+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Tacho defekt


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Sputnik
    Registriert seit
    10.11.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    193

    Standard Tacho defekt

    Hey,
    Mal ne kleine Frage: Ich hatte bei der /1 Schwalbe den Motorgehäusedeckel abgemacht, um die Zündung einzustellen. Nachdem ich ihn wieder montiert hatte, ging der Tacho nicht mehr. Die Tachowelle scheint in Ordnung zu sein. Die Metallfähnchen, die ineinanergreifen, sind auch beide noch dran. Haben zwar schon deutliche Einkerbungen aber sehen sonst soweit ok aus. Ich kapier nicht wieso der Tacho trotzdem nicht mehr geht (km-Zählwerk auch nicht). Ich hatte da schon öfter rumgeschraubt und bisher ging der Tacho danach immer einwandfrei. Woran könnte es liegen? Danke schonmal für tips.

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.986

    Standard

    Hallo Sputnik,

    Hast du mal die Welle am Motor abgeschraubt und geschaut ob sich der Tacho beregt wenn du mit der Hand an der Welle drehst? Wenn das der Fall ist Dann machst du die Gegenprobe.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Man kann auch, wenn man gerade die Tachowelle abgeschraubt hat, einen kleine Schraubendreher o.ä. von oben in den Antrieb stecken und schauen, ob der sich dreht, wenn man am Hinterrad dreht.

    Peter

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.986

    Standard

    @Peter das hatte ich ungefähr mit "Gegenprobe" gemeint.
    Man könnte auch ein Streichholz unten in die Wellenaufnahme am Tacho stechen und da durch drehen feststellen ob der Tacho ausschlägt.

    @Sputnik Hast du die Welle vielleicht gedreht und sozusagen "verkehrt herum" eingebaut hast?
    Das hatte ich mal, da war ein wellenende so Rund das es nicht mehr richtig griff.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ist das Antriebsblech verbogen ?
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Sputnik
    Registriert seit
    10.11.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    193

    Standard

    ok danke, probiere das morgen mal aus. Wie "gedreht", hat die Welle zwei unterschiedliche Enden?

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Ja, eins ist oben, das andere unten.
    Es kann schon passieren, das die sich unterschiedlich schnell vom Vierkant- zum Kreisquerschnitt abnutzen.

    Peter

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.986

    Standard

    Eigentlich hat die Welle keine zwei unterschiedlichen Enden. Bei mir war aber das ende Am Motor ca. 3mm komplett rund. Dadurch hat der Tachoantrieb nichtmehr gegriffen. Also habe ich die Welle herumgedreht und das runde Ende in den Tacho gesteckt. Der hat da erstaunlicherweise gegriffen und so hab ich die Welle noch ein dreiviertel Jahr erhalten können, bevor endgültig schluss war.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Sputnik
    Registriert seit
    10.11.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    193

    Standard

    achso war das gemeint, alles klar

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.05.2015
    Beiträge
    36

    Standard

    Hab auch so ein Problem. Mein Tacho rührt sich keinen Millimeter. Die Welle dreht sich, aber die Nadel bleibt reglos. Habe den Tacho (an dem eine S51 verbaut war) erst neulich gekauft. Der Verkäufer meinte, der Tacho sei neu (so sieht er eigentlich auch aus) und es würde nur das kleine Plastikteil am Ritzel fehlen. Das habe ich jetzt ersetzt. Aber es tut sich nichts an der Nadel. Der vierkantige Stift der Welle greift im Tacho auch gefühlt ins Leere.
    Zur Frage: Muss ich nun davon ausgehen, dass der Tacho im Aa..austauschwürdigen Zustand ist und einen neuen (noch neueren) kaufen, oder kann noch was falsch verbaut sein. Bevor ich ihn wegwerfe hebel ich das Teil mal auf und schau ihn mir mal von innen an. Möchte es aber nicht machen, bevor ich sicher bin, dass er kaputt ist.
    Danke

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.986

    Standard

    Hi.

    Ich würd für den Anfang mal den Streichholztest machen, wenn der Tacho dabei funktioniert wie weiter oben geschrieben die Welle mal umdrehen und dann evtl. die Welle tauschen.



    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    02.11.2013
    Ort
    KIB
    Beiträge
    126

    Standard

    Ja, der Streichholztest ist gut gemeint. Wird aber nicht das Ergebnis eindeutig anzeigen. Wenn der Hohlvierkant im Seitendeckel ausgelutscht ist (passiert nach den Jahrzehnten nun mal) , ist es wohl besser, das mit der Welle zu testen. Dabei am anderen Ende den Vierkant mit der Hand festhalten. Dann merkt man, ob die Welle sich mitdreht oder stehen bleibt. Ein reingesteckter Streichholz wird sich mitdrehen, weil er am Öl/Fett kleben bleibt.
    Eine andere Mögkichkeit für die Nichtfunktion besteht noch darin, daß beim montieren des Seitendeckels die beiden Mitnehmerbleche gegeneinandergedrückt und sich verbogen haben. Dann dreht der Blechwinkel am Kettenritzel in der Luft oder hakt ab und zu am Gegenstück. In diesem Fall zappelt die Tachonadel ab und zu.
    Der Tacho kann jedenfals nicht seinen Geist aufgeben, nur weil du den Seitendeckel ab hattest.
    Sieh dir die ganze Schweinerei noch einmal gründlich an. Wirst schon die Macke finden.
    Wenn Alles wieder seinen Sozialismich geht, kannst du hier ruhig Vollzug melden. Die Simsongemeinde ist dann wieder zufrieden.
    Geändert von orakel (03.12.2015 um 20:54 Uhr)

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.05.2015
    Beiträge
    36

    Standard

    Hallo Orakel, danke für die guten Tipps! Ich bin bisher nicht dazu gekommen. Sobald ich es wie ihr beschrieben habt geprüft habe, melde ich mich auf jeden Fall! Danke und Gruß!

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.986

    Standard

    Hi Orakel.

    Das streichholz nicht unten in den Antrieb, sondern in den Tacho stecken und dann dran drehen. Damit testet man ob der Tacho noch geht und darum gings mooschd ja erstmal.



    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.05.2015
    Beiträge
    36

    Standard

    Hallo Matze! Jetzt bin ich extra schnell in die Garage gegangen und hab den Tacho geholt, wollte wissen ob es mit dem Streichholz klappt.. und was soll ich sagen, es klappt!
    Bedeutet es liegt an der Welle. Die ist auch ziemlich rund. Ich probier mal demnächst ob das Umdrehen was bringt, ansonsten besorg ich mir ne neue. Nen neuen Tacho brauch ich jedenfalls nicht, denke ich! :)

    Danke!
    Geändert von mooschd (04.12.2015 um 10:35 Uhr)

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    @ mooschd:
    Falls du dir eine neue Tachowelle kaufst, tue die selbst den Gefallen und gebe etwas mehr Geld dafür aus. Die billigen Dinger sind nämlich an den Enden nicht gehärtet und werden schneller rund, als du die einbauen kannst..., teilweise sind die Vierkant-Enden auch von Beginn an so unpassig, dass die übergnaddeln, bevor dein Tacho überhaupt gezuckt hat.

    Gruß
    Carl

    Edit: Ich habe an meiner S51 diese Tachowelle verbaut. Ist zwar etwas länger als original, aber von guter Qualität.
    Geändert von Sturmkraehe (04.12.2015 um 08:30 Uhr) Grund: Edit sagt: wer suchtet, der schwindet.
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tacho defekt bei KR51
    Von BenniKay im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 17:21
  2. Tacho defekt
    Von Luddi19 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 20:30
  3. Tacho defekt
    Von Luddi19 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.03.2006, 18:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.