+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Rettung der MZ-Werke


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard Rettung der MZ-Werke

    Hi,

    gerade auf SPON gelesen, MZ soll eventuell gerettet werden:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...644336,00.html

    Waere doch schoen, wenn das klappen wuerde. Ist einfach zu sehr eine Tradtionsmarke um das man die so einfach untergehen lassen sollte.


    Adrian

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Was wäre da schön? Wie die deutsche Traditionsmarke Kreidler und Sachs die jetzt Chinaböller bauen?
    Es würde zwar Arbeitsplätze schaffen aber auch gleichzeitig den Ruf von MZ ruinieren. Dann würde ich doch lieber, so schlimm es auch ist, das Buch zumachen und auf eine weiterhin gute Ersatzteilversorgung hoffen.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    bemüh mal die suche über das thema gibts schon einen thread

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard Re: Rettung der MZ-Werke

    Zitat Zitat von adrian82
    Hi,

    gerade auf SPON gelesen, MZ soll eventuell gerettet werden:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...644336,00.html

    Waere doch schoen, wenn das klappen wuerde. Ist einfach zu sehr eine Tradtionsmarke um das man die so einfach untergehen lassen sollte.


    Adrian
    Hast du Sommerschlaf gehalten? Da sind die schon einige Zeit bei.
    Auf einen Hersteller mehr oder weniger kommst es doch auch nich mehr drauf an.

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Genau, ist doch egal ob die Marke MZ weiterlebt oder nicht. Bei den Arbeitsplätzen sieht es aber anders aus...

    Es gibt durchaus aktuelle Motorradmarken, die sehr interessante Modelle machen, so ähnlich wie MZ damals. Z.B. Hyosung.

    mfg

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von bpshop99
    Es gibt durchaus aktuelle Motorradmarken, die sehr interessante Modelle machen, so ähnlich wie MZ damals. Z.B. Hyosung.
    Ein gewagter Vergleich. Deren Produkte sind seelenlos und unvollendet zugleich.

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred
    Zitat Zitat von bpshop99
    Es gibt durchaus aktuelle Motorradmarken, die sehr interessante Modelle machen, so ähnlich wie MZ damals. Z.B. Hyosung.
    Ein gewagter Vergleich. Deren Produkte sind seelenlos und unvollendet zugleich.
    MZ und Hyosung sind absolut unvergleichbar! MZ ist mir mich mit dem Produktionende der Vorwendemodelle gestorben! Auferstehen wird MZ also nie mehr! X(
    Genauso wie die ollen Simson-Nachwende-Plastig-Pseudo-Karren! Nicht mehr das, was es mal war....

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    172

    Standard

    ach was China ist die Zukunft. Endlich weniger deutschtümmelei

  9. #9
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von bpshop99
    ist doch egal ob die Marke MZ weiterlebt

    mfg
    der meinung bin ich nicht.
    man sollte nur nicht versuchen mit neuen motorrädern den markt zu erobern. das versuchen schon genug andere.
    es wäre besser, wenn man sich gedanken um die ersatzteilversorgung machen würde. und zwar nicht mit nicht passenden billignachbauten. das bekommt man auch schon an allen ecken hinterhergeschmissen.

    qualitativ hochwertige neuanfertigungen. oder auch nachbauten in kleinen serien. sich einen namen machen mit dem slogan : es gibt nichts was es nicht zu beschaffen oder anzufertigen ist.

    gerade teile von den ganz alten maschinen gibt es doch so gut wie nicht mehr. warum findet sich keiner der da was macht.
    ja sicher, die leute wollen alles für kleines geld, aber das ist dann nicht das klientel.
    wer gute ersatzteile will, zahlt auch entsprechende preise.

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred
    Ein gewagter Vergleich. Deren Produkte sind seelenlos und unvollendet zugleich.
    In Ostdeutschland wären die Leute auch lieber mit BMW's oder Zündapp's herumgefahren, es gab aber nur Simson und MZ. Darin liegt der Reiz dieser Marken. Deswegen sind diese Modelle heute Kult.

    Deswegen auch mein Vergleich.

    mfg

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Heute kann man Hyosung fahren, muß es aber nicht, da es genug Alternativen gibt.
    Die Geschichte von MZ ist dagegen einmalig und nur schwer zu vergleichen.

  12. #12
    Moderator Simsonfreund
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.568

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc
    und zwar nicht mit nicht passenden billignachbauten. das bekommt man auch schon an allen ecken hinterhergeschmissen.

    gerade teile von den ganz alten maschinen gibt es doch so gut wie nicht mehr. .
    Kuck dich doch mal im MZ Forum um, über welche Preise da geheult wird für Originalteile, bei Neuteilen sowieso. Der Markt ist da noch nicht da, abgesehen davon das es alle Teile für MZ noch in genügender Anzahl auch die nächsten Jahre noch geben wird, Ebay, Teilemärkte....

    MZ Fahrer sind doch verwöhnt von den Teilepreisen und der Verfügbarkeit--nur wird das keiner zugeben. Das Klientel was auch mal ein paar (!) hunderter oder auch mal 1000 Euro für Teile (!) ausgibt, gibt es da (noch?) nicht. Wird es auch nicht, solange es Massenware ist.

    Nein, dass (auf Ostalgie/Retro zu setzen) ist der falsche Weg, einige dutzend Mitarbeiter zu beschäftigen und eine erfolgreiche Firma aufzubauen.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @TALOON,

    ich glaube, ich weiß was du meinst.
    Ich gehöre auch zu denen die da rumheulen, bei den eigentlich doch humanen Preisen im vergleich zu anderen Dingen.
    Wobei auch ich mitlerweile kapiert habe, dass wer billig kauft 2mal kauft. Und das, was man was nicht kann, machen lassen soll und die "paar Euros" investieren muss.


    Das Klientel was auch mal ein paar (!) hunderter oder auch mal 1000 Euro für Teile (!) ausgibt, gibt es da (noch?) nicht. Wird es auch nicht, solange es Massenware ist.
    Das dauert noch ne Weile!

    Gruß
    Quacks

  14. #14
    Moderator Simsonfreund
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.568

    Standard

    hallo jan,
    damit meine ich nicht mal kettenkrad--da spinnen sie eh. heulen ist vielleicht auch bissel hart, aber manchmal kommts mir so vor. da hilft es evtl, sich zu fragen: "was kostet es mich an zeit und geld das teil selbst herzustellen? ist der preis evtl. doch gerechtfertigt?"

    ich meine oldtimer vor45 generell. versuche mal, eine BMW R2 aufzubauen. such mal ewig nach dem gashebel. oder ne alte nsu, oder....mit 100 euro fangen die meisten sachen da erst an.

    und bei mz bekommst du dafür zb schon rahmen mit papieren usw.

    ersatzteile lohnen sich (noch) nicht. nicht für ne firma die NUR davon leben soll.


    mfg

  15. #15
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von TALOON
    ersatzteile lohnen sich (noch) nicht. nicht für ne firma die NUR davon leben soll.


    mfg
    ich meine ja nicht nur mz, sondern die generelle anfertigung von nachbauteilen in entsprechender qualität.
    wenn ich zum bsp ein teil bräuchte welches es nirgends mehr zu finden gibt. was soll ich tun ?? selber bauen ?? meine möglichkeiten sind aber beschränkt.
    zu einer schlosserei gehen die von der materie mit der ich mich befasse keine ahnung hat ???. das würde bedeuten, das ich mir für ein teil die zeichnung besorgen müsste, denen erklären müsste was es werden soll und anschließend feststellen das es doch nicht passt. also brauche ich für sowas einen kompetenten ansprechpartner dem ich sagen kann .......dies und jenes teil brauch ich, bau mal. dieser jemand weiß was ich will und hat natürlich die entsprechenden zeichnungen bzw. weiß wo er sie herbekommt.

    hier wäre der name mz ein markenzeichen welches man mit fahrzeugen in verbindung bringt und auf dem markt bereits bekannt ist. mit dem namen im hintergrund wäre es leichter als wenn es heißen würde........kalle moppenprinz baut ersatzteile. kennt keine sau.

    das man mit mz ersatzteilen nicht leben kann ist mir schon klar. aber gibt es nur mz motorräder die alt und erhaltenswert sind sind ????

    neue motorräder von mz kaufen ??????? ich weiß nicht ob das was wird. ich zweifle stark. dafür ist der markt zu groß.

  16. #16
    Moderator Simsonfreund
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.568

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc
    ich meine ja nicht nur mz, sondern die generelle anfertigung von nachbauteilen in entsprechender qualität.
    .
    Und wo sollen die die ganzen Zeichnungen und Vorlagen für X Firmen herbekommen? Macht keinen Sinn, die Firma muß sich spezialisieren--zb nur BMW oder so.

    Zitat Zitat von y5bc
    wenn ich zum bsp ein teil bräuchte welches es nirgends mehr zu finden gibt. was soll ich tun ?? selber bauen ?? meine möglichkeiten sind aber beschränkt.
    zu einer schlosserei gehen die von der materie mit der ich mich befasse keine ahnung hat ???. das würde bedeuten, das ich mir für ein teil die zeichnung besorgen müsste, denen erklären müsste was es werden soll und anschließend feststellen das es doch nicht passt. also brauche ich für sowas einen kompetenten ansprechpartner dem ich sagen kann .......
    .
    Hahaha, du hast es begriffen--GENAU so geht das bei den älteren Spielzeugen!
    Ich zeichne die Sachen in 3D, fertige (drehen, fräsen) sie auf eigenen Maschinen selber bei kleineren sachen oder gebe die Arbeiten weiter, zb bei Blechen Lasern--die .DWG/DXF fertige ich natürlich an.

    Restaurieren richtiger Sachen ist nicht weggeben von Teilen und/oder Neuteile kaufen, sondern sich mit der Materie befassen.

    EXTREMBEISPIEL: ein Bekannter baut ein SDKFZ 250 auf, der „Kernschrott“, den er in Teilen gekauft hat, hat bisher rund 80.000 Euro gekostet. Den 5m langen Rahmen hat er nur in Teilen bekommen, aus der Ukraine, Holland und Ungarn. Es gibt 6 fahrbereite in Deutschland, noch ein…zwei im Aufbau—dort hat er den Rahmen 3D per Laser vermessen lassen um seinen dann mit Reproteilen aus Tschechien und selber gebauten Teilen wieder gerade hinzubekommen. Er muß exakt stimmen, sonst laufen die Ketten nicht sauber.

    Kompetent mußt du selber sein! Bei den interessanten Sachen—das wirst du noch lernen denn auch du wirst dich weiter entwickeln und irgendwann was richtiges altes wollen—kannst du dich nur auf dich verlassen. Jeder versucht da nur dein Bestes zu wollen (Geld)—die Qualität musst DU beurteilen können. Originalteile sind da dann teilweise wirklich nicht mehr aufzutreiben. Eine Getriebewelle vom Kettenkrad habe ich 4 Jahre lang gesucht, die unteren Schwinghebel der Parallelogrammgabel suche ich seit über 5 Jahren…

    Zitat Zitat von y5bc
    hier wäre der name mz ein markenzeichen welches man mit fahrzeugen in verbindung bringt und auf dem markt bereits bekannt ist. mit dem namen im hintergrund wäre es leichter als wenn es heißen würde........kalle moppenprinz baut ersatzteile. kennt keine sau.
    Hör dich dochmal um—nicht im simson oder MZ forum bei den „Ewiggestriegen“. Was für einen „Namen“ hat denn MZ? Hm? Eben—nicht den besten, genau DESWEGEN sind sie doch pleite.

    Es geht da nicht darum ob verdient oder nicht—das ist heutzutage egal.

    Zitat Zitat von y5bc
    das man mit mz ersatzteilen nicht leben kann ist mir schon klar. aber gibt es nur mz motorräder die alt und erhaltenswert sind sind ????
    .
    Nö, als Gebrauchtmoped habe ich auch eine Polizei-Skorpion. 2011 werde ich dann—nach 4 Jahren 660er fahren, davor 4 Jahre 500er fahren—mir eine 1000er MZ holen.

    Und glaub mir, ich erhalte einige MZ…


    Zitat Zitat von y5bc
    neue motorräder von mz kaufen ??????? ich weiß nicht ob das was wird. ich zweifle stark. dafür ist der markt zu groß.
    Stimmt

    Ich kaufe aber auch keine neue BMW für 11k. Lieber was gebrauchtes + einen Oldtimer fürs gleiche Geld. Ich bin aber auch nicht normal und damit kein Maßstab…

    Bitte nicht angegriffen fühlen—ist nur meine Sicht der Dinge „Oldtimer“ und „MZ-wie geht’s weiter?“.

    mfg

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 02:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.