+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Simmerringe KR51/1


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Martinhaed
    Registriert seit
    23.09.2011
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    29

    Frage Simmerringe KR51/1

    Hallo Zusammen,
    ich muss gerade den 3Gang Fußschaltungs-Motor der KR51/1 meines Schwiegervaters neu dichten, da die Simmerringe an der Kurbelwelle durch sind. Mit bösem weißen Rauch hat er die Landstraße dicht gequalmt
    Habe einen Dichtungs- und Lagersatz bestellt, mußte aber Feststellen, dass Set nicht vollständig heißt
    Erstmal sind ein großer und ein kleiner Simmerring für die Kurbelwelle gekommen, verbaut waren aber zwei Große, auf der einen Seite war zwischen Lager und Simmerring eine Scheibe mit vier Zacken verbaut (wofür?).
    Dann kein Dichtring zwischen Kickstarterwelle und Schalthohlwelle dabei, oder gehört da keiner hin?
    Und die Simmerringe in den Dichtblechen hinterm Ritzel und hinter der Lichtmaschine fehlen.

    Da ich keine Ahnung habe wie man die Dichtringe und Simmerringe ausmisst, kann mir vielleicht jemand helfen, welche Dichtringe ich bestellen muß?
    Gibt es vielleicht einen Adaper um an der Kurbelwelle den kleineren Wellendichtring einsetzen zu können?
    Welche Qualität sollte man nehmen? Wollte den Motor frühestens in 40Jahren wieder öffnen

    Bin für jede Anregeung dankbar, damit unser Schmuckstück vielleicht den goldenen Herbst dieser Saison noch mitfahren kann

    Danke,
    Gruß Martin

  2. #2
    Tankentroster Avatar von PikesPeak
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    243

    Standard

    Wo hast Du gekauft? Zufällig die für Kr51/2 erwischt?
    Nimm immer Viton Simmerringe, habe nur gut Erfahrungen damit gemacht. Z.B. die hier:
    SET: Wellendichtringe VITON S50, KR51/1, SR4- 111062 - Ostoase Zwickau, Simson Ersatzteile

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    im zu kaufenden set ist eigentlich alles dabei. dir ist aber schon klar, dass man zum wechsel des inneren wellendichtringes zwischen kurbelwelle und polrad den motor spalten muss?
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    die brauchst du nicht ausmessen, die maße stehen drauf. kurbelwelle sollte, wenn mich nicht alles täuscht 47-17-7 sein (aussendurchmesser-innendurchmesser-breite).
    ..shift happens

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von Martinhaed
    Registriert seit
    23.09.2011
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    29

    Standard

    Danke für die Schnellen Antworten.
    @ PikesPeak Der Satz ist von Ostoase, mir hat jemand erzählt, dass die Schwalbe erst kleine Simmerringe mit einer Distanzscheibe hatten, die durch die großen Simmerringe ersetzt wurden, was wiederum zu Problemen geführt haben soll, dass die großen Ringe vom Kraftstoff angefressen wurden. Das ist auch der Grund warum ich möglichst die beste Qualität haben möchte. Wollte die Qualität nicht über den Preis messen und lieber hier Fragen

    @ totoking Ohne Axt habe ich das Ding aufbekommen, der Motor liegt in Einzelteilen auf der Werkbank und die meisten Lager und Simmerringe sind schon gewechselt

    @ moeffi Dann werde ich die Simmerringe mal mit nach drinnen nehmen unter besseres Licht, in der Garage kann ich die Beschriftung nicht entziffern

    Kickstarterwelle und die Hohlwelle der schaltung sind neu, die alte war geschweißt, deshalb weiß ich nicht ob dort irgendwo ein O-Ring zwischen den Wellen oder hinter der Hohlwelle war und welche Größe dieser eventuell hatte. Von meinem Verständnis her müsste dort einer hin, sonst läuft das Öl zwischen den Wellen durch, oder habe ich da einen Gedankenfehler??

    Gruß Martin

  6. #6
    Tankentroster Avatar von PikesPeak
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    243

    Standard

    Die alten Motoren hatten keinen O-Ring zwischen den Wellen. Dahe darf der Motor auch nicht mit Öl überfüllt werden. Hatte in meinem uralt Motor auch kleine Wellendichtringe mit "Adapter" drin. Kannst alles rausnehmen und durch den von mir empfohlenen Satz ersetzen. Hat bei mir prime funktioniert... Achte bei der Motormitteldichtung darauf, daß manche Motoren die "S50"-Mitteldichtung brauchen... Viel Erfolg!

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ob ein simmerring vom sprit angefressen wird oder nicht hat doch nichts mit der größe zu tun...
    ..shift happens

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von PikesPeak Beitrag anzeigen
    Dahe darf der Motor auch nicht mit Öl überfüllt werden.
    Nein, mit was dann? Gummibärchen?

    Ich nehme nur für die Kurbelwelle Vitonringe, Abtriebswelle und Hohlschaltwelle bekommen die "einfachen".
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #9
    Tankentroster Avatar von PikesPeak
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    243

    Standard

    ÜBERfüllt, nich BEfüllt Bei Gummibärchen bin ich mir nicht sicher ob es heutzutage ein Äquivalent zum DDR-Produkt gibt

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Da du den Motor schon auseinander hast,würde ich auch gleich einen Blick auf die Kurbelwelle werfen.
    Wenn die noch original ist,ist die in den meisten Fällen hinüber.Ich habe nur ganz ganz selten Motoren von dem Typ,wo die KW noch nutzbar ist (Rundlauf/Höhenspiel am Pleuel).
    Zur gezackten Scheibe: Das ist eine Ölleitscheibe,die das Öl ein wenig auf dem lager verteilen soll. Wenn du im Lagersitz mal auf die linke Seite schaust,siehst du eine Bohrung.Dort wird das Öl durch einen Kanal zum Lager geführt.
    Die Simmerringe fürs KW-Lager sind 22x47x7
    Hohlwelle 20x30x7
    Dichtkappen 17x28x7
    Hinterhofbastler :-D

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von Martinhaed
    Registriert seit
    23.09.2011
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    29

    Standard

    Die Anmerkung mit der Größe klingt plausiebel, tatsächlich sehen die Großen aber so aus, als würde das Material Blasen schlagen. Ich werde mal diese Viton Dinger bestellen und mir die Kurbelwelle nochmal anschauen. Die Dichringe in den Dichtkappen nehme ich auch die Normalen, da kommt man ja jederzeit ran.
    Die Schalbe war extra bei Verwanten in Schwerin zum Aufarbeiten, aber es wurde wohl nach alter Ost-Manier nur das allernötigste gemacht. Nachdem wir den Vergaser erstmal richtig eingestellt hatten (der lief immer mit Choke) rannte sie wie eine junge Wilde, aber leider nur zwei Tage
    Jetzt soll ihr Herzstück in einen 1A Zustand kommen. Außerlich ist sie 1A, Edelstahlräder, neuer Auspuff und das Blechkleit in Blau lackiert. Sie ist echt hübsch, nur noch die Maschiene und die nächsten 40Jahre Ruhe

    Gruß Martin

  12. #12
    Zündkerzenwechsler Avatar von Martinhaed
    Registriert seit
    23.09.2011
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo Zusammen,
    ich brauche doch nochmal eure Hilfe.
    Die Zeit zwischen Motor zerlegen und Motor zusammensetzen ist mal wieder zu lang gewesen!
    Ich hab fünf Unterlegscheiben über, zwei große mit einem dünnen Rand, zwei große mit einem breiten Rand und eine mit einem sehr breitem Rand.
    Die mit dem sehr breiten Rand passt unter das Primärritzel, auf das Lager der Kurbelwelle. Ich habe aber Angst, dass das Lager dann nicht genug schmierung bekommt.
    Bei den anderen vier, kann es sein, dass je zwei Scheiben mit unter die Dreiecksbleche kommen?
    Bitte kann mir das jemand beantworten?
    Es wäre zu schade, wenn ich den Motor hinterher nochmal öffnen müsste.
    Danke, Gruß Martin

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Bilder sagen mehr als tausen Worte
    Am besten ein Lineal mit daneben legen
    Hinterhofbastler :-D

  14. #14
    Zündkerzenwechsler Avatar von Martinhaed
    Registriert seit
    23.09.2011
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    29

    Icon Eek

    Ich hab nochmal probiert es bildlich darzustellen:











    Die große Scheibe hab ich unter dem Ritzel montiert, sie passt dort perfekt rein, auch die Spuren auf der Scheibe passen, aber ich hab angst dass das Lager zu wenig mit Öl versorgt wird. Es sind nur sehr kleine Öffnungen zwischen Zähnen und Scheibe frei.

    Gruß Martin

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2012
    Ort
    Kreis Calw, BW
    Beiträge
    20

    Standard

    Hatte beim Motor überholen den gleichen Ring übrig und dachte auch, dass dieser unter das Primärritzel kommt, passte ja auch perfekt, wie du auch schon festgestellt hattest! Hab, als ich nochmal den Kupplungsdeckel runtermachen musste, allerdings gesehen, dass der Ring nach unten weggerutscht war. Also kommt er da nicht hin. Hab dann auch relativ schnell die "richtige" Stelle gefunden, wo er mir gefehlt hat, nämlich unter der Dichtkappe der Getriebeantriebswelle. Also die Welle auf der das Kettenritzel sitzt.

  16. #16
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von killez Beitrag anzeigen
    Hab dann auch relativ schnell die "richtige" Stelle gefunden, wo er mir gefehlt hat, nämlich unter der Dichtkappe der Getriebeantriebswelle. Also die Welle auf der das Kettenritzel sitzt.
    Hast du auch nachgemessen, ob du mit der Ausgleichsscheibe das richtige Axialspiel von 0,1mm an der Abtriebswelle eingestellt hast?
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simmerringe für Motor KR51/1
    Von hugo74 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 18:19
  2. Simmerringe Kupplungsseite Kr51/2
    Von PilsKalle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 18:05
  3. Simmerringe KR51/1
    Von simsonator im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 09:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.