+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Zwei Oel-Fragen


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von svenmutschler
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    49

    Standard Zwei Oel-Fragen

    Hallo zusammen,

    vor vier jahren habe ich mir eine total erneuerte Schwalbe von einem KfZ-Meister gekauft. Das gute Stück läuft noch immer und ich habe schon 4.000 km auf den Tacho gebracht (steht jetzt bei 14.000). Nun meine bescheidenen Fragen:

    1. Muss ich irgendwann auch einmal das Getriebeöl wechseln? Ein Bekannter von mir sagte aller 10.000 km, aber ich möchte nicht 10 Jahre mit dem gleichen Oel fahren.

    2. In der Bedienungsanleitung steht, dass man ein Gemisch von 1:50 fahren sollte. Bisher habe ich ihr immer 1:33 gegönnt, da ich meine, dass die höhere Ölmenge besser für Kolben und Zylinder wäre. Ist dem so?

    Danke für Eure Antworten und ein zünftiges Grüss Gott aus Ingolstadt!
    Sven

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Hallo,

    zu1. also die reparaturanleitung (der 2er schwalbe) sagt: getriebeölwechsel bei
    8TKm und 15TKm. bei deinen 4Tkm im jahr sind das ja bummelig alle 2 jahre.
    ist doch in ordnung. irgendwie hab ich auch gern frisches öl im getriebe,.... und
    wechsel häufiger als 8TKm. zumal man da ja nur mit 5eur un 2-3 bier dabei ist ;-)

    zu2. das kommt auf deine schwalbe an. ob das obere pleuellager ein nadellager
    oder gleitlager ist. gleitlager gibts nur bei der KR51/1 mit orginaler Kurbelwelle.
    die brauchen dann 1:33. bei der 2er schwalbe kannst du immer 1:50 fahren.bei
    mehr öl sottet dir nur der auspuff zu.

    mfg
    lebowski

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    20

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    http://www.schwalbennest.de/index.php?option=com_content&task=view&id=48&Itemi d=95


    MfG
    Ralf
    Hallo!

    Habe mir jetzt auch eine Schwalbe gekauft. Lt. Vorbesitzer stand Sie die letzten 18 Jahre rum. Habe als erstes vor, das Getriebeöl zu wechseln. Leider hole ich die Schwalbe nicht im gleichen Ort ab, sondern 65km von mir Zuhause. Ist es ratsam das Getriebeöl vorher zu wechseln oder kann ich diese Strecke noch fahren?
    Es ist eine 51/1 S Halbautomatik. In der obigen Beschreibung steht, das man da anderes Öl verwenden sollte. Geht nicht auch das SAE 80? Wo bekomme ich das Hydrauliköl der Spezifikation HLP 46?

    Danke Mirko

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von auto
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    werl
    Beiträge
    47

    Standard

    ich würd es vorher wechseln und dann losfahren

    hlp46 kriegste bei jedem kfz-zubehör

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von auto
    hlp46 kriegste bei jedem kfz-zubehör
    Und wenn nicht dort, dann im Landmaschinenhandel.

    MfG
    Ralf

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Sahib
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Osnabrück + Horn-Bad Meinberg
    Beiträge
    135

    Standard

    Ich hab vor einiger Zeit in meinem Blog nen Artikel zu Bezugsquellen für HLP46 geschrieben. Findest du unter: Wenn die Mauren kein Öl liefern...

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    20

    Standard

    Habe heute gleich welches beim Still Gabelstaplerservice bekommen.

    Ist dieser Ölwechsel kompliziert für einen Laien (habe die Anleitung gelesen) und wieviel Zeit muss ich einplanen?

    Gruß Mirko

  9. #9
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    ölwechsel geht in etwa 15 minuten.

    zuerst
    5 minuten den motor schön warm fahren

    1 min 19er schlüssel ansetzen und ölablasschraube rausdrehen

    3 min öl ablassen, dabei das moped ein wenig hin und her bewegen

    1 min ölablassschraube wieder reindrehen

    3 min neues öl (400ml neuer motor, 500ml alter motor) einfüllen

    2 min ölreste wegwischen und das werkzeug wegpacken

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    20

    Standard

    Danke für die präzisen Zeitangaben.

    Klingt ja wirklich ganz einfach.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbe74
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    Schwabenländchen
    Beiträge
    97

    Standard

    hab da auch grad noch ne frage zum getriebeöl: und zwar hab ich mir vor nem halben jahr ne schwalbe gekauft und weiß nicht wenn bei ihr das getriebeöl das letzte mal gewechselt wurde.(knapp 11.000 km drauf) ich wollt jetzt eben wissen ob man das an irgendwelchen anzeichen erkennen kann oder ob ich das getriebeöl jetzt einfach mal wechseln sollte?

  12. #12
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Und wer ganz gut ist, schafft es auch, in den 15 Minuten noch ein Bierchen zu trinken

    MfG
    Ralf

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe74
    ob ich das getriebeöl jetzt einfach mal wechseln sollte?
    jupp, die 15min, 5eur, und 1 bier sind gut angelegt! ;-)

    wenn man nen mopped kauft und keiner mehr weiss wie alt und gammelig das öl ist dann sollte man das einfach tauschen. gehört zu den wartungsmassnahmen bei übernahme eines moppeds finde ich,.....

    guten durst,
    Lebowski

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbe74
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    Schwabenländchen
    Beiträge
    97

    Standard

    das öl hab ich mir vor kurzem an der tanke für meine schwalle gekauft:
    http://www.lightforcer.de/product_in...roducts_id/370 .
    jetzt meine frage: kann ich mit teilsynthetischem öl oder auch mit vollsynthetischem fahren ?? oder sollte man grundsätlich nur mit dem mineralischen fahren?? was kann bei dem teil-,vollsynthetischen öl passieren ?

    Gruß
    Schwalbe74

  15. #15
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Du kannst jedes selbstmischende Zweitaktöl nehmen, was der Markt so hergibt. Ist nur eine Frage des Geldbeutels und der persönlichen Vorlieben. Viele verbrennen hier das billigste Mineralöl vom Kaufland oder Marktkauf, andere schwören auf Vollsythetik von Castrol. Geht alles und mit allem kann der Motor grundsätzlich gut leben. Teures Vollsynthetik hat den Vorteil, dass es weniger qualmt und kaum Ablagerungen in Motor und Auspuff bildet. Wer nicht allzuviel fährt oder nur ein Fahrzeug hat, sollte das ruhig nehmen.

    Das Öl, was du dort gekauft hast, ist sicher ein guter Kompromiss, mit dem du keinesfalls was falsch machst.

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    @mirko_ef: eine schwalbe die 18 jahre lang rumstand wird wohl kaum sofort laufen und 65km problemlos nach hause fahren. geh die mal lieber mit kombi oder anhänger holen...
    ..shift happens

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zwei doofe Fragen...
    Von Herbie321 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 15:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.