Mischverhältnis bestimmen?

  • Hallo,


    kann man (ohne Chemilabor etc.) den Ölgehalt von fertig gemischtem Öl bestimmen?
    kenne mich mit sowas nicht aus, hab ur den Fehler gemacht meine Kanister nicht zu beschriften. In dem einem ist 1:100 (Schlauchboot) in dem anderen 1:50.


    lg


    goerdy

  • Hallo,


    ja auch schon überlegt, aber das wird ein riesen akt...
    das sind beides fast volle 40l Pellentanks ...
    naja werde wohl von beiden 5 Liter in nen 10er Kanister und dann Öl dazu und das verfahren und dann wieder bis beide Tanks leer sind.


    Hätte ja sein können das es da so messdinger für giebt (wie die Kühlmittelspiralen oder die PH Messstäbchen oder so.


    lg


    goery

  • Kannst auch indirekt über die Dichte gehen. 1 Liter von dem 1:50 Gemisch sollten schwerer sein, als 1 Liter von dem 1:100 Gemisch, aufgrund des höheren Öl-Anteiles. Öl hat eine höhere Dichte als Benzin und ist somit schwerer bei gleichem Volumen.


    Dann müsstes du allerdings sehr sauber und penibel arbeiten. Grob übern Daumen gepeilt ist das maximal 1 gramm Unterschied auf den Liter gesehen. Bräuchtest also eine genaue Waage und ein Gefäß mit definiertem Volumen. Damit meine ich nicht den Küchenmessbecher mit den überbreiten Markierungsstreifen. Ne Glasflasche mit Schraubdeckel könnte gut gehen. Bis zum Überlaufen voll machen, Deckel drauf schrauben und dabei gerade halten damit du nichts verschüttest. Überschüssige Mischung gut abwischen und wiegen!

  • Kannst auch indirekt über die Dichte gehen. 1 Liter von dem 1:50 Gemisch sollten schwerer sein, als 1 Liter von dem 1:100 Gemisch, aufgrund des höheren Öl-Anteiles. Öl hat eine höhere Dichte als Benzin und ist somit schwerer bei gleichem Volumen.


    Dann müsstes du allerdings sehr sauber und penibel arbeiten. Grob übern Daumen gepeilt ist das maximal 1 gramm Unterschied auf den Liter gesehen. Bräuchtest also eine genaue Waage und ein Gefäß mit definiertem Volumen. Damit meine ich nicht den Küchenmessbecher mit den überbreiten Markierungsstreifen. Ne Glasflasche mit Schraubdeckel könnte gut gehen. Bis zum Überlaufen voll machen, Deckel drauf schrauben und dabei gerade halten damit du nichts verschüttest. Überschüssige Mischung gut abwischen und wiegen!



    Ich glaube wenn man nicht gerade Laborwaagen im Keller hat kann man diese Methode vergessen - dann kann man genauso gut versuchen den Brennwert zu bestimmen -> der dürfte bei der 1:50 Mischung größer sein.
    Aber die Idee mit dem Tropfen auf dem Papier finde ich echt gut. Das Benzin dürfte ja recht schnell verdunsten....

  • In anderen Foren würde man mich jetzt hassen weiß nicht wie es hier ist: Also die S51 ist für vollsynthetisches Öl auch für 1:100 freigegeben.
    Nun ist es ja so das die Hersteller nicht testen und denn sagen: Naja ab 50kmh und 105:1 klemmts -> geben wir mal 100:1 an, sondern sie testen das ja bis zum geht nicht mehr.
    Daher könnte man meiner Meinung nach auch mit normalen Öl mit weniger als 1:100 fahren selbst in extrem Situationen, wenn man nicht grade am Einfahren ist.
    Ich selbst fahr mit weit weniger Öl als 1:50 und die Karre läuft super und qualmt so gut wie garnicht.
    Die Moral von der Geschicht: Fahr einfach wird nichts passieren, wenn nicht grade der Vergaser zu mager eingestellt ist (N1 ist ja eh immer sehr fett eingestellt) oder du getunt hast.
    Hoffe ich konnte helfen.

  • Hallo,


    naja hab ne /1er Schwalbe, da ich nicht weis ob Nadellager ja nein, gehe ich mal von 1:33 Soll aus.
    Habe aber vor so um die 1:40 Vollsynth zu fahren, aber das was ich noch stehen habe ist mit billigem Mineralischem, da kippe ich lieber noch was dazu bis mein Vorrat aufgebraucht ist.


    danke für eure Anregungen, werde es so machen das ich die beiden mische dann isses 1:75 und dann auf 1:40 oder so öl nachlippen und noch ein paar extra öl tropfen.


    lg


    goerdy

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!