+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Kr51/1 startet nicht mehr.. sehr komische Angelegenheit


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard Kr51/1 startet nicht mehr.. sehr komische Angelegenheit

    Servus,

    war lange nicht mehr zu Besuch im molligwarmen Nestchen. Hab mit meinem Vögelchen viele KM zurückgelegt ohne jegliche Probleme, doch seit 2 Monaten ist ihr irgendwas nicht gut bekommen. Es begann morgens als ich sie wie gewohnt starten wollte. Chocke, Benzinhahnen auf, 2 liebevolle Tritte und Reng deng deng.. an diesem Morgen nicht. Sie wollte nicht anspringen, obwohl alles neu ist Unterbrecher, Kondensator, Auspuff frei. Zyl Kolben auch neu usw. eben Rundumpaket, Vergaser sauber, neues Innenleben.

    Ich schob sie ein paar Meter und sie sprang an. Seitdem schieb ich sie manchmal an, bis sie angibt und kurz etwas nagelt. Manchmal startet sie auch aufs Kicken, dann läuft sie für wenige Sec und geht aus. Dann wieder kicken oder schieben und kurz solange auf Vollgasbleiben (ca. 3 sec) bis sie voll ausdreht und das Nageln ausbleibt. Danach läuft sie wunderbar und hält auch das Standgas. Komisch ist nur, dass ich gestern noch gute 70 KM ohne Probleme am Stück gefahren bin. (nachts, da lief sie fast 67 auf der Ebene) und heute auch 25.

    Die Zündspule hab ich auch mal getauscht, weil ein Kollege mal das gleiche Problem hatte. Na ja. ich hab einen super Zündfunken, Vergaser hab ich grad nochmals gereinigt und bin planlos.

    Woran könnte es liegen, dass sie nur aufs Schieben anspringt und seit ein paar Stunden erst nach 50 Meter schieben. :( Vorhin sprang sie garnicht mehr an.

    Gruß hony, der morgen wieder damit zur Schule fliegen will.

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    http://www.garagenbastler.de/dokumente/simson.html

    Wie ich hier gerade gelesen habe und mir ein alter Simson-Fahrer ebenso nahegelegt hat, wird es wohl der Kondensator sein, der kaputt ist.

    Ich hab jetzt innerhalb von wenigen Monaten 4 Kondensatoren gewechselt und das ist jedesmal doch etwas arbeit an der KR51/1 mit Trittbrett entfernen usw. Hat jemand ne Idee, wie man den ständigen defekt eingrenzen kann?

    Dachte schon daran, die notwendigen Kabel nach außen zu verlegen und den Kondensator beispielsweise unterhalb des Vergasers zu montieren. Was haltet ihr davon, oder gibt´s Tipps den ständigen Kondensatorwechsel zu vermeiden?

    Gruß hony :cry: :cry: :cry:

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Spaßschrauber
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Oberursel
    Beiträge
    136

    Standard

    Was benutzt du denn für Kondensatoren ?
    Hier im Nest werden immer die etwas teureren mit der gelblichen Isolierung emfohlen. Eben weil sie nicht so schnell kaputtgehen...

    Gruß Max

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    des weiteren kann man die ebeim einbau schon schädigen, siehe dazu airheads anleitung im best of the nest.
    ..shift happens

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Hallo!

    Mal eine Frage!

    Wo gibt es denn die Kondensatoren mit der gelblicher Isolierung zu kaufen?

    Ich finde im Netz leider immer nur die billigen Kondensatoren zu kaufen!

    Gruß Olaf

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Hony,

    wenn sie mit Schieben angeht, dann könnten folgende Probleme vorhanden sein:
    - falscher Zündzeitpunkt
    - KW-Simmeringe leicht undicht

    Peter

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower
    Hallo Hony,

    wenn sie mit Schieben angeht, dann könnten folgende Probleme vorhanden sein:
    - falscher Zündzeitpunkt
    - KW-Simmeringe leicht undicht

    Peter
    Hallo Peter,

    habe heute vorsichtshalber den Kondensator getauscht und sie sprang aufs Kicken wieder an. Dann bin ich eine Runde gefahren. Hab sie später wieder gestartet und das selbe Symtom: 2 Mal gekickt und sie gab 2 mal kurz an, dann wieder bis jetzt Totenstille. Zündzeitpunkt stimmt, das habe ich nochmals überprüft..

    Wären die KW-Simmerringe leicht undicht, dann dürfte ich ja keine 65 KM/H problemlos Spitze haben, oder? Sie müsste dann ja klemmen, weil sie Falschluftziehen würde und sich das Gemisch abmagern würde. Sie raucht auch nicht und bei den KR51/1 Motoren ist es ja so, dass wenn ein Simmerring undicht ist, sie Getriebeöl mitverbrennt.
    Also, HILFE Ich möchte morgen wieder mit ihr in die Schule düsen..

    Gruß hony

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Nochmals die folgende Frage !

    Wo gibt es denn die Kondensatoren mit der gelblicher Isolierung zu kaufen?

    Keiner eine Ahnung wo?

  9. #9
    Flugschüler Avatar von meskalin666
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Halle an der Saale
    Beiträge
    381

    Standard

    angeblich original...

    dumcke

    und hier den gelblichen, scheinbar besseren....


    akf

    ich muss sagen, dass bei mir der mit weiß schon gut n jahr ohne probleme funktioniert!

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Herford
    Beiträge
    109

    Standard

    Tach Hony,

    doch,
    der Zündzeitpunkt kann verstellt sein und sie läuft immer noch ihre 65.
    Mein kleiner Bruder hatte 0,2mm vOT und die Kiste rannte immer noch wie doll - wollte er nicht wahrhaben.
    Das mit dem nicht Anspringen/nur beim Schieben war übrigens genau so wie von Dir beschrieben!
    Von aussen gut zu sehen:
    Sein Krümmer lief abnormal bunt an...wie sieht deiner aus?
    Gruß
    Jan

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von meskalin666
    angeblich original...

    dumcke

    und hier den gelblichen, scheinbar besseren....


    akf

    ich muss sagen, dass bei mir der mit weiß schon gut n jahr ohne probleme funktioniert!
    Dann ist das mit der gelblichen Isolierung vielleicht doch nur so ein gerede und ein kleines Märchen!?!
    Ich habe mir vor kurzem einen mit weißer Isolierung eingebaut und mal sehen wie lange der hält :wink:

    Danke und Gruß...Olaf

  12. #12
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Meine Simme läuft wieder wie am 1. Tag.

    Die Zündkerze war hinüber. Sehr komisch.

    Gruß hony

  13. #13
    Flugschüler Avatar von meskalin666
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Halle an der Saale
    Beiträge
    381

    Standard

    das alte 2takter leid.....

    manchmal ist es echt zu einfach.....


    gibt es vieleicht auch zündkerzen unterschiedlicher qualität???

  14. #14
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    hallo motorfrickler,

    ich kauf immer die guten isolator kerzen bei gönnes 3 € / stück

    bisher keine probleme

    ... zu dem eigentlichen problem hätte ich noch den neuen, noch nicht eingelaufenen unterbrecherkontakt in den raum geworfen

    die kontaktfläche nocken - taster vom unterbrecherkontakt ist im neuzustand nicht perfekt aufeinander eingelaufen wobei meiner meinung nach ein baldiges nachstellen erforderlich sein könnte...

    man möge mich eines besseren belehren

    lg von andi aus berlin

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    94

    Standard

    3,00 € das ist aber Teuer.

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    "defekte" zündkerzen haben häufig übrigens schlichtweg nicht mehr den richtigen elektrodenabstand. nachbiegen auf 0,4mm kann schon mal wunder wirken...
    ..shift happens

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 00:32
  2. Schwalbe startet nicht mehr!
    Von MannImmond im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 18:28
  3. Motor ging aus und startet nun nicht mehr
    Von RalfHerzberg im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 21:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.