+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Das Kopfsteinpflaster Problem


  1. #1
    Flugschüler Avatar von s51juppi
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    435

    Standard Das Kopfsteinpflaster Problem

    Hallo Leute

    Ich habe mit meiner S51/1B ein seltsames Problem: Wenn ich mit ihr über eine Kopfsteinpflasterstraße fahre, so ganz gemütlich mit ca. 30km/h funktioniert alles prima. Aber sobald ich wieder auf Asphalt bzw. glatten Weg komme geht sie einfach langsam aus. Das heißt der Motor wird langsamer und wenn man versucht Gaszugeben geht sie aus. Als wenn sie zu viel Sprit oder fettes Gemisch kriegt -> also als wenn sie abgesoffen ist.

    Dementsprechend bescheiden lässt sie sich auch wioeder starten. Also ohne Ende kicken... kicken.. kicken..... irgendwann kommt sie dann langsam und man muss sie so ca. 15sek. auf Vollgas halten damit sie hoch dreht.

    Zündung ist in Ordnung. Blauer starker Funke. Unterbrecher und Kondi vor ca. 200km neu.

    Meine Vermutung ist aber eher das es am Sprit liegt. Allerdings konnt ich nichts auffälliges feststellen als ich den Vergaser auseinandergenommen hab. Das war vor ca. 30 km zum reinigen (Problem war aber schon vorher da.)


    So hat noch jemand ne Idee??

    Gruß Florian

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Kann es sein, dass sich schlicht und ergreifend der Kerzenstecker losvibriert? Oder dass selbiger schlicht und ergreifend hinne ist? Da würd ich anfangen zu suchen...

  3. #3
    Flugschüler Avatar von s51juppi
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    435

    Standard

    Naja nach dem sie aus ist krieg ich sie ja wieder an. Allerdings muss ich sie wenn sie dann langsam kommt ewig auf Vollgas lassen bis sie wieder da ist. Danach war alles wie vorher.

    Ich werde deinem Tipp aber trotzdem nachgehen.

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Die Tatsache, dass Du "ewig" kicken musst, bis sie wieder anspringt, kann allerdings schon auf den Kerzenstecker hindeuten!

  5. #5
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Kann es sein, dass Dein Schwimmer im offenen Zustand hängenbleibt? Und deshalb der Vergaser überläuft und Dir der Motor absäuft?

    Bei Kopfsteinpflaster wird er dann wieder "losgerüttelt".

    Oder mal überprüfen, ob der Schwimmer noch dicht ist.

    Viel Erfolg

    Theo

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey juppi,

    ich hatte auch schon mal ein ähnliches Problem.
    Bei mir lag es damals daran, dass meine außenliegende Zündspule nicht mehr die neuste war und der Kontakt zum Zündkabel schon angegammelt war. Das ganze hat dann bei holpriger Fahrt immer gestreikt...

    Gruß schwalbenraser-007

  7. #7
    Flugschüler Avatar von s51juppi
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    435

    Standard

    Soo der Kerzenstecker scheint in Ordnung. Hab nen neuen dran und es trat leider wieder auf.

    Schwimmer ist dicht. Allerdings hab ich noch einen Original DDR hier den werd ich spätestens übermorgen mal ausprobieren.

    Danke schonmal für eure Hilfe!

    EDIT: @raser
    Das seltsame ist ja das es während es holpert funktioniert, danach aber nicht mehr.

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Naja, es hat ja auch immer erst nach der holprigen Fahrt Probleme gemacht... Sie hat dann immer schlechter Gas angenommen und ist irgendwann ausgegangen... Als wenn sich das Zündkabel immer mehr gelockert hat...

    Gruß schwalbenraser-007

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich werd mal nen ganz anderen Verdacht äußern - schließlich darf hier ja jeder ins Blaue raten:

    Für mich klingt das nach nem beginnenden Wärmeproblem. Hierbei ist das Problem weniger das Kopfsteinpflaster, sondern die geringe Geschwindigkeit über ne längere Strecke. Daher kommt nicht ausreichend Kühlung an und die Maschine zeigt die üblichen Symptome, wenn es wieder "zur Sache" gehen soll.

    MfG
    Ralf

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Da haste bestimmt eine der seltenen Kopfsteinpflasterproblem-S51's...

    ne Spass bei Seite

    Hast du mal ALLE Kabel auf Kontakt überprüft? Überprüf auch mal das Zündschloss, d.h. "Wackel" mal am Zündschlüssel wärend der Fahrt. Bei mir z.B. leidet die Klemme 15/51 darunter.

    chef

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Könnte auch ein klemmendes oder nicht so recht dichtendes Schwimmernadelventil sein.

  12. #12
    Flugschüler Avatar von s51juppi
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    435

    Standard

    So Update: Kondensator getauscht. Unterbrecher eingestellt. Problem tritt immer noch auf. Morgen werd ich das Schwimmernadelventil tauschen.

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Morgen werd ich das Schwimmernadelventil tauschen.
    Bevor du das machst, guck doch erstmal ob es richtig öffnet und schließt!

    chef

  14. #14
    Flugschüler Avatar von MaxU
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    349

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Für mich klingt das nach nem beginnenden Wärmeproblem. Hierbei ist das Problem weniger das Kopfsteinpflaster, sondern die geringe Geschwindigkeit über ne längere Strecke. Daher kommt nicht ausreichend Kühlung an und die Maschine zeigt die üblichen Symptome, wenn es wieder "zur Sache" gehen soll.

    MfG
    Ralf
    Aber dann müsste das ganze ja auch auf normalen Strecken auftreten, wenn er langsam fährt. Tut es das? Ausserdem ist es doch jetzt noch relativ kühl, da wird der Motor auch bei geringer Geschwindigkeit ausreichend gekühlt.

    Eine weitere Theorie:
    Vielleicht hasst du ja viel Dreck (Rost ect.) im Tank, der sich ja normalerweise unten ansammelt aber durch das Ruckeln "nach oben" geschüttelt wird und so in das kleine Röhrchen am Benzinhahn gelangt. Dann stimmt die Spritzufuhr nicht mehr und aus geht die Karre. Wenn der Tank nicht versiegelt ist und deine Simme den ganzen Winter über stand, eine gute Möglichkeit.

  15. #15
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von MaxU
    Zitat Zitat von Prof
    Für mich klingt das nach nem beginnenden Wärmeproblem. Hierbei ist das Problem weniger das Kopfsteinpflaster, sondern die geringe Geschwindigkeit über ne längere Strecke. Daher kommt nicht ausreichend Kühlung an und die Maschine zeigt die üblichen Symptome, wenn es wieder "zur Sache" gehen soll.
    Aber dann müsste das ganze ja auch auf normalen Strecken auftreten, wenn er langsam fährt. Tut es das? Ausserdem ist es doch jetzt noch relativ kühl, da wird der Motor auch bei geringer Geschwindigkeit ausreichend gekühlt.
    Meine Theorie setzt natürlich voraus, dass auf "normalen" Strecken hinreichend zügig gefahren wird, während es auf Kopfsteinpflaster aus Rappelgründen einfach nicht schneller geht.

    Aber war nur eine Idee...

    MfG
    Ralf

  16. #16
    Flugschüler Avatar von s51juppi
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    435

    Standard

    Soo Schwimmernadelventil ist in Ordnung. Der Tank ist dank Zitronensäure rostfrei. Jetzt hab ich noch die Zündspule im Verdacht. Da ist mir mal beim losschrauben der eine Kontakt weggerissen. Der dünne Draht hat aber noch rausgeguck und dann hab ich das wieder angelötet. Vielleicht liegt darin das Problem

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zündkerzen Problem gelöst; NEUES PROBLEM: Gasgriff
    Von Vagabond im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 10:06
  2. Problem mit dem Gas
    Von Chebo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 18:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.