+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: HILFERUF aus Nürnberg


  1. #1

    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    6

    Standard HILFERUF aus Nürnberg

    Hallo!
    Habe eine KR 51/N2 baujahr 82. So, meine Leidensgeschichte:
    Habe die Schwalbe ca. 4. Monate. Sie lief ohne Probleme, außer das
    der Tacho ab 65km/h zurückgegangen ist, obwohl sie weiter schnell gefahren ist. Das war aber nicht das Problem. Vor ca. 2 Wochen fing die Schwalbe an ab ca. 45 kmh nicht mehr zu beschleunigen und ist dann eher langsamer geworden, manchmal sogar aus. Nach 5 Minuten warten, ist sie dann wieder angesprungen. Irgendwas muss während dieser 4 Monate kaputt gegangen sein oder sich verstellt haben!
    Was ich bis jetzt alles gemacht habe:

    -Auspuff sauber
    -Luftfilter sauber
    -Neues, perfektes Gemisch eingefüllt
    -Zündung neu eingestellt 1,5 mm (sowie in der Anleitung)
    -Zündkerzenwechsel (Bosch 8 oder 9)sie ist auch nicht nass!!!!
    -Choke richtig eingestellt
    -Vergaserdüsen sauber gemacht (sie waren eigentlich nicht dreckig)
    -alle Schrauben angezogen
    -Batterie aufgeladen
    -Unterbrecherabstand 0,4mm (wie anleitung)
    -Vergaser 2.Kerbe eingestellt
    -Zündkerzenstecker neu

    Habe keinen Plan mehr was zu tun ist- Was ich nicht ganz verstehe: Wo ist die Fliegkrafteinstellung für die Zündung???
    BITTE HELFT MIR!!! Maxine

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Munster,NDS
    Beiträge
    517

    Standard

    Fliehkrafteinstellung für die Zündung hat eine SImson nicht.
    Da gehört ne Isolator ZM14-260 rein!!!!
    Zündzeitpunkt ist bei KR51/2 1,8mm vor OT, nicht 1,5 wie bei einer /1.
    Versuch mal einen neuen Kerzenstecker (1kOhm), und kürze das Zündkabel an beiden Enden ein Stückchen (Korrosion).
    Wenn das nichts hilft, wechsle den Unterbrecher sowie den Kondensator. Also erstmal mit den billigen kleinen Teilen anfangen, bevor man die Primär-oder Zündspule tauscht.

    Ganz wichtig: Wenn sie ausgeht, ist direkt danach ein Funke an der heißen Kerze zu sehen?

    Greetz, J-O

    EDITH: Bau mal den Schwimmer aus deinem Vergaser aus und sieh nach ob da Sprit drin ist (schütteln am Ohr), und kontrolliere ob das Gummi im Choke noch i.O. ist (nicht hart/spröde und ob es fest sitzt).
    We`re the sultans of swing!

  3. #3

    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    6

    Standard

    Warum konnte die dann die Monate vorher ohne Probleme mit der
    Bosch 8 bzw. 9 fahren? hoffe das hat nix ausgemacht!!
    Die Schwalbe will ab 45kmh noch schneller, aber irgendwie kann die net!
    Bis 45 läuft sie ohne probleme!
    maxine

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Wenn die Kerze nach mehrmaligen Kicken trocken ist, würd ich mal auf die Benzinzufuhr gucken.
    Also mal Schlauch vom Vergaser abziehen und gucken, obs plätschert.
    Und dann mal Nadelventil und Schwimmerstand kontrolieren.

    EDIT: Ne Isolator 260 gehört da trotzdem rein!!!

  5. #5

    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    6

    Standard

    Benzinzufuhr passt, auch genug druck trotz Benzinfilter.
    Am Vergaser passt alles. Schwimmer und Schwimmergehäuse ok.
    Was könnte es noch sein?

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    94

    Standard

    Schau doch mal unter Simsonklub Erlangen/Nürnberg in den Thread schrauberhilfe. Da können dir einige Nürnberger bestimmt weiterhelfen und sich die Schwalbe auch mal anschauen.

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Wenn der Benzinfilter ein Papierfilter ist, denn bau den ma raus.
    Geht bei ner Schwalbe auf Dauer nich. Hatte ich auch schon.
    Ansonsten fällt mir noch der Überlauf vom Vergaser ein, also das ding, wo der Schlauch dran is, der durch den Motorblock führt.
    Vielleicht is da was dicht.

  8. #8

    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    6

    Standard

    Kein Papierfilter, drahtnetz. Aber wenn da was dicht wäre, warum schafft se dann noch 45 ohne Probleme?

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von michiel
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    52

    Standard

    Bei Bosch sind die Werte anders herum, eine NGK 8 wäre eine Bosch 4

    Tankdeckel Belüftung in Ordnung?

    michiel

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Naja, die Schwimmerkammer is eben irgendwann alle.
    Wenn der Sprit nur tröpfchenweise aus dem Tank kommt, is nach ein paar km ende.
    Aber so ein Drahtnetz sollte kein Hinderniss sein, solang es nicht verstopft ist.
    Is der Überlauf frei???

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von ilpadrino
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    neuruppin
    Beiträge
    44

    Standard

    ich würde nochmal den vergaser checken ,luftfilter ,nadelhöhe,benzin luftgemisch einstellung

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Vergaser reinigen ... Luftfilter säubern und neu einölen... Luftberuhigungslammer überprüfen... Zündung nachstellen (U.Abstand)

    Bei Boschzündkerze mindestens den U-Abstand auf 0,4 nachstellen.

    Problem dabei. stimmt der Wärmewert nicht sagt das Kerzenbild gar nix aus.

    So wird eine chronisch überhitze Kerze vielleicht nen paar tausend Kilometer halten weil sie ggf nicht so stark überhitzt wird aber das Kerzenbild ist imemr zu hell auch wenns Gemisch zu fett ist.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    75

    Standard

    Ich glaube da eher an ein anderes Problem:

    Kondensator defekt, dafür spricht, dass sie läuft, wenn es kalt wird und wenn der Motor warm wird, die Leistung fällt, kühl er ab, geht sie wieder.

    Also mal mit einem guten Multimeter (z.b. mein Fluke ) den Kondensator messen. Da wett ich drauf!


    Martin

  14. #14
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Munster,NDS
    Beiträge
    517

    Standard

    Wie schon etliche Male hier diskutiert, bringt es nix mit nem Multimeter den Kondensator durchzumessen -> bei Multimetermessung keine Hochspannung. Wetten?

    Greetz, J-O
    We`re the sultans of swing!

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    75

    Standard

    Wie du vielleicht gelesen hast: gutes Multimeter (Fluke). Ich wette mit dir,dass das geht!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hilferuf aus Offenbach a.M.
    Von manjuman im Forum Simson Freunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2008, 11:58
  2. Hilferuf aus Hannover
    Von cih im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 05:13
  3. Hilferuf aus Duisburg
    Von Jannemann im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2005, 10:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.