+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: Motorproblem Habicht Sr4-4


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard Motorproblem Habicht Sr4-4

    Hallo,
    mein Habicht läuft nach wie vor sehr bescheiden...
    Jetzt ist es so: Ansprigen tut er einwandfrei, konstantes Standgas/Leerlauf, im Leerlauf Gasannahme auch ganz normal.
    Wenn ich aber fahre kann ich den ersten Gang meist mit voll offenen Gasgriff hochdrehen allerdings spätestens im 2. Gang will dann der Motor ab halbgasstellung immer ausgehen, das gleiche in allen höheren Gängen und nach ein paar km auch im 1. Gang Heißt ich kann die Gänge nicht mehr ausfahren und muss die drehzahl unten halten sonst würde der Motor ausgehen.

    Was ich bisher gemacht habe:
    - Vergaser gereinigt und eingestellt. Mal eine fettere oder magere Einstellung getest ohne Erfolg
    - Zündung eingestellt, neue Zündspule verbaut ohne Verbesserung, andere Zündkerze probiert ohne Nutzen, keine Funken am Unterbrecher zu erkennen
    - ohne den "Ansaugtrakt und Luftfilter" getestet zu fahren, nach ein paar Metern war der Motor aus.

    Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll.
    Was könnte es sein? Eher Zündung, eher Vergaser?

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    riecht das Getriebeöl nach Benzin oder verschwindet es?

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Es ist so der original 4-Gang lies ich überholen und werkelt jetzt in der Schwalbe. Im Habicht ist jetzt der alte 3-Gang von der Schwalbe und ja das getriebeöl riecht etwas nach benzin. In der Schwalbe lief der Motor aber immer einwandfrei.

    Muss das die Ursache sein?

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von southpole Beitrag anzeigen
    Es ist so der original 4-Gang lies ich überholen und werkelt jetzt in der Schwalbe. Im Habicht ist jetzt der alte 3-Gang von der Schwalbe und ja das getriebeöl riecht etwas nach benzin. In der Schwalbe lief der Motor aber immer einwandfrei.

    Muss das die Ursache sein?

    Wenn die Simmeringe undicht sind, drückt der Gemisch ins öl und umgekehrt Öl in den Brennraum und läuft damit immer etwas fett.....

    MfG

    Tobias

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    ok danke,
    wäre es dann denkbar wenn ich den Vergaser sehr mager einstelle, dass das Teil einigermaßen läuft? Damit ich sicher sein kann, dass dies die Ursache ist..

    edit: was mich allerdings wunder zum starten heute bei ~5° brauchte ich den choke

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn die simmerringe ihren exitus schon angekündigt haben, ist es nur eine frage der zeit, bis sie vollständig aufgeben. irgendwann bist du soweit, dass der motor gar nicht mehr läuft. und das fischst du auch mit keiner vergasereinstellung wieder raus. dazu muss schon der motor gemacht werden. wenn du bauchweh hast, lässt du dir als terapie ja auch nicht die haare schneiden, oder? ;-)
    ..shift happens

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    hmm vielleicht, haare schneide würde von den bauchschmerzen ablenken

    ok, ich habe aber ein Problem, ich will keine große Summen mehr in das Ding stecken, da ich ihn bald verkaufen möchte. Andererseits kann ich ihn so nicht verkaufen.. ist doch scheiße

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ach das bringt doch alles nichts. schmeiß ihn weg! (am besten in richtung meiner garage...)
    ..shift happens

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    können wir gern machen, sofern du nen paar Euros zu mir wirfst

    aber glaubs mir du würdest mit dem nicht glücklich werden, ich bins zumindest nicht geworden...

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    aber nochmal zurück zum thema.
    ich glaube es nicht, dass es an den Wellendichtringen liegt, denn ich hatte auch schon einen Motor drin mit garantiert intakten Wedis und dort war das gleiche Spiel...

    Kann man denn irgendwas ausschließen? Z.B. Wenn die Zündung im Leerlauf passt, passt das auch unter Last??
    Kann am Vergaser etwas diese Symptome auslösen? Bringt es was nochmal den Schwimmer mit der "Senfglasmethode" genau einzustellen, neues Nadelventil???

  11. #11
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Z.B. Wenn die Zündung im Leerlauf passt, passt das auch unter Last??
    Ganz bestimmt nicht. Ich hatte heute so ein Problem: Motor geht an, läuft im Leerlauf. Dreht auch im Leerlauf hoch. Vom Ständer runter, im ersten Gang leicht bergab, dreht hoch, kein Problem. Auf der Straße nach links den Berg hoch, erster läßt sich noch hochdrehen, ich schalte in den zweiten und nix geht mehr. Zündaussetzer, Drehzahl geht runter.

    Unter Last herrschen höhere Drücke im Zylinder und wenn die Zündspannung ohne oder mit wenig Last noch reicht, dann muss sie bei Belastung nicht mehr reichen.

    Bei mir war's die Primärspule (E-Zündung). War ja klar. Ich hatte bei der Fehlersuche mit Zündkerze und Kerzenstecker angefangen. Über E-Baustein und Zündspule gegangen. Und dann geschlossen, dass es nur noch die Primärspule sein kann. Ausgetauscht, Testfahrt, alles paletti.

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    okay, aber im Grunde was ist denn an der Zündung dran? Zündspule hab ich schon getauscht. Kondensator und Unterbrecher weiß nicht aber können die sowas bewirken? die anderen Spulen sind ja nur fürs Licht?

    Da bleibt mir nur noch Zündkabel und Kerzenstecker zu tauschen.
    Und da muss ich gestehen, wie macht man denn das richtig, damit man z.B. den "Draht" der Zündspule gescheiht in das Zündkabel geschoben bekommt, ich kriege den meist nicht sonderlich weit rein.. Gibts da irgendein Trick den ich nicht kenne?!

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Enrico85
    Registriert seit
    18.08.2007
    Ort
    Arzbach
    Beiträge
    472

    Standard

    also für mich hört sich das problem so an als wenn das wenn de bei dem vogel vollgas gibst nicht genug sprit ankommt und die vergaserwanne leer saugt. mach mal ne koplette wartung vom vergaser inklusive schwimmer einstellen
    "Benutz die Suchfunktion" ist KEIN produktiver Post!

  14. #14
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Gibts da irgendein Trick den ich nicht kenne?!
    Drehen! Wenn der "Draht" noch nicht verrottet ist, ist da Gewinde dran.

    Zündspule hab ich schon getauscht. Kondensator und Unterbrecher weiß nicht aber können die sowas bewirken? die anderen Spulen sind ja nur fürs Licht?
    Was hast Du für ne Zündung? Innenliegende Zündspule? Dann hast Du recht. Bzw. es könnte auch noch die Funkenstrecke sein.

    Wenn Du außenliegende Zündspule hast, kann immer noch die Primärspule (eine der drei Spulen auf der Grundplatte) defekt sein.

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    ja da ist ne innenliegende Zündspule dran. soweit so gut.

    Das heißt ich drehe das Zündkabel auf den "Draht" der Zündspule, oder was meinst du mit Gewinde?

  16. #16
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Nee, sorry, innenliegende Zündspule ist anders. Da gibt es die Funkenstrecke, die Zündkabel und Kabel der Zündspule verbindet.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kr51/1 motorproblem
    Von timmyboy1991 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 15:39
  2. Motorproblem
    Von Michael_R im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.2004, 22:22
  3. Motorproblem
    Von Terrorschwalbe77 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2004, 18:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.