+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Reservestellung


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Fred02
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Ludwigshafen a.Rhein
    Beiträge
    176

    Standard

    Hallo Leute,
    Ich habe mal eine Frage zum technischen Verständnis......
    Wie genau funktioniert bei der Schwalbe die Reservestellung?Wo kommt der Sprit für die Reserve her?Ich war bisher der Meinung, der käme aus dem kleinen Plastikröhrchen, das in dem langen Filter im Tankinneren steckt??
    Bitte erklärt mir das mal.......
    Gruß
    FREDDY

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    Hi Fred,

    wenn ichs richtig weiss, dann so:

    Das kleine Röhrchen im Filter des Benzinhahns ist für die Stellung "Benzinhahn offen".
    Direkt am unteren Ende ist ein Loch für die "Reserve".
    Reguliert wird das ganze durch den kleinen Gummi mit 4 Löchern unter dem Benzinhahnhebel und Kanäle die da eingefräst (oder was auch immer) sind.
    Ist zum Beispiel der Gummi im Benzinhahn defekt (zwischen den Löchern gerissen), läuft möglicherweise Sprit über die Reservestellung in den Versager. das heisst, du hast dann keine "Reserve" mehr.

    Wenn du Pech hast ---> schieben bis zur Tanke.

    Ich hoffe, das richtig wiedergegeben zu haben.

    CIAO

    Quacks

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Fred02
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Ludwigshafen a.Rhein
    Beiträge
    176

    Standard

    Hmmm, im Buch "Simson-Roller Schwalbe" wird das Röhrchen aber als "Reserverohr" ausgewiesen, daher habe ich obiges daraus geschlussfolgert.........

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der Sprit im Reserverrohr für die Fahrt bis zur nächsten Tanke ausreicht...

    Das mit der Reserve funktioniert so:
    In der Benzinhahnstellung "offen" wird das Benzin durch das Reserveröhrchen angesaugt. Der Sprit kommt sozusagen aus dem oberen Bereich des Tanks. Irgendwann is da oben aber kein Benzin mehr und das Röhrchen steht in der Luft. Ergo: Kein Sprit mehr.
    Dann dreht man den Benzinhahn in die Stellung "Reserve". Hier wird der Kraftstoff nun duch eine Öffnung direkt am Benzinhahn gefördert. Die Länge des Röhrchens bestimmt also, wie viel Benzin als Reserve im Tank verbleibt, wenn oben nur noch Luft gezogen wird.

    Noch Fragen?

    MfG
    Ralf

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Hallo,
    Hab es auch erst kapiert als ich den Benzinhahn zum ersten Mal
    zerlegt hatte. Ich versuchs mal:

    Im Hahn sind 2 (glaub ich) Öffnungen die vom Tank zum Griff des Hahnes
    gehen. Auf der einen Öffnung ist ein "Plasteschlauch" gesteckt.
    Wenn ich den Benzinhahn nun senkrecht nach unten Stelle leite ich den Sprit über das Plasteröhrchen in den Hahn. Am Grundkörper des Griffes
    ist eine Wölbung die den Sprit über den Schlauch durch den Hahn zum
    Vergaser leitet bis der Füllstand im Tank nicht mehr ausreicht.
    Nun stelle ich den Griff auf 9 Uhr (Reserve) und der restliche Sprit
    der sich unterhalb der Oberkannte des Plasteröhrchens befindet fließt durch die Öffnung "ohne Röhrchen" in den Hahn über die Wölbung im Griffgrundkörper bis zum Vergaser.

    Puh` nun aber einen Applaus, wenns denn richtig war.
    Hab ne Skizze die sich aber nicht einscannen lies.

    Gruß

    DER

    PATER

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Sag ich doch

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Fred02
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Ludwigshafen a.Rhein
    Beiträge
    176

    Standard

    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der Sprit im Reserverrohr für die Fahrt bis zur nächsten Tanke ausreicht...

    Nein, wirklich geglaubt hab ich das nicht, ich konnte mir nur keine andere Möglichkeit vorstellen
    Aber jetzt bin ich schlauer und weiss wie's geht, danke dafür :)
    Gruß
    FREDDY

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    38

    Standard

    Ich habe die Sache immernoch nicht richtig verstanden, oder doch?
    Wenn man den Benzinhahn vom Tankstutzen abschraubt [Lösen der Mutter mit Rechts- (Seite Tankstutzen) und Linksgewinde (Seite Benzinhahn)], kann man einen ca. 5 cm langen Schlauchförmigen Benzinfilter aus dem Tankstutzen rausziehen. In diesem müßte sich ein Plastikröhrchen befinden (Dieses Röhrchen fehlt bei mir übrigens.). Wo kommt das untere Ende dieses Röhrchens hin? In eines der beiden Löcher, sich in dem Flansch des Benzinhahnes befinden, der mit dem Stutzen am Tank veschraubt wird? Gehören außer der Rechts-Linksgewindemutter, dem Benzinfilterschlauch, dem Plasteröhrchen und der Dichtung zwischen Benzinfilterschlauch und Tankstutzen sonst noch irgendwelche Teile da hin?

    ratloser Martini

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Keine weiteren Teile, das Röhrchen kommt in eines der beiden Löcher, dreh den Hahn auf Normal offen und puste unten in den Auslauf rein, in das Loch wo es rauspfeift kommt das Röhrchen.

    mfg gert

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    24

    Standard

    ich hab sonen anderen Benzinhahn mit nem plaste tstückgriff



    in welche richtung muss ich da drehen um normal zu fahren und in welche damit reserve ist? im oder gegen den uhrzeigersinn??


    Greetz Henry

  11. #11
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Ausprobieren:

    Ins Röhrchen pusten - Luft kommt am anderen Ende nicht raus = Benzinhahn zu.

    Ins Röhrchen pusten - Luft kommt am anderen Ende raus = Benzinhahn offen.

    Frage dann Normal oder Reserve?

    Ins Röhrchen pusten - Luft kommt am anderen Ende raus, jetzt aber das Ende (zum Vergaser hin) zuhalten.

    Kommt jetzt keine Luft mehr nirgendwo = Normale Stellung,
    Kommt jetzt Luft aus dem Loch direkt am Hahn = Reservestellung.

    So könnte das gehen ...



  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    24

    Standard

    ich bekomm aber leider meinen kopf net in den tank

  13. #13
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Argl, das ist ein Argument.

    weitgehend leerfahren, Schlauch am Vergaser abziehen, Kanister nehmen und laufen lassen, bis nix mehr kommt. Dann die weitere Stellung ausprobieren. Kommt dann nix mehr, war es bereits Reserve. Sprit zurückkippen.

    Normalerweise ist die Folge aber: Zu -> Normal -> Reserve. Da würde ich mich eigentlich drauf verlassen. Aber sicher ist sicher - besser mal testen.

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    24

    Standard

    das problem bei dem ding ist, mittelstellung ist zu und dann kann man ihn um 90 Grad im uhrzeigersinn drehen und um 90Grad gegen den Uhrzeigersinn.

  15. #15
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Also doch mit nem Kanister ausprobieren

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von ivanhoe
    Registriert seit
    05.05.2004
    Beiträge
    525

    Standard

    Also ich habe mal einen Schwalbinisten aufgegabelt, bei dem eben dieses Röhrchen fehlte. Der ist 240 km gefahren und hat sich gewundert, daß der Tank schon leer ist . Dann hat er auf Reserve umgestellt und da kam auch nix mehr.

    Wer über Land mit der Schwalbe unterwegs ist und dabei nicht genau weiß, wie weit er mit dem Reservesprit (ca. 0,8 l) noch kommt, dem kann ich dringend anraten, eine Pulle Sprit (evtl. ausrangierte Öldose) einstecken zu haben. Wegen Spritmangels liegenzubleiben ist eine Erfahrung, auf die ich in Zukunft gern verzichte

    Gruß
    Hendrik

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 09:37

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.