+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Durchsuchen persönlicher Sachen bei Verkehrskontrolle?


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard Durchsuchen persönlicher Sachen bei Verkehrskontrolle?

    Ist mir heute passiert: Wie es der dumme Zufall will, ich bin ein paar Meter über eine als Fuß- und Radweg ausgewiesene Nebenstraße gefahren, und sozusagen direkt der Polizei vors Auto. Natürlich wollten die gleich 10 € abkassieren, was sonst. Anlässlich der "allgemeinen Verkehrskontrolle" sollte ich dann auch noch den Inhalt meines Rucksackes ans Tageslicht fördern, ohne irgendeinen Grund. Ich hab´s gemacht und nichts dazu gesagt, aber das war mir dann doch zu bunt. Dürfen die so etwas, einfach nur zum Spaß in persönlichen Sachen herumschnüffeln?

    MfG Matthias
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    nein dürfen sie nicht
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    klar dürfen sie das bei einer allgemeinen kontrolle.

  4. #4

    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    1

    Standard

    Nein dürfen sie nicht nur bei dringendem verdacht

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Machen sie bei Autokontrollen auch mal ganz gerne, wenn man auf dem Weg in den Urlaub ist...Schön das ganze Auto ausräumen und Taschen aufmachen.

    Schauen halt nach verbotenen Dingen, Waffen, Rauschgift usw.

    In deren Augen war das eben ein "aufälliges Verhalten", über die verbotene Straße zu fahren.

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Harlekin Beitrag anzeigen
    nein dürfen sie nicht
    Selbstverständlich dürfen die das. Ein Verdacht reicht aus.
    Ich sag es mal so, wer mit seinem Muffti auf einem Gehweg umhereiert, könnte bei einem besonders eifrigen und gewissenhaftem Polizisten den Verdacht auf geistige Verwirrtheit durch Konsum von Alkohol oder irgendwelcher illegaler Drogen erwecken. Muss nicht, könnte aber... Dann muss und darf dem natürlich auch nachgegangen werden.
    Leibesvisitationen lassen sich immer rechtfertigen.

    Und wenn man außer dem üblichen Geraffel (Bong, Zentner Marihuana, Uzzi, Mafia-Mitgliedsbescheinigung, Plutonium) nichts verbotenes bei sich führt, sollte man sich über 10€ Strafe und dem durchsuchen des Rucksacks eher glücklich schätzen. Ein blaues Auge und eine Erfahrung reicher haben noch keinem geschadet. Einige europäische Länder ahnden solch kleine Verkehrsverstöße deutlich härter.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    grundlos dürfen die das nicht, aber die haben halt auch ihre tricks. einmal in die falsche richtung geschaut oder eine auffällige bewegung gemacht oder der sack reis in china ist umgefallen, schon haben sie einen grund dafür

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Na, ich meine auch, irgendeinen Grund, der nicht allzu weit hergeholt ist, muss es schon geben. Das ist im Grunde ja schon, als ob sie einem an die Wäsche gehen. Im Auto nach Verbandskasten und so herumsuchen ist ja o.k. Wenn sie mein Moped auf Verkehrstüchtigkeit untersuchen (haben sie Gott sei Dank nicht gemacht, da hätten sie schnell entdeckt, dass es gar nichts zum Hupen gibt ), ist auch alles o.k. Wenn ich auf dem Weg zu einem Fußballspiel mit dickem Rucksack wäre, alles kein Problem. Es gibt ja genügend Beispiele, wo dem gesunden Menschen Gründe für eine Durchsuchung einfallen. Aber irgendeinen Eindruck, ich könnte beschlagnahmeverdächtige Sachen mitführen, mache ich bestimmt nicht. Denke ich jedenfalls. Da wird man einfach so gefragt: "Was haben sie da eigentlich im Rucksack? Machen Sie mal auf!" Also mal ehrlich, das geht doch nicht! Meine ich jedenfalls.
    Aber Einigkeit besteht zum Thema leider keine. Ich werde die das nächste Mal, welches hoffentlich nie eintritt, fragen, wo die eigentlich das Recht hernehmen. Da sollen die mir mal schön ihre Vorschriften nennen, auf die sie glauben sich berufen zu dürfen. Dann lasse ich vielleicht mit mir reden .

    Ach ja, im Endeffekt seh´ich es ja auch so: Mit den 10 € V-Geld und sonst nichts bin ich ja eigentlich gut weggekommen. Da gibt´s wirklich Schlimmeres.

    MfG
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Wenn die Polizei einen begründeten Verdacht hat, darf sie einem an die Wäsche gehen. In diese Kategorie fallen auch Taschen und mitgeführte Gegenstände. Wenn es komisch vorkommen mag, darf man sich den konkreten Verdacht erklären lassen. Nebenbei hilft das auch etwaige Missverständnisse abzubauen.

    --> Verhalten gegenüber der Polizei
    Bei "Körperliche Durchsuchung" gucken.
    Geändert von Alfred (26.03.2012 um 18:49 Uhr)

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Die Polizei sitzt doch immer am längeren Hebel. Das ist denen bewusst und sie kosten es auch aus. Wenn du dich wehrst, auch wenn du im Recht bist, wird dir das als Widerstand gegen die Staatsgewalt ausgelegt und du wirst gleich in Handschellen abgeführt. Aber wer wird denn schon Polizist?! Das sind doch Leute, die MACHT gegenüber anderen Mitmenschen brauchen.
    Aus meine frühen erwachsenen Jahre, kenne ich noch das Spiel "GUTER BULLE, BÖSER BULLE". Der gute Polizist musste den bösen Polizisten immer besänftigen. Und wir mussten dem bösen Polizisten immer unseren Dank für seine Gnade und Gutmütigkeit zeigen, nachdem er das Auto auf den Kopf gestellt, unsere Taschen durchsuchte hatte und uns den Autoschlüssel dann doch wieder überließ.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Äh dsa war ein sehr bescheierter Post wenn du probleme mit deiner Weltanschauung hast geh mal Zum Arzt
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  12. #12
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Zitat Zitat von Harlekin Beitrag anzeigen
    Äh dsa war ein sehr bescheierter Post wenn du probleme mit deiner Weltanschauung hast geh mal Zum Arzt
    Wieso soll ich ein Problem mit meiner Weltanschauung haben?

    Das hast doch du!


    EDIT: Ja, ich verstehe schon was du meinst! Ich bin eigentlich auch gar nicht so negativ eingestellt. Das war wohl mehr meine Tageslaune.
    Geändert von Schwalbenchris (27.03.2012 um 14:01 Uhr)

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Eigentlich muss ich Schwalbenhris Recht geben.
    Oft wissen Sie es selber nicht so genau. Wie sollen Sie auch? Fehlende Schulungen, fehlende Einsicht, starke Selbstüberschätzung, Finanzprobleme, Familienprobleme, Straftaten, ... .
    Man sollte es friedlich versuchen, eine aggresive Art bringt einen da nicht weiter. Durch den ständigen Umgang mit genau solchen Polizei-Problemfällen hat sich meine Denkweise zu ihnen aber auch stark verändern.
    Und immer den Slogan im Kopf " Meine,Deine, Unsere Kinder" , " Pfändung", "Dienstaufsichtsbeschwerde", "Festsetzung", ...

    Also lieber immer freundlich, es sind auch nur Menschen!

    Und ja sie dürfen sehr wohl dein Fahrzeug kontrollieren, sowie die Taschen.

    "Inhalte einer Fahrzeugkontrolle sind unter anderem: Die Überprüfung von Ausweisen sowie die Überprüfung von Personen und der mitgeführten Sachen. Sie kann unter Umständen auch eine Durchsuchung beinhalten.
    "

    Aber es gibt ja auch andere Trupps der Polizei, die z.B. Aufklärung betreiben. Dies ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, dennoch gibt es sie. Sollte euch sowas auffallen. (natürlich schwer), unbedingt klären, Kontakt aufnehmen. Wer will schon seine Privatsphäre verlieren? Stichwort Handydatenspeicherung Dresden war ja auch nicht die Glanzleistung.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mein ganz persönlicher Duo Thread
    Von Benutzername.... im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 18:31
  2. Primärspule hin? (Mein persönlicher Kupferwurm)
    Von Blechjack im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 11:30
  3. 2 Sachen
    Von Mike-Sad im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 20:19
  4. Komische Berliner Verkehrskontrolle
    Von Asesino im Forum Smalltalk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.06.2004, 08:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.