+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Kette Ungleichmäßig gelängt.


  1. #1
    Tankentroster Avatar von JOHHHHmitderKR51/2E
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Konnersreuth
    Beiträge
    128

    Standard Kette Ungleichmäßig gelängt.

    Moing erstmal
    Also ich hatte bis vor kurzen noch das problem mit meiner sachs, dass die kette ungleichmäßig gelängt war, dadurch war beim fahren immer ein ruckeln und hüpfen der kette. Bin dann zum 2radhändler meines Vertrauens gefahren und hab mir ne neue Kette geholt, ABER leider ist das Problem immer noch da. Sorry das ich jetzt im Schwalbennest mit meiner Sachs daherkomme, aber vll könnt ihr mir ja bitte helfen.

    mfg Johhhh

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Moin,

    Der Fehler wird wahrscheinlich auch nicht bei der Kette liegen, sondern an einer verstellten Spur. Das heißt, zwischen den beiden Ritzeln ist ein Versatz, der die Kette überspringen läßt, weil sie nicht gerade auf das Ritzel trifft.

    Gruß
    DER
    PATER

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Highwaystar
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    230

    Standard

    Eine Sekundärkette längt sich aus mehreren Gründen:

    entweder sie taugt nix, oder man hat die Kette gewechselt, die Kettenräder aber nicht! (oder: siehe vorheriger Beitrag) Bei einem ausgeleierten Kettenrad stimmt das Zahnprofil nicht mehr, die Kette passt sich an und wird gelängt, irgendwann springt sie dann über, meist beim Anfahren. Oder sie springt ab und verheddert sich während der Fahrt: AUA!

    Deine ungleichmäßig gelängte Kette würde ich zuerst einmal reklamieren, vielleicht hat man Dir "Schrott ab Werk" angedreht. Wenn Du dann eine neue Kette kaufst, gib entsprechend Geld dafür aus, die billigen Ketten sind häufig nicht ganz so wertig. Gleichzeitig solltest Du die Kettenräder wechseln, die Sicherungsbleche sind übrigens Einwegartikel, die müssen unbedingt neu!

    Die Kettenflucht stellst Du mit einer Richtlatte ein (am besten mit zwei Personen): eine gerade! Holzlatte am Hinterrad anlegen, so dass zwei Punkt am Reifen berührt werden. Bei gleicher Reifengröße muss dann auch das Vorderrad mit zwei Punkten anliegen, ist der Vorderreifen schmaler, muss bei geader Lenkerstellung der Abstand zwischen der Richtlatte und den beiden "Anlagepunkten" gleich sein. Abweichungen korrigierst Du mit bei gelöster Hinterradachse mit den Kettenspannern. (Damit das ganze funktioniert nur dann, wenn der Motor richtig eingebaut ist. Solltest Du an Deiner Sachs irgendwelche Distanzscheiben vergessen haben, oder deren Position verwechselt haben, stellst Du mit der Richtlatte nur die Spur ein, Deine Kettenflucht kannst Du dann vergessen!)

    Bis bald, Uli

    P.S.: Schreib uns doch bitte, wie Du Dein Problem letztendlich gelöst hast!
    Spektakuläre Aktionen sind meistens sinnlos !

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Das liegt nicht an der neuen Kette, das liegt am hinteren Ritzel, das ist unrund.

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Highwaystar
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    230

    Standard Drei Fragezeichen

    unrund = exzentrisch?

    unrund = nicht plan, taumelnde Fläche?

    Kettenrad so arg unrund, dass einige Kettenglieder gelängt werden und andere nicht ?

    Irgendwie ist mir das nicht klar!

    Viele Grüße, Uli
    Spektakuläre Aktionen sind meistens sinnlos !

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Exzentrisch abgenutzt. Dadurch ist die Kette mal stramm und mal lose.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Highwaystar
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    230

    Standard

    Hallo Andi,

    wie soll ein unregelmäßig verschlissenes Kettenrad die Kette teilweise längen und teilweise nicht?

    Wenn ein Kettenrad unrund ist (oder eiert oder exzentrisch ist) dann ändert sich die Kettenspannung. Dabei wird die gesamte Kette unter Spannung gesetzt, nicht nur ein paar ausgewählte Kettenglieder. Das hat Auswirkungen auf die gesamte Kette, das Kettenrad am Getriebeausgang und den Verschleiß der beiden kettenräder.

    Wenn das Zahnprofil einer Kette teilweise verschlissen ist, wirkt sich das bei nur einer Umdrehung des Kettenrades auf wenige Kettenglieder aus, da sich so ein Kettenrad während einer Fahrt häufiger dreht, und man bei der Auswahl der Kette und der Kettenräder auf ungerade Zähnezahl oder Anzahl der Kettenglieder achtet, dauert es sehr lange bis ein Zahn des Kettenrades und ein Kettenglied sich wiedersehen. Daraus kann man ableiten, das auch in diesem Fall die ganze Kette geschädigt wird.

    In diesem Fall bleibt also nur eines: Motorposition checken, falls man Distanzscheiben, -buchsen o.ä. in der betroffenen Sachs zum Einbau benutzt. Neue Kettenräder, neue Kette, guten Flug!

    Bis bald, Uli
    Spektakuläre Aktionen sind meistens sinnlos !

  8. #8
    Tankentroster Avatar von JOHHHHmitderKR51/2E
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Konnersreuth
    Beiträge
    128

    Standard

    Danke für die vielen, schnellen und hilfreichen Antworten.
    Ich werd mir morgen mal ein neues hinteres ritzel bestellen, sobald ich den Fehler gefunden habe werde ich euch berichten.
    Danke nochmal, Mfg Johhhh

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von JOHHHHmitderKR51/2E
    Danke für die vielen, schnellen und hilfreichen Antworten.
    Ich werd mir morgen mal ein neues hinteres ritzel bestellen, sobald ich den Fehler gefunden habe werde ich euch berichten.
    Danke nochmal, Mfg Johhhh
    Neue Kette, ergo: neue Ritzel dazu, nicht nur das hintere/vordere!!!!!!!!!!!!!

    Der Kram "schleift" sich doch aufeinander ein!

    Wenn dein Händler deines Vertrauens nicht auf die Idee kam, dir dies nahezulegen, sollte er nicht mehr von dir besucht werden.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich würde auch beide Kettenräder und die Kette erneuern.

  11. #11
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Neue Kette, ergo: neue Ritzel dazu, nicht nur das hintere/vordere!!!!!!!!!!!!!
    Ja, bei fast allen Zweirädern.

    Bei Simson hällt ein Satz Ritzel 2 Ketten, also 30000km aus. (Quelle: S51 Ratgeber)

    Das nur so als Info, falls jemand mal über die Suche auf diesen Thread stossen sollte.

    mfg

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Schön, dass das mal jemand direkt aus dem Handbuch ausgegraben hat. Ich habe vor einiger Zeit (allerdings ohne das zu wissen, weil ich gar kein Handbuch habe) selbiges aus eigener Erfahrung behauptet, und einem Kollegen empfohlen, getrost nur eine neue Kette zu verbauen. Das hintere Ritzel - Bild war da - sah noch völlig ok. aus. Was musste ich auf mir rumhacken lassen deswegen!
    Im übrigen hat Andi völlig recht: Es ist in diesen Fällen nur das hintere Ritzel, welches unrund läuft. Da gibt es nichts hinzuzufügen. Er hat ja gar nicht behauptet, dass das Ritzel die Kette ungleich längen würde. Die Kette ist einfach mal stramm, mal locker, das war´s auch schon. Das muss allerdings nach meiner Erfahrung gar nicht durch Verschleiß passieren, sondern es scheinen eine Menge hintere Ritzel von Anfang an die gleiche Macke zu haben. Ich fahre allerdings so, Schaden hat´s noch keinen angerichtet.

    Grüße aus DD

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Im bescheidenen Hannoverumland gab es ein Problemfall mit einem nicht montierem Ritzel vorne bei einem Sr.
    Die Kette, stramm- schlaff-stramm - schlaff
    Der Motor hüpte hoch und runter
    Das Ritzel saß auf der Abtriebswelle nicht richtig... war aber fest.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  14. #14
    Tankentroster Avatar von JOHHHHmitderKR51/2E
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Konnersreuth
    Beiträge
    128

    Standard

    tach

    Also hab mein moped jetzt mal zur komplett überprüfung in die werkstatt gegeben
    (rundumcheck), war sowieso mal wieder fällig. Werd demnächst berichten was das Problem war, vielleicht bekomm ich die Sachs morgen wieder.
    DANKE für die vielen hilfreichen und schnellen Antworten.

    mfg johhhhh

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kette
    Von biggie989 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 00:10
  2. Kette !!
    Von Stryker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 15:47
  3. kette
    Von kingdan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2004, 18:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.