+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: Brauche Tipps von VergaserSPEZIALISTEN


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    134

    Standard Brauche Tipps von VergaserSPEZIALISTEN

    Hallo zusammen,

    Letztes Jahr habe ich mir eine KR51/1k Restauriert, und sie bereits 1500km gefahren. Eigentlich ist alles soweit in Ordnung, Nur der Verbrauch ist höher als er sein sollte. Mit einem Tank komme ich etwas mehr als 175km weit. Der Vergaser ist aber gut eingestellt und die Teillastnadel hängt auch da, wo sie hin gehört.
    Die Kerze, die ich gekauft hatte Passt vom Wärmewert, aber der Elektrodenabstand war von Werk aus 0,6 statt 0,4mm, also habe ich die Elektrode gestern mit einer Lehre zurecht gebogen auf die geforderten 0,4mm.
    Die Kerze ist dunkelbraun, also dunkler als die Vorgängerkerze.

    Ein Freund von mir, der WIRKLICH Ahnung hat, nicht nur wie viele, die Ahnung haben möchten hat mir mal gesagt, dass eine änderung des Schwimmerstandes sich verhält, als würde ich den Vergaser anders bedüsen. Ist auch Logisch, da sich der effektive Benzindruck in der Düse ändert.

    Nun endlich zu meiner Frage an die Spezialisten:

    Wenn ich den Schwimmerstand ändere, so dass weniger Benzin in der Schwimmerkammer steht (ich dachte so an vlt 1-2mm Füllstand) könnte mit das Gemisch ja zum mageren hin verändern, so dass man auch an der Kerze eine Rehbraune Ablagerung, anstatt einer dunkelbraunen sehen würde.
    Was halten die Spezialisten von euch davon? Habt ihr vielleicht andere und/oder bessere Ideen?

    MFG

    Lumpi

  2. #2
    Tankentroster Avatar von phil93
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    147

    Standard

    Du kommst sage und schreibe fast 100km weiter als ich

    Nein im ernst, ist das nicht normal, so plus minus 170km?
    Geändert von phil93 (04.04.2010 um 15:35 Uhr) Grund: Vertippt

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    134

    Standard

    Also in meiner ABE steht was von 250km und im Internet liest man das auch öfters.
    Mir gehts aber auch darum, dass ich irgendwie ein wenig pedantisch bin und meine Schwalbe PERFEKT eingestellt haben will. Jaja, ich weiß, das ist vlt. ein wenig übertrieben, aber man kanns ja versuchen.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Ich würde es nicht unbedingt auf den Gaser schieben. Wenn du ihn nach Handbuch eingestellt hast und deine Schwalbe immer noch zu viel verbraucht, kannst du dir folgende Fragen stellen:
    Wie alt ist der Motor? Wie gut ist die Garnitur, wie gut sind die Lager und Dichtungen? Wie genau ist dein Kilometerzähler? Manchmal zählen diese alten Mistdinger nicht mehr richtig und können zu Irritationen in der Distanzmessung führen.

    Ich kann dir von meiner Simson berichtien, ich war, genau wie du, einmal bei 3,5l/100km. Dank neuer Garnitur kam ich auf 3l und nachdem mein Motor neu gelagert und gedichtet bin und ich meine orginale aber ausgeschliffene DDR-Garnitur drauf habe bin ich bei Handbuchangaben 2,5l/100km

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ich bin zwar kein VergaserSPEZIALIST, möchte dennoch meine Ansicht zu dieser Angelegenheit darstellen.
    Ich denke zwar nicht, dass der effektive Druck an der Düse ein anderer ist allerdings ist mit niedrigerem Spritpegel dies Düse länger und es wird mehr Ansaugdruck benötigt um den Sprit zu vernebeln. Da dieser Druck nicht geändert werden kann, ist ein magererrerres Gemisch zu vermuten. Alles in allem: theorethisch könnts klappen :-). Meine ich <---
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Machen wir den Umkehrschluss: Weniger Spritt - weniger Verbrauch aber auch weniger Leistung.
    Dabei fällt mir noch etwas ein, was dafür sorgen kann dass man nur eine Reichweite von 175km hinbekommt. Aggressiver Fahrstil, Fahrergewicht, Stadtverkehr, ... (Reifendruck, freie Auspuff etc ich liste jetzt mal lieber nichts weiter auf, weil es nur Krümelkackerei wäre)
    Um nochmal auf das ich-verbrauche-3,5l/100km-Problem zurück zu kommen: ist nicht edel, kommt aber vor.

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    134

    Standard

    Also ich fahre nicht sonderlich aggressiv, fahre aber auch einiges an Stadt.
    Die Garnitur is komplett neu, genauso wie die Lager und sämtliche Dichtungen. Alles ist genau 1500km alt.
    Wie gesagt: das Kerzenbild lässt noch Spielraum in Richtung einer etwas magereren Einstellung erkennen.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn du viel Stadt fährst, dann säuft dir das primitive Leerlaufsystem des 16N1 den Tank leer. Wechsel auf 16N3-11 spart dir über den Daumen gepeilt einen halben Liter.
    Damit meine KR51/1S mal nur 200 Kilometer mit einer Tankfüllung schafft, muss es schon echt dick kommen - normal sind's 220 bis 240, mit gemütlichen Ausfahrten auch mal an die 260.

  9. #9
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    @lumpi
    Du schreibst restauriert, dann hast Du sicher den Vergaser überholt, neue Düsen Gasschieber, Choke etc. verbaut, oder ?

    Gruß
    schrauberwelt

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    134

    Standard

    Nein, alle Teile im Vergaser sind noch original, aber allerdings sauber gemacht worden (in Benzin eingelegt, mit Druckluft ausgeblasen etc.). Die schwalbe hatte, als ich sie bekommen habe auch erst 2112km auf dem Tacho. Musste den Motor trotzdem runderneuern, weil der Vorbesitzer wohl nicht sonderlich viel von Wartung gehalten hat. Die Schwalbe ist mal gefahren, dann hat sie länger gestanden, dann wurde sie mal wieder 300km gefahren usw..

  11. #11
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moin

    Wichtig ist auch, dass du immer vom Benzinstand ausgehst und nicht nur von den Schwimmermassen. De Methode im Handbuch, mit welcher die Einstellung des Schwimmerstandes anhand der Einbaumasse des Schwimmers beschreibt gibt nur eine grobe Einstellung. Um den effektiven Benzinstand im Vergaser einzustellen, muss man schon die Senfglasmethode wählen und den "Messvorgang" mehrmals wiederholen. Anhand dieser Werte kann man dann diskutieren.

    Ich fahre in meiner S51 ürigends einen Bing und bin hochzufrieden. Falls es diese Möglichkeit auch für deine Schwalbe gibt (gibts ja nur für die neuere? Kenne mich bei der Schwalbe nicht so aus...) würde ich diese auch in Betracht ziehen. Und ich erzähle euch mal nichts von meinem SR50, auch mit Bing, der den ewigen Tankinhalt hat...

    mfg
    Geändert von bpshop99 (04.04.2010 um 19:47 Uhr) Grund: Schreibfehler

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Für die KR51/1 gibt es keinen passenden BING-Vergaser. Der BVF 16N3-11 ist das modernste, was direkt passt, ohne Anpassungsarbeiten und ohne Eintragung.

  13. #13
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Wenn der Benzinstand im Schwimmergehäuse niedriger ist, magert das auf jeden Fall das Kraftstoff-Luftgemisch ab.

    Machen wir den Umkehrschluss: Weniger Spritt - weniger Verbrauch aber auch weniger Leistung.
    Das stimmt so nicht. Es gibt ein optimales Kraftstoff- Luftgemisch. Wenn es fetter wird, nimmt die Leistung ab, wenn es magerer wird aber auch. Wenn die Schwalbe also zu fett läuft und man magert das Gemisch ab, wird sie mehr Leistung haben.

    Ist die Zündung denn richtig eingestellt und mit dem Strobo kontrolliert?

    Ich würde ich mit der Senfglasmethode mal kontrollieren, wie der Spritstand im Vergaser denn zur Zeit wirklich ist.

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Hast du es bisher nur mit dem einen Vergaser probiert?
    Vielleicht hast du irgendwo noch einen zweiten und kannst den einsetzen. WEnn sie dann immer noch so viel Schluckt weißt du das es gar kein Vergaserproblem ist.

  15. #15
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Welche Zündkerze hast du denn ??? Wenn du in der /1 ne 260iger Kerze hast würde ich da nicht viel drauf geben auf "leicht zu dunkel".

    Außerdem wie fährst du ?? Digital oder so wie gedacht auf 60 und dann 1/3 - 2/3 Teilllast. Erst bei letzterem stellt sich ca der Normverbrauch ein und eine hellere Kerzenfarbe.

  16. #16
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Hallo,
    der Benzinstand im Schwimmergehäuse hat keinen Einfluss bei 3/4 oder Vollgas wenn es sich nur um 1-2mm handelt. Ist der Stand zu niedrig wird deine Simme im Stand schlecht durchlaufen weil der Unterdruck zu gering ist und das separate Leerlaufsystem mühe hat den Sprit anzusaugen. Der Verbrauch bei Vollgas wird nur von der Hauptdüse beeinflusst, hier sollte in deinem Gaser eine 67er verbaut sein, die hoffentlich nicht aufgefriemelt wurde. Die Nadeldüse steuert die Menge an Sprit bei Teillast durch den Ringspalt zwischen Nadel und Düse und ist meist dafür verantwortlich das der Motor zuviel Sprit benötigt da diese und die Nadel verschlissen ist. Man sollte daher die Nadel- und Nadeldüse immer nur zusammen tauschen. Auch die Leerlaufgemischschraube hat viel mit dem Verbrauch bei Teillast zu tun, da ständig etwas zusätzliche Luft mit eingesogen wird und das Gemisch somit magerer wird, beim reindrehen der Schraube fetter. Ich denke Du solltest die Nadeldüse tauschen und dann das Kerzenbild nochmals kontrollieren. Das Kerzenbild kann nur nach einer Vollgasfahrt von min. 10km kontrolliert werden, da die Motoren in Teillast immer zu Fett laufen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gabel SR50 revisionieren, brauche mal ein paar Tipps
    Von speedguru im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 19:17
  2. brauche tipps...bitte
    Von streetrider im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 19:34
  3. Brauche Tipps um Hinterradbremsbacken zu wechseln!
    Von susted im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.12.2006, 17:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.