+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: Auspuffendstück


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    35260 Stadallendorf
    Beiträge
    42

    Standard Auspuffendstück

    Hallo,
    beim Auspuffwechseln musste ich leider auch die schlechte Qualität der "Nachbauteile" kennenlernen, deshalb würde ich mir gerne wieder meinen alten Auspuff "aufmöbeln". Ich habe den alten "Zigarrenform" Auspuff, bei dem das hinterste Rohr des Einsatzes leider nur lose im Endstück rumrappelt. Ich wollte mal schnell den Einsatz wechseln. Nach dem saubermachen hab ich leider feststellen müssen das vor dem Einsatz ringsum ein Blechstreifen "irgendwie" befestigt ist. Ich kann keine Schweisspunkte erkennen und sag deshalb "irdendwie". Das Endstück ist sauber (also nicht nur festgebacken). Wie bekomme ich diesen Blechstreifen raus?
    Schraubenzieher oder Blechmeissel hab ich schon probiert - funktioniert teilweise allerdings leidet das Aussehen des Endstücks.
    Ich suche nach einem Tipp wie man diesen Blechstreifen möglichst schonend entfernen kann. Achso und Fotos von der Baustelle gibt es morgen.

    Vielen Dank schonmal an die Profischrauber.

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wo isses, das Foto?

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    35260 Stadallendorf
    Beiträge
    42

    Standard

    Gemach gemach,
    hier kommen die Fotos:

    Der Auspuff müsste noch Original sein. Finde den auch ganz hübsch - wenn er auch von aussen gelitten hat aber das Innenleben ist gegenüber den Repros einfach gut.

    ich hoffe mal das das mit den Fotos einstellen so klappt (sollten nicht zu groß sein)
    Angehängte Grafiken

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Hmmm! Mit dem Blechstreifen kann ich leider auch nichts anfangen.
    Das ausgebrochene Endrohr kannst du vorsichtig wieder einschweißen (lassen). Wie danach allerdings der Chrom aussieht, kannst du dir ja sicher denken. Ein guter Schweißer punktet das Rohr elektrisch mit Schutzgas rein und wenn er nach jedem Schweißpunkt die Tüte immer wieder schön im Wassereimer abkühlt, dann hält sich der Chromschaden vielleicht im Grenzen und kann mit silberner Auspuff-Farbe ausgebessert werden. Dort hinten am After hängt 'eh immer schwarzer Siff dran.

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ich empfehle löten mit silbelot
    ..shift happens

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich glaube, der Ritter hieß aber Camelot.

  7. #7
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    der streifen muss nur zur seite gebogen werden...
    is als halter so, oder du hasts verbogen....
    ein nachbau dämpfer????
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    35260 Stadallendorf
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo,
    erstmal vielen Dank für die Tipps. Also schweissen (anpunkten) wollte ich das hintere Röhrchen schon, jedoch hätte ich gern vorher den Einsatz rausgenommen wegen der Zugängigkeit (und um vorher richtig zu reinigen). Aber beim Einsatz rausnehmen klemmts.
    @ T.I._KING: Das Endstück ist glaube ich kein Nachbau (war bereits Mitte der Neunziger so an der Schwalbe) Das "hochgebogene"(gelbe Markierung) war ich mit einem langen Schraubenzieher und Zange. Aber der Rest ist "bombenfest" aber ich kann keine Schweisspunkte erkennen.
    Bitte erklär einem "Unbedarften" mal was Du mit zur Seite biegen meinst.

    PS: ich hänge nochmal ein Bild an um mein Problem zu verdeutlichen. Das gelbe hab ich verbrochen. Das rote ist der Rand vom Einsatz und das Blaue das Problem-Blech.

    Vielen Dank nochmal an Alle!
    Angehängte Grafiken

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Sind das da auf dem Foto am Einsatz oben auf 10.30 und 11.30 Uhr zwei Schweißpunkte?

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    35260 Stadallendorf
    Beiträge
    42

    Standard

    Am Einsatz sind Schweisspunkte, aber soweit wäre ich gern erstmal
    der Blechstreifen davor hat -für mich- keine erkennbaren Schweisspunkte.
    Ich hab schon ganzschön daran rumgezerrt leider ohne Erfolg. Ich werde mal doch zum Blechmeissel greifen müssen und drückt mir die Daumen dass ich nicht allzuviel Schaden am verchromten Endrohr anrichte.
    Ich melde mich nochmal wenn ich fertig bin, bis dann...

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    also bei mmir saß das ding auch bombenfest drin,..
    hab mit ner rohrzange das dünne rörchen gegriffen, und dann das endstück festgehalten und einfach gezogen wie n bock bis das ding raus kam... zu bruch gegangen is dabei nix...

    grüße

  12. #12
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Na dann klopp mit Hammer und Kreuzmeißel oder schleif mit'm Dremel die beiden Schweißpunkte weg.
    Dann kannst du den Einsatz mittels Zange rausziehen, wenn du dein verbogenens Blech entfernt oder wieder angelegt hast.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    Bad Salzuflen/Retzen
    Beiträge
    99

    Standard

    du könntest probieren diesen blechstreifen mit einer zange aufzurollen...
    und den einsatz kann man doch bestimmt mit einer stange von hinten rausdrücken...

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    35260 Stadallendorf
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo,
    nach Ostern hab ich es endlich geschafft und das Endstück zerlegt. Das Blech war rundum im Abstand von 3cm angeschweisst (jeweils in der Mitte des Blechstreifens). Dies war sehr sauber und ohne Beeinträchtigung des Chroms auf der Aussenseite ausgeführt. Ich vermute das wurde maschinell und vor dem Verchromen gemacht. Gab es sowas überhaupt? Doch der eigentliche Hammer kommt noch. Ich hab mal ein Foto vom "Innenleben gemacht. Das hatte keine erkennbaren Bruch-spuren o.ä.. Ich glaub fast der Auspuff gehörte an ein anderes Mop.
    Angehängte Grafiken

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von schwalbefan
    Ich glaub fast der Auspuff gehörte an ein anderes Mop.
    nö, warum? das ist schon ne schöne simson endtüte die du da hast!
    das endröhrchen gehört eigentlich hinten festgeschweisst.

    ich hab auch die spitze tüte dran, ebenfalls ist bei mir das endröhrchen wech.
    egal! macht nen klein wenig mehr sound,... und keine leistungseinbußen festzustellen,... also was solls.

    reinige den krempel mal ein wenig! und dann das prallblech wieder ein, alles montieren,... und sich über die schöne optik freuen,...

    mfg
    lebowski

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    35260 Stadallendorf
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo und vielen Dank lebowski,
    Ich wundere mich gerade - ist das alles im Endstück?
    Das habe ich bisher - meist nicht die Spitze Endtüte - bei keinem Auspuff gesehen. War meistens - wenn überhaupt - nur der Einsatz mit zwei Röhrchen drinne. Ich habe aber schon gelesen das irgendwann vor ca. 1970 der Einsatz vier Röhrchen hatte.
    Aber ein Problem hab ich beim Zusammenbau: Ich wollte das lose Röhrchen am Prallblech anschweissen - dann gehen aber keine Abgase durch also falsche Lösung.
    Meine Frage: wird das Röhrchen nur an dem hinteren Chrom-ende des Endstückes angeschweisst ? Dann kommt das Prallblech und zum Schluss der 4-Rohr Einsatz ? Und das Geklapper von den ganzen losen Innereien verschwindet nach ein paar Kilometern von allein ?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. öl am auspuffendstück
    Von zauberlehrling im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 19:12
  2. Auspuffendstück und Dämpfereinsatz
    Von bernie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 20:27
  3. Auspuffendstück
    Von Rossi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.03.2004, 22:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.