• hellas!
    ich bin zwar noch nicht lange hier,
    weiß aber dennoch, wie verhasst "restaurationsthreats"
    sind, die aber eigentlich nicht der definition
    entsprechen :]


    wie dem auch sei, ich bin nun stolzer besitzer einer
    kr 51/1k, welche sich in einem 4er zustand befindet.
    über motor, getriebe und fahrwerk kann ich bislang wenig
    sagen, da ich keinen vergleich habe.
    jedoch soviel: er läuft!
    gestern eine gute runde gedreht und angefangen
    die front zu demontieren um das kaputte schloss auszubauen. daraus entwickelte sich aber soviel,
    dass die schwalbe nun nackt dasteht..
    wies weitergeht, bilder und berichte folgen also
    in naher zukunft :]


    krustiger käse

  • erstes problem.. ich krieg das schutzblech vorn nicht runter,
    dafür müssen die beiden schrauben oben raus (halten die stoßdämpfer)
    in fahrtrichtung rechts:kein problem, links jedoch, ist ein platzhalter zwischen
    blech und dämpfer, die schraube ist stark gerostet und der platzhalter bewegt sich nicht..
    wurde mal drüber lackiert und warschienlich ist was mit reingelaufen..
    wie geh ich nun am besten vor? =/

  • '78 simson schwalbe kr51/1K
    angemeldet, springt sofort an, nur das schloss ist leicht defekt
    hörte sich in meinen ohren ganz gut an und eine schwalbe fliegt mir
    schon lange durch den kopf =)
    zugeschlagen 400€.
    ab gehts nach bremen, erster eindruck war okay..
    die bremsen haben so langsam ihren geist aufgegeben
    und sofort angesprungen ist sie auch nicht..
    nach ner weile vorwärmen gings los, ab den feldweg runter
    und von da an konnte ich garnicht mehr nein sagen!


    Uploaded with ImageShack.us


    am nächsten tag gabs eine kurze probefahrt, welche sich in meinen
    augen als sehr gut herausstellte, ich hatte eigentlich fast erwartet,
    nach hause schieben zu müssen =D
    dastehen tut sie nicht unbedingt schlecht, hier und da gibt es was zu tun,
    und rost ist auch natürlich auch hinter dem 2. lack zu sehen,
    der krümmer sieht aus, als würde er jede sekunde zu staub
    zerfallen und blinker/fernlicht/hupe gehen laut aussage des verkäufers
    wegen der batterie nicht..
    ich begann das scheinwerfergehäuse zu demontieren,
    um das schloss auszubauen und plötzlich steht sie nackt da..


    Uploaded with ImageShack.us


    kabelbäume sind supernervig, aber geordnet ists schon viel netter :)


    außerdem hab ich gefunden - bing vergaser? das wusste der verkäufer wohl selber nicht =/


    Uploaded with ImageShack.us


    eine frage, ist das die zündspule?


    Uploaded with ImageShack.us


    morgen fahr ich beim lackierer vorbei und gucke mal, wie teuer es ist
    sandstrahlen zu lassen + lackieren.


    ich bin gerade etwas unsicher, wie ich mit dem motor und rahmen verfahre..
    an sich sehen beide ganz okay aus und mal richtig sauber gemacht,
    dürften beide wieder gut aussehen.. aber wenn dann richtig oder später machen?


    knusperkäse

  • Das Vorderrad macht den Anschein als das es sich, über die normale Postion die durch den Lenkanschlag möglich ist, drehen lässt.
    Lenkanschlag defekt?
    Die Zündspule ist an einem Ende des Zündkabels. Such mal ;):mrgreen:

  • Das Fernlicht muss auch ohne Batterie funktionieren. an der Batterie hängen nur die Gleichstromverbraucher (Blinker, Standlicht und Hupe)
    Das Scheinwerferlicht hat ne eigene Spule auf der Grundplatte und läuft mit Wechselstrom. Rücklicht und Batterieladung haben auch ne Eigene Spule. Dmit das Rücklicht nicht permanent Durchbrennt hat es ne Drosselspule und bezieht Wechselstrom(dieser komische Messingblock mit den 5 Kabeln dran neben dem Blinkgeber). Die Batterie wird auch über den Kasten geladen. Allerdings wird der Strom vorher über ne Diode gleichgerichtet. Batterien mögen meistens keinen Wechselstrom.


    ein anderes Thema ist der Kriechstrom, wegen dem permanent (bei mir) die batterie leer ist.

  • geht viell bissl am threadthema vorbei, aber was für ein kriechstrom? Meine Batterie ist auch schon wieder leer, obwohl sie eigentlich noch recht neu ist... hab zwar nich nicht getestet, ob ne andere, definitiv funktionierende hält, aber wenn du das hier shcon ansprichst?

  • blech ist nun beim lackierer, war bei drei verschiedenen.
    schleifen füllern, grunieren, lackieren 400 für alle teile 2-farbig.
    ich denke das hört sich dafür ganz gut an? kohle iss das natürlich schon ne menge..


    ansonsten hab ich motor etc. ausgebaut und der rahmen ist nackt da..
    heute fahr ich erstmal zur tankstelle und spühl von motor und rahmen die
    ganze öl-/drecksuppe mit nem kärcher runter, danach wollte ich eignetlich selber
    rost schleifen und einfach grundieren, schutz gegen rost ist auch dann geboten oder?


    knusperkäse

  • naja, ich war bei ner firma, die sandstrahlt.
    das ding ist, die strahlen nur sehr grob und dabei könnte sich das blech verziehen,
    außerdem wollten sie dann 450-500 plus mehrwertsteuer.. meine fresse..
    die jetzige hat mein blech mit reingenommen und gleich angefangen zu schleifen,
    also der rost ist wirklich gut wegzubekommen, wenn was nicht runtergeht,
    nehmen sie die pistole..
    die farben sind ral.. schwarzrot und elfenbein,
    ich habs nicht eilig also hab ich gesagt, sie sollen sich zeit lassen, 4 wochen wirds dauern
    danach folgen natürlich fotos :)
    was sagt ihr zum rahmen? okay selber den rost zu schleifen und grundierung übern rahmen?

  • Mal ganz im Vertrauen unter uns Wachkoma-Patienten.
    Den Rahmen kannst du dir ganz einfach mit einem Pinsel und einer Büchse Kunstharz-Fensterlack im Farbton deiner Wahl selber streichen, wenn du eventuelle Roststellen vorher mit Sandpapier gut abgeschliffen und den vorhandenen Altlack etwas angeschliffen hast. Der stabile Altlack ist nämlich gleichzeitig eine prima Grundierung für den Neulack und die Farbe kostet dich im Baumarkt mit Pinsel und Sandpapier maximal 15,- Euro. Vielleicht haste ja sogar noch irendwo eine Büchse Heizkörperlack oder Farbe vom Streichen der Klotür rumstehen, die du dafür verwenden kannst. Den Rahmen sieht hinterher unter deinem 400,- Euro teuren Blechkleid 'eh keine Sau. :mrgreen:


    Im übrigen müßte mich der Affe gebissen haben, wenn ich 400,- Euro für das Lackieren einer Schwalbe zahlen würde. So wie dein Blechkleid aussah, hätte ich da nur eventuelle Beulen und Roststellen bearbeitet, grundiert, gefillert, auch nur den Altlack angeschliffen und dann 6 oder 7 Spraydosen guten Lack übers Blechkleid drübergezogen.
    Kosten allenfalls 80,- €uro plus ein Wochenende Arbeit, jede Menge Freude dran und hinterher eine stolz geschwollene Brust vor dem fertigen Meisterwerk. :smokin:

  • ganz genau so würde ich mit dem rahmen auch vorgehen.
    was den affen angeht, der sich warscheinlich bereits auf meinem rücken
    eingerichtet hat, den werd ich vorerst wohl auch nicht wieder abbekommen.
    wieviel wert man auf gewisse dinge legt, wird dann ja doch jedem selber
    überlassen, ob einen nun ein affe reitet oder nicht.
    gewiss bin ich mir momentan nur darüber, dass ich die edelschwalbe
    nur bei gutem wetter bewegen werde und mir in meinem leben
    keine gedanken mehr um das hübsche zeitlose kleid machen werde ;)


    danke für eure antworten by the way!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!