"Rückenlehne" für die Schwalbe

  • Hallo zusammen :-)


    ich hoffe, dass ich nicht gelich gesteinigt werde, da es ja um kein Tuning geht, sondern nur um eine kleine Veränderung an der Karosserie.
    Und zwar habe ich das Problem, dass ich mit meinen 1,95m ziemlich weit hinten auf dem Sitz sitze, da ich sonst nicht schalten kann. Wenn ich dann noch einen Soziusfahrer mitnehme, muss ich soweit vor rutschen, dass meine Knie beim Lenken sogar anschlagen und der Soziusfahrer hinten trotzdem keinen festen Halt hat, da er hinten auf der Kante sitzt.
    Daher wollte ich fragen, ob jemand von euch schonmal irgendeine Art von Lehne gebaut hat, dass der Soziusfahrer nicht die ganze Zeit das Gefühl hat, hinten runter zu fallen.


    Ich hab mir überlegt, dass man den Aufbockgriff eventuell wegmacht und sich von einem Schweißer, ein etwas höheres Teil machen lässt. So, dass es etwa 15cm hochsteht, dass man es nicht zu sehr sieht, der Soziusfahrer aber trotzdem ein bisschen von hinten gestützt wäre. Die Frage wäre auch nur, ob das halten würde. Damit wäre es auch eine Veränderung, die ich innerhalb von 5 Minuten auch wieder abschrauben könnte.


    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
    Gruß, Michel

  • Bei "Go West" sind die sogar zu dritt gefahren!!! :D






    Meinst sowas? Lässt sich sicher mit einer Art Bügel realisieren.
    Aufbockgriff ab, Bügel dran. Halten würde das. Kommt halt auf das Material an.
    Oder Du schnallst Dir den Sozius um.:)) *scherz*

  • Also für Motorräder gibt es so etwas zum Nachrüsten. Vielleicht wird man da fündig und muss nur an der Halterung basteln. Mal ganz davon abgesehen, dass es Sch.. aussieht. ;)

  • Wow :-D


    Ja, so in der Art hab ich das gedacht. Nur viel niedriger, dass das nicht so blöd aussieht. Würde der Gepäckträger das bisschen Widerstand aushalten? Soll ja nicht als Komplettlehne dienen, sondern nur als Begrenzung zum halt. Oder unterschätze ich das?

  • Den Aufbockgriff hält es doch auch aus. Wenn das Ding nicht sehr viel länger ist, dürfte das kein Problem sein. Wenn es zu lang wird, sind die Hebelkräfte ggf. zu gross. Zusätzlichen Halt könnte man nach Vorbild der Anhängerkupplung reinbringen.

  • Danke schonmal für eure Tipps!
    Ich rede mal mit einem Nachbar, ob der mir das Teil schweißen könnte. Wenn ichs hab, mach ich Fotos und berichte davon. :-D
    Mal schaun, ob ich das noch irgendwie mit der Anhängerkupplung verbinde.
    Für weitere Vorschläge bin ich immer offen. :-D


    Gruß, Michel

  • Ulli, darf ich fragen, wie genau du das hinbekommen hast? Aber ist das nicht noch immer recht kurz?
    Und die Lehne vom Sven Müller wäre natürlich deluxe :-D Aber ist mir zu auffällig und man müsste noch extra Löcher bohren. Wobei das nichtmal blöd aussieht, find ich.


    Er schrieb "nach Vorbild", nicht dass er eine dran hat.



    Er meint denk ich mal damit mich, oder?
    Nein, hab ich nicht. Aber ich meine, dass ich dann noch eine Verbindung, so wie bei der AHK mache!


    Gruß, Michel

  • @ Nordic Boost: du hast da bestimmt was verwechselt. ;)


    @ Baumkind: Der Satz: " Mal schaun, ob ich das noch irgendwie mit der Anhängerkupplung verbinde." lies vermuten, dass Du beides verbaut hast. Da dies eigentlich nicht passt, war ich etwas verwundert.

  • Ganz andere Idee. Vom Sattler(oder selber) ne Art Verlängerung für die Sitzbank machen lassen. Zum Aufstecken auf den Aufbockgriff. Evtl. noch Sicherung durch Klettverschluss irgendwie. Dann müsste man definitv nix Bohren und das Ganze wäre superschnell rückbaubar.


    Bin selber auch 1,90 und das größte Problem war immer das der Aufbockgriff (als er noch da war) genau auf den Steiß der Beifahrerin geknallt ist. Jungs nehm ich nicht mit..dann kommt man ja garnichtmehr vorwärts ;) Im besten Falle legt der hoffentlich weibliche und hübsche Beifahrer die Arme komplett um euch, dann ist auch nichts mit nach hinten fallen!

  • Ich meinte das auch eher im Sinne von "ok, da ist noch was hinter mir, ich bin hier sicher" nicht das jemand sein komplettes Gewicht auf dem Teil abstützt, was ja ohnehin nicht möglich ist. Und dann halt noch als Problemlösung Stahl->Steißbein->Rumpelkiste. Also bei mir war das eher die Problematik. Ne Zeit lang habe ich die Beifahrerinnen immer mit ner ausgestopften Gürteltasche versorgt als Polster...aber ist ja auch nicht das Wahre. Wo ich gerade schreibe kommt mir noch ne zweite Idee.
    Diese Schaumstoffteile die an den frühen BMX Rädern am Lenker waren würden auch gehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!