+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Reifen lässt sich nicht abziehen


  1. #1
    Avatar von PowerOneBestie
    Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    9

    Standard Reifen lässt sich nicht abziehen

    Hi leute hatte mir für diese Woche vorgenommen meine felgen wieder hübsch zu machen neue Speichen usw., aber ich scheiter schon beim abziehen des Reifens, er sitzt sehr stramm auf der Felge, bei meiner Puch ging das viel einfacher. Meine Frage ist gibt es da irgendwelche tricks und weiß jemand was es kostet den reifen abziehen zu lassen?

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Hallo namenloser Klein-Schreiber,

    das Reifenabziehen darf nur ein paar Euro kosten, sollte jeder Reifenfritze aus dem ff beherrschen.

    Selbermachen geht auch, wenn Du zwei kurze Montierhebel (ca. 16cm) hast:

    - Rad ab
    - Luft raus
    - Ventilüberwurfmutter ab
    - flach auf den Boden legen
    - mit den Füssen den Mantel ringsum beidseitig ins Tiefbett der Felge drücken
    - gegenüber vom Ventil mit beiden Füssen auf den Mantel drücken
    - mit einem Montierhebel neben dem Ventil den Mantel über die Felge heben
    - mit dem zweiten Montierhebel dito auf der anderen Seite
    - und dann wechselseitig weiterarbeiten.

    Peter

  3. #3
    Avatar von PowerOneBestie
    Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    9

    Standard

    Ok ich werde es gleich mal ausprobieren, wenn es nicht klappt werde ich mal zum Reifenfritzen fahren.
    Rechtschreibung besser?

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Und um das Aufziehen des neuen Reifens zu erleichtern:
    Neu besorgten Mantel innen auf Beschädigungen, Schmutz, scharfkantigem Unrat prüfen, von innen mit Talkum einreiben, genau das gleiche machst du mit dem Schlauch, dann gleitet er nämlich besser im Mantel, Felgenband ggf. gegen neues austauschen und auf korrekten Sitz prüfen (sodas es die Speichenmuttern abdeckt),
    anschließend Mantel mit einer Wulst über das Laufrad stülpen, von der zugänglichen Seite her den Schlauch einziehen, du beginnst am besten, indem du zu aller erst das Ventil ins dafür vorgesehene Loch einführst. Dann den Schlauch rundherum in den Mantel einlegen. Ventilmutter kannst du schon mal ein paar mm. aufschrauben. Dann Luftpumpe zur Hand nehmen, den Schlauch aufpumpen, aber eben gerade nur soviel, das er gerade prall wird, und sich im Mantel nach verdrehen lässt, um ihn korrekt auszurichten!
    Ist dies passiert, reibst du ein wenig die noch nicht in die Felge gedrückte Wulst des Mantels mit Fit (Spühlmittel oder Reifenfett) ein und beginnst gegenüber des Ventils mit dem eindrücken des Mantels. Manchmal hilft es dabei, wieder ein wenig Luft aus dem Schlauch zu lassen, wenn man vorher zu viel Druck darauf gebracht hat!
    Wenn du das Laufrad auf dem Boden liegen hast (Decke unterlegen) kannst du das EIndrücken ganz ohne Montiereisen bewerkstelligen. Die schon eingedrückten stellen mit den Knieen "sichern", und mit den Händen den Rest hinunterdrücken, bis er ringsrum in der Felge verschwunden ist.
    Nun nimm die Felge, schau ob das Ventil noch immer korrekt ausgerichtet ist. Ist es "etwas verrutscht, kannst du den Mantel noch verschieben (Handschläge).
    Wenn das dann gut passt, Luft druff, Ventilmutter handfest anziehen und Rad einbauen.
    Ist ne Sache von einer Viertel Stunde und von jedermann zu erledigen, das packste schon!
    Geändert von Matze (04.01.2011 um 15:47 Uhr)
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Wobei ich die Ventilmutter nicht direkt von Anfang an bis zum Anschlag drehen würde. Erstmal etwas Spiel lassen und schauen ob sich beim Fahren noch etwas am Sitz des Schlauches im Mantel ändert. Tut er dies nicht, kannste die Mutter locker anziehen.
    Wenn der Schlauch noch etwas wandern möchte zu Beginn und das Ventil nicht mitgehen möchte/kann, kann es evtl. abreißen. Das wollen wir doch nicht. Nach einer gewissen Zeit bleibt der Mantel wo er ist.

    Bevor ich jetzt ein Veto kriege, es gibt auch Schläuche bei denen Keine Mutter am Ventil ist. Liegt daran, das die Mutter nur als Montagehilfe bzw. als Hilfe beim aufpumpen (damit das Ventil nicht im Felgenloch verschwindet) dient und nicht um den Schlauch hinterher noch zu fixieren.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von micha_ge Beitrag anzeigen
    Nach einer gewissen Zeit bleibt der Mantel wo er ist.
    Leider habe ich schon andere Erfahrungen gemacht. Von daher sollte man die äussere Mutter nie bis unten hin drehen, dann sieht man gleich, wenn der Reifen auf der Felge gewandert ist, weil das Ventil dann schief steht.
    Das passiert mit hoher Wahrscheinlichkeit immer dann, wenn der Reifenluftdruck zu gering ist.

    Schraubär-Tip: Ventile

    Peter

  7. #7
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Das stimmt allerdings. Bin mal davon ausgegangen das hier niemand mit halb plattem Reifen durch die gegend düst. Fährt sich ja auch komisch

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von micha_ge Beitrag anzeigen
    Das stimmt allerdings. Bin mal davon ausgegangen das hier niemand mit halb plattem Reifen durch die gegend düst. Fährt sich ja auch komisch


    Och doch ja , habe ich schon öfters gesehen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Anmerkung meinerseits:

    Wenn´s VeeRubber sind: Die könnten ziemlich knapp werden beim drüberziehen... Jedenfalls waren die Dinger die ich in die Finger bekam IMMER eine Katastrophe wenn es um Montage/Demontage ging...

    Gruß
    Olaf
    =/\= ...see us out there... =/\=

  10. #10
    Avatar von PowerOneBestie
    Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    9

    Standard

    Ja sind Veerubber mein Vater hat ihn jetzt mit Mühe und Not runterbekommen. Werde Heidenau Stollenreifen montieren die ich vom Vorbesitzer dazubekommen habe.

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Also ich meine, die VeeRubber gehen genauso gut/schlecht. Und ich habe schon so einige Reifen flicken müssen.
    Es kommt auf die "Technik" an, dann bekommt man das sehr rasch über die Bühne!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #12
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Manchmal hilft auch etwas Fett oder Gleitmittel um die Reifen etwas leichter aufzuziehen .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #13
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Ist dies passiert, reibst du ein wenig die noch nicht in die Felge gedrückte Wulst des Mantels mit Fit (Spühlmittel oder Reifenfett) ein
    Ach Deutz40....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Talimyaro
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Bad Homburg / Darmstadt
    Beiträge
    411

    Standard

    Ich fand es außerdem recht hilfreich statt 2 Reifenmontierhebeln 3 zu nehmen... so kann man mit zwei die geleistete Arbeit halten und mit dem dritten hebeln.

  15. #15
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40 Beitrag anzeigen
    Manchmal hilft auch etwas Fett oder Gleitmittel um die Reifen etwas leichter aufzuziehen .
    Nicht das jetzt hier Leute auf die Idee kommen Kettenfett oder Silikonöl etc. auf die Pellen zu schmieren.. Gefahr!
    Mantel wandert und außerdem zieht das Fett von alleine gerne auf die Lauffläche und dann wirds glatt!

  16. #16
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    ja, am besten spülmittel nehmen! das ist wasserlöslich. und wenn mal was auf die lauffläche kommt, kann man es wieder abwaschen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der 1. Gang lässt sich nicht einlegen
    Von Moeter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 15:59
  2. Polrad lässt sich nicht abziehen
    Von quarterback im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 21:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.