch keine Steuerhinterziehung von der Seite zu befürchten. Wäre noch die Frage nach der NOVA - die aber auch beim entsprechenden Alter entfällt.

    Was die 60km/h-Zulassung betrifft: Wenn ich mir anschaue, dass auf dem Vespatreffen mit über 100 Maschinen 1 (eine!) nicht frisiert war - und das trotz jährlicher technischer Prüfung, würde ich folgendes schauen: Umbau/Drosselung auf 45km/h per Drosselkrümmer und irgendwie Anschlag - da gibt es einen Auswanderer nach Dänemark, der hat das schon durch damit Typisieren - danach wird das Fahrzeug einmal im Jahr bei einer Werkstatt vorgeführt, offizieller TÜV erst wieder nach 12 Jahren auf Aufforderung.

    Damit ist Dein "Vergehen", dass Fahrzeug nicht innert 30 Tagen nach Wohnsitznahme umgemeldet zu haben.

    Falls das mit Leichtkradrad ginge ... mir wäre lieber, es ginge als Motorrad durch, dann könnte ich Wechselkennzeichen fahren ...
    Geändert von unleash (16.11.2010 um 13:14 Uhr)
    Nur, weil Du nicht paranoid bist, heißt das nicht, dass Sie nicht hinter Dir her sind ...

  7. #7
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Zitat Zitat von bronco-kr51/1 Beitrag anzeigen
    Wie schnell dürfte sie dann mit der "Leitkraft Zulassung" fahren? Meine Werkstatt meinte, sie würden mir wahrscheinlich eine Sonderzulassung ausstellen.
    Ausreichend schnell. Hauptsache, Du hast den Führerschein dafür.

    Wenn die das machen, bitte unbedingt berichten - könnte mir vorstellen, die machen die technische Abnahme für die Zulassung und damit die Papiere für die Genehmigungsdatenbank, vielleicht kommst Du um die Vorführung drumrum, dann ab zum Finanzamt, freischalten, fertig.

    PS: Vergaß, bei Gebrauchtfahrtzeugen macht die Werkstatt eine $57 zur Ermittlung der technischen Daten, Art Vollabnahme. Mit den Papieren dann zur Zulassung, manchmal ist aber auch eine Voführung notwendig. Ich blicke aber auch nicht immer ganz durch. Bei COC-Papieren keine Vorführung, ohne Vorführung ... Wenn Du Glück hast, verlassen die sich auf den Schrieb der Werkstatt und machen die Papiere daraufhin fertig.
    Nur, weil Du nicht paranoid bist, heißt das nicht, dass Sie nicht hinter Dir her sind ...

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    [QUOTE=unleash;1112383]
    Hauptsache, Du hast den Führerschein dafür.


    In Österreich kann man seinen "normalen B" Führerschein mit einem sechsstündigen Kurs in der Fahrschule erweitern, so dass man dann auch 125ccm `Maschinchen` fahren darf. Vielleicht brummen sie mir ja das auf und ich komm damit um die Drosselung/Verschandelung herum..

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Zitat Zitat von unleash Beitrag anzeigen
    Ich blicke aber auch nicht immer ganz durch. Bei COC-Papieren keine Vorführung ...
    Ein CoC Papier (Certificate of Conformity) hast Du nur bei Fahrzeugen mit EG Typgenehmigung (erkennbar auch an einer langen Nr. beginnend mit kleinem e auf dem Typenschild). Möglich ab etwa Bj. 2000. Für Ex - DDR Fahrzeuge also unmöglich.

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    "Wenn Du Glück hast, verlassen die sich auf den Schrieb der Werkstatt und machen die Papiere daraufhin fertig."
    Meinst du, ich sollte versuchen mir von meiner Werkstatt die Fahrtauglichkeit bestätigen zu lassen(wenn die das überhaupt machen:) ) und das könnte evtl. die Vorführung ersetzen?

    Laut diesem tollen Schreiben hier
    http://www.57a-info.at/bilder/d60/BMVIT.pdf
    komme ich evtl sogar drum rum mir Blinker dran zu machen-die hatte meine Schwalbe anscheinend nie...

    Jungs ihr seit echt ne große Hilfe!!! Danke

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Ähm...ewig grüßt das Murmeltier!?

    Schwalben haben ab Werk immer Blinker dran gehabt.
    Ohne Ausnahme.

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    hmm...ok. außer natürlich die kr50.
    aber das noch das kleinste problem...
    außerdem laut dem österreichischem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie:

    "Bei einspurigen Fahrzeugen der Klasse L muss mindestens ein Rückspiegel, eine Bremsleuchte, ein Rückstrahler hinten, ein Abblendscheinwerfer und bei Fahrzeugen mit einer Bauartgeschwindigkeit von mehr als 50 km/h zusätzlich ein Fernlichtscheinwerfer angebracht sein."

    da steht nix von "Fahrtrichtungsanzeigern" die brauchen nur die "Mehrspurigen Fahrzeuge".

    aber wenns am ende daran liegt, dann bekommt auch meine schwalbe wieder ihre blinkenden Hörner dran montiert:)

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
    Ähm...ewig grüßt das Murmeltier!?

    Schwalben haben ab Werk immer Blinker dran gehabt.
    Ohne Ausnahme.

    Es gab da mal so Exportvarianten ohne Blinker (Ungarn z.B.).
    Die hatten allerdings auch keine Schallzeichenanlage an Bord. Nicht einmal das dafür vorgesehene Loch war in der Lampenmaske vorhanden.
    Aber dies sei nur mal am Rande erwähnt.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Okay, ich bereue es jetzt schon, mich überhaupt dazu geäußert zu haben.
    Dank Deinem Einwand kommt demnächst wieder einer und sagt:
    "Blinker? Meine Schwalbe hatte nie welche dran."


    Exportvariante Ungarn? Stückzahl hier und Umgebung? Kaum vorhanden.
    Text dt. Stvzo Mofa/Moped Blinker nicht erforderlich,
    aber sind sie ab Werk dran, müssen sie auch dran bleiben.
    Ist vermutlich in Österreich ähnlich.

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ich überlegte auch, ob ich schreibe, dass es eher unwahrscheinlich ist ein ungarisches Exportmodell vorzufinden.
    Deshalb wollt ich es nur am Rande erwähnt haben.
    Wir können uns vielleicht dahingehend einigen, dass man sagt. "Die auf dem deutschen Markt vertriebenen Schwalben hatten ab Werk immer Blinker dran gehabt.Ohne Ausnahme" :-)
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    @alfred: ja, da stimme ich dir zu.

    @olympiablau: woher weisst du das? kann ich das irgendwo nachlesen? das könnte mir bei der Zulassung helfen,keine dran montieren zu müssen. wegen Originalzustand etc
    Was ist denn eine "Schallzeichenanlage"? Ist es das grüne Lämpchen was das Dreieck mit Zündung und Tacho bildet? Das hab ich nämlich nicht(auch keine Bohrung). :)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallo gibt´s Scwalben in Tirol oder Österreich?
    Von Ösipeifkes im Forum Simson Freunde
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.10.2012, 10:12
  2. Versicherung im Ausland (Österreich)
    Von gilla im Forum Recht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 18:52
  3. Zulassung??
    Von Schwalbe89 im Forum Recht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 18:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.