+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: Rahmenreparatur (Sitzbankschloss und Fahrgestellnummer) ???


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Standard Rahmenreparatur (Sitzbankschloss und Fahrgestellnummer) ???

    Hallo,

    Habe kürzlich einen Sandgestrahlten 2er Schwalbe-Rahmen bekommen, der ist auch eigentlich Top und ich würde ihn gerne verwenden. Leider hat der Depp von Sandstrahler die Rahmennummer fast vollständig weg gepustet, man kann sie wirklich nur noch kaum erkennen. Ich befürchte, dass da nach dem Lackieren nichts mehr von zu sehen ist.

    Des weiteren wurde wohl (lange vor dem Sandstrahlen) mal versucht, das Sitzbankschloss unsachgemäß auf zu hebeln, was den "Sitz" des Schlosses ziemlich verbogen hat.

    Meine Fragen:

    - Darf man die Rahmennummer Reparieren, also "Nachschlagen" oder so? Und wenn nicht, kann mir der TÜV da weiter helfen, oder wie kriegt man das Ding Legal in den Straßenverkehr? (geklaut ist der nicht, Papiere sind auch da.)

    - Darf man die Sitzbankschloss-Halterung austauschen (schweißen)? Ich glaube, gerichtet kriegt man das nicht mehr. Ich frage nur, ob es generell erlaubt ist. Dass ich es selbst nicht darf, kann ich mir schon denken. Würde es dann einem Karosserie-Schlosser oder so übergeben.

    edit: Das Sitzbankschloss kriege Ich vielleicht auch ohne austauschen noch gerichtet. Aber was ist mit der Rahmennummer?

    Vielen Dank schonmal,

    Alex
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Finne
    Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    105

    Standard

    Den Schlosssitz müsste man austauschen dürfen, das ist ja kein tragendes Teil, aber Garantie geb ich dir da nicht drauf^^

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Die Schloßhalterung kann dir ein Schweißer problemlos austauschen.
    Entweder du sägst Dir dazu aus einem Schrottrahmen das entsprechende Teil raus und schweißt es in den neuen rein oder du baust dir das Teil gleich ganz neu selber aus einem Stück Blech, je nachden, wie geschickt und handwerklich begabt du oder deine Knechte sind.

    Die Rahmennummer kannst du durchaus selber nachschlagen, solange du dabei an der Zahl selber nichts veränderst. Allerdings wird dir das wohl nicht so gelingen, dass man das hinterher nicht sehen wird. Insoweit mußt du vielleicht damit rechnen, dass man dir bei einer Kontrolle eventuell mehr oder weniger dumme Fragen stellen könnte und dir, bis zur Klärung des Sachverhalts, einige Unannehmlichkeiten bereiten könnte, die sogar bis zur vorläufigen Sicherstellung der Schwalbe oder auch zu einem Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung führen könnten.
    Das wird dann am Ende zwar eingestellt, aber bis dahin hat sich dein Anwalt 'ne Kappe verdient und dir sind inzwischen die Haare ausgefallen.

    Deshalb mein Rat:
    Ruf mal beim örtlichen TÜV oder der DEKRA an, ob die dir vielleicht für einen Zehner oder so die Zahlen eventuell nachschlagen würden. Als sogenannte Beliehene dürfen die sowas auch machen und du hast im Zweifel einen Nachweis, dass alles rechtens ist.

    Ich kenn mich aus!

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Standard

    Also Kaufvertrag, Papiere und Rahmen zum TÜV schleppen, und die machen das? Hm, ich ruf da morgen früh mal an. Vielen Dank erstmal soweit!

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Irgendwo las ich einmal, dass die Polizei die Mittel dafür hat, weggeschliffene FINs wieder sichtbar zu machen.
    Ich glaube, dafür muß die Stelle der FIN geröngt werden. Das geht vielleicht auch bei einer Prüforganisation.

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Standard

    So, ich hab vorläufige Ergebnisse.

    Vielen Dank an Dummschwätzer, der den TÜV ins Spiel gebracht hat.

    Denn dort habe Ich gerade angerufen, und danach nochmal beim Straßenverkehrsamt. Wenn ich alles korrekt machen will (und das werde Ich auf jeden Fall), dann gestaltet sich die Prozedur wie folgt:

    1. Straßenverkehrsamt: -> Zulassungsstelle: Betriebserlaubnis vorlegen. Die holen sich schnell bei der Polizei eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ein (Nachweis, dass der Rahmen nicht als gestohlen gemeldet ist) und stellen mir eine Erlaubnis aus, mit der die Rahmennummer repariert (nachgeschlagen) werden darf. Kosten: 10,50€
    2. TÜV: Betriebserlaubnis, den Papierkram vom Straßenverkehrsamt und den Mopedrahmen mitbringen. Dann wird die Rahmennummer vom TÜV eingeschlagen. Dazu bekommt man noch eine entsprechende Bescheinigung. Kosten: 30-50€

    So ist jedenfalls der Stand nach den Telefongesprächen. Montag habe Ich die Termine, dann wird wieder berichtet. [/b]

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Kosten sin das.
    Aber was tut man nicht alles für die Rettung eines Schwalbe-Rahmens.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Also wenn du dir sicher bist, dass der Rahmen nicht früher irgendwo, irgendwann mal von irgendwem geklaut wurde, dann kannst du dir die 10,50 €uro beim Straßenverkehrsamt sicher auch sparen.
    Andernfalls laß dir die Unbedenklichkeitsbescheinigung halt ausstellen. Dann weißt du immerhin, woran du bist und es kann dir deswegen keiner mehr in den Stiefel kacken.
    Die 30,50 €uro beim TÜV finde ich auch ganz schön happig, X( aber wenn das deren Preise sind, dann kommst du da wohl leider nicht drum rum.
    ... und das als armer Schüler. Ich hoffe, du hast 'ne liebe Omi ... :)

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Standard

    Hm, die liebe Omi weilt leider nicht mehr unter uns.
    Die fuhr früher auch Mopeds, allerdings keine Simson, sondern NSU. Das aber nur am Rande.

    Ja, happig happig. Das kann man wohl sagen. Hundert prozentig sicher bin ich mir was das klauen betrifft natürlich nicht. Aber wer klaut eine Schwalbe und kann dazu Original-Papiere in relativ gutem Zustand, mit den Versicherungsmarken von 1980(Baujahr) bis 1990 liefern?

    Ich bin aber fest entschlossen genau diesen Rahmen zu nehmen. Das wird man mir ja auch wohl nicht übel nehmen können. Das Ding einfach auf den Schrott zu werfen.. Darauf komme Ich in meinen schlimmsten Alpträumen nicht.

    Montag kann Ich mehr berichten.

    Gute Nacht,

    Alex

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Standard

    Na Toll.

    Heute Morgen war Ich erst in der Zulassungsstelle. Dort verlief alles nach Fahrplan. Ich hab brav die 10,50€ bezahlt, dann hat die gute Frau einmal kurz mit i-einer Polizeidientstelle telefoniert und mir die Unbedenklichkeitsbescheinigung ausgestellt. Damit bin ich dann zum TÜV. Dort hat der selbe Kerl, mit dem Ich letzte Woche auch schon telefoniert habe, nochmal was ganz anderes gesagt als am Telefon. Um eine Rahmennummer genehmigt zu erneuern muss man da nämlich das GESAMTE Fahrzeug, also komplett aufgebaut vorstellen. Einfach den Rahmen aus dem Kofferraum holen war also nicht. Was Ich aber anscheinend doch darf, ist die Rahmennummer selbst mit einem Schlagzahlensatz zu erneuern. Der Prüfer vom TÜV macht dann noch mit einem Spezial-Schlagstempel vor und hinter der Nummer jeweils ein Prüfzeichen hin. Dann bekommt man noch einen Haufen Papiere von denen und das war's.

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Standard

    So, nach nun fast einem Jahr habe ich meine Ausbildung, ein Semester Maschinenbaustudium und - viel wichtiger: die hier betreffende Schwalbe endlich fertig! Hier ging es ja um die Prozedur beim Tüv, unleserliche Rahmennummer und so weiter. Interessiert jemanden ein detaillierter Bericht über den Besuch beim Tüv und das ganze Vorgehen? Dann würde ich ein Referat mit dem Titel "Probleme mit der FIN - was ist zu Tun" ausarbeiten. Wäre das ein Thema für's Best-of-the-Nest / Wiki etc?

    Liebe Grüße, euer Alex

  12. #12
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Erzähl mal...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wiki würde ich sagen! hau in die tasten, und dann pflegt das jemand ins wiki ein.
    ..shift happens

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Standard

    Vor etwa einem Jahr begann ich meine Schwalbe komplett neu aufzubauen. Unter Anderem ließ ich den Rahmen sandstrahlen, wobei die Rahmennummer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Sie war einfach nicht mehr gut zu lesen, und eine Lackierung hätte sie ganz verschwinden lassen.
    Jetzt war erstmal guter Rat teuer. Was tun? Einfach so weiter fahren und riskieren dass die Polizei doch mal nach der Rahmennummer gucken möchte anstatt einfach wie sonst nur aufs Typenschild zu schauen um sich dann unbequemen Fragen stellen zu müssen? Oder die Rahmennummer einfach „nachschlagen“? Darf ich das überhaupt??

    Hier im Forum bekam ich dann dein Tipp, ich solle doch mal das Straßenverkehrsamt und den TÜV zu der Geschichte befragen. Vom Straßenverkehrsamt bekam ich dann auch für die üblichen 10,50€ eine Unbedenklichkeitsbescheinigung mit dem Zusatz „gegen die Neueinschlagung der Fahrzeugidentifizierungsnummer 105xxxx in dem Fahrzeug … bestehen seitens der Zulassungsstelle keine Bedenken.
    Beim TÜV machte mir der zuständige Ingenieur dann schnell klar, dass es nicht reicht den Rahmen aus dem Kofferraum zu holen um die Nummer neu einzuschlagen und amtlich zu machen. Ich sollte wiederkommen wenn die Schwalbe fertig aufgebaut und in einem ordnungsgemäßen Zustand ist.

    In meinen wohlverdienten Semesterferien hatte ich endlich Zeit der Schwalbe neues Leben einzuhauchen. Dabei habe ich insbesondere auf richtig eingestelltes Licht, gute Bremswirkung (vorne wurde ein Bremsschild mit Bremslichtschalter und außen liegendem Bremshebel eingebaut) geachtet.

    Gestern war dann auch endlich der erneute Besuch beim TÜV fällig. Diesmal bei einem anderen Ingenieur. Nach kurzem Blick in die Unbedenklichkeitsbescheinigung und die ABE hatte er ein Problem festgestellt. In der (originalen) ABE sind ZWEI Fahrgestellnummern eingetragen, eine davon durchgestrichen, und die andere oben drüber eingetragen. Daneben ein alter Stempel aus alten Zeiten (VP-Kreisamt-Dassau, wenn ich das richtig lese). Die Fahrgestellnummern unterscheiden sich nur in einer Ziffer, dem Ingenieur genügte die vermutliche Begründung „Fehler beim Abschreiben“ aber leider nicht.
    Also wieder zurück zum Straßenverkehrsamt. Die haben beide Fahrgestellnummern noch einmal überprüft und eine neue Unbedenklichkeitsbescheinigung ausgestellt, diesmal mit dem ausdrücklichen Vermerk dass beide FIN laut Datenstation polizeilich nicht registriert sind. Die durchgestrichene FIN war sogar gar keine Simson, sondern ein alter, in Spanien zugelassener Renault

    Mit dem neuen Schreiben bin ich also wieder zum TÜV, danach war alles gar kein Problem mehr. Der Ingenieur stellte sich als sehr nett heraus, hat sich die Schwalbe gar nicht groß angeguckt, von Bremse Licht, Abgas, Geräuschpegel und, und, und wollte der anscheinend gar nichts wissen. Mit einem TPN-Schlagstempel (ein spezielles TÜV-Siegel) hat er die Rahmennummer dann begrenzt, d.h. unmittelbar vor und nach der von mir neu eingeschlagenen Rahmennummer kam ein TPN-Einschlag.
    Abschließend bekam ich vom TÜV ein Gutachten gemäß § 21 StVZO nach Fahrzeugänderung und ein Protokoll über eine Abnahme nach StVZO/FZV ausgestellt (unter anderem steht dort „Das Fahrzeug entspricht – insoweit – den gesetzlichen Vorschriften. … Die Prüfung der Bremswirkung erfolgte im Fahrversuch. Es wurde eine Abnahme nach StVZO durchgeführt: Neueinschlagung der Fahrgestellnummer!“).

    Nachdem ich 29,80€ bezahlt hatte (am Telefon hatte er ca. 70€ veranschlagt) wurde mir zu den „sauberen Papieren“ gratuliert. Nach einer Tasse Kaffee und einem interessanten Gespräch über FIN und Simson-Mokicks fuhr ich dann glücklich und zufrieden auf meiner schönen Schwalbe nach Hause.


    Fazit:
    Eine unleserliche Rahmennummer nachzuschlagen ist kein Problem und ist mit insgesamt 40,30€ wesentlich günstiger als zunächst angenommen. Die Prozedur verlief in diesem Fall wie folgt:

    - Rahmennummer über der unleserlichen neu eingeschlagen
    - Bescheinigung beim Straßenverkehrsamt eingeholt (10,50€)
    - Besuch beim TÜV: Rahmennummer begrenzen lassen (29,80€)
    - Alte unleserliche Rahmennummer leserlich durchkreuzen (soll heißen die Ziffern mit „X“ überstempeln)

    Jetzt fahre ich eine wunderschöne 2er Schwalbe amtlich durch die Weltgeschichte, ohne dass die Polizei mir auch nur ansatzweise etwas bzgl. der Fahrgestellnummer anlasten kann.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Aaaaalex (06.03.2011 um 10:50 Uhr)

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Sehr schöner Beitrag. Ich würde anregen dies mit Fotos zu unterlegen.

    P.S.: wahrscheinlich VPKA-Dessau
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    129

    Standard

    Ja, ich hatte es vor mit Bildern zu machen, allerdings bin ich nicht bei Imageshack oder so angemeldet. Eine Funktion, Bilder direkt hier hoch zu laden gibt es ja leider nicht mehr. Oder kann ich das Forum nur einfach nicht bedienen?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sitzbankschloss
    Von Alex112 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 13:26
  2. Nach Rahmenreparatur keinen Zündfunken mehr
    Von Simmi-Heizer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 12:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.