+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Benzinhahn kaputt?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    29

    Standard

    Moin Moin,

    wieder einmal eine kleine Frage von mir.

    Ich habe meine Schwalbe eigentlich bereits winterfest gemacht...

    Nun bin ich aber am Samstag in meine Garage um mal nach ihr zu sehen.

    Tja da haut irgendwas anscheinend nicht hinne... Sie tropfte und roch stark nach Benzin.

    Ich hatte mir die Vergasser mal angeschaut, was sah ich da: Die Überlauföffnung war nass und drückte Sprit raus.
    Das Getriebe war oben schon völlig nass.

    Da er ja immer mehr Sprit verloren hatte, musste ich also das komplette Benzin ablassen.

    Ich stelte dabei fest, das selbst wenn ich den Benzinhahn zu mache, weiterhin Sprit kommt. Meine damit nicht nur Restinhalte, sondern richtig schnelle Tropfen.

    Nun ist die Frage, ist der Benzinhahn im A**** oder ist das normal?

    Meine KR51/2E steht nun trocken in der Garage. Ist der Vergasser vielleicht kaputt?

    Gruss

    It

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    273

    Standard

    Wenn es am Vergaserüberlauf rausläuft ist meiner Meinung nach der Schwimmer in der Schwimmerkammer falsch eingestellt, oder eventuell verklemmt.
    Am Benzinhahn könnte es ein Anwendungsfehler sein...

  3. #3
    Tankentroster Avatar von lukas
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    166

    Standard

    Benzin ablassen, Benzinhahn aufschrauben und die Vierlochdichtung wechseln. Meistens hat sich an der Dichtung eine kleine Furche zwischen zwei Löchern gebildet und da läuft dann der Sprit ganz langsam durch. Wenn es bis jetzt nur eine Furche ist, kann man die Dichtung auch einfach nur verdrehen, da von den 4 Löchern ja nur 3 benutzt werden (Normal, Reserve, Abfluss). Da ist ein schönes Bildchen dazu: http://www.biegansky.de/bilder/bh.gif

  4. #4
    Flugschüler Avatar von emkay
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    380

    Standard

    na wenns benzin auch noch rauskommt, wenn der benzinhahn geschlossen ist, wird es wohl wiemlich eindeutig der sein..außer das benzin kommt nich ausm hahn, sondern zwischen tank und hahn raus, also die dichtung kaputt!
    emkay

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Entweder dein Einlaßventil im Vergaser oder aber Schwimmer sind auch im A.... , denn selbst bei offenem Benzinhahn darf da am Überlauf nix rausfließen. Das Einlaßventil ist also entweder undicht, verschlissen, verklemmt oder der Schwimmer ist undicht und schließt das Ventil nicht mehr.

    Andere, einfache Möglichkeit wär noch, daß sich das Einlaßventil einfach nur gelockert hat. Das kannste dann mit der 12'er Nuß schnell wieder festziehen.

    Auf jeden Fall muß der Vergaser raus, geöffnet und überprüft werden.

    Lödeldödelöööö ... macht dich wieder fröh ! :)

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    29

    Standard

    Hatte den Vergaser eigentlich vorher nochmal generalüberholt... hatte auch alles festgezogen... aber wie bereits erwähnt es sind vielleicht die Schwimmer...

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Wenn es der Vergaser wäre, hätte sich der komplette Tankinhalt in die Garage ergossen. Zieh also einfach die 2 kl. Schrauben am Hahn fester, allerdings nur so fest, das du ihn auch noch auf- und zudrehen kannst.

  8. #8
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Tachchen,

    bei Dir ist es die Dichtung (Vierloch) vom Benzinhahn. Ich hatte das gleiche Problem bei meiner KR 51/2E. Die suppte auch eines Tages kräftig vor sich hin, hatte mich über die Pfütze unterm Bock erschreckt, da tags zuvor noch nix da war. Bei mir bildete sich die Benzinlache unterhalb des Ständers, wär der Vergaser schuld, dann wäre die Pfütze mehr unterm Motor anzutreffen. Und der Vergaser (hier Schwimmer und Nadelventil) hat nicht die Kraft den einlaufenden Sprit aufzuhanlten, also suppt es auch schon mal aus´m Vergaser, aber nicht in den Mengen.
    Das der Sprit trotzdem läuft, obwohl der Hahn geschlossen ist untermauert die Theorie!

    Gruss Moe

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Original von Moe:
    Und der Vergaser (hier Schwimmer und Nadelventil) hat nicht die Kraft den einlaufenden Sprit aufzuhanlten, also suppt es auch schon mal aus´m Vergaser, aber nicht in den Mengen.:

    Das ist Quatsch! Dann würde ja bei jeder Fahrt Benzin aus dem Vergaser laufen. Hab mal über Nacht vergessen, den Benzinhahn zu schließen. Am nächsten Morgen war nix (Tank voll).

  10. #10
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Nabend,

    was heisst hier Quatsch!!! Wozu ist denn bitte schön die Entlüftungsöffnung, auch Überlauf, auf der rechten Seite des Vergasers da? Wenn man einen ständigen Benzinlauf in den Vergaser hat, dann muss das ja irgendwo hin. Und wenn Dein Schwimmernadelventil im A.... ist, dann läuft das da raus. Basta!!!

    Gruss Moe

  11. #11
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Meine Schwimmernadel ist aber nicht im Arsch und so läuft da auch nix.

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Guten Abend !

    Habe meinen Hahn auch gestern mal ausgebaut, aber leider ist an dem kein "Rohrfilter" (siehe das o.g. gepostete Bild) mehr dran. Ist das schlimm ?

  13. #13
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    273

    Standard

    ...dann wird sich eher Nummer 3 bzw. der Vergaser zusetzen

  14. #14
    Tankentroster Avatar von Gwendor
    Registriert seit
    13.05.2004
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    222

    Standard

    Bei mir scheint auch so `ne Vierlochdichtung defekt zu sein. Wo bekommt man die denn her? Muss ich jetzt extra zum Simsonshop, gibts das Teil auch bei anderen Mopedhändlern oder gar im Baumarkt?
    Viele Grüße
    Gwendor

  15. #15
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Baumarkt auf jeden Fall nicht. Simsonhändler muss es schon sein.
    Original von Moe:
    Bei mir bildete sich die Benzinlache unterhalb des Ständers, wär der Vergaser schuld, dann wäre die Pfütze mehr unterm Motor anzutreffen.
    Völliger Quatsch, der Sprit läuft einige Umwege und tropft immer an der tisfsten Stelle vom Moped runter und das wird immer unten am Ständer sein.
    Original von Moe:Und der Vergaser (hier Schwimmer und Nadelventil) hat nicht die Kraft den einlaufenden Sprit aufzuhanlten, also suppt es auch schon mal aus´m Vergaser,
    Das ist genauso Unsinn. Wenn das Schwimmernadelventil und der Schwimmer richtig funktionieren, kannst du locker 1-2m "Benzin"säule draufstellen ohne das da was durchkommt.

    @Itschy
    In deinem Fall sind 2 Dinge defekt.
    1. die Vierlochdichtung, die würd ich auf jeden Fall ersetzen, Bis du die neue hast evtl. mit Drehen probieren, das ist dann aber wirklich nur ne kurze Notlösung. Eine Neue Dichtung ist dann auch viel weicher als die Alte, also nich die 2 Schrauben die das Kücken halten voll anknallen sondern nur soviel das der Hahn dicht ist und sich noch schön leicht drehen lässt.
    2. Stimmt was mit dem Schwimmer/Schweimmernadelventil nicht. Was das sein kann ist ja schon beschrieben. Wenn der Schwimmer defekt ist dann kann man das mit schütteln des selbigen testen, dann hört man den eingedrungenen Sprit. Ansonsten kann halt auch das Ventil ausgenuddelt sein und dann brauchst du halt nen Neues das kannst du ja zusammen mit der Dichtung holen.

    MfG Tilman

    Und @Jens
    Das mit dem Rohrfilter ist nicht wirklich schlimm, ich hatte und habe sowas noch nie dran gehabt und es geht auch. Ich find das sogar so besser weil sich so der Dreck im Wassersack sammelt und nicht im Tank hängenbleibt wo man ihn wirklich beschissen rausbekommt.

  16. #16
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Nabend!

    Will mich ja nicht streiten, aber die Dinge von denen ich hier berichtet habe, haben sich so laut meiner Werkstadt so zugetragen. Ich hatte das Problem das mir meine KR 51/2 E den halben Hof vollgesaut hat und als Ursache wurde mir das so beschrieben. Hab meinen Hobel reparieren lassen und nu isset jut damit. Ich will mich ja hier nicht als Fachmann prostituieren, aber ich versuche gern zu helfen. Und als gutgemeinter Ratschläge sollten meine Beträge angesehen werden.

    Gruss und Dank Moe

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. SR4-2/1 Benzinhahn austauschen gegen KR51 o. SR2 Benzinhahn
    Von Diodor60 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 10:22
  2. Benzinhahn tropft trotz Benzinhahn zu!!!ist das normal
    Von midi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 00:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.