Aluteile oxidieren

  • Servus!


    meiner neuer, schöner LIMA Deckel oxydiert seit einiger Zeit unter Bildung einer weißen/grauen salzähnlichen Kruste!?
    Woher kommt das? Es gab keinen Streusalzkontakt etc... Fing 2 Monate nach Einbau letzten Sommer an.


    thx sir.o

  • Hi,


    also dass Alu oxydiert ist ja ganz normal...je nach Legierungsbestandteilen halt besser oder schlimmer, auch Abhängig von umgebender Feuchte, pH, Salzen usw..


    WIki sagt dazu:


    Das reine Leichtmetall Aluminium hat aufgrund einer sich sehr schnell an der Luft bildenden dünnen Oxidschicht ein stumpfes, silbergraues Aussehen. Diese passivierende Oxidschicht macht reines Aluminium bei pH-Werten von 4 bis 9 sehr korrosionsbeständig, sie erreicht eine Dicke von etwa 0,05 µm.[35]


    das könnte man wieder Abpolieren, evtl. mit öl oder Lacken schützen aber Sinn macht das eigentl. keinen!


    Grüße!

  • Die Oxidierfreudigkeit Aluminiums ist mir bewusst.
    Hab jetzt kein Bild aber bei mir tritt es nur stellenweise begrenzt und dann in Form einer 3mm starken Kruste auf. Auf dem alten Deckel gabs ausser der angesprochenen, grauen Verfärbung nichts zu sehen.

  • Kann es sein, dass da Schwefelsäure aus der Batterie dran gekommen ist? Das blüht dann so herrlich aus.
    Normalerweise oxidiert Alu so derbe nicht, auch nicht mit Streusalz.


    Die vergammelte Stelle einfach mit der Drahtbürste gut reinigen und anschließend noch mit einem Spülschwamm (keinen aus Stahl!) mit der grünen Seite gut abrubbeln, damit möglichst kein Eisen von der Drahtbürste am Alu haften bleibt.

  • Ich hab mal Spüliwasser zum Gummibuchsen flutschig machen in einem LiMa Deckel angerührt und stehen lassen bis es verdunstet ist. Nach einiger Zeit hat sich da auch etwas gebildet was am ehesten an eine weiße Salzkruste erinnert. Sah so richtig kristallin aus.
    Aber frag mich nicht wieso und weshalb.

  • Der Beschreibung nach, sehe ich auch die Batterie als die Ursache.


    Dieses kann zuverlässig verhindert werden, wenn die Batterie mit einem langen Überlaufschlauch für die Säure versehen wird. An ihr ist auch extra ein Stutzen dafür vorhanden, wo dieser aufgesteckt werden kann. Die Schwalbe hat im Originalzustand unten am Knieblech eine Strebe mit einer Bohrung für diesen Schlauch! Dieser soll dort durchgesteckt werden, und einige cm darunter abgeschnitten werden.


    Wenn diese Strebe vorhanden, und richtig herum montiert ist, ist die Bohrung dafür in Fahrtrichtung gesehen rechts. Der den Schwalbe Batterien beiliegende Schlauch, ist zu kurz, und kann hierfür nicht verwendet werden.


    Ich benutze dafür immer den Entlüftungsschlauch 4x6 (1m lang) (MZA Nr. 81026-00S) wie er sonst
    üblicherweise für den Vergaser verwendet wird.


    Gruß Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!