+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: never ending thema wiederholungskennzeichen am hänger


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Paserati
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    bei München
    Beiträge
    73

    Standard never ending thema wiederholungskennzeichen am hänger

    ich habe mir einen originalen simsonhänger besorgt und im internet nach einer regelung gesucht, wie das kennzeichen möglichst schmerzfrei wiederholt werden darf. einige malen sich ein kennzeichen mit edding, einige scannen es ein und kleben es sich an den hänger, die polizei riet mir, doch ein weißes feld an den hänger zu malen und mit ölkreide das kennzeichen aufzumalen. nach einem anruf bei der zulassungsstelle habe ich nun eine rechtsverbindliche antwort:

    Verordnung über die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr

    Fahrzeug-Zulassungsverordnung

    § 27 Ausgestaltung und Anbringung des Versicherungskennzeichens

    (1) Die Beschriftung der Versicherungskennzeichen ist im Verkehrsjahr 2006 blau auf weißem Grund,

    im Verkehrsjahr 2007 grün auf weißem Grund und im Verkehrsjahr 2008 schwarz auf weißem Grund;

    die Farben wiederholen sich in den folgenden Verkehrsjahren jeweils in dieser Reihenfolge und Zusammensetzung.

    Der Rand hat dieselbe Farbe wie die Schriftzeichen. Versicherungskennzeichen können

    erhaben sein. Sie dürfen nicht spiegeln und weder verdeckt noch verschmutzt sein. Form, Größe und

    Ausgestaltung des Versicherungskennzeichens müssen dem Muster und den Angaben in Anlage 12

    entsprechen.

    (2) Versicherungskennzeichen nach Absatz 1 müssen reflektierend sein. Die Rückstrahlwerte müssen

    Abschnitt 5.3.4 des Normblattes DIN 74069, Ausgabe Juli 1996, entsprechen.

    (3) Das Versicherungskennzeichen ist an der Rückseite des Kraftfahrzeugs möglichst unter der Schlussleuchte

    fest anzubringen. Das Versicherungskennzeichen darf bis zu einem Vertikalwinkel von 30 Grad

    in Fahrtrichtung geneigt sein. Der untere Rand des Versicherungskennzeichens darf nicht weniger als

    200 mm über der Fahrbahn liegen. Versicherungskennzeichen müssen hinter dem Kraftfahrzeug in einem

    Winkelbereich von je 45 Grad beiderseits der Fahrzeuglängsachse auf eine Entfernung von mindestens

    15 m lesbar sein.

    (4) Wird ein Anhänger mitgeführt, so ist die Erkennungsnummer des Versicherungskennzeichens an

    der Rückseite des Anhängers so zu wiederholen, dass sie in einem Winkelbereich von je 45 Grad beiderseits

    der Fahrzeuglängsachse bei Tageslicht auf eine Entfernung von mindestens 15 m lesbar ist;

    die Farben der Schrift und ihres Untergrundes müssen denen des Versicherungskennzeichens des ziehenden

    Kraftfahrzeugs entsprechen. Eine Einrichtung zur Beleuchtung des Versicherungskennzeichens

    am ziehenden Kraftfahrzeug und der Erkennungsnummer am Anhänger ist zulässig, jedoch nicht erforderlich.

    (5) Außer dem Versicherungskennzeichen darf nur das Unterscheidungszeichen des Zulassungsstaates

    nach Artikel 37 in Verbindung mit Anhang 3 des Übereinkommens vom 8. November 1968 über den

    Straßenverkehr am Kraftfahrzeug angebracht werden. Für die Bundesrepublik Deutschland ist dies der

    Großbuchstabe „D“.

    (6) Zeichen und Einrichtungen aller Art, die zu Verwechslungen mit dem Versicherungskennzeichen

    oder dem Unterscheidungszeichen nach Absatz 5 führen oder seine Wirkung beeinträchtigen können,

    dürfen an Fahrzeugen nicht angebracht werden.

    (7) Kraftfahrzeuge, die nach § 4 Absatz 3 Satz 1 ein Versicherungskennzeichen führen müssen, dürfen

    auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt werden, wenn das Versicherungskennzeichen entsprechend

    den Absätzen 1 bis 3 ausgestaltet und angebracht ist und verwechslungsfähige oder beeinträchtigende

    Zeichen und Einrichtungen nach Absatz 6 am Fahrzeug nicht angebracht sind.

    § 27 FZV wird von folgenden Dokumenten zitiert

    Gesetze Bundesrecht

    - Seite 2 von 2 -

    § 48 FZV, gültig ab 01.11.2012

    Anlage BKatV, gültig ab 01.11.2012 bis 31.03.2013

    § 48 FZV, gültig ab 01.07.2012 bis 31.10.2012

    Anlage BKatV, gültig ab 01.07.2012 bis (gegenstandslos)

    Anlage BKatV, gültig ab 01.07.2012 bis 31.10.2012

    Anlage BKatV, gültig ab 01.06.2012 bis 30.06.2012

    § 28 FZV, gültig ab 11.02.2011

    § 48 FZV, gültig ab 11.02.2011 bis 30.06.2012

    Anlage 12 FZV, gültig ab 11.02.2011

    Anlage BKatV, gültig ab 01.01.2011 bis 31.05.2012

    Anlage BKatV, gültig ab 04.12.2010 bis 31.12.2010

    Anlage BKatV, gültig ab 01.09.2009 bis (gegenstandslos)

    Anlage BKatV, gültig ab 01.09.2009 bis 03.12.2010

    § 2 MobHV, gültig ab 25.07.2009

    Anlage BKatV, gültig ab 01.02.2009 bis 31.08.2009

    Anlage BKatV, gültig ab 30.10.2008 bis 31.01.2009

    Anlage BKatV, gültig ab 01.08.2007 bis 29.10.2008

    § 28 FZV, gültig ab 01.03.2007 bis 10.02.2011

    § 48 FZV, gültig ab 01.03.2007 bis 10.02.2011

    Anlage 12 FZV, gültig ab 01.03.2007 bis 10.02.2011

    Anlage BKatV, gültig ab 01.03.2007 bis 31.07.2007

    Literaturnachweise

    Ewald Ternig, VD 2012, 3-10

    Bernhard Zunner, VD 2009, 267-270


    wichtig sind die punkte 4-6
    die lösung mit der ölkreide (wie die landwirte) oder dem edding sind somit nicht gestattet, einscannen und laminieren ist nach aussage der zulassungsstelle perfekt, da nur so der untergrund und die schrift (dieses jahr grün-weiß) dem original entspricht.
    ich hoffe, damit habe ich einigen hier etwas geholfen,...

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    soweit mir bekannt, kann man bei der Allianz neuerdings auf Anfrage ein zweites Nummergleiches bekommen. Extra für den Anhänger.

    Das ist relativ neu.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Paserati
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    bei München
    Beiträge
    73

    Standard

    ich kannte das bisher nur mit verlustmeldung und 12-20€ gebühr pro zweitkennzeichen. das ging mir dann doch etwas zu sehr ins geld bei meinen fahrzeugen. die lösung mit dem einscannen ist da schon etwas verbraucherfreundlicher in meinen augen - einfach vor der montage alle kennzeichen einscannen und dann das kennzeichen des entsprechenden zugfahrzeugs am hänger befestigen. aber danke für den tip mit der allianz, ich werde dort bei gelegenheit einmal nachfragen.

  4. #4
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    Bei Verlust sollte der Weg eigentlich so sein, dass das verlorene Kennzeichen durch ein anderes ersetzt wird. Ich weiß da aber nicht, wie die Versicherungen dies machen.

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Im letzten Jahr hatte ich meinen Allianz-Mann auch noch mal um ein Wiederholungskennzeichen gebeten, hatte sich dann auch direkt mit der Allianz-Zentrale beraten. Leider habe ich da noch eine Absage erhalten, aber das wäre ja super, wenn die Allianz jetzt eine Zweitausfertigung anbieten würde...

    Wäre mal interessant, ob es vielleicht auch schon andere Versicherungen genauso unproblematisch handhaben - hat da jemand Erfahrungswerte?

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  6. #6
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Paserati Beitrag anzeigen
    einscannen und laminieren ist nach aussage der zulassungsstelle perfekt, da nur so der untergrund und die schrift (dieses jahr grün-weiß) dem original entspricht.
    Naja, was die Zulassungsstelle dabei wahrscheinlich nicht bedacht hat ist das ein übereifriger Polizist dir bei einer Kopie einen rein würgen könnte wegen Urkundenfälschung. Wenn ich mich recht erinnere ist nämlich genau das einem Nestler mal passiert. Man kann aber auch einfach am Computer einen Ausdruck basteln der eben genau nicht aus sieht wie das richtige Kennzeichen und trotzdem alle Kriterien erfüllt.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Paserati
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    bei München
    Beiträge
    73

    Standard

    sollte ein übereifriger polizist etwas dagegen haben, werde ich ihn mit freuden an den leiter der zulassungsstelle münchen-land mit dem hinweis auf deren rechtsabteilung verweisen.
    ich bin ja im versicherungsgewerbe tätig. bei verlust eines kennzeichens schickt die gesellschaft ein duplikat und eine rechnung dazu raus (die besagten 12-20€). bei der allianz hatte ich diesen fall leider noch nie, ich kenne nur die arbeitsweise der versicherungskammer, der axa, der vhv, und der devk.

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Froschmaster Beitrag anzeigen
    Naja, was die Zulassungsstelle dabei wahrscheinlich nicht bedacht hat ist das ein übereifriger Polizist dir bei einer Kopie einen rein würgen könnte wegen Urkundenfälschung.
    Der Versicherungsschein ist definitiv eine Urkunde, aber das Schild?!?! Es hat weder eine Behörde ausgestellt, noch wird damit im Rechtsverkehr versucht zu täuschen.
    Kennzeichen am Auto könnten da schon eher als Urkunde gerechnet werden.

    Zitat Zitat von Paserati Beitrag anzeigen




    die lösung mit der ölkreide (wie die landwirte) oder dem edding sind somit nicht gestattet,
    Auslegungssache. Wenn Ölkreide und Edding der Farbe entsprechen.....
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von Paserati
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    bei München
    Beiträge
    73

    Standard

    besagt die din-norm nicht sogar, daß das kennzeichen entsprechend umrahmt sein muß? dann stell ich mir die ölkreide schwer vor. unter landwirten ist ja ein maschinenverleih normal: der eine hat einen hänger, der andere einen pflug, der nächste wieder einen hächsler. daß man dann einfach mit kreide das kennzeichen des zugfahrzeugs hinten drauf malt, ist in meinen augen normal, die dinger dürfen ja auch nur 25 fahren. unser hänger aber fährt 40 und hat jedes jahr ein andersfarbiges kennzeichen zu wiederholen.

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von rossinchen
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    675
    Blog-Einträge
    24

    Standard

    Zitat Zitat von Paserati Beitrag anzeigen
    besagt die din-norm nicht sogar, daß das kennzeichen entsprechend umrahmt sein muß? dann stell ich mir die ölkreide schwer vor. unter landwirten ist ja ein maschinenverleih normal: der eine hat einen hänger, der andere einen pflug, der nächste wieder einen hächsler. daß man dann einfach mit kreide das kennzeichen des zugfahrzeugs hinten drauf malt, ist in meinen augen normal, die dinger dürfen ja auch nur 25 fahren. unser hänger aber fährt 40 und hat jedes jahr ein andersfarbiges kennzeichen zu wiederholen.
    Wäre das Aussehen der Versicherungskennzeichen nur über eine DIN Norm geregelt, dürfte jede Versicherung Versicherungskennzeichen so gestalten, wie sie lustig ist. DIN (ISO oder EN) Normen sind von sich aus nicht rechtsverbindlich. Das wird nur interessant, wenn vom Gesetzgeber auf eine Norm verwiesen wird oder es zu einem Unfall kommt. Da hilft es, wenn man sich an bestehende Normen gehalten hat. Da gibt es dann die Beweislastumkehr, dass man dir als Hersteller eines Produkts nachweisen muss, dass dein Produkt schuld am Unfall war, wenn du nachweisen kannst, dass du dich an bestehende Normen gehalten hast.

    Für das Versicherungskennzeichen gilt die Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) und dort § 26 und §27. § 27 regelt das Aussehen und die Farbe. Dort wird auch auf eine DIN Norm verwiesen. Aber diese Norm regelt nur die Reflektierungseigenschaften des Kennzeichens.

    In § 27 steht auch was zum Kennzeichen am Anhänger. Ich zitiere mal:

    Zitat Zitat von FZV, §27
    (4) Wird ein Anhänger mitgeführt, so ist die Erkennungsnummer des Versicherungskennzeichens an der Rückseite des Anhängers so zu wiederholen, dass sie in einem Winkelbereich von je 45 Grad beiderseits der Fahrzeuglängsachse bei Tageslicht auf eine Entfernung von mindestens 15 m lesbar ist; die Farben der Schrift und ihres Untergrundes müssen denen des Versicherungskennzeichens des ziehenden Kraftfahrzeugs entsprechen. Eine Einrichtung zur Beleuchtung des Versicherungskennzeichens am ziehenden Kraftfahrzeug und der Erkennungsnummer am Anhänger ist zulässig, jedoch nicht erforderlich.
    Ich würde das so interpretieren, dass es reicht, wenn ich mir ein Schild selber bastele und das hinten am Anhänger anbringe. Ich darf bloß nicht den Eindruck eines Kennzeichens erwecken. Wenn ich nun einfach einen weißen Zettel dieses Jahr grün beschrifte und den an pappe sollte das doch reichen... Oder man hat den Luxus, dass die Versicherung extra Kennzeichen für den Anhänger ausgibt.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von Paserati
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    bei München
    Beiträge
    73

    Standard

    den paragraphen hatte ich auch im ersten post. eine urkundenfälschung ist es nicht, weil ja auf dem original kein siegel verklebt ist. auch ein kennzeichenmißbrauch ist es nicht, weil du ja das originale kennzeichen einen meter weiter mitführst - so sagte mir der herr vom kvr am telefon. doof wäre es, wenn ich einmal vergesse das kennzeichen am hänger auszutauschen weil ich ein anderes zugfahrzeug nutze. einscannen und in farbe ausdrucken ist in seinen augen der beste weg - schon wegen der geforderten sichtbarkeit.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Paserati Beitrag anzeigen
    besagt die din-norm nicht sogar, daß das kennzeichen entsprechend umrahmt sein muß? dann stell ich mir die ölkreide schwer vor.
    In §27 Pkt. 4 wird doch gar keine Norm verlangt.
    Zitat Zitat von rossinchen Beitrag anzeigen
    Ich darf bloß nicht den Eindruck eines Kennzeichens erwecken.
    Beziehst du dich auf Pkt 6?
    Im Zweifel sind solche Dinge natürlich immer vom Richter auszulegen. Ich interpretiere es aber nicht so, dass die Aufschrift am Anhänger nicht dem Versicherungskennz. ähneln darf. Vielmehr geht es darum, allg. am Fahrzeug kein Schild ö.ä. anzubringen, dass einem Vers.kennz. ähnelt und zu Verwechslungen führen kann. Leider hab ich auf die Schnelle kein besseres Bsp. gefunden, aber das sollte man lieber nicht (zusätzlich) dranschrauben.


    A_mofa1.jpg
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Und mit dem Winter kommt die Nässe-never ending story :(
    Von *Schwalbe* im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 22:55
  2. VAPE, never ending story, läuft!
    Von konrad im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2011, 23:15
  3. Hänger MWH / RB
    Von freshmeat im Forum Smalltalk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 17:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.