+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: KR51/1 auf Zündung der KR51/1S umbauen


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard KR51/1 auf Zündung der KR51/1S umbauen

    Guten Abend miteinander,

    ein bekannter von mir hängt leider gerade an seiner KR51/1 (ich glaube K). Dort ist ja noch die alte Zündung mit Zündspule mit unterbrecherkontakt verbaut. Diese ist hinüber. Da er selbst aber keine Lust auf dieses wartunginsintensive Teil hat, möchte er die Zündung dahingehend umbauen, wie es die KR51/1S hat.

    Am liebsten wäre ihm die E-Zündung der KR51/2 aber da passt mit der Zwangsbelüftung das Lüfterrad nicht.

    Er hat die Grundplatte der 1S eingesetzt und die externe Zündspule eingebaut. Wenn ich aber die Spannung an Klemme 2 messe, dann hab ich da gerade einmal 100mV Amplitude. Dass sich da nichts tut, wundert mich nicht weiter.

    Jetzt frage ich mich, ob es eventuell mit dem Polrad probleme gibt, das ja dann noch von der KR51/1 stammt und der Exzenter nicht passt. Die Generatorspule hat irgendwas um die 0,3 Ohm. Das scheint also zu passen - schließt aber nicht aus, dass die Spule einen Windungsschluss hat.

    Hat jemand eine Idee?

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Auch die Zündung der /1S hat nen Unterbrecher...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Zum Stator der S gehört natürlich auch der Rotor der S.
    An der Wartungsintensität ändert sich aber nichts, die hat doch auch Unterbrecher.
    Was sich ändert ist die Externe Sekundärspule und die Lichtleistung.

    ..und wegen E-Zündung:
    Zwei Löcher bohren und Gewinde schneiden kann soo schwer nicht sein, oder!?

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Zum Stator der S gehört natürlich auch der Rotor der S.
    Sollte aber auch eingbaut sein. Es ist diese hier:

    Schwungscheibe Rotor SIMSON S50, KR51/1, SR4-1, SR4-2, 6V Unterbrecher NEUTEIL | eBay

    Das dürfte also passen, oder?

    An der Wartungsintensität ändert sich aber nichts, die hat doch auch Unterbrecher.
    Ich habe die ganze Aktion zugegeben nicht hinterfragt. Aber wenn ich jetzt so darüber nachdenke, hast Du mit Sicherheit nicht unrecht.

    ..und wegen E-Zündung:
    Zwei Löcher bohren und Gewinde schneiden kann soo schwer nicht sein, oder!?
    Hmm? Ich habe mich jetzt selbst noch nicht näher damit befasst, aber die E-Zündung kam doch erst mit der /2 und die hat doch auch keinen Lüfter mehr sodass die Grundplatte deutlich größer ist?! Oder habe ich das jetzt falsch im Kopf?

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Die Grundplatte hat nüscht mit dem "Lüfter" zu tun.

    Peter

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Die Grundplatte hat nüscht mit dem "Lüfter" zu tun.

    Peter
    So isses, denn das Lüfterrad wird auf den Rotor/Polrad geschraubt.

    Und der von Dir verlinkte Rotor ist 8306. ,
    für die S brauchst Du aber 8307.

    Kleine Teilekunde:
    Schwungscheibe/Polrad = Rotor - weil er rotiert,
    Grundplatte = Stator - ist statisch, unbeweglich, fest

    LG Kai d:)
    Geändert von Kai71 (11.04.2015 um 22:37 Uhr) Grund: Kennnummern und Teilekunde hinzugefügt
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    So isses, denn das Lüfterrad wird auf den Rotor geschraubt.
    Hmm.. Ich muss mir das glaube ich nochmal selbst ansehen.

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    Und dann wirst du feststellen, dass man eben nur 2 Löcher in 4,5mm bohren musst und hinterher ein Gewinde M5 reinschneidest. Achte aber auf die Späne. Man braucht viel Geduld oder einen Kompressor um den Scheiß von den Magneten wegzubekommen.
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    der Rotor der 8307.3 KR51/1S Zündung ist der gleiche wie in der 8306.x Zündung der normalen KR51/1. Das ist ja der Clou an dem ganzen.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Hi,

    der Rotor der 8307.3 KR51/1S Zündung ist der gleiche wie in der 8306.x Zündung der normalen KR51/1. Das ist ja der Clou an dem ganzen.

    MfG

    Tobias
    O.k., das wusste ich auch nicht.
    Dank Dir, Tobias.

    Wird das >Mehr< für die Lichtleistung nur aus der grösseren Spule generiert!?

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    O.k., das wusste ich auch nicht.
    Dank Dir, Tobias.

    Wird das >Mehr< für die Lichtleistung nur aus der grösseren Spule generiert!?

    LG Kai d:)
    Jepp, die /1S 8307.3 hat die gleiche Bremslichtspule und gleiche Alugrundplatte wie die 8306.x

    Daher muss! das Polrad gleich sein, sonst müsste die Bremslichtspule nicht passen. Aus diesem Grund gibt es eine auf das alte Polrad abgestimmte Primärspule und spezielle 25W Lichtspule. Die Primärspule bzw. Lichtspule aus den S51 bzw. Kr51/2 ist anders und passt nicht gescheit.

    MfG

    Tobias

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.02.2013
    Ort
    Langerringen
    Beiträge
    200

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Jepp, die /1S 8307.3 hat die gleiche Bremslichtspule und gleiche Alugrundplatte wie die 8306.x

    Daher muss! das Polrad gleich sein, sonst müsste die Bremslichtspule nicht passen. Aus diesem Grund gibt es eine auf das alte Polrad abgestimmte Primärspule und spezielle 25W Lichtspule. Die Primärspule bzw. Lichtspule aus den S51 bzw. Kr51/2 ist anders und passt nicht gescheit.
    Also wenn ich mal zusammenfassen darf: Die Grundplatte der Kr51/1 sind gleich, lediglich die Lichtspule ist bei der 1S fällt stärker aus, da die S die Zündspule extern hat. Entsprechend passt Lüfterrad und Abdeckung genauso drauf ohne dass man da etwas umbauen muss (das klingt dann etwa nach dem, was der Bekannte da woh vorhatte).

    Das Polrad der /2 passt dann nicht. Wenn man auf die E-Zündung der /2 umbauen wollte, dann muss man entsprechend die M5er Gewinde schneiden.

    Sehe ich das richig?

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    jo, der Unterschied zwischen 8307.3 aus Kr51/1S und 8306.x Grundplatten ist die Primärspule und 25W Lichtspule.

    Rüstest du auf KR51/2 Unterbrecher-Grundplatte um, muss das Polrad bearbeitet werden, andere Ladeanlage und 21W Rücklichtbirne und 1,2W Tachobeleutchtung.

    MfG

    Tobias

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    ... und wartungsärmer ist das dann alles immer noch nicht. Es wird klar weniger defektanfällig als die innenliegende Hochspannung mit der fragilen Kabeldurchführung, ja, aber nicht wartungsärmer.

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Schwalben-Toby
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Berlin Pankow
    Beiträge
    278

    Standard

    Wartungsärmer wird es mit der Vape :-)
    viele Grüße Toby-vom Schwalbefieber gepackt,total fasziniert KR51/1S

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kr51/2 Tachoantrieb auf kr51/1 umbauen?
    Von Nordsturm im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 17:31
  2. KR51/1 auf 6v elektonik Zündung umbauen
    Von SuperReal im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.05.2011, 14:15
  3. Motor von KR51/2E in KR51/2 umbauen ? -> Kabelproblem
    Von Schwalbensittich im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 10:12
  4. Kr51/1 umbauen zu 51/2
    Von MartinN im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 13:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.