+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Riss im Tank?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    Fankfurt am Main
    Beiträge
    36

    Standard Riss im Tank?

    Hallo,
    Hab mir vorgestern eine Schwalbe kr51/1 gekauft.
    Gestern habe ich sie villgetankt. Danach ist mir nach kurzem Abstellen (ca.5min) ein Feleck unter ihr aufgefallen... An der untéren linken Halterung habe ich es dann auch tropfen sehen.
    Jetzt habe ich den Tank ausgebaut Benzin abgelassen und Wasser rein gelassen um zu schauen wo es den jetzt genau raus kommt... Nüschte -.- es ist jetzt selbst nach längerem warten nichts zu sehen kein Tropfen alles trocken. Woran kann das liegen? Vielleicht wegen dem Dichterunterschied von Benzin und Wasser oder an i-einem Spannungsunterschied bei eingebauten und ausgebauten Tank?
    grüße

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Am wahrscheinlichsten an einem undichten Schwimmernadelventil, falsch eingestellten oder defektem Schwimmer. Der Benzinhahn sollte auch dicht sein und beim abstellen geschlossen werden.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    Fankfurt am Main
    Beiträge
    36

    Standard

    Tut mir leid vielleicht hab ich mich nicht verständlich ausgedrückt. Es hat an der untern linken Halterung des Tanks getropft. Das kann ja dann weniger am Vergaser liegen. sry

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Das Leck muss nicht dort sein, wo es tropft. Oft ist es an der oberen Lasche, die Tropfen laufen dann am Blech bis zum tiefsten Punkt und tropfen da erst runter.
    Wasser in den Tank ist im Übrigen ein ziemlich bescheidene Idee.

    Peter

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Dann könnte es auch der Benzinhahn selbst sein. Mit etwas Pech hast du wirklich einen Riß im Tank oder die Schweißnaht ist irgendwo undicht geworden. Evtl verstopfen auch gerade ein paar Rostpartikel die Undichtigkeit.
    Wenn dein Tank keine äußeren Beschädigungen hat, könnte dir eine Beschichtung nochmal helfen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    @H.J.
    wenn er es an der LASCHE DES TANKES tropfen sieht, ist es auch nicht der Vergaser der da tropft!!! Der Gaser sitzt unterhalb des Tankes, es ist schier unmöglich....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    @ Gonzzo
    -> Das ist mir auch klar, aber was stand doch gleich wieder im ERSTEN Post des TE?
    -> "ein Feleck unter ihr aufgefallen... An der untéren linken Halterung habe ich es dann auch tropfen sehen."
    Was fällt dir bei genau DIESER Beschreibung als erstes ein, wenn er vom Tankausbau erst danach schreibt? ;-)
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  8. #8
    Tankentroster Avatar von lars l.
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    224

    Standard

    Fakt ist ja, dass irgendwo Sprit raus kommt.

    Ich würde so vorgehen. Das Wasser schnell raus aus dem Tank. Dann das ganze ordentlich mit Spiritus ausspülen und den Tank auch von außen Putzen.

    Dann würde ich den Tank mit Mehl bestäuben und wieder mit Benzin oder einer anderen Flüssigkeit (mit ähnlicher Dichte wie Benzin) füllen und schauen wo es raus kommt.

    Ich könnte mir auch gut vorstellen, das es nicht der Tank ist, sondern die Verschraubung mit dem Benzinhahn.

    Viel Glück beim Suchen

    Lars

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Talimyaro
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Bad Homburg / Darmstadt
    Beiträge
    411

    Standard

    Auch mein Schwalbe Tank ist undicht... zwar nur minimal und noch kann ich damit leben, aber er ist es.
    Wenn es dir wie mir geht, dann gibt es einen Haarriss an der Schweißnaht die die Befestigungslaschen fixieren. Mit Wasser wirst du diesen Riss wohl kaum finden können, da ungefähr alle 30 Minuten oder so ein Tropfen kommt.

    Eine gute Möglichkeit Risse in Tanks zu finden ist die Tanköffnung mit der flachen Hand abzudecken/-dichten und durch einen neuen (sonst nich' lecker!) Benzinschlauch Luft in den leeren Tank zu blasen. Hältst du den ganzen Tank dann so unter Wasser (oder eine andere Flüssigkeit, da Wasser wie schon mehrfach erwähnt gerade beim Tank sehr schnell zu Rostansatz führen kann) steigen an der Stelle des Risses Bläschen auf.
    Kannst du ungefähr abschätzen wo der Riss ist (bzw. hast du eine Vermutung) so kannst du die selbe Methode auch anwenden aber Seifenlauge auf die Stelle geben... Ganz nach dem Motto: Wo Seifenblasen entstehen da ist ein Loch!

    Mit dieser Methode habe ich den eigentlich unsichtbaren Riss im Habichttank gefunden!

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Talimyaro Beitrag anzeigen
    Hältst du den ganzen Tank dann so unter Wasser (oder eine andere Flüssigkeit)...
    Das wäre dann was?? Eine Wanne voll E10, ein Eimer Kaltreiniger?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  11. #11
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wenn man davon ausgeht dass der Tank grob 6 Liter fasst, also ein Außenvolumen von 6,5 oder vielleicht sogar 7 Litern hat, wäre es in einem 10l-Eimer schon mit 2-3 Litern Sprit getan.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Meinst Du das jetzt wirklich so richtig ernsthaft???
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Liebe Leute,

    leckagesuche geht auch einfacher.
    Tank entlehren. Deckel draufschrauben. Etwas längeren Benzinschlauch auf Benzinhahn stecken, und Benzinhahn öffnen. Den Tank nun in einem mit Wasser gefüllten Behälter reindrücken, dabei das berümte Entlüftungslöchlein zuhalten, und nun Luft in den Schlauch reinblasen, oder Pumpen.

    Dort wo nun die Luftblasen rauskommen ist das Leck! Ist doch ganz einfach oder nicht?

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Das hat doch Talymiaro nicht anders beschrieben, lieber Peter!
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Weil ich kurz abgelenkt war, habe ich das doch glatt übersehen!

    Na ja, manchmal hält doppelt gemoppelt noch besser!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Weil ich kurz abgelenkt war, habe ich das doch glatt übersehen!
    Aber, aber!
    Frau Restauratorin wird doch wohl nicht nach Leckagen gesucht haben??




    sorry.....
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Riss im Motorblock
    Von Gernot im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 22:46
  2. riss im tank
    Von Luc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 17:43
  3. Riss am Gewindeansatz vom neuen Tank
    Von a im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 22:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.