+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: KR 51/2 in HH "gefunden"?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    17

    Standard KR 51/2 in HH "gefunden"?

    Hallo allerseits. Also das Thema "Fundsache" würde ich gerne nochmal mit einem neuen "Fundstück" füttern und frage mich, ob es einen neuen Stand hinsichtlich der (rechtlichen) Handhabe hinsichtlich einer "Schwalbe als Fundsache" gibt. Zur Situation: Hier in Hamburg ist mir erstmalig vor ca. 5 Wochen im Vorbeifahren eine grüne KR 51/2 auf dem Bürgersteig an einem Geländer aufgefallen. Sie machte einen armseligen Eindruck und wirkte verwittert, verlassen und vermodert. Ich bin mittlerweile einige Male vorbeigefahren und heute habe ich bei ihr halt gemacht. Die Schwalbe scheint nicht bewegt worden zu sein. Sitzbank verwittert, Gras ragt durch die Speichen, Dreck, Rost an vielen Teilen (Felgen, Chromteile...), etc. Ein Bügelschloss ziert das Vorderrad. Kurzum: Das Ding scheint niemanden zu interessieren. Siehe Fotos.

    Ich habe über die Suche den Tipp gefunden, die Fundsache entweder bei der Polizei oder beim Fundbüro anzuzeigen - in Vebindung mit dem Hinweis, Eigentum an der Sache erwerben zu wollen. So sah der Tippa aus:

    Zitatanfang:
    1. Du zeigst der Polizei (oder dem Fund/-Bürgerbüro) deinen Fund gemäß § 965 II BGB an.
    2. Du bietest an, das Schwälbchen gemäß § 966 I BGB in Verwahrung zu nehmen. (Beachte die Haftung gemäß § 968 und die Herausgabepflicht gemäß § 967f.)
    3. Jetzt kommt der beste Teil: Du weißt die Behörde (gerne auch nachdrücklich und mehrmals) bei der du den Fund anzeigst drauf hin, dass du gemäß § 973 I BGB das Eigentum an dem Schwälbchen erwerben möchtest.
    4. Nach dem Ablauf von 6 Monaten ist sie dann offiziell deine und der frühere Eigentümer kann dir nix mehr.
    5. Denk dran, dir von der Behörde deinen Eigentumserwerb schriftlich bestätigen zu lassen (Rahmennummer und Motornummer), damit es keine Probleme bei der Neubeantragung der Papiere und einer eventuellen Diebstahlsanzeige des früheren Eigentümers gibt.
    6. Meld dich in 6 Monaten hier nochmal und schreib uns, was draus geworden ist
    Zitatende.

    Ich habe aber auch gelesen, dass dieses nicht (mehr) gilt oder nicht für Fahrzeuge gilt.

    Kann mich jemand auf den neuesten Stand bringen und Vorschläge für das weitere Vorgehen machen, um entweder das Moped dem Halter zuzuführen oder Eigentum daran zu erwerben?
    Danke und Gruß.
    auskas
    Angehängte Grafiken
    Geändert von auskas (24.09.2010 um 08:44 Uhr)

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zwei Fragen an Dich.

    1) Ist denn noch ein Versicherungskennzeichen an den Ding dran?
    2) Steht die Schwalbe auf einem Privatgrundstück oder auf öffentlichem Straßenland?
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Moin auskas,

    ich würde versuchen den Besitzer ausfindig zu machen, in dem ich mich in der näheren Umgebung der Schwalbe durchklingele :-) Die Anwohner aus der Gegend können Dir vielleicht einen Tipp geben, wem die Schwalbe gehört und dann kannst Du Dich direkt an den Besitzer wenden...

    Gruß schwalbenraser-007
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Mach doch erstmal einen Zettel ran.
    Habe ich auch schon gemacht und auch Antworten bekommen.
    Klaus-Kevin, lass das!

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwätzer Beitrag anzeigen
    Zwei Fragen an Dich.

    1) Ist denn noch ein Versicherungskennzeichen an den Ding dran?
    2) Steht die Schwalbe auf einem Privatgrundstück oder auf öffentlichem Straßenland?
    Moin. Das Fahrzeug steht ohne Kennzeichen auf öffentlichem Grund (Bürgersteig). Ich werde heute nochmal hinfahren und die Rahmennummer notieren. Und nächste Woche zum "Amt". Das Durcklingeln ist nicht so meins. Einen Zettel könnte ich vielleicht mal ranmachen.
    Gruß.
    auskas

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von auskas Beitrag anzeigen
    Ich werde heute nochmal hinfahren und die Rahmennummer notieren. Und nächste Woche zum "Amt". Das Durcklingeln ist nicht so meins. Einen Zettel könnte ich vielleicht mal ranmachen.
    Gruß.
    auskas
    Was soll Dir welches Amt für eine Auskunft geben können?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    17

    Standard

    Naja...also das Fundbüro (in HH dem Fachamt Einwohnerwesen untergeordnet) ist ja u. a. dafür da, dem Eigentümer die Möglichkeit zu geben, sein Eigentum wieder in Besitz zu nehmen - welche Mittel das Fundbüro auch immer hat, dieses zu realisieren. Also werde ich den Fund dort anzeigen. Und wenn sich kein Eigentümer einfindet, dann werde ich Eigentum anmelden. Wenn es denn so funktioniert. Aber das werden die mir beim Fundbüro eben auch sagen können, wenn sie denn kompetent sind.

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Aha ok. Beim "Amt" dachte ich zunächst an eine Behörde.
    Lass uns mal ab und zu den Stand der Dinge wissen.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Das Ding ist doch angeschlossen , wie kommst Du eigentlich auf die Idee das Sie verloren worden ist .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40 Beitrag anzeigen
    Das Ding ist doch angeschlossen , wie kommst Du eigentlich auf die Idee das Sie verloren worden ist .
    Wie eingangs erwähnt, wurde die Schwalbe mindestens seit 5 Wochen, wahrscheinlich aber monatelang nicht bewegt, ist verwittert, verrostet, nicht fahrbereit, etc. und sie macht einen "besitzlosen" Eindruck. "Angeschlossen" ist m. E. nicht sonderlich relevant - jedenfalls nicht in diesem Fall. Denn ein Bügelschloss ziert das Vorderrad und ist genauso verrottet, wie der Rest. Ich werde die Schwalbe als "Fund" melden und der Eigentümer kann sich beim Fundamt melden, wenn er die Schwalbe tatsächlich vermisst und sie dann an sich nehmen...oder es auch sein lassen.

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Aha ok. Beim "Amt" dachte ich zunächst an eine Behörde.
    Lass uns mal ab und zu den Stand der Dinge wissen.
    Das mache ich.
    Geändert von Prof (27.09.2010 um 16:58 Uhr) Grund: Doppelpost

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Es gibt da auch Regelungen, das dieses Teil als Schrott entsorgt werden kann.
    Wie z.B. bei Autos ohne Zulassung und nicht fahrbereiten Fahrrädern.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  12. #12
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Für die nicht angemeldete Schwalbe auf öffentlichem Straßenland ist eigentlich das Ordnungsamt zuständig.
    Mach einen großen, in Folie einlaminierten Zettel mit deiner Telefonnummer oder E-Mail-Adresse an die Schwalbe und wenn sich der Eigentümer in den nächsten vier Wochen nicht meldet, dann geh zum Ordnungsamt. Dann machen die dort einen Roten Punkt dran und wenn sich dann der ET auch nicht meldet, dann wird die Schwalli offiziell vom Straßenland "entfernt" und öffentlich versteigert und du kannst dann für kleines Geld ganz legal Eigentümer werden.
    Geändert von Dummschwätzer (27.09.2010 um 17:30 Uhr)
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwätzer Beitrag anzeigen
    Dann machen die dort einen Roten Punkt dran und wenn sich dann der ET auch nicht meldet, dann wird die Schwalli offiziell vom Straßenland "entfernt" und öffentlich versteigert und du kannst dann für kleines Geld ganz legal Eigentümer werden.
    Darauf kann man sich nicht verlassen. Es gibt zur Auktion eine Alternative: Schrottpresse.
    Auch in Behörden gibt es manchmal eine Aufwand-Nutzen-Kalkulation.
    Geändert von Alfred (27.09.2010 um 19:30 Uhr)

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    17

    Standard

    So...ein kleiner Zwischen- vielleicht aber auch schon Endbericht. Ich habe mich an die Vorgehensweise gehalten, die hier einmal gepostet wurde.

    Ich habe gestern die Fahrgestellnummer der Schwalbe notiert und noch ein paar Fotos gemacht. Zusammen mit einer Beschreibung des Fahrzeugs und der Angabe des Fundorts bin ich dann zum "Zentralen Fundbüro der Stadt Hamburg". Dort angekommen wurde ich freundlich begrüßt und gefragt, wie man mir helfen könne. Ich habe mitgeteilt, dass ich einen "Fund anzeigen" möchte. "Nein, das wollen sie nicht!" war die ironische Antwort des Kameraden am Schalter. Und weiter: "Sie können hier hinlegen, was sie gefunden haben!" Nachdem ich meinte, dass es sich um einen Motorroller handele, der ewig nicht bewegt wurde, meinten die beiden (der Kollege hatte mittlerweile Verstärkung bekommen), dass das im Fundbüro nicht ginge und sie nicht zuständig seien. Da es sich um ein Zweirad handele, wäre die Polizei zuständig, da der Roller ja gestohlen sein könnte, etc. Alles klar...ich also los zum nächsten Polizeirevier. Dort angekommen erntete ich einige Fragezeichen, als ich wieder vortrug, dass ich eine Fundsache anzeigen möchte. Antwort: "Da müssen sie doch zum Fundbüro!" Nachdem ich erklärt habe, dass ich dort soeben war, hat er dann im "zuständigen" Revier angerufen und dort nachgefragt. Danach hat er mich dort hingeschickt. Also auf zum nächsten Revier, welches für den Fundort zuständig ist. Dort meinten Sie dann, dass überprüft werde, ob der Halter zu ermitteln ist oder ob das Fahrzeug gestohlen wurde. Zudem würden die beiden Beamten dann "gleich mal da hinfahren" und mich danach wieder anrufen, wie es dann weiter ginge. Ich bin dann nach hause gefahren, ohne eine "Fundsache anzeigen zu können" oder gar "Eigentum geltend machen zu können". Zuhause angekommen klingelte dann bald das Telefon. Die Beamtin teilte mir mit, dass die Schwalbe abgeholt würde und zur "Verwahrstelle" des Straßen-/Verkehrsamtes gebracht werde. Ich solle dort doch mal nachfragen, was dann damit geschehen wird. 10 Minuten später wieder ein Anruf mit unterdrückter Nummer ;-) Die Beamtin wieder. Sie wollte aber kein Date mit mir, sondern teilte mir mit, dass man sie nochmal aufgeklärt hätte (was ja gut ist) und die Schwalbe würde dem Bezirksamt überführt. Die würden es dann versteigern (na sicher!). Aber ich könne mich ja gerne ans Bezirksamt wenden und dort mal nachfragen...

    Fazit: Mehr werde ich nicht investieren.

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    na im bezirksamt nochmal nachfragen tut doch nu nichts mehr!
    Mach das doch noch!

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von Knorz Beitrag anzeigen
    na im bezirksamt nochmal nachfragen tut doch nu nichts mehr!
    Mach das doch noch!
    Hallo Knorz. Ja, das mache ich nochmal.
    Gruß.
    auskas

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. "Finde" den dritten Gang nicht KR51/1S Baujahr 1970
    Von Falk van Dyk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 08:52
  3. RAL Nummer "Bieberbraun" / "Senfbeige" o
    Von Kub im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 15:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.