+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: original Benzinhahn KR51/2


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Bip84
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    76

    Standard original Benzinhahn KR51/2

    Tag zusammen!

    Als erstes: Ja, ich habe die Suche schon bemüht

    Habe folgendes Problem. Ich hab nen neuen Tank an meiner /2er Schwalbe. Den originalen Benzinhahn hab ich mit neuen Dichtungen versehen weil ich keinen so Repro-Hahn wollte. Wenn sie voll ist, läuft sie auch einwandfrei. Ist das Reserveniveau erreicht und ich schalte auf Reservestellung, läuft kein Sprit mehr nach.

    Am dem Kunststoffröhrchen kann es nicht liegen. Es ist definitiv nicht die Reservemenge aufgebraucht. Die Reservemenge läuft aber nicht nach. Wenn ich den Benzinschlauch vom Vergaser abziehe und er senkrecht nach unten hängt, läuft die Reservemenge jedoch. Also kann es auch nicht sein, dass das Reserveloch zu ist. Ich habe keinen zusätzlichen Filter verbaut.

    Meiner Ansicht nach scheint das am Gefälle zwischen Tank und Vergaser zu liegen. Aber da kann man doch nichts dran ändern. Ist dieses Problem irgendjemandem bekannt? Ich will nicht den hässlichen Nachbau-Hahn, da ich meine Schwalbe komplett neu und original aufgebaut habe. Wäre schön, wenn man den alten erhalten könnte.

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    du hast schon recht der orginale hahn sollte dran bleiben. das ist nen gutes ding!

    hast du die kanäle im hahn auch gereinigt? also die bohrungen die da so sind bei der 4-lochdichtung! mal mit nem guten schuss bremsenreiniger duchblasen,...

    ansonsten ist das gefälle halt wirklich sehr gering. meine schwalbe stottert auch nach kurzer zeit auf reserve. da läuft der sprit nicht richtig nach -> füher tanken ist die lösung! ;-)

    kannst ja auch noch mal dein nadelventil im vergaser prüfen,.... vieleicht hakt das ein wenig? aber is wohl eher unwahrscheinlich.

    mfg
    lebowski

  3. #3
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    das hatte ich auch. die reserve wollte einfach nicht rauslaufen obwohl ich der meinung war alles richtig sauber gemacht zu haben. also alles auf null und nochmal ausgebaut. alles nochmal saubergemacht und zusammengebaut. dann liefs. warum das nun vorher nicht lief ?????????????

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Es läuft Krafstoff nach, auch genug?
    Ja ein gewisses Konstruktionsproblem gibt es da (das geringe gefälle).
    Ist der Tank voll ist am Hahn genug Druck vorhanden das Benzin zum Vergaser zu drücken.
    Auf Reservestellung allerdings läuft es schonmal weniger nach, das kann man auch nicht ändern. Deswegen sollte der Reservestellung auch besondere Aufmerksamkeit gewitmet werden.
    Hier sollte unbedingt auf die 4 Lochdichtung ein AUge geworfen werden. Durch das Drehen des Hebels des Hahn wird die Dichtung mit der Zeit zudrück und zerdreht. Irgendwann fließt dann durchs Reserveloch nicht mehr genügend hindurch.
    Der Hahn selber sollte wirklich frei sein. Über die Zeit lagern sich in den Bohrungen ablagerungen ab, besonders wenn der Tank mal "lange" nicht gefüllt war. Hier wär das Ding einer Motorradwerkstatt zu geben die ein Ulltraschallreinugunsgerät besitzt.

    Wenn ein Krafstoffmangel auf tritt, die Geschwindigkeit senken, min 10-15km unter den Punkt wo es im Fahrbetrieb aufttritt, sodass man tortzdem noch mit der richtigen Kraftstoffluftgemisch unterwegs ist. Ansonsten kann das dem Motor schaden.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Bip84
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    76

    Standard

    Problem erkannt, Problem gebannt!

    Mein Gemisch läuft wieder. Das Problem war folgendes. Im Rahmen der Restauration meiner Schwalbe habe ich den originalen Benzinhahn gereinigt und mit neuen Dichtungen / Filtern versehen. Das runde Halteblech, welches das Küken gegen die 4-Loch Dichtung drückt habe ich dabei umgedreht. Dieses Blech ist im ausgebauten Zustand gewölbt. Ich dachte, dass kam im Laufe der Zeit und hab es verkehrtherum eingebaut, damit der Druck auf das Küken wieder ein bisschen erhöht ist. So ist die Spannung allerdings zu groß und die Dichtung verzieht sich beim Drehen auf Reserve und deckt das Loch zumindest teilweise zu. Ich hab das Spannblech jetzt wieder mit den Wölbung nach obern eingebaut und eine ORIGINALE 4-Loch Dichtung verbaut. und es funktioniert. Die Nachbaudichtungen sind teilweise dicker und führen zum selben Problem. Was auch beachtet werden sollte ist der Schlauchanschluss vom Benzinhahn. Hier bildet sich sehr leicht ein Knick im Schlauch, weil der Abstand zum Ansauggeräuschdämpfer zu gering ist. Also auch auf die Schlauchverlegung achten!

    Danke nochmal für eure produktive Hilfe!

  6. #6
    Flugschüler Avatar von bossi-v901
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Kleve/Kranenburg
    Beiträge
    313

    Standard

    Es ist doch egal ob der Benzinschlauch auf der rechten oder linken Seite des Ansauggeräuschdämpfer verlegt wird. ich habe vor meinen Benzinffilter mithilfe von Gummistücken an meinem Rahmen bestigen und habe auf der rechten Seite nicht mehr so viel bis wenig Platz daher dachte ich ich könnte den benzinfilter auch am rechten Rahmenrohr bestigen, müsste doch auch funktionieren, oder ?

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Bip84
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    76

    Standard

    Das versteh ich nicht. Warum willst du ihn rechts am Rahmenrohr verlegen, wenn da eh schon wenig Platz ist? Der Schlauchanschluss vom Vergaser ist in Fahrtrichtung links, daher ist es praktischer den Schlauch gleich links zu verlegen, da er sonst nur unnötig lang wird. Was fährst du denn unterm Tunnel spazieren, dass es da so eng zugeht?

  8. #8
    Flugschüler Avatar von bossi-v901
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Kleve/Kranenburg
    Beiträge
    313

    Standard

    ...also ich habe am linken Rahemnrohr, wie gewöhnlich, den Ansaugschlauch und sonst nix, da es dann aber am Bügel (der zur Befestigung der Motorabdeckung) etwas zu eng ist um den Benzinfilter vernünftig fest zumachen, wollte ich den auf am rechten Rahmenrohr befestigen. Ich habe meinen Benzinhahn jetz drinne und der Anschluss für dem Schlauch sitzt genau über dem Rohr des Ansauggeräuschdämpfers, somit wäre es doch egal ob der Benzinschlauch am rechten oder linken Rahmenrohr verläuft.
    Klar der Schlauch wird etwas länger, da der Vergaser den anschluss auf der linken Seite hat.

    Wäre aber doch möglich, oder ?

    Ihr solltet vielleicht noch wissen das ich den massiven Luftfilter von A-K-F habe.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von Bip84
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    76

    Standard

    Mach den Filter lieber raus. Im Benzinhahn der Schwalbe sind insgesamt schon zwei Filter. Wenn die sauber sind, reichen die völlig. Das Gefälle ist schon ziemlich flach. Da bremst ein zusätzlicher Filter den Fluß nur.

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    und was für einen massiven lufttfilter von akf? wenn das so ein ding ist was direkt am vergaser sitzt und offen ist, raus damit. kostet leistung, auch wenn TUNING draufsteht....
    ..shift happens

  11. #11
    Flugschüler Avatar von bossi-v901
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Kleve/Kranenburg
    Beiträge
    313

    Standard

    Entschuldigt. Ich meinte damit den massiven BENZINfilter von A-K-F.

    Soll das heißen ich hab mir den umsonst gekauft ?

    mfg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Benzinhahn Schwalbe Original
    Von Polo_16v im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 20:27
  2. Welcher Benzinhahn ist Original bei S50 BJ 77??
    Von 247Mann im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2006, 17:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.