+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Tank Schwalbe... mal wieder undicht...


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard Tank Schwalbe... mal wieder undicht...

    Hey,

    ich habe mal eine kurze Frage: Ich brauche einen neuen Tank für meine Schwalbe, da der (nachbau) Tank mal wieder ein leck hat. er hat jetzt zwar 2,5 Jahre gehalten, nun ist er aber hin.

    Nun bin ich auf der Suche nach einem Originalen Tank, habe aber gerade gelesen, dass sich die neuen MZA Tanks verändert haben und die Laschen anders befestigt werden - also stabiler.

    Sind die neuen Tanks nun wirklich besser geworden oder sollte ich doch weiter nach einem Originalen schauen?

    Gruß und Dank für Antworten!!

    Pfannkuchen


    EDIT: kurzer Anhang: woran erkenne ich auf Fotos ob es ein Nachbau oder Original ist? Was sind die Unterschiede?

  2. #2

    Registriert seit
    02.03.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3

    Standard

    Moin pfannkuchen,

    ich schlag mich auch grade mit dem Problem rum. Meinem Originaltank hat's die rechte Lasche abgeschlagen und er ist da undicht geworden. Ich werd's zwar auf jeden Fall versuchen ihn zu reparieren, hab auch nen richtig guten Schweisser an der Hand, aber der wohnt 650km weit weg. Also muss erstmal ein Nachbautank her.
    So wie ich das jetzt überblicke sind bei den Nachbautanks von MZA die Laschen jeweils nochmals auf ein Blech geschweißt, das wiederum an den Tank geschweißt wird. Bei den Originaltanks sind die direkt an den Tank geschweißt.
    Soweit ich das jetzt recherchiert habe wurde das bei der neuen Serie beibehalten. Es wurden nur die Laschen abgeändert, damit der Tank endlich vernünftig passt und der Benzinhahn nicht mehr am Panzer schleift.
    Mein neuer Tank ist grade unterwegs uns soll heute kommen, ich werde dann mal aus erster Hand berichten, ob die jetzt was taugen.

    Beste Grüße aus Hamburg,
    Nick

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    Irgendwie ist mir das Nachbautank-Thema zu heiss... ich habe mir gestern Abend einen Gebrauchten originalen Tank gekauft. 12€ Kleinanzeigen und ganz guter Zustand. Jetzt noch 2k Lack und Rostentferner und gut ist...


    Grüße,

    Pfannkuchen

  4. #4
    Flugschüler Avatar von meskalin666
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Halle an der Saale
    Beiträge
    381

    Standard

    Ich hatte ähnliches, nach meiner Beobachtung sitzen die Nachbautanks nicht richtig, bei allen, die ich mir kaufte hat der Tank in der oberen Halterung, trotz passendem Gummi gewackelt, so die Theorie, dass durch diese Bewegung die unteren Laschen mehr als gut belastet werden und die Undichtigkeit dort beginnt, zumindestens war es bei mir so... Lösung: entweder zum alten rostigen greifen oder die obere Lasche vorsichtig etwas nach unter biegen, danach hat er bei mir nicht mehr gewackelt. Zusätzlich hab ich zwischen Panzer und Tank ein kleines Stückchen Schaumgummi!

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Der ungaue Sitz des Tanks kann es sein, oder ein unpassender Stahl. Ich fürchte fast letzteres.

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.467

    Standard

    Ich hab mir beim neuen Nachbautank auch gedacht, vielleicht wär es besser ihn von Anfang an mit Spanngurten an den Rahmen zu strapsen. Oder so

    Von der Passform her sitzt er aber gut, Gewinde gut, Deckelbereich gut. Muss nur noch halten. Über die hintere Lasche habe ich nach pro/contra wackelig lassen Brainstorming mit Sturmkrähe einen breiten alten Gummiring gezogen, da bewegt sich nichts mehr.

    Oh hab nochn Bild von den vorderen Laschen gefunden, jedenfalls so ne unscharfe Ahnung davon:

    Geändert von ElGonzales (26.05.2016 um 17:18 Uhr) Grund: pixxx
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    430

    Standard

    Ich sehe grad... ...ich hab mich auch hier im Forum schonmal wegen dem gleichen Thema gemeldet: AKF Tank VS. Original Tank

    Naja, irgendwie verfolgt mich das Problem. Ich glaube es ist bei mir der 4. oder 5. Nachbautank der undicht ist. 2 Originale haben bis zu letzt gehalten (jedenfalls bis zum (nicht selbst verschuldeten) Unfall...

    Gruß

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Dem Vernehmen nach gibt es bei einigen Händlern mittlerweile neue Tanks "nach Originalzeichnung". Die sollen qualitativ ganz brauchbar sein.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #9
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Ich habe noch einen abzugeben... Mit Benzinhahn...

  10. #10

    Registriert seit
    02.03.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3

    Standard

    Ich hatte mir einen der neueren Nachbautanks "nach Originalzeichnung" besorgt und jetzt auch verbaut. Er passt auf jeden Fall genau so wie der Originale, es klappert nichts und auch das Material macht einen guten Eindruck, wenn auch wohl nicht ganz so dick wie das Original. Klingt zumindest heller, wenn man dagegen klopft.
    Wie lange er hält werde ich jetzt sehen, falls er undicht wird werde ich hier posten.

  11. #11
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Ich habe noch einen, kann den aber nich wirklich zuordnen, ob der für die /1 oder /2 ist. Mit Hahn...

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zitat Zitat von docralle Beitrag anzeigen
    Ich habe noch einen, kann den aber nich wirklich zuordnen, ob der für die /1 oder /2 ist. Mit Hahn...
    Da gibt es keinen Unterschied.

    Peter

  13. #13
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Oki, wenn bedarf ist, Standort Gera...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe Tank undicht - Hart- oder Weichlöten?
    Von V1rus12 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.11.2015, 08:16
  2. Tank undicht
    Von Hamburger-Habicht im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 22:13
  3. SOS Schwalbe Tank undicht
    Von turboteschi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 15:40
  4. Tank undicht
    Von pritt88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 22:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.