+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: welchen vergasertyp habe ich?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    15

    Standard welchen vergasertyp habe ich?

    Hallo, ich habe vor kurzen eine s51 b 1-3 erworben.

    Leider bekomme ich sie nicht zum laufen. sie springt nur hin und wieder nach viel treten an und ist dann nur schwer am laufen zu halten.

    frisches benzin ist drin, filter sind sauber.

    ich habe versucht über schwimmernadel und umlauftschraube eine gute einstellung zu bekommen. hat leider nicht geklappt. einmal lief sie im standgas gut und beim fahren gabs nur geruckel...

    mein hauptverdacht liegt beim vergaser, ich habe heut gesehen, dass nur der herstellernamen und die bezeichnung 16N 3- auf dem gehäuse steht.

    ich befürchte, dass der vorbesitzter einen falschen vergaser eingebaut hat.

    wie kann ich ausschließen, dass es ein anderes 16N3 modell ist (3-5 oder 3-2) ich benötige ja 16N 3-4

    ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    :cry:

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Der 16 N3-2 und 3-3 sind für den Roller und hat einen abgewinkelten Anschluß für den Benzinschlauch.
    Der N 3-5 hat genau wie der N 3-4 einen geraden Anschluß für den Benzinschlauch, vom Augenmaß her kannst du die beiden nur an der Hauptdüse unterscheiden, beim 3-4 gehört eine 70er rein und beim 3-5 eine 72er.

    mfg Gert

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    15

    Standard

    DANKE für die auskunft!

    Ich benötige also für meine S51 B 1-3 mit 50ccm den 16N 3-4 mit geradem anschluss und 70er hauptdüse.

    die anderen 2 düsen haben bei allen modellen die gleiche größe?

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    15

    Standard

    ok, da fällt mir noch ein. Ich habe auf jeden fall einen mit gebogenem anschluss, wäre es möglich damit die s51 gut zum laufen zu bekommen?

    wo liegen die genauen unterschiede in den modellen?

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Der 16N3-3 für den SR80 hat einen anderen Zerstäuber (nicht austauschbar da fest verpreßt) und eine andere Teillastnadelstellung.
    Alle anderen Düsen sind gleich, inwiefern die internen Kanäle anders sind weiß ich nicht.
    Probier doch einfach mal eine 70er Hauptdüse. falls bei dir eine andere als die 70er drin ist.

    mfg Gert

  6. #6
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Um den N3 odernt,ich einzustellen müß der Motor sich im gutem Zusatnd befinden.

    Zündung eingestelt sein.. Dichte Simmerringe ( sidn schnell gewechselt ) und Ansauganlage i.O....

    Dann den Gaser ordentlich reinigen ( incl verblombung an der Schraube rausnehmen und Schraube raus ) alles mit Druckluft durchblasen und dann die Flanschschraube rein 3 Umdrehungen draus und mit der Luftschraube das Standgas einstellen.

    Starten ist beim N3 oft mit mehr Choke verbunden

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Und wenn der N3 nicht mehr einzustellen geht,schmeiß ihn in die Tonne und besorg Dir nen N1-11
    Hinterhofbastler :-D

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Vor der Tonne geb sie mir... Ich habe keine probleme damit

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Bei uns ist meistens der BVF 16N1-11 verbaut bei S51.

    1 Schwimmernadelventil Nadeldüse (215)
    1 Hauptdüse (72)
    1 Leerlaufdüse Lang (35)
    1 Startdüse (50)


    N3 ist echt naja.

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    ich sehe, der n3-4 ist telwies auch an s51 verbaut? das ist aber doch nicht original.... gibt es also irgendwelche (subjektiven) vorteile?

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Der konstruktive Vorteil der 16N3 ist, dass das Leerlaufgemisch wirklich nur bei geschlossenem Gasschieber erzeugt wird. Dadurch kann man einen stabilen, niedrigen und abgasarmen Leerlauf einstellen, ohne dass das Fahrverhalten sich verändert.

    Beim 16N1 ist die Leerlaufdüse immer im Spiel, vom Leerlauf bis hin zu Vollgas. So beeinflusst die Leerlaufeinstellung alles bis hin zu Vollgas - und weil die Leerlaufdüse immer mitarbeitet, hat man nochmal höheren Spritverbrauch als durch die Einstellkompromisse sowieso bedingt.

    Dass "der Motor sich in gutem Zustand befinden muss für den N3" meint eigentlich: Mit dem N1 kann man durch zu fettes Leerlaufgemisch auch im Fahrbetrieb vieles überschminken, wie etwa Gemischabmagerung durch Nebenluft. Das sind dann die Leute, die so stolz drauf sind, dass ihr Möp "immer ganz ohne Choke" anspringt, auch im tiefsten Winter

    Der 16N3 ist der bessere Vergaser - wenn man sich die Mühe macht, ihn vor dem Einbau nach Montagemängeln durchzusehen UND ihn fein und richtig einzustellen. Der Rest vom Ansaugtrakt, vom Luftfilter bis zum Zylinder, muss auch in Ordnung sein ... und dann kann man Verbrauchswerte herstellen, an die man mit dem 16N1 nie rankommt, vor allem im Stadtverkehr.

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    klingt ja gut^^
    und is der für die s51 passende n3 der n3-4?
    wo wurde dieser vergaser früher überhaupt eingesetzt?

    edit: ok der n3-4 gehört anne s51, könnt ich ne kurze info zur nadelstellung haben meine unterlagen wissen da nicht mehr so genau bescheid :wink:

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Mein 16N3-Handbuch sagt: Beim -4 die Teillastnadel auf 4. Kerbe von oben. (Die Halteplatte beim N3 ist nur noch einlagig, also auch kein Kopfzerbrechen darüber, ob jetzt die obere oder die untere Lage "gilt" :) )

    Wenn du den N3 bestellst, bestell' direkt eine Schwimmerkammerdichtung in Kork mit. Die serienmäßige Gummidichtung ist nicht sehr haltbar. Und wie gesagt: Vor dem Einbauen mal durchschauen. Alle Schraubteile fest? Alle Kanäle frei? Schwimmer frei beweglich?

    Dazu frische Papierdichtungen für den Flansch zum Zylinder, und dann kann das Einstellen und das Spritsparen beginnen.

    Am Rande bemerkt: Ja, anfangs war ich der gleichen Ansicht wie viele hier - N3 ist großer Mist. Gründlicher damit befasst, Mängel an meinem Exemplar nachgearbeitet, neuer Versuch - Resultat 2.8l/100 km, im Augsburger Rote-Ampeln-Irrsinn, und das zu Berufsverkehrzeiten auf 4-km-Kurzstrecke bei kaltem Wetter.

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    15

    Standard

    nochmal zu meiner Frage zurück...

    in wie fern unterscheiden sich die Vergaser der 16N3- Reihe?

    16N3-1 und 16N3-2 unterscheiden sich laut Internetabgaben kein stück.

    wenn sie sich nicht unterscheiden, außer in der Bedüsung könnte ich ja nur die Düsen wechseln und müsste keinen neuen vergaser besorgen!

    und gibt es einen grund warum bei machen modellen der benzinzulauf abgewinkelt ist und bei anden gerade?

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Bei den Rollermodellen ist der Benzinstutzen abgewinkelt, warum? weil es dort nach oben etwas eng zugeht.
    Ohne abgewinkelten Stutzen kann es passieren das der Benzinschlauch, falls er zu lang ist, abgeknickt wird was wiederum den Durchfluß beeinträchtigt.

    mfg Gert

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Zitat Zitat von mmmaax
    nochmal zu meiner Frage zurück...

    in wie fern unterscheiden sich die Vergaser der 16N3- Reihe?

    16N3-1 und 16N3-2 unterscheiden sich laut Internetabgaben kein stück.

    Wenn sie sich nicht unterscheiden, außer in der Bedüsung könnte ich ja nur die Düsen wechseln und müsste keinen neuen vergaser besorgen!

    und gibt es einen grund warum bei machen modellen der benzinzulauf abgewinkelt ist und bei anden gerade?
    Wenn ich es jetzt richtig in Erinnerung habe,dann sind beide Gaser gleich bedüst. Der Unterschied ist der Schlauchnippel. Und da der eine Vergaser für das eine Modell und der Andere für das andere Modell konzipiert wurde,haben sie halt unterschiedliche Bezeichnungen.

    Das ist ähnlich wie bei den Zündungen. Da gibt es auch identische Zündungen mit unterschiedlichen bezeichnungen. Dann unterscheiden die sich zum beispiel nur an der Länge vom Kabelstrang usw.
    Hinterhofbastler :-D

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welchen M54 Motor habe ich?
    Von randolf im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 20:57
  2. Welchen Typ Schwalbe habe ich?
    Von s86 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 21:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.