+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Geschwindigkeitsprobleme


  1. #1
    imo
    imo ist offline

    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    5

    Standard Geschwindigkeitsprobleme

    hallo zusammen ,
    bin ein Neuling im schrauben am moped habe aber viel Erfahrung mit meinem VW Bus :-) ... hat jemand ganz viel Geduld und mir ein paar ausführliche Ratschläge zu geben


    also... meine Schwalbe KR51/1K beschleunigt im 3 gang fast gar nicht mehr , auch bergauf fährt sie nur sehr langsam , das schlimmste ist bei gegenwind.. da komme ich zum teil nicht über 20 kmh bei guten Bedingungen komme ich am ende nach ca 2 min auf 50 kmh was kann ich machen ,dann.. an der Kickstarter / Schaltwelle kommt öl raus .. welche Dichtung kann das sein ...

    Vielen Dank für eure Zahlreichen Antworten :-)

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    An deiner Stelle wüde ich mal die Zündung und den Vergaser überprüfen. Vielleicht ist auch einfach der Zylinder schon zu ausgeleiert, daß die Kompression nicht mehr genügt.

    Die Dichtung für dein Ölproblem mußt du noch etwas länger suchen -> es gibt schlichtweg keine an der Stelle...
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    Klein Nordende (bei Hamburg)
    Beiträge
    33

    Standard

    @ imo
    Ich würde erst mal den Auspuff überprüfen ob der auch nicht versifft ist. Dann würde ich mal den Unterbrecher auf 0,4 mm einstellen. Dazu brauchst du nur den Kolben auf oT zu stellen. Luftfilter sollte natürlich auch sauber sein.

    mfG Jason

  4. #4
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    zusammengefasst würd ich sagen: mach mal ne normale wartung.
    deutz hat die punkte schon als textbaustein, ich nicht. also wenn ich was vergesse, trag mal nach deutz

    tank, benzinhahn saubermachen
    luftloch im tankdeckel prüfen
    vergaser gründlich reinigen
    düsen, kontrollieren ob es die richtigen sind
    ggf. kompression messen
    zündung überprüfen bzw. einstellen
    unterbrecher einstellen oder wechseln
    ggf. kondensator wechseln
    zündkerze prüfen, einstellen, eventl.tauschen
    auspuff sauber machen
    züge ölen
    waschen, wachsen, frischen schlüpper anziehen
    fertig

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von jason1
    Dann würde ich mal den Unterbrecher auf 0,4 mm einstellen. Dazu brauchst du nur den Kolben auf oT zu stellen.
    Alternativ könnte man es auch richtig machen

    MfG
    Ralf

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Jup , wenn der Auspuff sauber ist, Du den Nebenlufttest gemacht hast , und der Vergaser sauber ist , dann ist ne neue Garnitur fällig.
    Es sei denn die Bremse ist fest
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    08.10.2008
    Ort
    Kettwig
    Beiträge
    58

    Standard

    hatte genau das selbe problem bei meiner kr51/2.
    bei mir war es der auspuff, der viel zu weit auf dem krümmer steckte.habe jetzt den auspuff ca. 2cm auf den krümmer geschoben und siehe da: läuft super.zudem vergaser gereinigt und den luftfilter ausgewaschen...hab jetzt gute 65km/h und am berg zieht sie nun auch ohne großen leistungsabfall.

  8. #8
    imo
    imo ist offline

    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    5

    Standard

    was ist ein Nebenluft test ... :-) wie wird der gemacht ... der auspuff ist neu und den Luftfilter habe ich auch erst neu bekommen der Vergaser wurde gereinigt.. kann das auch ein einstellungsprobelm sein ??? hat da jemand nen tipp.. habe jetzt die gemischschraube 1,5 Umdrehungen raus und das Standgas so das sie halt nicht aus geht ... das mit dem auspuff der zu weit drin steckt werde ich gleich nochmal nachschauen... danke euch schon mal...:-)

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Deutz, den Textbausten "Nebenlufttest" bitte hier einfügen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #10
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Jawoll ::::::::
    Du nimmst eine Dose Startpilot oder Bremsenreiniger
    und sprühst auf den Ansaugstutzen den Wellendichtring
    hinter dem Polrad und zwischen Zylinder und Zylinderkopf ,
    ändert sich die Drehzahl oder geht der Motor aus hast Du die
    Stelle gefunden , jetzt kannst Du die beschädigte Dichtung
    Wellendichtring austauschen , das ist kein Problem ,
    oder Du musst den Ansaugstutzen oder den Kopf planen ,
    kostet garnichst nur etwas Arbeit.
    Immer schön den Auspuff freihalten

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Beim Originalvergaser beeinflusst die Standgaseinstellung das Fahrgemisch auch ... aber nicht so arg, dass es gleich so scheiße laufen würde wie dein Exemplar hier.

    Nebenluft heißt, der Motor zieht durch eine Undichtigkeit zusätzlich Frischluft, die nicht durch den Vergaser gelaufen ist und so das Gemisch abmagert. Erster Verdächtiger ist hier das Stück zwischen Vergaser und Motor: Sind die Flansche plan und sauber, die Dichtungen alle drin, die Bauteile alle vorhanden?
    Zweiter Verdächtiger sind die Dichtringe auf der Kurbelwelle - siehe oben.

    Da solltest du sehen (vom Motor aus): Papierdichtung, Zwischenflansch, Papierdichtung, schwarze Plastscheibe (Wärmeisolierung), Papierdichtung, Vergaser.

    In die andere Richtung kann das Gemisch durchaus auch viel zu fett sein. Das kann genauso von allem möglichen kommen, von Luftfilter über Tankentlüftung, Schwimmerhöhe und -ventil bis hin zu falschen oder abgefallenen Vergaserdüsen.

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von imo
    was ist ein Nebenluft test ... :-) wie wird der gemacht ...
    Wenn der Motor läuft, dann besprühst Du den Vergaser an den Stellen, wo der Luftfilteranschluss ist, Bowdenzüge eintreten und den Vergaserflansch dort, wo der Vergaser an den Flansch oder der Flansch an den Zylinder geschraubt ist, mit Startpilot oder Benzinnebel (nicht rauchen dabei ) und stellst fest, ob sich die Leerlaufdrehzahl beim Besprühen ändert.

    Wenn ja, wird Dein Sprühnebel mit der Nebenluft angesaugt und die Verbrennung beeinflusst.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Geschwindigkeitsprobleme
    Von DrakeBlack im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 11:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.