+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Neu und Frage zum Bastelkauf


  1. #1

    Registriert seit
    22.07.2003
    Beiträge
    4

    Standard

    Moin.
    Zuerseinmal ein Hallo an alle. Ich habe mich gerade mal im Forum eingetragen, da ich mit dem Gedanken spiele mir eine gebrauchte Schwalbe zuzulegen. Ein Modell habe ich auch schon in Aussicht und daher auch ein paar Fragen:

    Es handelt sich um eine 51/1 BJ '75, die nunmehr drei Jahre Standzeit hinter sich hat. Aus der FAQ und anderen ueber Google gefundenen Sachen kann ich mich dann wohl auf das Einstellen der Zuendung, das Reinigen sämtlicher Filter, das entrosten des Tanks, das Wechseln der Motordichtungen und den Austausch der Batterie freuen. Haltet Ihr 150,- EUR fuer einen guten Preis (Der Lack soll wohl in Ordnung sein und auch von Rost war nicht die Rede. Bis zur Einmottung ist sie laut Besitzer 1a gelaufen)? Was sollte ich bei der heutigen Besichtigung noch beachten (ausser Rost am Auspuff und anderen Stellen)? Was wuerde mich die Instandsetzung nach Euren Erfahrungswerten ungefäht kosten?
    Da ich mir nicht sicher bin, ob ich hier an der richtige Stelle im Forum für diese Fragen bin, schonmal sorry, falls dem nicht so ist.

    Greetz
    Kuub

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.07.2003
    Beiträge
    320

    Standard

    Vor allem ist hier die Frage der Lagerung zu stellen.

    Wenn die Maschine gut eingemottet war - alles eingefettet, Der Tank voll Benzin u.s.w. - dann dürfte es eigentlich keine Probleme geben. Dann kann das Teil ruhig auch mal 3 Jahre rumstehen.

    Am besten einen Startversuch machen. Springt sie an, dann ist alles o.k.

    Wenn nicht, dann einfach mal nen Blick auf den Zündfunken werfen. Der sollte schon noch da sein. Auch mal nen Blick in den Tank werfen. Wenn da noch genug Sprit drin ist, dann ist auch eine Entrostung nicht unbedingt notwendig. Ohne Benzin drin kanns problematisch werden.

    Ansonsten gibt es für 150,- schon lauffähige Schwalben.

    Die Instandsetzung ist immer schwer einzuschätzen. Vergaser reinigen, alles einstellen ist normalerweise kein Problem. Batt. gibts für nen Appel und nen Ei.

    Aber wenn der Motor nicht angeht, dann läßt sich auch die Elektrik nicht testen...... und dann kann es schon teuer werden.

    Trotzdem viel Glück.

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    Wenn der Mensch sagt sie ist gut gelaufen dann sollte die Zündung kein Problem haben. Also kann es sein das der Vergaser gesäubert werden muss das ist eine Sache von einer halben stunde. Neue Zündkerze könntest du brauchen kostet 2- 3 Teuro. Dann musst du auf jeden Fall das Getriebeöl wechseln. Guck das noch Profil drauf ist auf den Reifen und so zeug auf das man selber kommt. Geh einfach hin guck an und schreib dann hier deine Beobachtungen her. Dann können wir weiterhelfen.

    mfg

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.05.2003
    Beiträge
    275

    Standard

    Wenn man das Ding unbedingt probelaufen lassen will, vorher auf jedem Fall 'nen Schuss Öl in den Zylinder geben und vorsichtig von Hand ein paar mal am Polrad drehen. Soviel sollte das schon wert sein, auch wenn der rechte Seitendeckel dafür abmuss. 3 Jahre Standzeit sind in Bezug auf Rost und poröse Dichtungen eine Menge.
    Auch sollte man sich von dem Gedanken entfernen, dass der Sprit, der seit min. 3 Jahren im Tank ist, noch funkfähig ist. Also möglichs alten Sprit raus, neuen rein.
    Den alten Sprit dann entweder entsorgen oder im Laufe eines Schwalbenlebens peu a peu mitverfeuern.
    Wenn das Teil dann immer noch nicht anspringt, muss das auch nicht auf kapitale Schäden hindeuten. Unterbrecher, Zündspule, oder einfach nur schlechte Kontakte können Ursachen sein.
    150,- EUs finde ich ist 'n mehr als akzeptabler Preis, wenn das Teil optisch ordentlich ist.
    Dass man sich nach 3 Jahren Standzeit wohl erstmal intensiv um die Technik kümmern muss, bevor man 'ne erste Proberunde fliegt, ist dir ja, wie man aus deinem Beitrag entnehmen kann, durchaus klar. Insofern sollte da wohl nicht allzuviel schief gehen können.
    Dein Budget sollte durchaus noch die Anschaffung neuer Reifen und Schläuche beeinhalten. Auch sonst summiert sich der ein oder ander Cent durchaus zu einigen EUs auf. Aber dafür ist's ja schließlich Hobby ...
    Insofern: Viel Erfolg beim Schwalbekauf!

    Gruß, Jabber

  5. #5

    Registriert seit
    22.07.2003
    Beiträge
    4

    Standard

    Hi!
    Vielen Dank an alle, die geantwortet haben. Ich hab' das Teil gekauft, für 160,- EUR, inkl. Ersatzmotor, original Papieren und diversen Kleinteilen. Im Tank ist ein bisschen Rost im oberen Drittel, da er nicht ganz voll war. Die Zündung lief bestens und bis auf ein bisschen Flugrost war alles ok. Bin mal gespannt, wann ich die erste Runde drehen kann und schon jetzt voller Vorfreude (und meine Freundin erst ). Das letzte mal sass ich auf so einem Teil vor 10 Jahren...

    Greetz
    Kuub

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von Scary
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    789

    Standard

    Moin!

    Also für 160 € kann man echt nix gegen sagen - auch noch mit den ganzen Teilen dazu!

    Ich kann nur noch sagen: Herzlichen Glückwunsch zu deinem Neuerwerb!

    Gruss Nina

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    33

    Standard

    wenn das obere Drittel im Tank rostig ist solltest du ihn trotzdem entrosten und darauf achten,das das Tanksieb vom Benzinhahn noch intakt ist.Meist zersetzt er sich im laufe der Jahre.Ist ein preiswertes und nützliches Teil

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.06.2003
    Beiträge
    248

    Standard

    Ja,

    auf jeden fall tank entrosten (kieselsteine und schütteln) das Filter im Benzinhahn reinigen/ erneuern (hält rostpartikel aus dem versager), den schwarzen hut an Benzinhahn öffnen und reinigen; den versager öffnen und alle, ALLE Düsen reinigen (wenn der knies allzu dicke drin ist, lieber erneuern, kast nicht viel) und beim zusammenschrauben daruf achten, daß alle dichtungen top sind, sonst miterneuern. die kontakte kontrollieren, evtl. erneuern/ einstellen. zum schluß ne neue zündkerze (auf isolator bestehen), kennzeichen ran, sprit rein und losbrummen.

    mfg alexander

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    33

    Standard

    Noch ein kleiner Tip.Unter dem rechten Seitendeckel befindet sich unter der Schwungmasse der Unterbrecherkontakt ,dessen Filz freut sich nach so langer Zeit über ein paar Tropfen Öl. Der Unterbrecher
    dankt es mit geringeren Verschleiß

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    131

    Standard

    Weil Ihr hier alle so nett seid und so schnell antwortet, trau ich als Neuling mich heute noch mit einer weiteren blöden Frage raus - die gut in den Thread paßt:
    Ich habe also heute eine KR51/2N von 1985 gekauft. Über den Preis schweige ich mich lieber aus, denn außerhalb Baden-Württembergs glaubt mir eh' keiner, was hier selbst für abgewrackte Rest-Schwalben noch hingelegt wird. Das gute Stück hat 35 Tsd. Km. runter (kein Witz!), läuft aber wie eine Nähmaschine und geht ab wie Luzie. Der Vorbesitzer hat sich liebevoll darum gekümmert, insgesamt hat er aber auch nicht viel Ahnung.
    O.K., meine Frage: Gibt es etwas, was ich jetzt unbedingt machen sollte oder gilt eher, daß man an funktionierenden schwalben besser nicht basteln sollte?

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.07.2003
    Beiträge
    212

    Standard

    Wie es mit allem so ist: Never touch a running system! Soll aber nicht heißen, das kleine Wartungsarbeiten bzw. Überprüfungen auch wegfallen.

    Wüsste nur nicht, was man da bauen sollte. Höchstens mal Bowdenzüge ölen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Kr 51/1 K Rahmen, neue Frage mit Bild
    Von Fabimoped im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 13:24
  2. Frage zur S51
    Von Rico/KR51/1S im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 17:37

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.