+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Schwalbe Schwingenträger/Lenkstock Gewinde nachschneiden


  1. #1
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    150

    Standard Schwalbe Schwingenträger/Lenkstock Gewinde nachschneiden

    Hallo zusammen,

    ich habe hier einen bisher unbenutzten Schwalbe KR51/2 Schwingenträger noch aus DDR-Produktion, bei dem das obere Feingewinde zur Befestigung im Lenkkopf offensichtlich nicht sauber geschnitten ist.

    Im optischen Vergleich mit einem anderen Schwingenträger sieht man kaum einen Unterschied, aber die Steuerkopfmutter und die Gegenmutter lassen nicht maximal 3 Umdrehungen draufdrehen, danach ist Schluss. Auch mit einem Hakenschlüssel komme ich nicht viel weiter, vor allem sollte sich die Steuerkopfmutter eigentlich leicht per Hand schrauben lassen. An den Muttern liegt es auch nicht, da ich mehrere zur Auswahl hab und auf einem anderen Lenkstock lassen sich diese sauber aufdrehen

    Ich habe herausgefunden, dass es sich dabei um ein 26x1,0 Freingewinde handelt und war bereits bei mindestens fünf Metall-Betrieben hier in Magdeburg vorstellig. Leider hatte bis jetzt niemand das passendes Schneideisen in seinem Werkzeugbestand und konnte mir so helfen.

    Habt Ihr einen Tipp, wo ich noch fragen kann oder hat jemand vielleicht so ein Schneideisen da? Ich würde den Schwingenträger wenn nötig auch verschicken.

    Danke für Eure Hilfe
    Grüße eltrash
    Angehängte Grafiken
    Geändert von eltrash (31.05.2018 um 14:31 Uhr)

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.385

    Standard

    Moin


    Das Gewinde am Steuerrohr hast du ja sicher schon gereinigt
    - so mit Rostlöser und Drahtbürste... !?
    Und nen Tropfen Öl hast du bei den Versuchen sicher auch in die Mutter gegeben..


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.691

    Standard

    Du könntest es auch mit einer Gewindefeile probieren.


    Wenn Du im MD keinen glücklichen Besitzer finden kannst und Dir der Weg nicht zu weit ist: ich habe eine.


    Peter

  4. #4
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    150

    Standard

    Drahtbürste, Öl und Rostlöser hab ich bereits angewendet. Das Gewinde sieht in den Zwischenräumen sehr sauber aus. Die Schlosser, die sich das Gewinde bis jetzt angesehen haben, hatten optisch nichts auszusetzen und auch immer gleich mit verschiedenen, teils eigenen Muttern getestet, waren aber genau wie ich erfolglos.

    So eine Gewindefeile kannte ich noch gar nicht, damit könnte das auch klappen, aber 30 EUR sind auch nicht ganz billig und ob es wirklich klappt, kann ich nicht einschätzen. Jedenfalls müsste meiner Einschätzung nach das gesamte Gewinde nachbearbeitet werden.
    @Zschopower Danke für das Angebot, dich zu besuchen. Bis zu Dir wären es allerdings ca. 115 km.

    Am Wochenende mache ich 2 Vergleichsnahaufnahmen von den Gewinden. Eventuell lässt sich so besser einschätzen, ob ein Nachschneiden/Nachfeilen überhaupt möglich ist. Es muss doch einen Grund haben, warum sich auf dem einen die Muttern nicht draufdrehen lassen.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.385

    Standard

    Wenn am Gewinde selbst vom Fachmann und ganz von Nahem nichts zu erkennen ist, kann das Rohr immer noch ein Ei sein.
    Vllt. hat das mal nen Schlag gekriegt oder was auch immer...
    Geh doch an der unüberwindlichen Stelle mal mit nen Messschieber rüber.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.691

    Standard

    Vielleicht könnte eine Überprüfung mit einer Gewindeschablone schon weitere Erkenntnisse liefern.
    Ein deutlich einfacheres Modell ist z.B. bei manchen Discounter-Gewindeschneidsets mit dabei.


    Wenn Du eine Lupe hast, dann reicht evtl. auch eine optische Kontrolle, um die Macke zu entdecken.


    Peter

  7. #7
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    150

    Standard

    Also gebogen ist da absolut nichts. EDIT: Achso, du meinst, dass das Rohr an sich nicht rund ist. Ok, das prüfe ich mit dem Messschieber. Danke für den Hinweis

    Ich kann mich erinnern, wenn man von ganz Nahem hinschaut, dann sieht man in den Gewindeerhöhungen eine Riefe. Wie soll ich es beschreiben? Teilt man das Gewinde in Berge und Täler ein, dann ist in der Bergspitze nochmal eine ganz kleine umlaufende Vertiefung. Wie gesagt, ich mache am WE mal eine Makroaufnahme.

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.221

    Standard

    Ich würde folgendes probieren.
    Eine Origialmutter mit 3 Nuten versehen, wie bei einen
    Schneideisen und die Muttern danach härten.
    Für den einmaligen gebracht sollte das ausreichen.
    Du willst ja auch nicht das ganze Gewinde neuschneiden
    Sondern nur das Gewinde auf Maß nacharbeiten.
    Zum härten mit Hausmitteln bzw. Eigenbau von
    geschneidern findest du genug Videos bei Youtube.

    Ansonsten Frage nochmal bei einer Maschienenbude
    Ob sie dir eine Muttern mit den Maßen drehn. Bei
    Geeignetem Material sollte man sogar auf das Härten
    Verzichten können.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    150

    Standard

    Also du meinst 3 Schlitze ins Innere der Mutter reinfräsen, damit sich dort Grat und Späne sammeln können? An sich eine sehr gute Idee. Aber wie bekomme ich die von außen runde Mutter dann auf das Gewinde gedreht?
    *grübel, grübel* Ich hätte da eine Idee, die Mutter an den gegenüberliegenden Seiten flach feilen bzw. abflexen, damit ein großer Maulschlüssel dran passt.

    Zum Härten muss ich mir tatsächlich auch noch ein paar Videos anschauen. EDIT: Ok, es muss auch ohne Härten gehen, denn eine 800 Grad Gasesse hab ich gerade nicht zur Hand ;-)
    Geändert von eltrash (31.05.2018 um 13:49 Uhr)

  10. #10
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.385

    Standard

    Ich würde bei dem großen Durchmesser sogar 6 Schlitze machen.
    Und für die Rändelmutter geht vllt. auch eine Wapuza...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.221

    Standard

    Die Rund Muttern eckig zu bekommen sollte das kleinste
    Problem seine. Die Anzahl der Spannuten darfst du dir
    Aussuchen. Zum erhitzen reicht auch ein Gasbrenner
    Aus dem Baumarkt, dauert halt ein bisschen.
    Die Temperatur bestimmung machst du über die
    Farbe.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  12. #12
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    448

    Standard

    Moin

    Gehe mal mit dem Schwingenträger zu einem Maschienenbauer/
    Instandsetzer
    und bitte ihn für einen Obolus in die Kaffeekasse das Gewinde nachzuarbeiten.

    Ganz einfach wäre es eine passende Gewindefeile für ein paar Euros zu besorgen, denn diese kannste immer gebrauchen.

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.691

    Standard

    Zitat Zitat von eltrash Beitrag anzeigen
    Aber wie bekomme ich die von außen runde Mutter dann auf das Gewinde gedreht?
    Dafür gibt es doch Stirnlochschlüssel.


    Peter

  14. #14
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    150

    Standard

    Hey Leute, es ist vollbracht. Mit dem selbstgebauten Schneideisen, etwas Öl und einer 1 Meter langen Wasserpumpenzage habe ich gestern das Gewinde bezwungen. Es hat ganze 2 Stunden gedauert und bestimmt einen halben Liter Schweiß, so schwer ließ sich die bearbeitete Mutter trotz der riesigen Zange aufdrehen. Ich hab zwischendurch immer mal zurückdreht und das Gewinde von Spänen befreit, die Mutter auch mal umgedreht, immer mit der Angst, dass das Gewinde der relativ weichen Mutter nachgibt, aber sie hat gehalten und es ging Stück für Stück vorwärts. Mittlerweile lassen sich neue Muttern mit der Hand aufdrehen.

    Hier mal 2 Fotos von dem Schneideisen (mit acht Schlitzen) und ein Foto vom Gewinde, als ich bereits zwei Drittel fertig hatte. Das untere Drittel ist noch das alte. Auf dem Foto ist kaum ein Unterschied zu erkennen. Das nachgeschnittene Gewinde fühlt sich jedoch etwas schmaler und spitzer an.

    Nochmals vielen Dank für die zahlreichen Tipps von Euch. Ich wäre alleine nie auf die Idee gekommen, das Schneideisen selbst zu bauen.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von eltrash (04.06.2018 um 10:39 Uhr)

  15. #15
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.385

    Standard

    Geiler Schei.. ! Wirklich gut umgesetzt.
    So was kommt raus, wenn Hirn- und Armschmalz zusammenwirken.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  16. #16
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    150

    Standard

    Danke, ich bin auch irgendwie stolz, es selbst geschafft zu haben, vor allem weil mir mehrere Metallfachbetriebe nicht helfen konnten.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe Schwingenträger durchgegammelt
    Von timo91 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2017, 19:12
  2. Schwalbe: Schwingenträger und Schwingen
    Von Robertoli im Forum Biete Simson Ersatzteile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2017, 21:42
  3. Simson Schwalbe KR 51/1 Größe vom Gewinde für Rückspiegel
    Von BlueStrikesBack im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.05.2015, 18:58
  4. Gewindegröße vom Lenkstock
    Von overnight im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 22:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped