+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Zusammengewürfelte Elektirk - KR51/2


  1. #1
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard Zusammengewürfelte Elektirk - KR51/2

    Hallo zusammen,

    da ich nichts passendes gefunden habe möchte ich eine Elektrikfrage loswerden.

    Ich habe vor ein paar Wochen eine KR51/2 L gekauft. Fahrbereit und angemeldet. Der Verkäufer hatte noch schnell eine Batterie eingebaut und alles lief auch zufriedenstellend, bis auf den unheimlich dunklen Frontscheinwerfer und das sehr helle Rücklicht. Bei einem längeren Ritt fiel mir an einer Ampel auf, dass es ordentlich verbrannt riecht und der Blinker ausgefallen war. Da ich gerade auf Vergaser-Einstelltour war, hatte ich ine paar Schraubendreher dabei und konnte schnell das Armaturenblech abnehmen. Da rauchte es schön vor sich hin. Ich konnte den kurzschließenden Draht fühlen da er ordentlich heiß war. Den habe ich dann von der Klemme gezogen und der Spuk hatte ein Ende. Das Verschmurgeln hat zuvor auch bei ausgeschalteter Zündung nicht aufgehört. Erst das Abziehen des Kontaktes 51 brachte Ruhe. Da das Bremslicht nun auch nicht mehr wollte, habe ich auf die Ladeanlage geschlossen, nach entfernen des Lampengehäuses konnte ich dann das Elend auch sehen. Die Ladeanlage ist so heiß geworden, dass sich die Ummantelung des Bremzuges für die Vorderradbremse aufgelöst hat. Vorne bremsen war also Geschichte, damit ein extrem sicherheitsrelevanter Fehler, den Verkäufer nehme ich mir nochmal zur Brust, im fließenden Verkehr plötzlich nicht mehr bremsen können ist wenig witzig, zum Glück habe ich gestanden.

    Ich habe mir dann dir verbauten Komponenten angesehen und bin stutzig geworden. Da ist eine 12 Volt Zündspule für eine S51 drin, 8352.1/2 ist die Nummer. Die Ladeanlage ist eine 8871.6/1 2, also 6 Volt. Blinkergeber ist auch 6 Volt. Schneiwerferbirne ist 6Volt 35 Watt.

    Ein vorbesitzer hat außerdem die Plakette vom Rahmen entfernt, wo ja eigentlich der Typ usw. draufstehen. Nach langem Anlauf nun meine Fragen:

    1. Ein solches Zusammenspiel kann ja nicht funktionieren. Meine Vermutung ist, dass ein S51 Motor mit entsprechender Zündung verbaut wurde und der Typ einfach ohne Batterie gefahren ist, da nun nichts mehr zusammenpasste. Ich schreib nachher mal die Motornummer auf, vielleicht kann darüber was rausgefunden werden. Muss ich nun die komplette Zündung tauschen oder nur Batterie, Ladeanlage und Blinkergeber. Oder soll ich direkt eine 12 Volt Vape verbauen?

    2. Durch das Grillen der Ladeanlage, insbesondere der Stopplichtdrossel stellt sich mir die Frage, ob die Lichtspule für die Batterie auf der Grundplatte direkt mitgegrillt wurde, wie kann ich das prüfen? Die Batterie ist da ja quasi direkt auf die Spule durchgeschaltet gewesen. Der Typ hat ernsthaft 25A Sicherungen verbaut.

    Vielen Dank für das Lesen dieses Romans, aber ich bin neu in der Materie und habe sonst eher mit Schiffsdieseln und alten Opels zu tun. Die Technik vom Vögelchen ist wesentlich simpler, aber die Elektrik ist gewöhnungsbedürftig, zwei getrennte Kreise, einmal Wechselstrom einmal Gleichstrom und diese Tachobeleuchtung-Rücklicht-Verbindung und Bremskontakt über Masse, verrückt diese DDR-Technik

    So long,

    skipperwilli

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Dass da eine 12V-Zündspule hängt, ist völlig normal. Zum Rest halt ich mich mal zurück, da werden sicher bald unsere Elektrik-Auskenner was sagen.

    Zum Einlesen seien vielleicht noch die Elek-Tricks vom Zschopower empfohlen.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Eine KR51/2L hat serienmäßig Elektronikzündung, dazu gehörend ein Steuerteil, eine 6V "EMZA" Zündspule, und der 35-Watt-Scheinwerfer.

    Es ist also mal mindestens entweder der Scheinwerfer oder die Zündspule falsch; die Ladeanlage ist ebenfalls unterschiedlich zwischen E- und U-Zündung.

    Die erste Frage ist also: Was haben wir denn nun für eine Zünd-Licht-Anlage am Motor?

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Wenn in der Schwalbe die Elektronikzündung verbaut ist gehört eine 6-Volt Zündspule rein (die 12 Volt tut es zur Not auch), auch die 35 Watt Scheinwerflampe ist i.O.
    Ob irgendwelche Teile mitgebrutzelt wurden wirst du wohl austesten müssen. Hast du dir schon mal den Schaltplan für deine Schwalbe auf der Homepage moser-bs.de angeschaut, wahrscheinlich ist irgendwo was falsch verkabelt.
    Wenn die äußere Hülle vom Bowdenzug verschmort muß das trotzdem weiterbremsen, die Hülle ist ja nur als Schutz vor Witterungseinflüssen und zur Zierde da.

    mfg gert

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ach Mensch... logisch. Das mit der E-Zündung hatte ich übersehen. Ich nehme also alles zurück und behaupte das Gegenteil.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard Bremse....

    Tja das mit dem Bremszug hat mich auch gewundert, aber die Ladeanlage ist dermaßen heiß geworden, dass auch die Stahlhülle des zuges ihre mechanischen Eigenschaften verloren hat. Hast du stark gebremst, hat sich der Zug an der Schmurgelstelle zusammengezogen und nicht den Bremshebel bewegt.

    Mit dem Problem des Fehlenden Ersatzteiles, aber der Notwendigkeit die Karre ja noch heim fahren zu müssen, habe ich mit Panzerband und einem 10er Maulschlüssel den Zug in der Schwachstelle "geschient" und schon war die Bremswirkung wieder da.....

    @Schwarzer_Peter: Ich fummel das heute Abend mal auseinander. Um daran zu kommen muss doch eigentlich nur der rechte Motordeckel ab oder? Ist da irgendeine Besonderheit zu beachten oder einfach Schrauben los und ab den Deckel?

    Ich besorg mir mal das Schwalbenbuch, dann brauche ich euch in Zukunft mit sowas nicht mehr behelligen.

    Schonmal Danke für euer bsiheriges feedback,

    skipperwilli

  7. #7
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    heiß werden kabel tatsächlich nur, wenn du einen kurzschluss produziert hast. im normalfall würde einfach die sicherung durchbrennen, bei deiner war jedoch scheinbar ein kabel bzw. die spule das schwächste glied in der kette. es gibt da viele möglichkeiten, wo ein blankes kabel oder ein steckplatz des zündlichschalters an verkleidungsteile oder rahmen kommt.
    die schaltpläne von Homepage Familie Moser und Ehlers können dir auf jeden fall helfen, deine kabelage zu überprüfen.

    gruß sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  8. #8
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Jepp,

    die Seite ist mir schon bekannt, daher wusste ich auch die Kontaktnummer. Der Verkäufer hat die Ladeanlage vor die Sicherung geklemmt und nicht dahinter. Der Strom der die Anlage gegrillt hat, war quasi an der Sicherung vorbei gelaufen. Deswegen ist das Teil abgeraucht, anstatt die sicherung (25 A!) zu zerstören.

    Den Schaltplan habe ich mir auch schon ausgedruckt und damit verglichen wie das Ding verkabelt ist. Bis auf diesen entscheidenden Fehler sah es erstmal ok aus. Ein weiteres Problem ist übrigens, dass der Zündlichschalter von einer KR51/1 ist, wie das Ganze Lampengehäuse auch, denn das ist einer mit Leerlaufanzeige und entsprechendem Ärmchen am Schalter und Loch im Gehäuse. Die Anzeige ist hier natürlich wirkungslos, neuer Zündlichtschalter ist bestellt und wird dann entsprechend verbaut,

    so long,

    skipperwilli

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.246

    Standard

    Also ich rate dazu erst einmal nachzuschauen, ob denn wirklich eine Elektronik-Zündung verbaut wurde.
    Das erkennt man am roten Polrad, keinem Unterbrecher auf der Grundplatte und am braunen Elektronikbaustein unter der Aluabdeckung unterhalb des Lenkers.

    Die Klemme 51 führt Gleichspannung von der Batterie für Hupe und Blinklicht, wird über den Zündlichtschalter eingeschaltet nur in Stellung "Ein" und "Licht"
    Schaltplan wenn's denn wirklich eine KR51/2L sein sollte.

    Peter

  10. #10
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard Und die Vape?

    Hallo zusammen,

    da mein Sohnemann gestern 2 Jahre alt geworden ist, bin ich noch nicht dazu gekommen, weiter am Vogel zu arbeiten. Ich werde also erstmal rausfinden, welche Zündung an Bord ist und das entsprechend hier kommunizieren.

    Zwei Dinge sind mir noch nicht klar.

    1. Gibt es beim Abnehmen des Deckels irgendwas besonderes zu beachten? Oder nur Schrauben los und rechten Motordeckel abnehmen? Mein buch ist zwar bestellt aber noch nicht da.

    2. Da bei mir einiges durcheinander verbaut zu sein scheint, stellt sich mir die Frage, ob ich nicht einfach alles rauswerfen und eine Vape 12 Volt Zündung verbauen sollte. Ich habe hier schon einiges darüber gelesen. Der Vogel springt warm ja trotz neuer Kerze schlecht an. Zündfunken ist blau und kräftig Leerlauf und Gemisch sind gut eingestellt, sie läuft wie ein Uhrwerk und stirbt ob warm oder kalt auch nicht ab. Nur wenn ich sie halt "bewusst" abstelle und ein paar Minuten später den warmen Vogel wieder starten möchte, dann trete ich drei vier mal erfolglos und schiebe dann doch lieber an, was in der Regel auch zum gewünschten Ergebnis führt, Motor läuft. Ich habe gelesen, dass mit der Vape das Startverhalten besser sein soll, seht ihr das auch so? Dann order ich den Komplettsatz und tausche die Elektrik halt komplett.

    Merci und so long,

    skipperwilli

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Tachowelle kannst du vorsichtshalber zur Knickvermeidung vorher auch abschrauben, dann einfach die Schrauben raus und Deckel ab.

    mfg Gert

  12. #12
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    und zum thema vape kann ich nur sagen, dass die vape genau dann einen enormen vorteil bietet, wenn einem die lichtleistung nicht ausreicht und die batterie ständig leer ist. nur als besserer zündfunkengeber sollte sie nicht benutzt werden. diese fehler liegen meist woanders. wer das geld für eine vape einfach übrig hat, der tut seiner schwalbe damit sicher etwas gutes. dazu noch den h4 scheinwerfer und bordsteckdose fürs navi und man macht die nacht zum tage und den weg zum ziel.
    ABER: wem das geld nicht zu locker sitzt, der kommt mit einer elektronikzündung ebenfalls sehr gut klar, was sowohl ladung als auch lichtleistung betrifft. mir sind die sicherungen damals übrigens immer durchgehauen, weil ein kabelschuh am zündschloss gegen die lampenfassung gekommen ist. aprospos lampengehäuse: kr51/1 und 2 haben dieselbe scheinwerferverkleidung inkl. loch der kontrollanzeige. das ist einfach so. die zündlichtschalter unterscheiden sich von der belegung auch nicht, es ist halt nur noch die lampenfassung bei den /1 modellen dran. der schalter muss also nicht unbedingt getauscht werden.

    gruß sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  13. #13
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Ok,

    die Lichtleistung finde ich tatsächlich ziemlich erbärmlch. Da macht meine Sigma Fahrrad-LED-Funzel zumindest gefühlt mehr Licht. Selbst auf dem Rad bin ich in Düsseldorf mit dieser echt sehr hellen Lampe und gutem Rücklicht schon zweimal plattgefahren worden. Das Geld spielt zwar immer eine Rolle, aber helle Funzel finde ich im Stadtbetrieb schon sehr wichtig. Werde im ersten Schritt die aktuelle Situation bereinigen und dann als Winterprojekt die komplette Zündanlage tauschen. Da kann ich dann auch noch überlegen, ob ich mir neue Dämpfer gönne, die Vorderradbremse auf einen außenliegenden Bremshebel umbaue und den einen oder anderen Kleinkram ebenfalls ersetze. Dann erstrahlt der Vogel im Frühjahr im neuen Glanz, zumindest was die Technik angeht. Optisch will ich das Moped gar nicht allzu perfekt gestalten, die klauen hier in der Stadt eh wie die Raben, da will ich keine weiteren Anreize setzen. Vernünftig fahren soll sie und wenigstens den Weg zur Maloche mit ein wenig Spaß garnieren. Morgens bei Sonnenaufgang am Rhein entlang zu knattern ist echt eine nette Sache...

    So long,

    skipperwilli

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    kontrolliere erstmal WAS du da genau verbaut hast. Nicht, dass du da eine 25/25W Zündanlage drin ist und der nur eine 6V 35/35W Birne verbaut hat.

    Mach erstmal eine Bestandsaufnahme, und dann berichte weiter...

    MfG

    Tobias

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Bei einer KR51/2L mit Elektronikzündung und 35W-Licht gibt's wirklich wenig Grund, die Elektrik gegen eine VAPE zu tauschen - es sei denn, sie wäre erheblich defekt und man müsste für viel Geld Teile ersetzen.

    Jetzt mach erstmal den Motordeckel rechts ab und lass uns anschauen, was da nun wirklich für eine elektrische Anlage drin ist. Auch das Alublechlein unter dem Lenker schraub mal ab und mach ein Foto von den Innereien.

  16. #16
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Ich bin bei meiner /L auch mit der Lichtleistung zufrieden. Dazu muss aber auch alles korrekt installiert sein. Halt uns mal auf dem Laufenden.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 oder KR51/2, welcher motor ist besser bzw sinnvoller?
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 13:19
  2. Kompatibilität unter KR51, KR51/1 und KR51/2
    Von Mrc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.