+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Das Öl quillt und sifft aus allen möglichen Ritzen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    52

    Standard Das Öl quillt und sifft aus allen möglichen Ritzen

    Moin,
    Also heute habe ich das gute Wetter mal wieder ausgenutzt um ein bisschen an meinem Sorgenkind , meiner KR 51/1S herum zu basteln. Ich hatte seid zusammenbauen des Motors das Problem , dass an 3 stellen massenhaft Öl entwichen ist (tropfenbildung)

    1. An einer SChraube am teil des Motordeckels an der Seite der Schaltwippe (schraube in der mitte unten). Ich befürchte , dass das Gewinde da kaputt ist da an einer schraube die ich da mal rausgezogen habe nen stückchen gewinde dran blieb. Anziehen tut sie aber noch eins A.

    2. Ich habe beim Wiederaufbau die Ölablasschraube gegen eine von AKF ausgetauscht da die orginale extremst abgenudelt war und ich sie nur mit sehr viel Geprökel und Angesege überhaupt raus bekommen habe. Das Modell von AKF ist viiiiiel kürzer sowohl im Gewinde als auch außen wo man mit dem Schlüssel ansetzt. Folge , man kann sie nicht richtig festziehen da sie sich sofort in der dichtungsscheibe vergräbt und nach 2 runden ist sie wieder locker......

    3. Mein eigentliches Hauptproblem liegt aber momentan an der Kickstarterwelle da es da richtig tropft. Nach längerem Lesen im Forum wurde ich häufiger auf den O-Ring verwiesen an dem soetwas liegen könnte (Simmerring ist neu und Kickstarterwelle auch , sollte also auch nicht verbogen sein)..... Problem ist nun , dass ich da nirgens einen O-Ring sehe... habe den Deckel abgemacht und weit und breit kein O-Ring..... Wo ist der denn genau drauf und was für einer ist das genau ? Perfekt wäre es wenn jemand nen Foto posten könnte.


    Ich hoffe , dass ihr mir mal wieder helfen könntet wäre extremst nett. Für jeden Tip eine der drei Siffstellen betreffend wäre ich dankbar.

    Vielen Dank
    Gruß
    Lucas

  2. #2
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    dass ich da nirgens einen O-Ring sehe...
    Kannste auch nicht. Bei der Einser gibt's keinen O-Ring.

    Hast Du zu viel Öl drin oder einen Seitenständer? Dann tropft's da raus.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    52

    Standard

    mhh weder noch :(
    Schade dachte es wäre sone einfache Lösung
    Kann es sein , dass nen ticken zuviel Öl drin war und es deshalb gesifft hat ?

    Ach und vielen Dank für die schnelle Antwort, Schwälbchen steht noch draußen und wartet auf mein fleißiges weiterbasteln.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von coffy
    Registriert seit
    23.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    238

    Standard

    Schrauben würd ich nur noch Original DDR Ware kaufen oder bei Edelstal Schrauben Händler kam hier auch schon paar mal im Forum, Preise hören sich soweit sehr gut an, und die haben soweit ich das bis jezt sehen konnte wohl auch alles da.
    Dann würd ich noch mal mit viel Bremsenreiniger, die alte Dichtung runter holen, alles schön sauber machen, das Ausgebrochene Gewinde mit einem Gewindekitt Regenerieren oder wenn möglich tiefer nachschneiden. Und alles noch mal sauber ordentlich mit viel gedult zusammen setzen.

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von TO Beitrag anzeigen
    Hast Du zu viel Öl drin oder einen Seitenständer? Dann tropft's da raus.
    Zitat Zitat von Mellops Beitrag anzeigen
    mhh weder noch :(

    Kann es sein , dass nen ticken zuviel Öl drin war und es deshalb gesifft hat ?
    Ja, was denn nun?
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Ja, was denn nun?
    Na es liegt am Seitenständer was sonst? :-)
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    52

    Standard

    ja ähm meine Antwort war nen bisschen dämlich mhhh also vielleicht zuviel öl ....
    Danke für die antworten , damit hab ich das We wieder ordentlich zu tun.
    Wie ist es denn mit der ölablassschraube , hat jemand da erfahrungen?

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Tontaeubchen
    Registriert seit
    26.02.2009
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    58

    Standard

    was soll mit der Ablassschraube sein?
    die drehste nach links auf und nach rechts wieder zu...
    schön den magneten saubermachen, die neue dichtung nicht vergessen und dann wieder ordentlich festziehen...

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Erfahrungen mit der Ölablassschraube? Ähem....
    Also ich hab folgende Erfahrung gemacht: Hab die abgeschraubt und dann lief das Öl raus. Oder was willste wissen???

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    52

    Standard

    ne mit der von AKF , die ist ja viel flacher und kürzer, finde ich bisschen nervig

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    (1) Unter die Deckelschrauben gehören (Alu- oder Kupfer-)Dichtringe. Sind die drin?

    (2) Brauchbare Schraube besorgen.

    (3) Weniger Öl einfüllen. 500 ml bei Erstbefüllung, beim Wechsel bleibt aber einiges im Motor, so dass 400-450 ml schon genug nachgeschenkt ist.

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von Mellops Beitrag anzeigen
    Wie ist es denn mit der Ölablassschraube , hat jemand da erfahrungen?
    Jepp: Wenn man sie vieeeel zu fest angezogen hat, dann reißt sie ab ! Und vielleicht hat sich der Entwickler des Motors bei der Länge der Originalschraube ja auch was gedacht... Besorg eine 08/15-Ölablassschraube aus dem Zubehör (Simson-Anbieter im WWW) nimm eine Kupfer- oder Alu-Dichtung und schraub sie ein. Sollte danach eigentlich Dicht sein, wenn das Gewinde nicht verhunzt ist.
    =/\= ...see us out there... =/\=

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    52

    Standard

    Also echt mal , dass die so kurz ist nervt extremst , habe jetzt mit viel gewallt und noch mehr flüchen die Schraube so fest angezogen wie ich kann (alu-Dichtung ist drunter) und bisher tropft es nicht (eine runde um den block gefahren).
    Auch das Gewinde ölt noch nicht , habe aber auch als kleines Hinderniss ne Meeeeenge Fett auf die Schraube geschmiert.
    Das einzige was weiterhin lustig vor sich her tropft ist die Kickstarterwelle.
    ....
    und in den dritten gang will die Automatikschaltung irgendwie auch nicht sondern entschließt sich immer ganz heraus zu springen..... aber das ist ne andere geschichte

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Du denkst schon dran:

    - Nach Fest kommt AB
    - Das Gehäuse ist aus ALU (Inklusive Gewindenfassung)

    Daher ist ROHE GEWALT beim anziehen der Schraube eher Kontraproduktiv. Leg Dir lieber einen Drehmomentschlüssel zu.
    =/\= ...see us out there... =/\=

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 13:54
  2. Meinungen zum möglichen Kauf 51/2 E Bj 85
    Von Commander im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 11:28
  3. S51 in allen farben begutachten....
    Von T.I._King im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2007, 19:23
  4. Ah gut's Neues euch Allen!!!
    Von jenner im Forum Smalltalk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.2004, 23:59

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.