+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 30

Thema: Probleme mit KBA Papieren ohne Angabe des Baujahres


  1. #1
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard Probleme mit KBA Papieren ohne Angabe des Baujahres

    Liebe Simson-Freunde,

    wie dem Ein- oder Anderen bereits bekannt, wird in denen vom KBA neu ausgestellten Papieren das Baujahr des Fahrzeuges NICHT (qdä) mehr angegeben. Und das obwohl bei der Beantragung (online beim KBA) von neuen Papieren diese Angabe ein sogenanntes "Pflichtfeld" ist, welches gemäß der verlangten "Angaben laut Typenschild" ausgefüllt werden muss. (wenn man das online auf deer KBA-Seite macht.

    Mann bekommt also neue Papiere ohne die Angabe, des Baujahres obwohl man es laut Typenschild korrekt angegeben hat, und eventuell die Rahmennummer auf das angegebene Baujahr schließen lässt. 'X('

    Ein Kunde von mir, hat drei, über 30Jahre alte Simmen. Für alle drei hat er Papiere vom KBA. Alle ohne Angabe des Baujahres. Er wollte jetzt alle drei Fahrzeuge anmelden, und sprach mich wegen der Versicherung an.

    Ich habe ihm den Spezialtarif der Allianz für 3 Oldtimer-Mopeds, für 75€ empfohlen.

    Er geht zur Allianz, die sagen ihm: In den Papieren steht ja gar kein Baujahr! woher sollen wir den wissen, ob die Mopeds über 30Jahre alt sind. Sie haben eine Bescheinigung vom TÜV- verlangt!

    Also ist der gute Mann zu TÜV (natürlich 3x) und hat für jeweils 10€ die gewünschte Bescheinigung des Baujahres, die auf den Typenschieldern steht, bekommen! Die Versicherung als Oldtimer Mopeds war danach natürlich kein Problem mehr.

    Warum wird also das Baujahr, welches auf dem Typenschild steht, und bei dem Antrag für neue Papiere eingetragen werden muss nich in den Papieren eingetragen?

    Das Baujahr ist ja unter Umständen ein Maß für den Wert eines Fahrzeuges, z.B. im Falle eines Diebstahls. Muss man sich also vor einem Diebstahl erst das Baujahr des Fahrzeuges vom TÜV bestätigen lassen? (Weil danach sieht es ja aus!)

    Was meint Ihr dazu?

    Gruß Peter

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Frag doch mal das KBA was die dazu meinen!
    Nicht nur des Wertes wegen (was ich sowieso bezweifele) sondern wegen der 60KM/h Regel eher von Bedeutung! Denke, das die Rennleitung aber ebensogut auf die Typenschilder schauen!
    Kann es nicht auch sein, das ja die ABE nur ein Auszug aus der Betriebserlaubniss ist, also nicht zwingend ein Baujahr angegeben werden muss!?

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Frag das KBA, warum sie da nicht das Baujahr draufschreiben, wir können hier nur mutmaßen....

    MfG

    Tobias

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard Re: Probleme mit KBA Papieren ohne Angabe des Baujahres

    Zitat Zitat von Restaurator
    Er geht zur Allianz, die sagen ihm: In den Papieren steht ja gar kein Baujahr! woher sollen wir den wissen, ob die Mopeds über 30Jahre alt sind.
    Ganz einfach: vom Fabrikschild. Bei zulassungsfreien Fahrzeugen ist die Angabe des Baujahres auf dem Fabrikschild eine Pflichtangabe. (siehe dazu § 59 StVZO). Sollte also auch für die Allianz ohne TÜV - Zettel problemlos erkennbar sein.

    Gruss von Frank

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ob sie es akzeptieren ist aber eine andere Sache!

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Kann es nicht auch sein, das ja die ABE nur ein Auszug aus der Betriebserlaubniss ist, also nicht zwingend ein Baujahr angegeben werden muss!?
    Kann nicht nur sein, ist so. Die Betriebserlaubnis selbst ist eine ziemlich dicke Akte. Das, was im Volksmund "ABE" genannt wird, also das "ABE Kärtchen" ist nur der Abdruck eines sehr kleinen Auszuges aus der ABE Urkunde bzw. in diesem Falle aus dem DDR Typschein.

    Warum die Allianz oder die Rennleitung einem Fabrikschild weniger Glauben schenken soll, als einem (übrigens nicht amtlichen) TÜV Zettel ist mir ziemlich schleierhaft

    Gruss von Frank

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von schangri
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    wo anders
    Beiträge
    607

    Standard

    Das Problem wird dann eher sein drei Simmen in das Büro des Allianz-Fuzzies zu transportieren damit der sich von der ordnungsgemässen Baujahrsbeschilderung überzeugen kann.Anschliessend macht er natürlich eine Fotobeweisaufnahme mit Expose für jedes Fahrzeug,um sich abzusichern...also ne für 75 Euro macht das kein Versicherungsagent,ausser er ist mit mir verschwägert oder mein Stammtisch-kumpane.

    mfg

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Na ja,
    der Versicherungstyp von der Allianz war jedenfalls nicht bereit, die Mopeds selbst in Augenschein zu nehmen, um Das Typenschild abzulesen. 'X('

    Er wollte ein Bestätigung vom TÜV.'X('

    Und schließlich ist ja die Versicherung von 3 Oldtimer Mopeds für 75€ ein super Angebot! Aber da ist das Ablesen des Typenschildes wohl nicht mit inbegriffen. ''

    Da ich selbst nicht betroffen bin, habe ich weder das KBA, noch sonst jemanden dazu befragt! ':wink:'

    Ich stelle das hier im "Smalltalk" mal einfach zur Dikussion. ':)'

    Gruß Peter

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von schangri
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    wo anders
    Beiträge
    607

    Standard

    Also..na ja,ich rechne mal so : 75 teuro plus 3 mal 10 für Tüv = 105 Euro
    plus einen verlorenen Arbeitstag plus Telefon kosten plus mich ärgern=
    unbezahlbar plus 105 Euro = 200 Euro

    Drei mal internet Versicherungsschild meinetwegen Wgv-Versicherung
    49.50 mal 3 = 148,50
    Und ich kann mit jedem Moped fahren wann und wie ich will,sogar gleichzeitig mit allen dreien,und das nicht nur zu Testfahrten und Vorführunsfahrten!Also auch tgl.zur Arbeit.

    mfg

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Vielleicht haben die beim KBA keinen Durchblick und können nicht jede FIN dem korrekten Baujahr zuordnen?!

    Würde mich nicht wundern, denn die einzige lückenlose FIN-Liste, die ich von Simson kenne, ist die der Schwalbe.

  11. #11
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von schangri
    Also..na ja,ich rechne mal so : 75 teuro plus 3 mal 10 für Tüv = 105 Euro
    plus einen verlorenen Arbeitstag plus Telefon kosten plus mich ärgern=
    unbezahlbar plus 105 Euro = 200 Euro

    Drei mal internet Versicherungsschild meinetwegen Wgv-Versicherung
    49.50 mal 3 = 148,50
    Und ich kann mit jedem Moped fahren wann und wie ich will,sogar gleichzeitig mit allen dreien,und das nicht nur zu Testfahrten und Vorführunsfahrten!Also auch tgl.zur Arbeit.
    Mit dem Allianz-Flottentarif bekommst drei reguläre Kennzeichen, mit denen alle drei Moppeds gleichzeitig zu jedem beliebigen Zweck bewegt werden können.

    Dass die Hanseln von der Allianz sich da so zickig haben und sich nicht von Typenschildern oder FIN-Listen überzeugen lassen, ist deren Sache. Nur damit der Endverbraucher ein paar Kröten beim Versicherer sparen kann, wird man beim KBA sicher nicht die ABEs um eine Angabe, zu der man offenbar nicht verpflichtet ist, ergänzen.

    (Natürlich kann man ja trotzdem mal beim KBA lieb fragen. Frank scheint da ja halbwegs an der Quelle zu sitzen und könnte mal die Lage prüfen, was den möglichen Abdruck des Baujahres angeht.)

    MfG
    Ralf

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard Re: Probleme mit KBA Papieren ohne Angabe des Baujahres

    Zitat Zitat von Restaurator
    wie dem Ein- oder Anderen bereits bekannt, wird in denen vom KBA neu ausgestellten Papieren das Baujahr des Fahrzeuges mehr angegeben.
    Nun war ich aber doch neugierig und hab mir mal "alte" Papiere geholt - dort wurde das Baujahr auch nicht angegeben. Bisher war es also auch kein Problem.

    Gruss von Frank

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von schangri
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    wo anders
    Beiträge
    607

    Standard

    Mit dem Allianz-Flottentarif bekommst drei reguläre Kennzeichen, mit denen alle drei Moppeds gleichzeitig zu jedem beliebigen Zweck bewegt werden können.

    sorry,dachte es geht um das Rote,


    mfg

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Reiseschwalbe
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    278

    Standard

    Hallo, Leute!

    Da ich auch vor einer Woche meine Betriebserlaubnis von der KBA erhalten habe und diesen Thread gelesen habe, schaute ich gleich mal auf meine Papiere!
    Dabei steht, daß die Baureihe K 1974 gebaut wurden, etwas weiter unten konnte ich auch das Baujahr lesen! Es ist zwar von einigen anderen Zahlen umgeben, aber es steht drauf!
    Bei der Versicherung wurde gar nicht danach gefragt!

    Liebe Grüße Moni

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard Re: Probleme mit KBA Papieren ohne Angabe des Baujahres

    Zitat:
    Nun war ich aber doch neugierig und hab mir mal "alte" Papiere geholt - dort wurde das Baujahr auch nicht angegeben. Bisher war es also auch kein Problem.


    Nun ja, ich als Laie frage mich nun: warum wird die Angabe des Baujahres vom KBA verlangt,(Pflichtfeld) dann aber nicht in die ABE eingetragen. Das währe doch kein großer Akt.
    Wenn man es sowiso nicht einträgt, braucht man ja auch nicht "verpflichtend" danach zu fragen, oder?

    Gruß Peter

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Doch, zwecks Diebstahlsüberprüfung!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifengröße Schwalbe? für Angabe beim KBA
    Von ernadiekuh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 15:14
  2. Probleme ohne Ende...
    Von Toffi112 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2003, 21:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.