+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: Anschlüsse Ladeanlage


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Star_Fahrer
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    105

    Standard Anschlüsse Ladeanlage

    Hallo! Kann mir jemand von Euch sagen, wie die Ladeanlage funktioniert. Wie bekommt das Rücklicht seine 5 Watt. Ich weiß schon, durch die Rücklichtdrossel. Einer von den zwei grau/schwarzen Kabeln geht an Klemme 58 fürs Rücklicht, das andere an den Dreifachkontakt, wo auch das Bremslichtkabel dran ist. Welches von den beiden grau/schwarzen Kabeln kommt an welchen Kontakt? Oder wie funktioniert das Ganze überhaupt. Mein Rücklicht funktioniert nicht mehr. Bremslicht geht. Lampe ganz, Kontakte alle sauber und richtig verkablet. Was kann noch die Ursache sein? Danke für Eure Antworten!
    Gruß, der mit dem Star fährt!

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Es ist egal, welches der beiden grauen Kabel der Ladeanlage du wohin klemmst. Das hat keine Bedeutung, wie rum der Strom durch die Spule fließt.
    Guck mal nach, ob an der Ladeanlage eventuell eines der grauen Kabel lose ist. Oder der dünne Kupferdraht, der von der Drosselspule zu dem grauen Kabel hin geht, ab ist. Das war bei mir vor drei Wochen mal so der Fall.
    Dazu solltest du die Ladeanlage am besten mal ausbauen und nachgucken. Kannst da auch die Drosselspule auf Durchgang prüfen. Klemm eine Flachbatterie und eine Glühlampe an die grauen kabel und wenn die Lampe brennt, dann ist die Drossel in Ordnung. Wenn nicht, dann guck nach den Drähten der Spule.

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard Re: Anschlüsse Ladeanlage

    Zitat Zitat von Star_Fahrer
    Hallo! Kann mir jemand von Euch sagen, wie die Ladeanlage funktioniert. Wie bekommt das Rücklicht seine 5 Watt. I...... Oder wie funktioniert das Ganze überhaupt. .....
    Dann wollen wir mal :

    Alle Lichtspulen der Simson Möps liefern ihre Nennausgangsspannung (6V oder 12V) nur bei Belastung mit ihrer Nennleistung.
    Die Licht-Ladespule für Brems-, Rücklicht und Akkuladung (Kabel grau/rot) hat 21W...gerade genug für die Bremslichtlampe . Sobald diese leuchtet, bleibt für alle anderen Verbraucher nichts mehr übrig. Ist es aber aus, steigt (aufgrund der nun niedrigeren Belastung) die Spannung an der Spule stark an, gerade bei höheren Drehzahlen. Damit die Rücklichtlampe trotzdessen nicht mehr als 6V bekommt, gibt es die sog. Rücklichtdrossel. Diese Spule reduziert aufgrund ihrer elektr. Eigenschaft, mit steigender Frequenz (=Drehzahl) ihren Widerstand zu erhöhen, die Spannung an der 5W-Lampe auf 6V.

    An der Anzapfung (Kabel rot/gelb) der Spule (die nun an ihren o.g. Klemmen die hohe Spannung produziert), wird ein Teil dieser Spannung wiederum über eine Lade-Drosselspule (dieselbe Funktion wie oben) dazu verwendet, den Akku über eine integrierte Diode mit einem pulsierendem Gleichstrom zu laden. Dabei gibt es an der Ladedrossel wiederum zwei Abgriffe: 63a für viel Ladung und 63 für wenig Ladung.

    Alles klar ?

    Gruß aus Braunschweig

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Star_Fahrer
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    105

    Standard

    Hallo net-harry!
    Danke für die ausführliche Beschreibung. Ist einiges klarer geworden. Werd nochmal die Verkablung überprüfen und dann nochmal schauen.
    Gruß!

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard Schlusslichtdrossel-Verkabelung

    Tach, Star-Fahrer !
    Dein Rücklicht kann nicht funktionieren, wenn du es so angeschlossen hast, wie du oben beschrieben hast !!!
    Ein grau-schwarzes Kabel der Drossel geht, wie du richtig beschrieben hast, an die Klemme 59 mit dem Dreifach-Anschluss, wo ganz oben das rot-weisse
    Kabel (Zündschalter Eingang von Scheinwerferspule 15Watt) angeklemmt ist .
    Darunter sitzt das schwarz-rote Kabel (KL.54), welches zum Bremslicht geht.
    Dann kommt in Fahrtrichtung vorn versetzt, das eine grau-schwarze Kabel von
    der Drossel, gegen die Fahrtrichtung versetzt ist das grau-rote Kabel angeklemmt, dass von der 18Watt-Spule im Zünder kommt, und das Schlusslicht, Bremslicht und die Tacholampe versorgt.
    Das zweite grau-schwarze Kabel der Drossel geht an Klemme 59b am Zündschalter. Die befindet sich vorn oben am Zündschalter. Kannst du also von vorn sehen, wenn du auf den Zündschalter guckst. Die Klemme 58 ist der
    Ausgang für Rücklicht und Tacholampe ! Da gehört das graue Kabel ran, das
    nach hinten an die 5Watt-Schlusslicht-Lampe geht .

    Capiche ? 8)

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Star_Fahrer
    Registriert seit
    31.05.2003
    Beiträge
    105

    Standard Du hast Recht

    Hi domdey! Natürlich hast Du Recht mit dem zweiten grau/schwarzem Kabel der Ladeanlage. Dieses gehört nicht an Klemme 58 sondern an Klemme 59b. Diese wird dann beim Einschalten des Lichtes zur Klemme 58 durchgeschaltet. Habs so gemeint wie jetzt beschrieben.
    Gruß

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    wo wir einmal gleich dabei sind.

    ich habe bei dumcke gesehen dass es verschiedene ladeanlegen gibt.

    bei mir ist eine 8871.6/2 drinnen, angeblich für den S50

    habe jetzt aber sicherheitshalber eine für den KR51/2L bestellt 8871.5/1.



    wo ist da der unterschied ???
    wenn es einen gibt.
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Die unterscheiden sich zum Beispiel in der Stärke des Ladestromes für die Batterie. Die Ladeanlage vom S50 bringt in einer Schwalbe zuviel Ladestrom, so daß möglicherweise die kleine Schwalbenbatterie überladen werden und dabei kaputt gehen könnte.

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    oder vielleicht zu wenig ??

    habe an einer neuen batterie nur eine spannung von 6.60 Volt, bei leicht erhöhter drehzahl.
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    DIe Simson Ladeanlage lädt mit einem konstantem Strom.

    Dabei steigt dann die Spg der Batterie langsam an um dann irgendwann 7,2 V zu erreichen.

    Nicht wie beim Auto wo gleich eine konstante Sog anliegt.

    Also solange die Spg ansteigt ist alles i.O.

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    das werde ich mal überprüfen, habe nämlich gestern gemessen und hatte nur den oben genannten wert. (viel ist das nicht)
    eine neue ladeanlage (also das ding was am lenker vorn sitzt mit der rücklichtdrossel) habe ich ja schon bestellt. wenn nicht werde ichs austauschen.

    kann es zufall sein oder deutet die kaputte rücklichtglühlampe auf eine defekte ladeanlage hin ??

    bin mit der schwalbe 1 1/2 jahre nicht mehr gefahren, da geht die lampe eigentlich nicht einfach so kaputt........


    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    NEin. Die Rücklichtdrossel ist in einem "Bauteil" zusammen mit der Ladeanlage aber elektrisch haben die nix gemeinsam.

    Wie gesagt steigt die SPg ist die Ladeanlage i.O. ( und 6,6V sind schon 0,6 V über der Leerlaufspg von 6 V )

    Für die Rücklichtbirne am besten Narva Bornen enstezen und die Tachobeleuchtung nicht vergessen

  13. #13
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    so, habe jetzt mal die neue ladeanlage eingebaut.

    das einzige problem war dass die kabel andere farben haben
    rot
    grau
    grün und grau/schwarz

    habe so angeklemmt das wie auf den schaltplan die eine spule an den zündschalter (mit diode) und die andere spule an die sicherungen geklemmt ist.
    einmal rot und grau/schwarz und anderes mal grün und grau

    könnte bloss mal einer fix schreiben wie es angeklemmt werden müsste, dass ich ruhig schlafen kann.

    ist schon komisch dass andere farben dran sind und auch zwei spulen, aber laut dumcke ist die 8871.5/1 die richtige ladeanlage für KR51/2L

    ladeanlage bringt bis jetzt auf jedenfall konstant 4,60 V. Leerlauf wie Volllast.
    Und wenn ich batterie angeklemmt habe sind es 6.30 V an der batterie gemessen.
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbenkönig1982
    das einzige problem war dass die kabel andere farben haben
    rot
    grau
    grün und grau/schwarz
    Hmm...hast Du mal Durchgang gemessen, das heißt, welche Kabel jeweils zu einer Spule gehören ?
    Würde vermuten, das rot und grün sowie grau und grau/schwarz jeweils eine Spule sind, dabei erstere mit Diode an rot, die Du mit einem Multimeter im Ohm-Messbereich auch ausmessen kannst.
    Deine gemessenen Spannungswerte klingen jedenfalls höchst seltsam...
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  15. #15
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    äähhmm nö

    habe es jetzt aber sofort nachgeholt und es war falsch zusammengetseckt.
    es ist genauso wie du gesagt hast rot und grün an plus
    grau und grau/schwarz an den zündschalter.

    diode ist nicht kaputt gegangen, einmal sperrt sie und einmal nicht.

    spannung habe ich im leicht erhöhten leerlauf ca. 7 volt mehr wollte ich jetzt nicht testen, wegen der nachbarn

    mit batterie habe ich auch noch nicht getestet. denke mal das die spannung aber nicht über 8 V drüber gehen wird.

    im auto wird ja auch streckenweise die die 12 V batterie mit 14 V geladen.

    werde das morgen aber mal testen.
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Na, das hört sich doch schon besser an... :wink:
    7V wäre OK - mach mal den Akku rein und miß vorher die Spannung - dann Möp an...Spannung sollte dann am Akku etwas ansteigen.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anschlüsse!
    Von ognir im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 17:12
  2. Anschlüsse Ladeanlage?
    Von ifa-sven im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 00:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.